Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

27.04.15 11:39 #1
Neues Thema erstellen
AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
@Kämpferin

Ganz lieben Dank auch an Dich.

Das Alles klingt ja gar nicht gut. Am Schlimmsten ist aber noch, dass sich die Ärzte kaum auskennen und es deshalb so lange dauert bis man iwann richtig behandelt wird.
Sind denn die Sachen die du meinst gut behandelbar?
Ich spreche es bei meinem Arzt auf jeden Fall an, da er auch sehr interessiert daran ist. Er ist keiner der sich davor verschließt Tests zu machen oder mich zu überweisen. Nur leider hat auch er den bekannten Tunnelblick. :(

Ja das mit der Candida Infektion werde ich angehen.

Nee der Stuhlgang ist nicht normal. Hauptsächlich sehr weich. Und Achtung jetzt wirds unangenehm - manchmal ist der so schaumig. Klingt eklig, aber die Konsistent hat dann was von Mousse au chocolat. Das weiß ich weil es auch so war als ich die Stuhlprobe genommen habe.
(peinlich :/ ) Manchmal wache ich morgens auch mit einem brennendem Gefühl im Bauch auf und muss dann direkt aufs Klo. Wenn das erledigt ist, ist der Bauch etwas ruhiger.

Nein ich habe keine Haustiere.

Nein auch leider keinen Zeckenbiss. Leider weil ich dann eine Erklärung hätte.
Ich wurde auch schon darauf getestet, aber wie du schreibst gibt es da wohl noch viel genauere Tests. :(

Das ist es zum Haareraufen. :(

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo bebechen

Hab nur ganz kurz Zeit.
Zitat von bebechen Beitrag anzeigen
Nein auch leider keinen Zeckenbiss. Leider weil ich dann eine Erklärung hätte. Ich wurde auch schon darauf getestet, aber wie du schreibst gibt es da wohl noch viel genauere Tests. :(
Viele bemerken den Zeckenstich gar nicht. Manche Zecken (Nymphen) sind derart klein, die sieht man kaum. Auch in den von mir angegebenen Labors kann man sich nie 100% auf das Testergebnis verlassen. Selbst dort sind aus diversen Gründen falsch-negative Ergebnisse gut möglich. Deine Symptome/Krankengeschichte sollte primär entscheidend seind.

Aufgrund deines Stuhlganges denke ich schon, dass im Verdauungstrakt/Darm noch was zusätzliches sein muss (weiterer Erreger, Nahrungsmittelallergie/-unverträglichkeit, entzündliche Erkrankung etc.).

Die von mir angesprochenen Erkrankungen sind oft nicht ganz einfach zu behandeln. Bei jedem hilft was anderes. Die Tatsache, dass solche Erkrankungen oft viel zu spät erkannt werden und sich nur wenige Ärzte halbwegs damit auskennen, ist für die Genesung auch nicht grad förderlich. Es besteht jedoch Hoffnung auf Verbesserung und allenfalls auch auf vollständige Heilung.
Liebe Grüsse

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von bebechen Beitrag anzeigen
Aber das mit dem Urlaub wäre zu weit her geholt.
Ich frage vor allem deshalb nach, weil man sich im Ausland die blödsten Erreger einfangen kann. Seit ich den Bericht zu Bilharziose gesehen habe, ist mir das nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Das hatte sich ein Mann im Türkeiurlaub geholt durch Kontakt mit Süßwasser. Da gibt es Würmer, deren Überträger Wasserschnecken sind. Der Mann hat jahrelang mit übelsten Schmerzen u. Entzündungen leben müssen, kein Arzt kam drauf, erst diese spezielle Klinik, weiß den Namen gerade nicht. Derzeit hatten die Würmer innerlich alles kaputt gemacht, der Mann war (mit 45) ein Wrack, ganz schrecklich. Nicht mehr reversibel.

Im Ausland kann man sich alles mögliche holen, vielleicht aber auch über ein Aquarium in der Wohnung, in dem diese Schnecken sind.

VG
julisa

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Hey ihr Lieben,

ich war gerade beim Gastroenterologen (auch Innere Medizin) in einem Endoskopiezentrum.
Der Arzt sagte, dass meine Werte erstmal nicht für Morbus Crohn sprechen. Was schon mal gut ist.
Aber auch er weiß erstmal nicht genau was ich haben könnte.
Ich habe Ihn dann auf Parasiten und Zeckenbiss angesprochen. Zu den Krankheiten die durch Zecken übertragen werden, sagte er was alle bisher sagten. Und zwar dass ich ja getestet wurde und nichts gefunden wurde.
Ich denke mal diese Sache werde ich dann auf eigene Faust regeln.
Allerdings bräuchte ich eure Hilfe dabei. Was meint ihr zu was für einen Arzt man am Besten gehen sollte für den Test. Mein ihr ein Endokrinologe macht das auch?
Und wenn ich weiß wo. Auf was sollte ich testen lassen?

Ich bekam heute vom Arzt nochmal zwei Röhrchen für die Stuhlprobe mit.
Der Arzt sagte, dass die noch mal bestimmte Werte genauer testen wollen. U.a. auch einen bestimmten Entzündungswert der im Darm zu finden ist, falls da was ist. Sollte was gefunden werden, wird noch mal gespiegelt.
Und halt wegen den Parasiten wird in der Probe geguckt.

Wegen der Kehlkopfentzündung soll ich die 80mg Omep noch 5 Wochen weiternehmen, weil diese refluxbedingte Kehlkopfentzündung solange für die Heilung braucht.
Und dann hab ich noch ein Granulat mitbekommen. Sucrabest heißt das.
Wenn ich morgen die Stuhlprobe abgebe erfahre ich Montag das Ergebnis.
Bin echt gespannt.
Fühle mich heute wieder matschig, als würde ich was ausbrüten. So eine komische innere Wärme bis Kopf.

Oha, das mit dem amen Mann klingt ja schrecklich. :(

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hier war der Bericht dazu: http://www.symptome.ch/vbboard/krank...cke-denkt.html

Mit Parasiten sind normale Ärzter eher überfordert. Am besten kennen sich die Tropenmediziner damit aus.

Geändert von julisa (28.04.15 um 19:04 Uhr)

Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo bebechen
Zitat von bebechen Beitrag anzeigen
Ich denke mal diese Sache werde ich dann auf eigene Faust regeln. Allerdings bräuchte ich eure Hilfe dabei. Was meint ihr zu was für einen Arzt man am Besten gehen sollte für den Test. Mein ihr ein Endokrinologe macht das auch? Und wenn ich weiß wo. Auf was sollte ich testen lassen?
Liess dir dazu bitte auch meinen Beitrag 10 nochmals durch. Ich hab dort u.a. einen Link mit einer Ärzteliste gepostet. Bitte wende dich am besten an einen Arzt aus jener Liste. Wenn du die Tests z.B. im Institut für medizinische Diagnostik durchführen lassen möchtest, würde ICH PERSÖNLICH (andere denken vielleicht anders) mind. folgende Dinge testen lassen:
  • LTT Chlamydia pneumoniae (für diesen Erreger ausschliesslich LTT)
  • Babesien-Ak sowie "Babesien dicker Tropfen und Blutausstrich" (DNA-Nachweis wäre sicher am besten, aber der dürfte kaum je gelingen)
  • LTT Borrelien (andere Tests wären natürlich auch möglich, andere würden sicherlich andere empfehlen)

Falls finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, könnte man evt. auch weitere mögliche Co-Erreger testen lassen (z.B. Bartonellen, Ehrlichien, Anaplasment etc.). Aber Achtung, bei solchen Tests sind falsch-negative Ergebnisse leider auch in spezialisierten Labors gut möglich. Evt. auch interessant könnten Werte sein wie z.B. CD57/NK-Zellen, TNF alpha, Interferon gamma etc.
Zitat von bebechen Beitrag anzeigen
Ich bekam heute vom Arzt nochmal zwei Röhrchen für die Stuhlprobe mit. Der Arzt sagte, dass die noch mal bestimmte Werte genauer testen wollen. U.a. auch einen bestimmten Entzündungswert der im Darm zu finden ist, falls da was ist. Sollte was gefunden werden, wird noch mal gespiegelt.
Ich nehme an, u.a. Calprotectin wird getestet? Dies kann natürlich auch Entzündungen verursachen, welche durch Infektionen ausgelöst werden. Solche kann man mittels einer Darmspiegelung in der Regel jedoch nicht diagnostizieren (man sieht höchstens Auswirkungen davon, eben z.B. Entzündungsherde etc.). Die Diagnostik hierfür sollte anhand Stuhl- und Bluttests erfolgen (wobei leider viele Tests nicht zuverlässig sind).

Betreffend den Parasiten schliesse ich mich julisa an. Die würde ich auch bei einem Tropenmediziner untersuchen lassen. Wobei diese jedoch auch sehr schwierig nachweisbar sind. "Nur" Parasiten können bei dir anhand der Symptome meiner Meinung nach nicht vorliegen.

Liebe Grüsse

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Hallo ihr lieben

Entschuldigt bitte, dass ich jetzt erst wieder schreibe. Neuigkeiten gibt es leider keine. Ich muss noch immer eine Stuhlprobe abgeben, aber das ist echt schwer wegen der Zeit. Man kann es nur bis elf abgeben, aber ich bin schon ab früh morgens arbeiten. Ich schaffe es erst nächste Woche. Und dann dauert es noch ca. 1 Woche. :/
Ich weiß, dafür sollte man sich die Zeit nehmen. Aber ich war seit letztem Jahr Sommer so oft krankeschrieben, dass ich es so gut es geht vermeide. Auch einen einzelnen Urlaubstag nehm ich ungern. Ich war erst vor 2 Wochen wieder krankgeschrieben. Hab langsam schon Angst um meine Stelle. :(

In den letzten Tagen ging es mir wieder gar nicht gut. Ich war richtig wie erschlagen. Der ganze Körper war richtig richtig schlapp. Fühlte mich wieder fiebrig obwohl ich mich nicht warm anfühlte.
Und gestern tat mir wieder alles weh wie als es damals ganz schlimm war. Die Bauchdecke brannte komisch und die Muskeln und Gelenke taten weh.
Gott sei dank ist es heute besser. Obwohl es mir heute morgen noch sehr komisch ging.
Irgendetwas stimmt ganz und gar nicht mit mir.

@julisa
danke für den Link. Sehr erschreckend.

@Kämpferin
Hab mir die Ärzteliste angeschaut und sogar eine Praxis gefunden die nicht ganz so weit weg ist.
Ich werde mich da auf jeden Fall noch melden.

Die finanziellen Mittel sind aktuell erschöpft. Deshalb muss ich erst die Sachen versuchen die die Kasse zahlt.

Ich nehme an, u.a. Calprotectin wird getestet?
Genau das und Parasiten werden getestet.
Allerdings anhand einer Stuhlprobe, nicht Darmspiegelung.

Nein nur Parasiten können es auch nicht sein. Aber es wird wohl alles aufeinander aufbauen.
Physiotherapie und Osteopathie helfen ja auch zum Großteil bei den Muskel und Gelenkbeschwerden.
Das Problem ist, dass diese aber trotz mittlerweile über bestimmt 50 Behandlungen nicht konstant verschwinden.

Wenn ich nur den Auslöser wüsste. So 100% fit bin ich sicher schon seit 9-10 Jahren nicht mehr. Immer mal Magenprobleme, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen. Hatte auch schon 2007 eine Darmspiegelung und mehrere Schädel MRTs in den letzten Jahren. Aber es war noch aushaltbar. Wurde auch nie was gefunden.
Und dann letztes Jahr nach der Kieferoperation ging diese Hölle los.
Manchmal denk ich, dass dabei irgendwelche Keime in den Körper gelangt sind.
So wie danach ging es mir niemals zuvor.

