Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

28.04.15 09:44 #1
Neues Thema erstellen

PhelanWard ist offline
Beiträge: 5
Seit: 28.04.15
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen.
Ich bin Mitte 30, wohne in Halle/Saale (DE) und habe seit 2,5 Jahren Colitis ulcerosa, seit 3,5 Jahren ungeklärte Rückenschmerzen im LWS Bereich, seit 15 Jahren Tinnitus und seit Neuestem einen Eisenmangel.

Die Colitis wird mit 1x Täglich Claversal Micropellets 1 5g (Mesalazin) behandelt, solange ich diese nehme geht es mir
gut, wenn ich das Mesalazin absetze habe ich der Vergangenheit Schübe (2-3 Teer Stuhl am Tag) bekommen.

Aber jetzt habe ich eine Frage zu meiner Eiseninfusion Gestern:

Ich habe bei meiner letzten Blut Untersuchung einen Eisenwert von 20,9 und einen HB Wet von 8,4 gehabt. Mein Arzt meint das liegt an meiner CU, daher war ich Gestern bei meiner ersten Eiseninfusion.

Ich habe (glaube ich) Ferinject bekommen. Die Schwester hat alles dran gehängt sagte es dauert ca. 15 min. bis es durch ist (Was ich recht schnell finde)

Naja nach ca. 10 min wurde mir auf einmal schlecht, ich habe einer Schwester Bescheid gesagt und dann wurde mir urplötzlich Schwarz vor Augen...
... dann weiß ich nur noch wie ich wieder wach wurde mein Gastrologe und 2 Schwestern um mich rum standen und meine Beine hochgehalten haben.
Die Infusion wurde gestoppt und ich habe eine andere Infusion bekommen und den Kreislauf wieder zu stabilisieren.
Der Arzt sagte ich hatte eine Allergische-Reaktion und darf keine Eisen Infusionen mehr bekommen

Nun soll ich 2x am Tag eine Eisentablette nehmen und in 2 Monaten nochmal wieder kommen um Blutwerte zu messen.

Ich bin dann nach 1h aus der Praxis entlassen wurden und mir ging es recht gut.
Heute bin ich mit starken Kopfschmerzen aufgewacht, die bis jetzt nicht besser sind. Ich hoffe das es keine schlimmen Nachwirkungen hat...


Liebe Grüße

Phelan

Geändert von PhelanWard (28.04.15 um 10:01 Uhr)

AW: Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Phelan Ward,

wenn Du in die Suchfunktion oben rechts "Ferinject" eingibst, wirst Du Threads finden, in denen von gleichen Erfahrungen berichtet wird.

Ferinject ist auf jeden Fall mit Vorsicht anzuwenden, vor allem, wenn jemand sowieso schon Allergiker ist:

http://www.spitalpharmazie-basel.ch/..._ferinject.pdf

Zur Einnahme und verbesserten Aufnahme von Eisen durch Vitamin C findest Du über die Suchfunktion ebenfalls viele Informationen.

Frage:
Ist bei Dir abgeklärt, ob Du
- eine Gluten-, Fruktose-, Gluten-, Histamin-Intoleranz
- unverträgliche Zahnmaterialien
- Lebensmittel-Allergien
- Umweltgift-Belastung(en)
hast?

Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren: Ernährung-Stoffwechsel-Vergiftung

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (28.04.15 um 12:57 Uhr)

Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

PhelanWard ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.04.15
Hallo Oregano,

Vielen Dank für die Links und den Hinweis auf die Suchfunktion.
Sobald es meinem Kopf besser geht such ich mir mehr Infos.

Ich habe letztes Jahr ein einen Intoleranz Test machen lassen.
Ich hatte bei Sorbit und Fructose einen Wert der leicht über dem Schwellenwert lag.
Daher hat der Arzt eine Intoleranz diagnostiziert. Seit dem achte ich ein wenig darauf diese
Stoffe zu meiden.

Ich ernähre mich im allg. aber schon recht Gesund.
Ganz wenig Fleisch, viel Gemüse, Dinkel Vollkorn Produkte, wenig Zucker, keine Zuckerersatzstoffe

Amalgan ist bei mir seit über 10 Jahren nicht mehr im Mund, ich hab statt dessen Kunstofffüllungen.

