Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

04.06.15 09:10 #1
Neues Thema erstellen
Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Erst mal schön, dass die Blutwerte in Ordnung sind.

Ich würde an Deiner Stelle noch an der Ernährung rumfeilen....Bitterstoffe (Löwenzahnsalat, oder -tee z.B.) Eventuell warme Leberwickel (solange es draußen so frisch ist) um die Leber zu unterstützen....
Eventeulle könntest Du die (tierischen) Fette durch gute PflanzenÖle erstzen, falls Du das nicht ohnehin schon tust....

Gruß, movo
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

AW: Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallo mowo,

klar ich werde weiterhin meine Ernährung umstellen für mich was das ein warnschuss den ich verstanden habe.
Nur was ich nicht verstehe ist wieso meine Blutwerte in Ordnung oder wie meine Ärtzin sagte Perfekt wenn meine Leber größer ist und mein Stuhlgang nicht normal ist :(.

PS: Welches Schüssler Salz ist das bester für die Leber ? Ich benutze gerade NR.9 D6.

lgJoe

Geändert von JoeHerne (19.06.15 um 17:22 Uhr)

Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.561
Seit: 14.03.07
Zitat von JoeHerne Beitrag anzeigen
Nur was ich nicht verstehe ist wieso meine Blutwerte in Ordnung oder wie meine Ärtzin sagte Perfekt wenn meine Leber größer ist und mein Stuhlgang nicht normal ist :(.

lgJoe
Hallo Joe,

weil der Körper Dir früher anzeigt, dass etwas im Argen liegt, als Deine Blutwerte. Leider sehen die Ärzte bei Sichtung normaler Blutwerte dann keinen Handlungsbedarf mehr.

Es wäre gut ein Augenmerk auf Gallenblase und Leber zu legen; die Stoffwechsel-Vorgänge gehören zusammen.

Kräuter, Homoeopathie oder auch TCM könnten Dir eine Hilfe sein.

Gute Besserung von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Juhu,

hast Du eigentlich auch andere Symtome außer diese Stuhlauffälligkeit?
Und außer den Allergien?

Ich denke da an Blähungen, Aufstoßen, "Bauchdrücken" oder Ähnliches??? Oder was ganz Anderes?

Da Du von einem Problem mit Angst und Depression schriebst, denke ich an die Schilddrüse....Ist die in Ordnung? Wurde die mal getestet? Per Ultraschall angeschaut?

Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallöchen sorry das ich mich so spät melde hier der aktuelle Stand der dinge.

Ich war im krankenhaus vor gut 3 wochen und folgende Diagnose hab ich bekommen.



Mit der Galle ist alles in Ordnung habe eine Fettleber und eine leichte Magenschleimhautentzündung und ich habe eine abgelaufene Bauchspeicheldrüßenentzündung gehabt.

Bei meinen recherchen ist mir aufgefallen das es nur zwei Arten von Entzündungen bei der Bauchspeicheldrüße gibt eine Akute oder eine Chronische welche habe ich gehabt oder habe ich ?

Problematik ist das mein Stuhl immer noch Beige ist und das stechen an der Seite noch da ist aber wesentlich leichter ? Bin ich über den Berg ? Ich weiß es nicht.

lgJoe

AW: Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Hallo Joe, ich würde mal sagen, dass es eine akute Bauchspeichelentzündung war, sonst wäre sie sonst nicht weg. Chronische Krankheiten bleiben ja in der Regel wenn die Schulmedizin an den Reglen sitzt...
Ne Fettleber, kommt eventuell vom Alk nehme ich mal an, aber nicht nur: Verdauungsproblem schaffen ja Abfallprodukte die der Körper entsorgen muss, gerne über die Leber , das macht übrigens auch wieder sogenannte Fuselalkohle .....Die Bauchspeicheldrüse mag Alk auch nicht so gerne, könnte eventuell nen ZUsammenhang geben.
Ne Fructoseunverträglichkeiten kann auch ne Fettleber produzieren.
Ich las mal, es hätten mittlerweile so viele Menschen ne vergrösserte Leber, dass das mittlerweile als normal bei den Ärzten gilt. Naja.. sehr logisch....

