Blaue Flecken seit Schwangerschaft

11.05.15 08:16 #1
Neues Thema erstellen

Tamara pr ist offline
Beiträge: 70
Seit: 13.02.11
Guten Tag zusammen

Ich habe seit der Geburt bzw es hat wohl in der Schwangerschaft angefangen (treibe keinen Sport mehr) vermehrt blaue Flecken an den Beinen vorallem ohne dass ich mich daran erinnern kann mich gestossen zu haben! Habe so Angst, dass es was Schlimmes sein könnte! Auch so vereinzelte Mini Blutpunkte welche ich nicht wegdrücken kann( da weiss ich nicht ob ich die bereits hatte oder nicht, weil sie nicht so auffallen! Ich war auch schon beim Arzt im Januar und der hat Blut abgenommen und gesagt es sei alles ok mit den Blutplättchen! Und auch beim Kaiserschnitt hätten Sie es sonst im merken müssen vorher beim Bluttest! Ich stille immer noch mein Sohn wird ende Mai ein Jahr alt! Kann es wirklich nur am Bindegewebe liegen oder einem Mangel? hat das auch jemand? Danke

AW: Blaue Flecken seit Schwangerschaft

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Tamara pr,

Ein wichtiges Thema für dich, vor allem da auch dein Kind betroffen sein kann. Ich denke, dass es ein oder mehrere Mikronährstoffmängel sind.

Mein Sohn (4) hat auch häufig blaue Flecken an den Beinen. Ok, er hat sich dann schon gestossen aber so ganz normal erscheint mir das nicht.

Ich habe mal das hier rausgesucht: Vitamin K1 - Nährstoffe-Lexikon A-Z - jameda

In der Überschrift steht zwar K1 aber im Text wird nicht deutlich zwischen Vitamin K1 und K2 unterschieden.

K1 muss mit der Nahrung aufgenommen werden. K2 wird durch Bakterien im Darm gebildet. Das kann jedoch gestört sein. Wenn man z.B. eine gestörte Darmflora hat, durch Antibiotikabehandlungen oder durch Intoleranzen wie Fruktoseintoleranz.

Dann finde ich den Artikel ganz informativ, wo auch noch auf einen Zusammenhang zu Vitamin D hingewiesen wird: Vitamin K2 - Das vergessene Vitamin

Dann noch ein zweites Thema, Zinkmangel:
sowie schlechte Wundheilung und die Neigung zu Schwellungen und den berühmten „blauen Flecken“ können auf Zinkmangel hinweisen.
aus: Den Stoffwechsel anregen mit Zink ( den Link habe ich jetzt nur zufällig gewählt)

Da ich selbst betroffen bin, weiss ich dass es Zusammenhänge zwischen KPU (Zinkmangel), Fruktoseintoleranz (gestörte Darmflora, möglicherweise mit gestörter K2 Produktion) und Vitamin D Mangel gibt.

Vielleicht etwas konstruiert aber das sind meine Ideen dazu.

Vitamin D ist fettlöslich und kann im Blutserum kontrolliert werden. Das kann jeder Hausarzt, wenn er zustimmt. 25(OH)VitaminD3, etwa 30 Euro.

KPU/HPU kann man als Selbstzahler bei verschiedenen Laboren im Urin testen lassen. Auch etwa 30 Euro.

Ich habe für meinen Sohn gerade hier bestellt. Da es ja auch keine Blutabnahme bedeutet, sondern im Urin gemessen wird, lass ich das einfach mal machen. Vielleicht findet sich ja der Grund für seine blauen Flecken: http://www.keac.de/

Vitamin K2 Mangel, gestörte Darmflora, vielleicht durch Fruktoseintoleranz, kann man durch einen Wasserstoffatemtest feststellen. Typisches Symptom sind häufige Blähungen: Fructose-Intoleranz - Unverträglichkeit des Kohlenhydrats Fruchtzucker – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Vitamin K1 und K2 Mangel kann, soweit ich weiss, nicht gemessen werden. Man sollte mehr Lebensmittel mit hohem K1 Gehalt essen und man kann K1 und K2 (am besten K2 MK-7) zusätzlich nehmen .

Z.B. das hier: https://www.lifeextensioneurope.com/...ex-90-softgels

Grüsse
derstreeck

Geändert von derstreeck (11.05.15 um 11:07 Uhr)

AW: Blaue Flecken seit Schwangerschaft

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Und auch beim Kaiserschnitt hätten Sie es sonst im merken müssen vorher beim Bluttest!
Das kannst du komplett vergessen. Mit Mikronährstoffen kennt sich die Schulmedizin so gut wie gar nicht aus und es wird auch so gut wie nichts getestet.

Es gibt Ärzte, die das kritisieren: Interview mit Doz. Dr. sc. med. Bodo Kuklinski

AW: Blaue Flecken seit Schwangerschaft

Tamara pr ist offline
Themenstarter Beiträge: 70
Seit: 13.02.11
hallo
danke für deine tolle Antwort! Es könnte bei mir echt an der Ernährung liegen! Ist im Moment nicht so toll! Seit dem der Kleine da ist schaue ich erst zu ihm dass er was zu essen hat und dann schnell schnell ich! Esse meistens was so rumsteht :-( Nehme mir einfach zu wenig Zeit.

AW: Blaue Flecken seit Schwangerschaft

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Tamara,

blaue Flecken kann man bei Gerinnungsstörungen bekommen. Auch die Mini-Blutpunkte könnten damit zusammen hängen.
Es gibt angeborene Blutgerinnungsstörungen wie z. B. das sog. Von Willebrand-Syndrom.
Es gibt aber auch erworbene Gerinnungsstörungen, wobei hier die Störungen, die durch Leberprobleme entstehen, häufiger sind.
Hier ist ein Link, wo zu dem Thema einiges geschrieben wird:
Blutungsneigung und Blutgerinnungsstörungen: Apotheke, Notdienst, Apothekennotdienst, Notdienstsuche, Arzneimittelvorbestellung, Apotheker: Apotheke, Notdienst, Apothekennotdienst, Notdienstsuche, Arzneimittelvorbestellung, Apotheker

Nimmst Du, seitdem Du das hast, etwas ein, was evtl. die Gerinnung beeinflussen könnte?
ASS? Vitamin E? Fischöl-Kapseln?
....


Ich würde das abklären lassen. Eine Untersuchung beim Arzt für Gerinnungsstörungen wäre m. E. sinnvoll und ebenso sollte man die Leber genauer untersuchen.
Denn wenn man weiß, wovon es kommt, kann man es gezielt behandeln.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (11.05.15 um 22:38 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht