Starkes Herzklopfen und schnell ausser Atem

31.05.15 09:15 #1
Neues Thema erstellen

rotchaepl0 ist offline
Beiträge: 53
Seit: 03.01.09
Hallo zusammen

Ich habe da ein eher für mich Beunruhigendes Problem.

Ich spüre seit ca 3 Wochen mein Herz bis zum Hals schlagen und das eigentlich fast ständig auch nachts.
nach einer kleinen Anstrengung wie drei stockwerke Treppen laufen schmerzt der Pulsschlag in meiner Halsarterie. und dazu bin ich auch noch sehr schnell ausser Atem.

Auch verspüre ich einen ständigen leichten Druck auf dem Brustkob.

Ich stehe vor einem Rätsel was ist das und was kann ich dagegen tun.

__________________
Mit freundlichen Grüssen

Rotchaepl0

Starkes Herzklopfen und schnell ausser Atem
Clematis
Zitat von rotchaepl0 Beitrag anzeigen
Ich habe da ein eher für mich Beunruhigendes Problem.
Ich spüre seit ca 3 Wochen mein Herz bis zum Hals schlagen und das eigentlich fast ständig auch nachts.
nach einer kleinen Anstrengung schmerzt der Pulsschlag in meiner Halsarterie. und dazu bin ich auch noch sehr schnell ausser Atem.
Auch verspüre ich einen ständigen leichten Druck auf dem Brustkob.
Hallo Rotchaepl,

mit diesen Symptomen solltest Du umgehend zu Deinem Hausarzt gehen und das abklären lassen - bitte nicht lange herumfackeln. Halsarterien und Herz sollten gründlich untersucht werden. Du bist mit 41 zwar noch relativ jung, hast aber auch einen stressigen Beruf, wie ich Deinem Profil entnehme.

Hier könnte möglicherweise eine Verengung der Halsarterie vorliegen, etwa durch Arteriosklerose. Oder hast Du mal ein Schleudertrauma gehabt, warst kürzlich bei einem Orthopäden, der Dich am Hals eingerenkt hat?

Liegt eine Diagnose vor, kann man Dir hier weiterhelfen und evtl. Mittel benennen, um dem Problem beizukommen.

Liebe Grüße,
Clematis

AW: Starkes Herzklopfen und schnell ausser Atem

rotchaepl0 ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 03.01.09
Danke clematis für deine Antwort.
Wenn ich könnte würde ich sofort zum artzt rennen aber ich habe zwei probleme.
erstens ich muss morgen bei der neuen arbeitstelle anfangen ....
zweitens habe ich die franschisse auf 2500.- und wegen der scheidung muss ich am existenzminimum leben.
Stress habe ich auf der arbeit die letzten 3 monate sehr viel gehabt vorallem mentaller stress wegen des neuen chefs.
Bei einem orthopäden war ich noch nie.
Ich habe aber sehr oft nackenschmerzen mit kopfweh nach dem azfstehen habe nun ein gutes daunenkissen gekauft jetzt ist es besser.
ich werde aber nächste woche zzm artzt gehen aber erst nach der arbeit.

......
__________________
Mit freundlichen Grüssen

Rotchaepl0

Starkes Herzklopfen und schnell ausser Atem
Clematis
Zitat von rotchaepl0 Beitrag anzeigen
Wenn ich könnte würde ich sofort zum artzt rennen aber ich habe zwei probleme.
erstens ich muss morgen bei der neuen arbeitstelle anfangen ....
Ich habe aber sehr oft nackenschmerzen mit kopfweh nach dem azfstehen habe nun ein gutes daunenkissen gekauft jetzt ist es besser.
Hallo Rotchaepl,

verständlich...
Letztgenanntes wirft aber ein ganz neues Licht auf die Symptome: kann es sein, daß der Schmerz von dem Du meinst er käme von der Halsarterie, in Wirklichkeit von der Nackenwirbelsäule her ausgestrahlt wird? Das würde naheliegen, wenn Dir ein neues Kissen Besserung gebracht hat.

Der Druck auf der Brust, Kopfschmerzen, könnten in diesem Zusammenhang dann ebenfalls in eine ganz andere Richtung deuten. Schau mal hierher:
http://www.symptome.ch/vbboard/rueck...verhalten.html

Wenn Wirbel oder Bandscheiben leicht verschoben sind, können sie solche Symptome verursachen, wie Du sie beschreibst und sind leicht mit anderem zu verwechseln. Ich hatte mal Schmerzen wie bei einem Herzanfall, dann legte ich mich anders und sie verschwanden - es war nur meine marode Wirbelsäule .

Sollte es bei Dir tatsächlich ein Wirbelsäulenproblem sein, dann bitte nicht zum Orthopäden gehen, sondern zu einem Osteopathen und ich kann nur hoffen, daß die Kasse in der Schweiz das bezahlt - in Deiner angespannten Lage. Vielleicht findest Du aber auch einen Physiotherapeuten, der sie praktiziert. Einfach Massagen verschreiben lassen, den Therapeuten dann bitten osteopathisch zu behandeln.

Sicherheitshalber aber dennoch beim Arzt Arterien und Herz untersuchen lassen, damit das ausgeschlossen werden kann.

Gruß,
Clematis


Optionen Suchen


Themenübersicht