Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

09.06.15 10:45 #1
Neues Thema erstellen

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo,

ich hatte nun schon 3 mal innerhalb 1 woche dass ich früh mit starken kopf-u.nackenschmerzen aufgewacht bin. auf ein schmerzmittel hin wird es zwar gelindert aber geht nicht ganz weg.
was kann da sein ? ausserdem schwindlig, wacklig und missempfindungen.

hat wer eine idee ?

lg pucki

starke Kopf- u.Nackenschmerzen, schwindlig

ullika ist offline
Beiträge: 2.010
Seit: 27.08.13
Zitat von Pucki Beitrag anzeigen
hat wer eine idee ?
Leptospiren, die vermutlich von Lamblien eingeschleppt wurden oder über Haustiere oder über Kontakt mit Frischfleisch (besonders Schweine), das eine schließt das andere nicht aus.

Aber das ist nur meine Theorie.

Schulmedizinisch wüsste ich nicht, wie man Leptospiren im Kopf nachweisen könnte, im Blut kann sie das Immunsystem ja töten.

Dagegen könnte helfen: Wacholderbeeren und Kalmuswurzel kauen, Wermutkraut, Knoblauch, Bärlauch, Koriander, schwarze Ribisel, viel Zitrone und Essig, ...sagt zumindest mein Bioresonanzgerät.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (09.06.15 um 11:49 Uhr)

starke Kopf- u.Nackenschmerzen, schwindlig

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Pucki Beitrag anzeigen

ich hatte nun schon 3 mal innerhalb 1 woche dass ich früh mit starken kopf-u.nackenschmerzen aufgewacht bin.
Hallo Pucki,

Könnte es sein, dass Du Verspannungen hast? Eventuell Bandscheibenprobleme in der Halswirbelsäule? Die dann je nach Schlafposition zu Deinen Beschwerden führen könnten?

Wo genau treten die Missempfindungen auf? (Gesicht, Arm, Kopfhaut? etc?)

Der Schwindel könnte von einer Nerveneinklemmung herrühren?

Kennst Du einen guten Craniosacraltherapeuten oder einen guten Physiotherapeuten mit Zusatz: manuelle Behandlung?

Gibt es Hinweise für Dich, was Deinen Zustand verbesser könnte?

(Ich persönlich würde erst mal diese Schiene fahren; ich kenne all deine Symptome von verrutschten Halswirbeln - als das wieder in Ordnung gebracht wurde, verschwanden sie wieder....)

Alles Gute, mondvogel

....In deinem Profil stehen bereits Gründe für Deine momentanen Beschwerden; vielleicht hast Du gerade besonders viel "Stress"....???
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (09.06.15 um 13:32 Uhr)

AW: Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

Pucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo ullika,

wie kommst du auf leptospiren ? nie gehört

hallo mondvogel,

ja habe 2 bandscheibenvorfälle in der hws (aber schon länger) und eine spinalkanalstenose (diese im nov.2014 festgestellt).
es sind bestimmt verspannungen auch dabei, es fühlt sich aber so entzündet an, als ob mir die stirn über die augen klappt.
ausserdem habe ich häufig herzrasen, blutdruckschwankungen und so.
meine missempfindungen sind am stärksten in den beinen. ich spüre die schuhe an mir nicht und bin auch sehr wacklig, heute morgen war ich sehr zittrig in den beinen.

lg pucki

Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

ullika ist offline
Beiträge: 2.010
Seit: 27.08.13
Zitat von Pucki Beitrag anzeigen
hallo ullika,

wie kommst du auf leptospiren ? nie gehört
Bei einigen Bekannten mit ähnlichen Symptomen mittels NLS Bioresonanz getestet, auch bei mir selber, vor allem seit letzten Winter sind anscheinend viele betroffen.
Warum das nicht bekannt ist, weiß ich auch nicht, vermutlich weil sie ähnlich schwer testbar sind wie Borrelien. Was man schwer testen kann, gibt es nicht.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Pucki Beitrag anzeigen
hallo mondvogel,
hallo Pucki - danke für Deine Aufmerksamkeit; Du gehörst zu den wenigen, die mondvogel tatsächlich kleinschreiben...
ja habe 2 bandscheibenvorfälle in der hws (aber schon länger) und eine spinalkanalstenose (diese im nov.2014 festgestellt
dies könnte mit Deinen Symtomen zu tun haben).
es sind bestimmt verspannungen auch dabei, es fühlt sich aber so entzündet an, als ob mir die stirn über die augen klappt.
das kenne ich auch. Dies spräche dafür, dass afferente Nervenstränge betroffen sind. Einklemmungen dieser sensiblen Nervenfasern können (nach meiner Erfahrung) zu höllischen Schmerzen führen(so wie Zahnschmerzen sage ich mal). (...und vielleicht kann durch eine Dauerreizung eine Entzündung entstehen?)
ausserdem habe ich häufig herzrasen, blutdruckschwankungen und so.
das könnte daran liegen, dass Nervenfasern im Halsbereich betroffen sind...
meine missempfindungen sind am stärksten in den beinen. ich spüre die schuhe an mir nicht und bin auch sehr wacklig, heute morgen war ich sehr zittrig in den beinen.
Das spricht weniger für Probleme im Halswirbelbereich - aber dies könnte auch an einer Veränderung des Blutdruckes liegen - oder Ähnlichem....

Hättest Du jemanden, der Dich mal behandeln würde...Craniotherapeut oder Ähnliches?

Wenn dann da nichts zu finden ist, dann könntest Du immer noch die Leptospirenschiene fahren....

....ach jetzt sehe ich gerade, dass Du eh alles kleinschreibst...

ciao und alles Gute, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

AW: Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

Hinweis:
Hier wird über die Hals-Nacken-Problematik geschrieben, und ich finde, sehr gut verständlich:

http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...ml#post1072208

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

ullika ist offline
Beiträge: 2.010
Seit: 27.08.13
Zitat von mondvogel Beitrag anzeigen

Wenn dann da nichts zu finden ist, dann könntest Du immer noch die Leptospirenschiene fahren....
Ein Beispiel für Leptospirose:
http://www.medicalforum.ch/docs/smf/.../smf-01435.pdf

Neben Kopfschmerzen sind auch sehr oft sind die Augen betroffen, Bindehautentzündung, trockene oder tränende Augen, Nackensteifheit, Gelenksentzündungen, Entzündungen verschiedener Nerven, vor allem Gesichtsnerv, Augenbewegungsnerv,...
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Danke Oregano; der Hinweis auf das Vegetativum trifft hier eventuell den Nagel auf den Kopf....
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

AW: Starke Kopf- u. Nackenschmerzen, schwindlig

Daenerys ist offline
Beiträge: 488
Seit: 22.04.14
Könnte auch sein, dass deine Nerven im Nacken etwas eingeklemmt sind. Dass kann schnell mal zu Empfindungsstörungen, Schwindel etc. führen. Da würde ich sicher als erstes mal zu einer Körpertherapeutin gehen (Chiropraktik, Physio, Osteopathie, Kinesiologie etc.). Denn wenn es ein "mechanisches" Problem ist, kann das rasch behoben werden und du musst dir gar nicht erst Sorgen machen, dass es eine komplexe (oder schlimme) Krankheit ist. In den meisten Fällen ist es mechanisch :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht