Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

21.04.15 01:26 #1
Neues Thema erstellen

pellolein ist offline
Beiträge: 3
Seit: 21.04.15


Hallo miteinander. Bin 21 Jahre alt, 1.80 gross, 80Kg schweer & männlich.

Seit c.a 4 Jahren habe ich eine Art von " Gesichtslähmungen) das heisst: zum Beispiel wenn ich lange Autofahre bekomme ich Zuckungen im Gesicht & im Hals. Habe dann jeweils dass Gefühl zuwenig Luft zu bekommen.

Ich war schon 2mal im Krankenhaus. Da hat mab mir mitgeteilt dass alles in Ordnung sei.

Aber dass kann nicht sein.... es ist einfach nichtmehr aushaltbar. Kennt da jemand eine Spezialklinik oder so? Wohne in der Schweiz.


Danke. Gruss Andi


Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

ullika ist offline
Beiträge: 2.021
Seit: 27.08.13
Zitat von pellolein Beitrag anzeigen

Seit c.a 4 Jahren habe ich eine Art von " Gesichtslähmungen....
es ist nur eine Möglichkeit und Erfahrung von mir:
Versuch mal einige Tage auf Milch und Milchprodukte zu verzichten und schau, ob es besser wird.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

AW: Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo pellolein,

was ist denn schon untersucht worden um heraus zu finden, woher diese Zuckungen und Beschwerden kommen?

Du könntest versuchshalber mal Magnesium nehmen. Zuckungen können durch Mg-Mangel verursacht werden.
Hier findest Du mehr Informationen dazu:
http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...exahydrat.html

Was war vor ca. 4 ++ Jahren bei Dir los? Umzug, Zahnbehandlung, Impfung, Medikamente, Unfall, Renovierung der Wohnung ......?

Gäbe es denn Gründe, daß Dir etwas so auf die Psyche schlägt, daß es zu solchen Beschwerden kommen könnte?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Andi
Zitat von pellolein Beitrag anzeigen
Seit c.a 4 Jahren habe ich eine Art von " Gesichtslähmungen) das heisst: zum Beispiel wenn ich lange Autofahre bekomme ich Zuckungen im Gesicht & im Hals. Habe dann jeweils dass Gefühl zuwenig Luft zu bekommen.
Einerseits erwähnst du Gesichtslähmungen, aber dann doch wieder Zuckungen. Ist mein Verständnis richtig, dass du sowohl Zuckungen als auch "Gefühlsstörungen im Gesicht" bekommst?
Wie lange dauern diese Symptome jeweils an?
Hast du neben diesen noch irgendwelche anderen bisher nicht genannten Beschwerden?
Treten denn diese Symptome vorwiegend auf, wenn du dich z.B. lange eine "verkrampfte/verspannte Haltung" einnimmst (z.B. beim Auto fahren) oder treten diese manchmal auch aus dem "Nichts" auf?
Zitat von pellolein Beitrag anzeigen
Ich war schon 2mal im Krankenhaus. Da hat mab mir mitgeteilt dass alles in Ordnung sei.
Was genau wurde dort untersucht? Z.B. ein MRI für Kopf/Halswirbelsäule wurde gemacht?

Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern - irgendwann in deiner Vergangenheit?

Liebe Grüsse

AW: Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

pellolein ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 21.04.15
Hallo. Danke erst mal für eure Antworten.

Ich hatte noch nie irgendwelche Krankheiten oder so. Das ganze passierte im Jahre 2011 auf dem Nachhauseweg von Tschechien in die Schweiz. etwa 50km nachder österreichischen Grenze fing das ganze Theater an.

Zuerst hatte ich Zuckungen im Gesicht & anschliessend Lähmungen. Sprich ich konte meine Zunge nicht mehr bewegen & meistens ist es dann so dass ich meinen Mund nur schweer auf und zu machen kann & das Gefühl habe etwas im Hals zu haben. Anschliessend kriege ich atemnot( jeweils das Gefühl)

Ich hatte keinerlei Operationen, Behandlungen oder sonst was. Dies kam einfach so und blieb auch. Meistens kommts vor wenn ich längere Autofahrten habe ( ab 1er Stunde) . Dann habe ich jeweils wieder das Gefühl etwas im Hals zuhaben. Sprich zuwenig Luft zu bekommen. Dann beginnen wieder Zuckungen und Lähmungen & das Gefühl zuwenig Luft zu bekommen.

Ich habe in den letzten 7-8Monaten auch täglich Kopfschmerzen. Jeweils die rechte Kopfseite höhe beim Ohr. Mir wird auch sehr schnell schwindelig.

Im Krankenhaus hat mein meine Lungenfuntion, Atemwege & Blutwerte überprüft. Alles tiptop.

Dann musste ich mal in die Röhre (Ultraschall - CT) machen. Alles war in Ordnung.
sonst eigentlich nichts.

Danach sagte man mir dass es wahrscheinlich eine psychische Krankheit sein kann. Sprich: ich bekomme jeweils nur das Gefühl zuwenig Luft zubekommen.

