Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

17.05.15 15:01 #1
Neues Thema erstellen
Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!
Clematis
Zitat von Juliya92 Beitrag anzeigen
Mein Freund hat schimmel in der Wohnung kann der Muskelschwäche auslösen??
Hallo Juliya,

Schimmelpilze können krank machen, danach solltest Du mal im Netz suchen.

Jaa wir haben WLAN zuhause und in unserem Dorf haben wir schnelleres Internet bekommen.
Dann überlegt mal von WLAN weg auf Festnetz umzuschalten, ebenso von Handy auf Festnetz, kein DECT-Telefon, das strahlt immer.
Wie weit ist der Mobilfunkturm von der Wohnung entfernt? Auch wichtig weil LTE, TETRA heftiger strahlen als Früheres.

Wegen der Schilddrüsen Medikation: Schilddrüsenwerte überprüfen lassen, ob die richtig eingestellt ist. Vielleicht ist die Dosierung zu niedrig. Die Schilddrüse erfüllt zahlreiche Steuerungsaufgaben und kann zu vielen Problemen führen, wenn eine Unterfunktion vorliegt.

Gruß,
Clematis

AW: Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Juliya92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 17.05.15
@ Clematis
Jaa mit den Schimmelpilzen werde ich mich im Netz mal schlau machen!

Die Schilddrüse habe ich überprüfen lassen ist gut eingestellt!

AW: Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Juliya92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 17.05.15
Ich habe noch eine Theorie:
Begonnen hat es ja mit Nackenschmerzen Schwindel und dem Gefühl einen schweren Kopf zu haben. Nachdem Medikamente nichts genutzt haben und ich krank geschrieben wurde, habe ich meinen Kopf immer irgendwo angelehnt oder hab mit einem Nackenhörnchen rum gesessen. Bis heute also 6 Monate später lehne ich meine Kopf eigentlich immer irgendwo an oder stürzte mich auf meiner Hand ab.
Kann es sein das es am Anfang nur eine Verspannung war von der vielen PC Arbeit zum Teil 10 Stunden am Tag auf der Arbeit und dazu nie Sport gemacht.
Und durch das schonen ist meine Muskulatur jetzt ganz hin?? Durch das ständige anlehnen Leidet ja nun auch meine rückenmuskulatur.

Vielleicht habe ich meinen Zustand durch schonen nur noch schlimmer gemacht??
Ich sitze seit 6 Monaten zuhause und Bewege mich kaum weil ich mich fühle wie Blei, war das ein Teufelskreis??

Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.893
Seit: 26.07.09
Oregano hatte ja (auch) schon darauf hingewiesen ...
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
... um den ganzen Stress, den DU hier schilderst, zu bewältigen?
http://www.symptome.ch/vbboard/psych...ng-psyche.html
Dort schreibst du ...
Meine Symptome haben mit dem Tod meines Opas begonnen. Wir haben ihn zuhause gepflegt, er hatte Krebs.
Das war schrecklich für mich ich hatte eine sehr enge Bindung zu ihm. Am Ende hat das Morphium nicht gewirkt und er hat durchgängig geschiehen :( nach seiner Beerdigung ging es immer weiter Bergab bei mir.
Zeitgleich hatte ich Abschlussprüfung meiner Ausbildung. War auch eine schlimme Zeit für mich da ich mit alles selber bei bringen musste und praktisch keinen Ausbilder hatte...
Naja jetzt sind die Symptome so schlimm das ich nicht mehr arbeiten kann...
Ich finde es nicht so günstig beides (beide Themen) voneinander zu trennen, denn du schreibst eigentlich sehr deutlich, dass es mit dem Tod und Beerdigung deines Opas begonnen hat.

Liebe Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!
Clematis
Zitat von Juliya92 Beitrag anzeigen
Begonnen hat es ja mit Nackenschmerzen Schwindel und dem Gefühl einen schweren Kopf zu haben.
Hallo Juliya,

es war wohl nicht so gut hier die Problematik teils getrennt zu schildern. Es ist durchaus möglich, daß die Pflege und Trauer die Nackenschmerzen, Schwindel, ausgelöst haben. Dazu dann noch 10 Stunden täglich am Computer hat das verschlimmert. Eigentlich wären schon ganz am Anfang Übungen fällig gewesen, damit der Nacken sich wieder entspannt.

Bis heute also 6 Monate später lehne ich meine Kopf eigentlich immer irgendwo an oder stürzte mich auf meiner Hand ab. Und durch das schonen ist meine Muskulatur jetzt ganz hin?? Durch das ständige anlehnen Leidet ja nun auch meine rückenmuskulatur.
Das Abstützen und Anlehnen hilft hier nicht weiter. Die Muskulatur dürfte erschlafft sein. Auch dürfte Dich der Todesfall immer noch belasten, was wahrscheinlich die eigentliche Ursache des Schweregefühls ist. Es ist nicht der Kopf, der schwer ist, schwer wiegt aber noch die Trauer. Insoweit ist das psychosomatisch. Es braucht seine Zeit bis die Trauer so weit abklingt, daß sie nicht mehr so schwer zu ertragen ist. Versuche mal Dir vorzustellen, daß Dein Großvater jetzt in einem "Land" ist, wo er beschwerdefrei und froh ist, mit seiner Krankheit nichts mehr zu tun zu haben. Vielleicht sprichst Du auch in Gedanken mal mit ihm. Das könnte Dir bei der Verarbeitung helfen. Wichtig ist, die Trauer nicht zu verdrängen, sondern ganz bewußt damit zu arbeiten.

Ansonsten würde ich Dir raten, Dir mal einige Massagen verschreiben zu lassen, für den Rücken und besonders den Nacken. Von dem Physiotherapeuten läßt Du Dir dann Übungen zeigen, die die Muskulatur kräftigen. Vermeide auch Haltungen, die im Nackenbereich Schmerzen auslösen.

Wenn Du das von beiden Seiten angehst, sollte es zu einer baldigen Besserung kommen.

Liebe Grüße,
Clematis

AW: Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

nicole1972 ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Juliya,

hast du seelischen oder körperlichen Stress? Fühlst du dich unwohl?
Hast du einen Freund, der dir vielleicht Stress macht?
Machst du irgendetwas sportliches zum Ausgleich?

Bist du Vegetarierin oder VEGANERIN?

Es kann vieles psychisch sein, MUSS aber nicht, wenn die Ärzte nicht weiterkommen, wird man schnell in die psychosomatische Schublade gesteckt! (Ambulant gibt es aber schnellere Pläzte in Kliniken! Ich hätte sofort einen Platz bekommen in einer Klink, stationär sind das längere Wartezeiten, aber ambulant nicht)

Bis vor kurzen dachte ich: meine Güte, das ist alles nicht mehr normal was ich für Symptome habe und habe ensthaft darüber nachgedacht, ob das alles psychosomatisch sein kann! Denn die Symptome sind ja da, aber es gab bisher kein Beweis dafür.
Man kann selbst am besten entscheiden, ob es pychosomatisch ist oder nicht!

Ich bin am Ball geblieben, bin bei sämtlichen Ärzten gewesen und es gibt mittlerweile Befunde, bin halt noch in der Untersuchungsphase, aber das nur kurz dazu! Also bei mir ist es nicht psychosomatisch, denn es gibt Befunde ...

Ich hatte einen Monat lang einen alptraumjob jetzt im April war das, ich hatte zum ersten Mal Sehstörungen in meinem leben, das war,weil ich mich dermaßen unwohl dort fühle und nur Stress dort hatte!
Diese Sehstörungen waren weg, seitdem ich nicht mehr da arbeite!

Viele Grüße
Nicole

AW: Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Juliya92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 17.05.15
@ Gleerndil

Ja das stimmt die Symptome haben mit dem Todmeines Opas begonnen. Habe am Anfang auch gedacht dass es da einen Zusammenhang gibt. Aber mittlerweile ich das 7 Monate her und die Symptome werde immer schlimmer!

AW: Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Juliya92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 17.05.15
@ Clematis
Jaa leider hatte mir damals niemand einen Tipp gegeben dass ich die Verspannung behandeln lassen muss. Es war soo stark das ich kopfschmerzen hatte und in die Notaufnahme gegangen bin, weil ich echt Angst hatte eine Hirnhautentzündung zu haben.
Nach vielen Untersuchungen würde ich ohne Befund entlassen. Es seien einfach nur spannungskopfschmerzen. Ich habe gefragt was ich dagegen tun soll weil es ja schon Seit Wochen so ging... Da meinten die Ärzte nur ich soll mich schonen kann ein Virus oder so sein... Das war im Januar... Es ist noch viel schlimmer geworden bis jetzt!,

AW: Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Juliya92 ist offline
Themenstarter Beiträge: 28
Seit: 17.05.15
@Nicole
Jaa zum Symptombrginn hatte ich Stress... In der Berufsschule, an meinem Ausbildungsplatz und zuhause mit dem Tod meines Opas, meine Katze war 8 Tage spurlos verschwunden... Das war alles schon ziemlich belastend

Aber ich kann auch nicht mehr glauben dass es nur die psyche ist! Ich bin seit einem halben Jahr krank geschrieben. Ruhe mich auch, habe keinen Stress mehr und es wir trotzdem immer schlimmer!

Habe echt Angst ALS zu haben weil sonst eigentlich keine Muskelerkrankungen mehr in Frage kommt alle Untersuchungen waren ja ohne Befund.... Ist bei der Scheiß ALS ja auch so :( ich hab so panische Angst und das mit 22 Jahren!!

Darf man fragen was du für Symptome hast??

Körperliche Schwäche! Brauche dringend Hilfe!

Hans F ist offline
Beiträge: 775
Seit: 20.09.14
Zitat von Juliya92 Beitrag anzeigen
Hat denn keiner eine Idee?
Hallo Juliya,

es gibt ein Krankheitsbild, das sich HPU nennt. Die HPU-Lehre besagt, dass es auf einer zumeist angeborenen Stoffwechselstörung beruht, die mit einem chronischem Vitamin B6-Mangel einhergeht. So lange alles normal verläuft kann der Körper diesen Mangel noch einigermaßen kompensieren. Akuter, starker körperlicher wie aber auch psychischer Stress können dann das ganze System so weit belasten, dass es „kippt“ und dann in Folge eine Reihe von Mangelzuständen und Beschwerden entstehen lassen, die sich fortsetzen und gegenseitig verstärken selbst wenn der ursprüngliche Stress nicht mehr vorhanden ist.
Einige der möglichen typischen Folgen sind Magnesiummangel (-> Muskelschmerzen), Aminosäuremangel (-> Muskelschwäche) und Neurotransmittermangel (-> Zittern). Das könnte vielleicht deine Beschwerden erklären.
Allerdings ist HPU schulmedizinisch nicht anerkannt, Du müsstest zumindest die Urin-Untersuchung (und wenn Du es genauer wissen willst, die Vitamin B6/ Cystathionin- Untersuchung) wohl aus eigener Tasche bezahlen.

Als weiteres würde ich die Beteiligung einer Mitochondriopathie, bzw. CFS, bzw. nitrosativen Stress abklären.

Viele Grüße
Hans


Optionen Suchen


Themenübersicht