Heute sprach mein Physiotherapeut noch eine Theorie an.
Ich habe auf der Wirbelsäule ein Tattoo. Ist schon 15Jahre alt.
Der Physiotherapeut meinte, dass man vllt auch mal in diese Richtung schauen könnte.
Ob die Farbe vllt irgendwelche "Gifte" absondert oder so.
Dazu sei zu sagen, dass ich da wo das Tattoo ist keine Rückenschmerzen habe.
Trotzdem könnte das natürlich auch eine Möglichkeit sein, wenn man so bedenkt, was alles so Gifte in den Körper absondert.
Welche Möglichkeiten gibt es denn da das zu testen? Einfach einen Bluttest auf Schwermetalle?
Naja einfach ist gut, das Geld habe ich dafür aktuell nicht. Und welcher Arzt ist der richtige Ansprechpartner? Hautarzt bestimmt, oder?

Und noch eine Frage. Der Physiotherapeut sprach heute auch die Möglichkeit einer Lymphdrainage an. Allerdings wurde das Thema dann nicht weiter vertieft. Jetzt hab ich mal im Inet geschaut und das klingt ganz gut. Allerdings soll man das wohl nicht machen wenn eine akute Entzündung im Köper vorliegt.
Nun weiß ich nicht...habe ich eine akute oder ist es eine chronische (laut den Werten die ich hier eingestellt habe)?
Ist der Wert so niedrig erhöht, dass es gar nicht relevant ist?

Ganz liebe Grüße

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Also heute steh ich echt wieder vor einem Heulanfall.
Wieder diese ekligen Schmerzen und dieses Unwohlsein. Ich weiss nicht mehr zu was für einem Arzt ich soll. Ich war schon bei so vielen. Natürlich probiere ich die Ärztin von der Ärzteliste. Aber ich verliere langsam meinen Kampfgeist. Ich war in den letzten 11Monaten bei zig Ärzten. Habe weit über 2000Euro ausgegeben. Immer wieder war Hoffnung da und dann kam die Ernüchterung.
Ich weiss nicht mehr weiter.
Habe vorhin überlegt zu welchem Arzt ich wg der Tattoofrage kann. Und mir fiel nix ein.
Gestern Abend dachte ich schon daran ins Krankenhaus zu gehen. Aber ich hab mein Vertrauen verloren. Das erste Mal als ich wg meiner Beschwerden im KH war, nachts, zitternd und voller Schmerzen wurde ich mit einer Valium nach Hause geschickt.
Das zweite Mal in nem anderen KH schicktem die mich auch nach Hause. Lunge und Herz klangen gut. Kein Fieber. Also auch keine weiteren Untersuchungen.
Wegen der geplanten NNH OP war ich wieder in einem anderen KH. Dort schilderte ich alle meine Beschwerden in der Hoffnung man guckt genauer. Aber man konzentrierte sich nur auf die NNH.
Ich bin echt verzweifelt.

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

bebechen ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 30.08.13
Und noch etwas. Es kommt am Tag schubweise. Morgens nach dem Aufstehen gehts. Und so nach 1-2Std fängts langsam an. Zur Mittagszeit gehts mir dann ganz blöd. Und zum Abend hin lässt das nach. Es gibt auch Tage an denen ist es anders aber hauptsächlich ist es so wie beschrieben. Mir ist in den letzten Tagen auch vermehrt kalt. Trotz ganz gutem Wetter. Und eiskalte hände hab ich. Aber die hab ich sowieso.

AW: Laborbefunde erhalten - Kann davon etwas die Ursache sein?

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo bebechen,

darf ich mal fragen wie alt/jung du bist ?
männlich oder weiblich ?
weil ich gerade daran denke ob hormone eine rolle spielen könnten ?
nur so eine idee

gruss pucki


Optionen Suchen


Themenübersicht