Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

11.05.15 13:15 #1
Neues Thema erstellen
AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

Kontraindikator ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 31.08.13
Danke Dadeduda,

im Jahr 2013 hatte ich schon über Monate hinweg hochdosierten Aminosäuren genommen. Auch in den letzten Wochen nehme ich wieder welche. Nährstoffe habe ich auch ausreichend bekommen. Wöchentlich Infusionen über viele Monate lang.
Bei mir kann man nicht wirklich sagen, dass man von Anfang an mit schweren Geschützen arbeitet, da ich ja bereits 8 Jahre und dann 3 Jahre richtig krank bin. In den letzten 3 Jahren hatte ich alles mögliche probiert und es wurde trotzdem immer schlechter.

Mit HC ging es mir das erstmal für ein paar Wochen deutlich besser. Auf der anderen Seite war auch klar, dass die Dosis immer angepasst wird.

Das Problem ist, dass ich hier in Deutschland keinen Arzt gefunden habe, der sich wirklich nur ein wenig damit auskennt. Von daher bin ich noch immer für Vorschläge dankbar. Gerade wenn es um den Bereich Neurotransmitter geht.

Denn ich möchte sicherlich nicht für den erst meines Lebens HC oder gar Schlaftabletten nehmen. Die Schlaftabletten nehme ich momentan nur, damit ich nun nicht endgültig umkippe. Im April war es schon grenzwertig mit maximal 4 Stunden schlechten Schlaf pro Tag...häufig auch nur 2. Das geht zwar mal 2 oder 3 Wochen, aber dann wird es langsam sicherlich auch für einen gesunden Menschen schwierig.

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Welche Ursachen halst du fuer wahrscheinlich? Damit meine ich nicht die Nebennierenschwaeche und alle anderen Ergebnisse, sondern WARUM sind diese aufgetreten?
Wenn man nicht schlafen kann, dann steht der Koerper unter Stress/unter Strom. Warum ist da die Frage.
Warum ist der Koerper gestresst? Was vertraegt er nicht? Was fehlt ihm?
Wie ist deine Ernaehrung? Was isst du? Allergien alle gecheckt?

Bei Aminosaeuren kann man uebrigens viel falschmachen (Mix aus vielen gleichzeitig z.B. - die behindern sich dann alle gegenseitig) - ich bin deshalb Freund der gezielten Substitution von 1-3 Aminos

lg dadeduda

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Du schreibst, Du hast eine Genvariante (COMT), die zu einem schnelleren Abbau von Dopamin führt. Ich habe mich auch mit COMT beschäftigt und mich testen lassen und war bisher der Meinung, dass ein Gendefekt auf COMT zu einem verlangsamten Abbau der Katecholamine (Adrenalin, Noradrenalin, evtl. Dopamin) führt.
Hier ein Beispiel, wo das auch erwähnt wird:
http://www.symptome.ch/vbboard/neuro...varianten.html
Die Fähigkeit zum Abbau von Dopamin nimmt auf ein Drittel
bis ein Viertel ab.
Wurde in Deinem Befund angegeben, dass Du Dopamin zu schnell abbaust (mit der Folge eines Mangels daran)?

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Wenn man nicht schlafen kann, dann steht der Koerper unter Stress/unter Strom
Oder man ist leberkrank. Oder man hat eine Anämie z. B. durch Eisenmangel. Oder... oder...

Es gibt sehr viele Gründe für schlechten Schlaf. Das muss nicht an den Hormonen liegen oder es liegt nur sekundär an den Hormonen, weil die Hormone durch andere Krankheiten (Leberkrankheit z. B.) aus dem Gleichgewicht gebracht werden.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

Kontraindikator ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 31.08.13
Ich suche jemanden, der mir genau sagt was ich in Bezug auf Aminosäuren zu tun habe.