Umweltgift-Belastung sind so eine Sache, ich wüsste nicht wo, außer evnt der Laser Drucker (5m weit
weg vom Schreibtisch auf Arbeit)

Ich habe noch "Heuschnupfen" und nehme jedes Jahr ein paar Monate Cetirizin und erwäge eine Sensibilisierung zu machen.

Viele Grüße

Phelan

AW: Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo PhelanWard,

Ich habe letztes Jahr einen Intoleranz Test machen lassen.
Ich hatte bei Sorbit und Fructose einen Wert der leicht über dem Schwellenwert lag.
Daher hat der Arzt eine Intoleranz diagnostiziert. Seit dem achte ich ein wenig darauf diese
Stoffe zu meiden.
Da hast Du wahrscheinlich einen Atemtest auf Fruktose- und Sorbit-Intoleranz gemacht. Es gibt noch einen Atemtest auf Laktose-Intoleranz, und es wäre gut, wenn DU den auch noch hinter Dich bringen würdest.
Die anderen Intoleranzen (Gluten-I., Histamin-I.) testet man am besten selbst aus, indem man sich eine Zeitlang gluten- bzw. histaminarm ernährt und dann eine Provokationsmahlzeit ißt.

Unabhängig von den Intoleranzen können aber auch Allergien zu Entzündungen im Magen-Darm-Trakt führen.
Lebensmittel-Allergie-Tests werden vom Allergologen gemacht.

Ich ernähre mich im allg. aber schon recht Gesund.
Ganz wenig Fleisch, viel Gemüse, Dinkel Vollkorn Produkte, wenig Zucker, keine Zuckerersatzstoffe
Das klingt sehr gut, wenn Du die Lebensmittel auch alle gut verträgst, was man im Grund nie sicher wissen kann.
Vollkorn z.B. tut bei einer Nickel-Allergie nicht gut. Insofern wäre auch ein Test auf Nickel-Allergie wichtig.
Daß bei vegetarischer Ernährung (wenig Fleisch geht in die Richtung) evtl. die B-Vitamine und da vor allem das B12, sinken können, ist auch zu beachten.

Amalgam ist bei mir seit über 10 Jahren nicht mehr im Mund, ich hab statt dessen Kunstofffüllungen.
Gut, daß das Amalgam entfernt worden ist? Mit oder ohne Schutzmaßnahmen? Mit oder ohne Ausleitung danach?
Weißt Du, ob die Kunststofffüllungen für Dich verträglich sind? Hat sich nach dem Legen der Kunststofffüllungen etwas bei Dir verändert?

Noch eine letzte Frage:
Gab es irgendein aufffallendes Ereignis bei Dir vor ca. 4 bis 3 Jahren wie Unfall, Impfung, Krankheit/Medikamente, Umzug, Renovierung, Zahnbehandlung ....?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

PhelanWard ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.04.15
Hallo Oregano,

Danke für Deine Antwort.
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo PhelanWard,
Da hast Du wahrscheinlich einen Atemtest auf Fruktose- und Sorbit-Intoleranz gemacht. Es gibt noch einen Atemtest auf Laktose-Intoleranz, und es wäre gut, wenn DU den auch noch hinter Dich bringen würdest.
Die anderen Intoleranzen (Gluten-I., Histamin-I.) testet man am besten selbst aus, indem man sich eine Zeitlang gluten- bzw. histaminarm ernährt und dann eine Provokationsmahlzeit ißt.
Es wurde in der Praxis vom Gastrologen auf Fructose, Sorbit, Gluten und HelioBacto getestet.
Histamin-I Intoleranz habe ich noch nie gehört, muss ich mich auch mal einlesen
Lebensmittel-Allergie-Tests werden vom Allergologen gemacht.
Das könnte ich Quasi, bei dem selben Arzt bei dem ich die Sensibilisierung wegen des Heuschnupfens machen lassen will, machen lassen?
Vollkorn z.B. tut bei einer Nickel-Allergie nicht gut. Insofern wäre auch ein Test auf Nickel-Allergie wichtig. Daß bei vegetarischer Ernährung (wenig Fleisch geht in die Richtung) evtl. die B-Vitamine und da vor allem das B12, sinken können, ist auch zu beachten.
Den Nickel Test macht welcher Arzt? B12 bin ich Informiert, ist aber lt. Blutbild Ok.
Gut, daß das Amalgam entfernt worden ist? Mit oder ohne Schutzmaßnahmen? Mit oder ohne Ausleitung danach?
Weißt Du, ob die Kunststofffüllungen für Dich verträglich sind? Hat sich nach dem Legen der Kunststofffüllungen etwas bei Dir verändert?
Wie das Amalgam entfernt worden ist weiß ich leider nicht mehr :(
bei den Kunststoßfüllungen hatte ich in den letzen Jahren 2x Prob das ich lange Schmerzen hatte, 1x musste eine Füllung neu gemacht werden.
Noch eine letzte Frage:
Gab es irgendein aufffallendes Ereignis bei Dir vor ca. 4 bis 3 Jahren wie Unfall, Impfung, Krankheit/Medikamente, Umzug, Renovierung, Zahnbehandlung ....?
Impfen lasse ich mich schon seit mind. 10 Jahren nicht mehr. Sonst fällt mir kein Ereignis ein, aber gut das Du fragst
Vor ca. 8 Jahren hatte ich ein Zwölffinger Darm Geschwür mir starken Blutungen und ich lag 1 Woche im Krankenhaus. Die Ärzte meines es lag an einen großen Umzug (München -> Halle).
Als die Rückenschmerzen los gingen habe ich sehr viel Ibu Profen genommen. Als dann die Entzündung im Darm festgestellt wurde, sagten die
Ärzte das es an den IBUs lag. Seit dem nehme ich auch keine Mittel aus dieser Wirkstoffgruppe (NSAR) mehr.

Viele Grüße

Phelan

Geändert von PhelanWard (28.04.15 um 11:17 Uhr)

Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Phelan Ward,

Das könnte ich Quasi, bei dem selben Arzt bei dem ich die Sensibilisierung wegen des Heuschnupfens machen lassen will, machen lassen?
Hyposensibilisierungen auf Pollenallergie wird auch von HNO-Ärzten und Allgemeinärzten durchgeführt. Allergietestungen auf Lebensmittel sollte man aber beim Allergologen machen lassen .

Es wurde in der Praxis vom Gastrologen auf Fructose, Sorbit, Gluten und HelioBacto getestet.
Histamin-I Intoleranz habe ich noch nie gehört, muss ich mich auch mal einlesen
Gluten kann auf verschiedene Weisen unverträglich sein: Da gibt es die Zöliakie, die bei einer Magenspiegelung mit Blick in den Darm festgestellt werden kann (Veränderung der Darmzotten).
Es gibt aber auch eine Glutensensitivität, bei der die Darmzotten unverändert sind, Gluten aber trotzdem nicht vertragen wird. Auch die Blutwerte, die im allgemeinen bestimmt werden, sind nicht 100% zuverlässig. Deshalb ist eine Auslaßdiät zum Herausfinden, ob Gluten Probleme bereitet, am besten.

Glutensensivität - Gluten-Unverträglichkeit erkennen

Zur Histaminintoleranz:
Histamin-Intoleranz – Symptome, Ursachen von Krankheiten
SIGHI > Histaminose > HNMT-Abbaustörung

Den Nickel-Test macht welcher Arzt?
Der Allergologe.
Häufig zeigt sich eine Nickel-Allergie schon daran, daß sich Hautstellen bei Kontakt mit Nickel entzünden. Nicht immer entzündet sich die Haut dort, wo sie mit dem Nickel in Berührung kommt. Deshalb wird meistens zunächst die Nickel-Allergie mit einem Pflastertest getestet.
Es gibt aber vor allem bei Verdacht auf eine systemische Wirkung der Nickel-Allergie auch noch den Melisa-Test, und - soweit ich das weiß - auch den RAST-Test auf Ni-Allergie:

http://www.ladr.de/sites/all/themes/...fte/TH_LTT.pdf
Nickelallergie nahe Duisburg | Allergiediagnostik | Dermatologie | Lasermedizin | Venerologie | dr-ravens.de | Hautarzt Essen, Haut?rzte Essen, HNO-Arzt Essen, Dermatologie, Venerologie, Lasermedizin, HNO, Allergologie, Umweltmedizin, Tinnitus, Akupu

(Den AllergologIn fragen ).
Übrigens sind viele Amalgamträger - auch ehemalige - Nickel-Allergiker.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (28.04.15 um 12:58 Uhr)

Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

PhelanWard ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.04.15
Hallo Oregano,

Danke für die vielen Infos. Da hab ich erst mal einiges zu lesen
Grade die Histaminintoleranz wenn ich da lese was man essen sollte und was nicht...

Zwei Fragen noch:

Ich bin seit ca. 3h ohne erkennbaren Auslöser plötzlich Heiser.
Könnte das was mit der Eiseninfusion zu tun haben, oder bin ich
gerade nur besonders sensibel?

Kennst du Hildegard von Bingen?
https://www.bdh-online.de/1075.0.html

Was für eine Meinung hast Du zu "Ihren" Ernährungs Ratschlägen?
Viel Vollkorn Dinkel, Küchengifte(Tomate, Erdbeere, Lauch etc.).
Ernährungslehre | Hildegard von Bingen

Viele Grüße

Phelan

AW: Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo PhelanWard,

Was für eine Meinung hast Du zu "Ihren" Ernährungs Ratschlägen?
Viel Vollkorn Dinkel, Küchengifte(Tomate, Erdbeere, Lauch etc.).
Wem viel Vollkorn, Dinkel, Tomaten, Erdbeeren und Lauch bekommen: Wunderbar!
Bei einer Histaminintoleranz eher nicht - oder andersherum.

Die Heilkunde Hildegards von Bingen – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

PhelanWard ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 28.04.15
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo PhelanWard,
Wem viel Vollkorn, Dinkel, Tomaten, Erdbeeren und Lauch bekommen: Wunderbar!
Bei einer Histaminintoleranz eher nicht - oder andersherum.
Tomaten, Erdbeeren und Lauch soll man lt. Hildgard v. Bingen nicht essen
(Küchengift) und Danke für den Link...

Bin bei der Eiseninfusion (Ferinject) kollabiert

Sonora ist offline
Beiträge: 2.952
Seit: 10.09.08
Hallo PhelanWard!

Nach allem, was ich mir in den letzten Jahren zusammengelesen habe, sollte man bei Eisenmangel erst mal versuchen, ihn mit Vitamin B12 und Folsäure zu beheben. Vielleicht kommst du damit ja besser klar als mit Eisen-Infusionen. Ok, man weiß dadurch noch immer nicht, warum du eigentlich Eisenmangel hast, aber du wärst zumindest weg von etwas, das dir so gar nicht gut bekommt... Und du wüsstest, falls die beiden Vitamine zusammen anschlagen, dass der Mangel an diesen der Grund für den Eisenmangel war. Dann könnte man weiterforschen, denn auch das hätte ja einen Grund, z.B. Magen-/Darm-Probleme.

Vitamin B12 kann man gut über die Mundschleimhaut beheben, wenn man Methylcobalamin nimmt. Aber in diesem Fall würde ich dir raten, erst einmal Homocyvit-Tropfen zu versuchen. Sie enthalten Vitamin B12, Folsäure und Vitamin B6 ohne die üblichen Zusatzstoffe. Du könntest sie wunderbar einschleichen, denn es sind Tropfen, die du zur Not mit einem ganzen Glas Wasser oder Tee verdünnen und den ganzen Tag über schlückchenweise trinken könntest. Vielleicht bekommen sie dir ja und dein Eisenmangel verschwindet. Dann wärst du wenigstens einen Schritt weiter, auch wenn du noch immer nach dem Grundübel suchen müsstest – was ja vielleicht wirklich die Colitis ulcerosa ist, auch wenn mir scheint, dass dein Arzt eher geraten hat. Mir scheint das mit den Vitaminen zumindest einen Versuch wert!

Liebe Grüße
Sonora


Optionen Suchen


Themenübersicht