Verdauungsprobleme haben viele durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten die nicht erkannt werden, wenn sie nicht klassisch ablaufen.
Klebriger Stuhl entsteht auch gerne durch eine Unverträglichkeit von Gluten, Lactose, Fructose.
Ich kenne das bestens. ..... Durch das Gluten war mein Stuhl eher hell und säuerlich vom Geruch her, durch Fructose wird er dunkel und riecht sehr streng, irgendwie metallisch. Bei Lacotse kenne ich mich nicht so aus . obwohl ich da genetisch auch betroffen sind.
Die Unverträglichkeiten bekommt man durch Auslass selbst heraus oder aber man geht auf eingenes Geheiss in Deutschland mit der KKKarte zum Gastro wegen Fructose, Lactose, Zöliakie.
Er macht dann H2 Atemtests bzgl. Fructose, Lactose. Bluttest wegen Zöliakie mindestens.
Die Milcheiweissunverträglichkeit wird er nicht anschauen, da es da keine anerkannten Tests gibt , das gleiche gilt für die milderer Variante der Glutenunverträglichkeit,die Glutensensivität. Die wird er vermutlich nicht mal erwähnen.....warum auch immer. Ist aber seit Ende 2012 anerkannt.
Die H2 Atemtests funktionieren nicht bei bis zu 25 % der Bevölkerung ,d ie atmen nämlich Methan aus bei Problemen mit Fructose, Lactose.
Ich würde es dennoch versuchen, da es Kassenleistung ist und mit Glück bist Du dann schlauer.

Du kannst auch alles durch Auslass selbst herausbekommen, so habe ich es gemacht und viele andere hier auch.

Probleme mit dem DArm machen übrigens gern Depressionen und andere psych. Geschichten.
Fructose, z.B. bindet Serotonin, daher die Depression. Auch das kenne ich sehr gut.

Alles Gute.
Claudia.

Geändert von bestnews (18.07.15 um 12:23 Uhr)

Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.561
Seit: 14.03.07
Zitat von JoeHerne Beitrag anzeigen



Bei meinen recherchen ist mir aufgefallen das es nur zwei Arten von Entzündungen bei der Bauchspeicheldrüße gibt eine Akute oder eine Chronische welche habe ich gehabt oder habe ich ?

lgJoe
Hallo Joe,

es ist gut, dass Du im Krankenhaus warst.

Sagen wir es mal so, wenn ich persönlich so eine "schwammige" Diagnose der Pankreas erhalten würde und eine für diese Ärzte nicht zu identifizierende Struktur des Pankreasschwanzes besteht mit einem weiterhin echoarmen Areal in dieser, dann müssen weitere Untersuchungen Diagnostiker folgen. Dazu ist der Sitz zu heikel.

Weiterhin schreiben die Ärzte, dass es am "ehesten" einer abgelaufenden Pankreatitis entspricht, dass heisst aber; es ist nicht eindeutig.

Eine Pankreatitis geht normalerweise mit Schmerzen einher, da krabbelst Du die Wand hoch; es kann vielleicht auch weniger schmerzhafte geben, ist aber eher nicht so üblich.

Also alles in allem schwammig.

Was machen denn die Pankreasfunktionswertel Elastase u.s.w.; funktionieren diese einwandfrei?

Also ich würde mich mit diesem MRT und echoarmen Sono und diesen obigen Aussagen nicht sicher fühlen. Hier bedarf es weiterer Aufklärung.

Grüsse von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

AW: Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallo und danke an alle die Geantwortet habe,

ja das finde ich auch sehr merkwürdig das wenn man eine akute Bauchspeicheldrüßenentzündung hat müssen das ja heftige Schmerzen sein die habe ich nicht gehabt und die Ärtze wissen das auch.

Ich werde am 01.09 wieder ins Krankenhaus gehen und da wird wieder ein MRT und eine Sono gemacht eine nachuntersuchung.

Die Blutwerte sind alle in Ordnung gewesen überhaupt keine anzeichen für irgendwas.

Mir geht es auch ganz gut außer eben meinen Gelblichen Stuhl und die Schmerzen an der Seite.

lgJoe

AW: Stuhl gelb-beige, riecht säuerlich; was kann das sein?

JoeHerne ist offline
Themenstarter Beiträge: 162
Seit: 05.05.09
Hallo an alle so ich wollte ein kurzes Update zu meinen Problem machen.

Stuhl ist etwas fester geworden seit des letzten Postes mein Hausarzt hat mir Eubiol zur Darmsanierung gegeben es wirkt ein bisschen, dennoch ist die Farbe immer noch nicht normal Sandig Gelb Hellbraun in etwa.

Die Schmerzen am Oberbauch beziehungsweise am Rücken habe ich immer noch bei Belastung tut es mehr weh könnte auch was Muskoläres sein wenn ich draufdrücke tut es weh.

Letzten Dienstag wurde mir Blut abgenommen zur Kontrolle alles in Ordnung bezüglich der Bauchspeicheldrüße die Werte.

Ab 01.09 geht es wieder ins Krankenhaus zur komplettuntersuchung.

Ich zerbreche mir den ganzen Tag den Kopf und kann mir das alles nicht erklären meine Frau hat die nase voll weil ich immer das gleiche Thema habe was ich auch verstehen kann. Ich bin sowieso ein kleiner Hypochonder und solche Situationen ist wie Benzin ins Feuer werfen :(.

lgJoe


Optionen Suchen


Themenübersicht