Ich bin der Meinung, dass mein gesamtes System völlig durcheinander geraten ist. Nachdem Mineralstoffe aufgefüllt worden sind, nun die Hormone immer mehr geregelt werden, fehlen für mich nun halt die Neurotransmitter. Ich suche händeringend einen Arzt, der sich auskennt.

Das hätte man vor 8 Jahren untersuchen müssen und hätte sicherlich ganz leicht meine damaligen Probleme beheben können. Stattdessen aber Burn out Klinik ohne eine Blutuntersuchung!!!!

Ich denke, dass es sich von Jahr zu Jahr mehr Mangelerscheinungen gebildet haben und so dann durch den gesamten Körper nun durch ist. Dann ist auch irgendwann klar, dass die Organe nicht mehr richtig arbeiten (NNR, Hypophyse, etc.).

Allergien sind übrigens in den letzten beiden Jahren massiv zurückgegangen. Ich war letztes Frühjahr annähernd beschwerdefrei und hatte dieses Jahr gar keine Probleme gehabt. Was bleibt ist nur noch die Allergie gegen das Pferd meiner Freundin *g (aber da bin ich nie).

Der Schlaf hat sich sicherlich durch HC und SD Hormone verschlechtert. Anfangs tat es mir sehr gut und ich habe besser geschlafen, dann ist es gekippt. SD Hormone nehme ich nicht mehr, nur noch HC und das wird auch immer weniger. Ich schliesse nicht aus, dass in den letzten Tagen der Schlaf auch aus psychischen Gründen schlecht ist, da ich in den letzten 6 Monaten nur sehr selten mal annehmbar geschlafen habe.
Ich werde sehen, dass ich ab nächstem Wochenende ohne Tabletten schlafe. Da habe ich Urlaub und dann ist es mal nicht so schlimm, wenn man erst spät einschläft. Aber auch da hilft kein Melatonin, 5htp etc.

Geändert von Kontraindikator (17.05.15 um 15:30 Uhr)

Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

Kontraindikator ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 31.08.13
Wurde in Deinem Befund angegeben, dass Du Dopamin zu schnell abbaust (mit der Folge eines Mangels daran)?

lg
margie




Ja, ich bin mir sicher, dass ich zu schnell abbaue. Ich schaue bar nochmal nach. Aber mir wurde das so erklärt. 3-4 mal schneller als normal.

Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Vielleicht wuerde es helfen, wenn du dich in das Thema einliest: The mood cure (gibts auch auf deutsch), Hormonrevolution (zum Hormonthema), Das Geheimnis der Spurenelemente und Aminosaeuren. uvm.

lg dadeduda

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

Kontraindikator ist offline
Themenstarter Beiträge: 166
Seit: 31.08.13
Ja, werde ich mal machen. Die Hormonrevolution habe ich schon gelesen.

Kannst Du, oder jemand anderes, trotzdem einen guten Arzt empfehlen, die sich mit diesem Themen auskennen?

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

UniversumXL ist offline
Gesperrt
Beiträge: 2
Seit: 17.05.15
Am besten einfach mal bei Google eingeben

AW: Nebennierenschwäche? Neurostress? Brauche Hilfe...

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Neee, leider, ich mach trial-error auch allein zu Hause, da ich mit Aerzten da keine guten Erfahrungen habe. Seit ich alles selbst in die Hand nehme, geht es mir viel besser, habe schon sehr viele Erkenntnisse gehabt sozusagen

Ich bin auch ueberzeugte Anhaengerin der Homoeopathie, seit ich selbst erfahren durfte, wie die wirken kann.
da habe ich den einzigen Arzt, der was kann. Das habe ich aber bisher nicht angesprochen in deinem thread, keine Ahnung, ob dich das interessiert. Die Homoeopathie halte ich fuer faehig, Langzeitprobleme/Chronisches in den Griff zu kriegen, nichtsdestotrotz ist auch die orthomolekulare Seite sehr wichtig.


Optionen Suchen


Themenübersicht