Knieverletzung - Seitenband?

27.05.15 17:03 #1
Neues Thema erstellen

Leitwolf ist offline
Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Hallo

Der Fall ist mal ausnahmsweise nicht so kompliziert, eben deshalb hoffe ich, dass hier Leute ein wenig Erfahrung damit haben und mir weiterhelfen können.

Ich hab mich letzte Woche beim Inlineskaten am Knie verletzt. Dabei bin ich etwas über einen Randstein gestolpert, bekam vorlage, hab das rechte Bein schnell vorgezogen, hab es aber nicht recht unter den Körper gebracht und mir dabei das Knie verdreht.
Es gab einen hörbaren "Knax", einen stechenden Schmerz und weil ich das Bein instinktiv einzog kam ich halt zu Sturz. Der Schmerz war/ist rechts außen an Knie lokalisiert. Ich konnte jedenfalls nicht mehr weiter gehen, geschweige denn skaten.

Etwa eine Stunde später war ich dann im Krankenhaus. Es wurde ein Röntgen gemacht, Bänder seien nicht gerissen. Ich bekam eine Voltaren Salbe mit auf den Weg, und den Rat das Bein zu schonen, es sollte in einer Woche wieder Ok sein.

In den Abend rein schwoll das Knie dann aber stark an, es wurde dementsprechend schmerzhaft, gehen war völlig unmöglich. Ich bekam sogar erhöhte Temperatur (so 37,8).
Nächsten Tag also wieder ins Krankenhaus, Drainage des Knies, Immobilizer angelegt und Krücken ausgegeben..

Das ist jetzt eine Woche her und ich kann immer noch nicht gehen. Welche Verletzung nun eigentlich vorliegt weiß ich eben nicht. Ich hab mir jetzt kurz die Anatomie des Knies mal angesehen.
Die beiden Punkte die auf Tasten hin schmerzhaft sind, sind offenkundig die beiden Ansätze (oben und unten) des Außenbandes.

Kann es sein, dass das Außenband doch gerissen ist, aber falsch diagnostiziert wurde? Sieht man sowas auf dem Röntgenbild?
__________________
ich belle nicht, ich beiße nur

AW: Knieverletzung - Seitenband?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Leitwolf,

so, wie Du den Sturz schilderst, würde ich evtl. auch auf eine Meniskus-Verletzung tippen. Aber das kann man erst durch ein bildgebendes Verfahren wirklich sehen, ebenso wie eine Bänderverletzung.
Ich würde schauen, daß auch noch ein MRT gemacht wird. Zusammen mit den Röntgenbildern müßte das dann eine einigermaßen eindeutige Diagnose ergeben.

Du könntest auch noch einen Orthopäden suchen, der auf das Knie spezialisiert ist und sich damit besonders gut auskennt.

MRT (MagnetresonanzÂ*tomographie, KernspintomoÂ*graphie) - Onmeda.de

Daß Kraut- und Quarkwickel um das Knie immer gut tun, weißt Du?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Knieverletzung - Seitenband?
Clematis
Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
In den Abend rein schwoll das Knie dann aber stark an, es wurde dementsprechend schmerzhaft, gehen war völlig unmöglich. Ich bekam sogar erhöhte Temperatur (so 37,8).
Nächsten Tag also wieder ins Krankenhaus, Drainage des Knies, Immobilizer angelegt und Krücken ausgegeben..

Die beiden Punkte die auf Tasten hin schmerzhaft sind, sind offenkundig die beiden Ansätze (oben und unten) des Außenbandes. Kann es sein, dass das Außenband doch gerissen ist, aber falsch diagnostiziert wurde? Sieht man sowas auf dem Röntgenbild?
Hallo Leitwolf,

ich schließe mich Oreganos Ausführungen an, habe aber auch noch eine Frage wegen der erhöhten Temperatur: Was genau wurde gemacht als Du das erste Mal ins Krankenhaus gegangen bist?

Bei Deiner Selbstdiagnose: Ansatzpunkte oben und unten des Außenbandes schmerzhaft. Beim Sturz dürfte das Band stark überdehnt worden sein und dadurch sehr stark an diesen Ansatzpunkten gezogen haben. Möglich, daß es nur eine Überdehnung an diesen Punkten ist.

Es könnten hier aber auch leichte innere Verletzungen vorliegen. Das Band ist oben und unten mit den Knochen verbunden und könnte die äußere Knochenschicht geschädigt haben, was sehr schmerzhaft ist. Das Knie sollte daher streng geschont werden, damit das heilen kann.

Um solche Schäden evtl. auszuschließen oder ihr Ausmaß festzustellen wird das MRT noch wichtiger. Also darauf bestehen, daß eines gemacht wird.

Gruß,
Clematis

AW: Knieverletzung - Seitenband?

Leitwolf ist offline
Themenstarter Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
So .. endlich, nach 2 Monaten, ein Befund laut MRT:
"Fraktur des lateralen Tibiacondyls mit minmaler Absenkung der Gelenksfläche vorwiegend am äußeren Rand. Knochenmarksödem der Tibia lateral übergreifend auf die distale Metaphyse.."
__________________
ich belle nicht, ich beiße nur

AW: Knieverletzung - Seitenband?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Leitwolf,

was wird nun anhand dieser Diagnose gemacht?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Knieverletzung - Seitenband?

Leitwolf ist offline
Themenstarter Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Naja .. das wäre die Frage. Ich bin noch immer etwas irritiert, da man eine Fraktur am Röntgen ja sehr wohl hätte erkennen müssen. Und die Erstbehandlung (Voltaren Salbe und in einer Woche is wieder gut..) nicht ganz adäquat scheint.

Ich muss das Ergebnis jedenfalls erst mit den Ärzten besprechen. Das MRT Institut macht eben nur das, also die Untersuchung. Möglicherweise muss da noch operiert, bzw. der Knochen angebohrt werden. Das Knie ist jedenfalls bis jetzt nicht auskuriert. Laufen, springen, sit ups oder durchgestreckt stehen .. geht alles nicht.
__________________
ich belle nicht, ich beiße nur

AW: Knieverletzung - Seitenband?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Leitwolf,

hoffentlich bringt die Besprechung mit den Ärzten ein erfreuliches Ergebnis !

Vorher zur Information dieser Artikel:
http://sundoc.bibliothek.uni-halle.d.../05H177/t2.pdf

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht