Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

25.05.15 12:40 #1
Neues Thema erstellen

Livee ist offline
Beiträge: 5
Seit: 25.05.15
Hallo zusammen!
Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen... Da ich langsam verzweifle, bin ich für jeden Kommentar und Rat dankbar!

Also das Ganze hat vor etwa einem Jahr angefangen. Oftmals war mir übel und Appetit hatte ich praktisch nie. Da ich enormen Stress im Studium hatte und nur wenig Schlaf fand (hatte auch zusätzlich Schlafstörungen) kam man darauf, dass das psychosomatisch bedingt ist und ich in einem Erschöpfungszustand bin. Doch seit Sommer 14 habe ich das Studium abgeschlossen und somit keinen Stress mehr, doch die Symptome gingen nicht weg. Ich startete eine homöopathische Therapie im Dezember, doch dies führte zur totalen Katastrophe. Es kam zu einer Überreaktion, musste erbrechen und hatte Panikattacken. Seither leide ich an Angstzuständen, Appetitlosigkeit, Übelkeit und manchmal Erbrechen. Ich nahm innerhalb von kurzer Zeit sehr viel ab (was mir ziemlich Angst macht, da ich sowieso schon zu dünn bin) Ärzte konnten mir nicht weiterhelfen (Blutbild ok, Magenspiegelung fand man auch nichts) und verschrieben mir einfach mal Antidepressiva (was ich seit feb nehme) gegen meine Ängste und empfahlen mir eine Therapie. Bisher herausgekommen ist:
-ich bin nicht depressiv!
-habe keine Essstörung (was viele Ärzte mir unterstellten)
-habe keine Angststörung
Ich schlage mich so durch, zwinge mich zum essen, aber das ist einfach kein Zustand! Das Essen (Übelkeit, Appetitlosigkeit) ist und bleibt mein Hauptproblem. Zwischendurch habe ich immer wieder Tage, an denen alles wieder „normal“ ist.

Nun bin ich es satt das alles auf meine Psyche zu schieben, denn ich fühle mich eigentlich gut! (mit Ausnahme dass mir dieser Zustand Angst macht)
Kann so etwas nicht auch hormonell ausgelöst werden?

Denn mir ist aufgefallen, dass es mir vor allem nicht gut geht kurz vor und während meiner Tage.
Dann muss ich erbrechen, habe ich Ängste, Appetitlosigkeit und Übelkeit sind besonders stark, ich bin extrem emotional (was ich von mir so nicht kenne), sehr sensibel auf Gerüche und Geräusche, sehr müde. Meine Haut ist extrem trocken und ich habe Haarausfall. An den anderen Tagen kommt und geht die Übelkeit. Vielleicht sollte ich noch sagen, dass mir vor allem morgens übel ist und im Laufe des Tages immer besser wird!

Kann eine Hormonstörung die Ursache sein? Lohnt es sich dies mal zu testen?
Kennt sich jemand von euch aus? Ich habe über Nebenniereninsuffizienz gelesen, dies kann auch durch ein Burnout ausgelöst werden....

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen! Ganz liebe Grüsse und sry für den langen Text

Livee


Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Livee,
hast du schon einmal unter Zinkmangel, Vitaminmangel z.B. Vitamin B6 Mangel nachgelesen:
Zinkmangel - Ursache ist häufig die moderne Ernährung
Folgen von Zinkmangel - Zink - Ratgeber zum Thema Zink
Vitamin B Mangel - Vitamin B Komplex im Mangelzustand
Hast du deine Schilddrüse, oder dich auf Diabetes hin untersuchen lassen.
Alles Gute
Rheingold

AW: Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Livee
Die Erstverschlimmerung ist in der Homoeopathie eigentlich ein gutes Zeichen und du haettest die Behandlung nicht abbrechen sollen, ich empfehle, damit weiterzumachen, auch um den jetzigen Status aufzuloesen.
Nimmst du die Pille?
lg dadeduda

AW: Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

Livee ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 25.05.15
Danke für eure rasche Antwort!

zu Rheingold: Ich habe ein grosses Blutbild machen lassen und alle Werte waren eigentlich ok. Mit Ausnahme von Vitamin D. Aber das ist ja normal in den Wintermonaten... Die Schilddrüse ist eigentlich auch gut. Trotzdem habe ich gelesen dass man eine Hormonstörung nicht ausschliessen kann obwohl bei der Schilddrüse alles in Ordnung ist. Da viele Ärzte die Nebennieren nicht beachten...
Diabetes? würden die Symptome darauf passen? Wie kann man das testen?

Zu dadeduda: Ja das wurde mir auch gesagt, deshalb habe ich es auch nicht sofort abgebrochen. Meine Therapeutin hat mir eine neue Dosis gegeben und ich machte 2 Wochen weiter. Doch dann war ich körperlich so weit unten, dass es wirklich gefährlich wurde und ich brach ab... Wieder anfangen kommt für mich ehrlich gesagt zur Zeit nicht in Frage, da ich wirklich keine Reserven mehr habe!
Und nein ich nehme die Pille nicht, auch keine andere hormonelle Verhütung.

Lg Livee

Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Livee,

Die Schilddrüse ist eigentlich auch gut.
magst Du Deine Werte inkl. Ultraschallbefund einmal hier einstellen?

Liebe Grüße,
Malve

AW: Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

Livee ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 25.05.15
Die habe ich leider nicht. Meine Hausärztin hat mir damals nur gesagt, dass nichts auffällig ist... Ist jetzt sowieso schon 4 Monate her.

Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Livee,

auf eine solche Aussage würde ich mich nicht verlassen (eigene Erfahrung);
vielleicht magst Du Dir die Befunde in Kopie aushändigen lassen (sie stehen Dir als Patientin zu) und dann hier einstellen.

Eine komplette Schilddrüsenuntersuchung wird in der Regel leider oft versäumt und somit Funktionsstörungen und/oder Autoimmunerkrankungen nicht erkannt.

Laborwerte allein genügen nicht, ein Ultraschall beim Facharzt (Nuklearmediziner) gehört unbedingt dazu.

Infos in unserem WIKI: Schilddrüse – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Liebe Grüße,
Malve

Appetitlosigkeit, Übelkeit – Hormonstörung?

Livee ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 25.05.15
Hi
Danke Malve! Ich hab mir einen Termin beim Arzt machen lassen um weitere Untersuchungen zu machen und dann kann ich auch direkt die Werte anfordern... Sobald ich sie habe, stell ich sie drauf.
Liebe Grüsse


Optionen Suchen


Themenübersicht