Betreffend den Zuckungen und Lähmungen hat man nie was getestet.

Anzumerken ist ; dass ich jede Nacht im schlaf erwache und nach luft ringe weil der körper kurz davor nicht mehr selber im schlafendem zustand atmet. Jeweils denke ich so. Denn ich erwache jeweils und ringe nach luft.

Meine Schwester hat schon dutzendmale meinen schlaf beobachten und mich anschliessend geweckt, weil sie meinte ich ersticke.
Mann könne mir beim schlafen zuschauen. Ich schlafe normal ein, bis dann mal der körper aufhört luft zu atmen und ich dann erwache. Dann ringe ich jeweils nach luft und mein herz rast.

Keine Ahnung was da los ist.... es ist einfach erdrückend immer das gleiche vom Arzt zuhören.... irgendetwas stimmt da nicht.. habe langsam angst einzuschlafen.

Gibt es da irgendeine spezialklinik, spezialarzt der solche Fälle schon hatte ?

AW: Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

pellolein ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 21.04.15
Ich weiss nicht ob ich dazumal von einer Zecke gebissen worden bin. Aber irgendein Insekt hatte mich da mal gestochen. aber hatte keinen ausschlag davon. Teilte das meinem Arzt und dem Krankenhaus mit. Diese meinten aber dass das kein zusammenhang hat. War und bin immer gegen zeckenstiche geimpft.

AW: Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo pellolein,

wenn die üblichen Untersuchungen nach einem Zeckenbiß nicht gemacht worden sind, sollte das meiner Meinung nach nachgeholt werden, egal, was die Ärzte sagen. Einfach um das auszuschließen, soweit möglich.
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Was ich auch für möglich halte: daß Du auf irgendwelche Stoffe/Nahrungsmittel allergisch oder intolerant reagierst.
Bist Du damals in einem neuen Auto gefahren? Hast Du evtl. eine Hausstaubmilbenallergie? Reagierst Du empfindlich auf Farben, Lacke, andere Stoffe?

Weißt Du, ob Dein Blutzucker normal ist oder gibt es da Seltsamkeiten?

Ich würde schauen, daß Du mal in ein Schlaflabor kommst:
Home
http://www.swiss-sleep.ch/dokumente/Centers.pdf
...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

ullika ist offline
Beiträge: 2.021
Seit: 27.08.13
Zitat von pellolein Beitrag anzeigen
... Das ganze passierte im Jahre 2011 auf dem Nachhauseweg von Tschechien in die Schweiz...
Gerade bei Auslandsaufenthalten, fremden Küchen, Toiletten, Wasser, Stechmücken o. anderen Tieren ... kann man sich Parasiten, Viren, Bakterien einfangen.

Zitat von pellolein Beitrag anzeigen
..
Danach sagte man mir dass es wahrscheinlich eine psychische Krankheit sein kann.
Das sagt man immer, wenn man nichts findet und Parasiten kann man schulmedizinisch schwer finden, weil sie freiwillig und lebend den Körper so gut wie nicht verlassen.

Ausser der Parasitenkur nach Hulda Clark kann ich auch Schwedenkräuter, bzw. Schwedenbitter empfehlen, da sind auch Parasitenkräuter drinnen, wie Aloe, Wermut, Kalmuswurzeln, Angelikawurzel, Eberwurzel, Enzianwurzel, Galgantwurzel, Kampfer, Fenchel, Kieselerde, Lärchenschwamm, Manna, deshalb war das früher ein Allheilmittel.

Angeblich haben sowieso 80 % der Menschen Parasiten, also kann es nicht schaden, dagegen anzugehen auch wenn er keine Diagnose hat.

In früheren Zeiten war es üblich, das Essen mit bitteren Kräutern zu würzen, heute würzt man mit Geschmacksverstärker und Aromen, züchtet die Bitterstoffe aus dem Gemüse und die Kerne aus den Trauben und Beeren oder entfernt sie, wenn man Marmelade macht.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (22.04.15 um 10:02 Uhr)

Hallo kann mir jemand helfen? Weiss nicht mehr weiter!

ullika ist offline
Beiträge: 2.021
Seit: 27.08.13
Zitat von pellolein Beitrag anzeigen
Aber irgendein Insekt hatte mich da mal gestochen....
Durch Insekten werden viele Krankeiten übertragen, weil sie selber Träger von Viren und Bakterien sind, hat man schon einen Parasiten im Körper (die meisten haben einen), wird dieser befallen und das Immunsystem kann diese Viren oder Bakterien nicht mehr ausschalten, weil es durch den Parasitenkörper geschützt ist... so die Theorie nach Hulda Clark, die deswegen massiv bekämpft wurde.
Diese Theorie gefällt der Schulmedizin und auch mancher Alternativmedizin nicht, weil man nach dieser Theorie die meisten Krankheiten mit Parasitenkräutern einfach selber behandeln könnte.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (22.04.15 um 09:36 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht