Brummton im Kopf

10.04.15 00:51 #1
Neues Thema erstellen

neubau ist offline
Beiträge: 1
Seit: 10.04.15
hallo! bin neu hier und habe folgendes problem: seit einer missglückten wurzelbehandlung linker oberkiefer und nach 10 tagen anschliessendem zahnriss habe ich links ein brummen, dröhnen im kopf/ohr. es hört sich an wie ein schiffsdieselbrummen, in der nacht ist es am ärgsten, wenn alles ruhig ist. dachte zuerst, dass die quelle ausserhalb liegt (haben in wien einige mobilfunksender am nebenhaus am dach...) und ich die frequenzen wahr nehme. jedoch, seit ich (seit ein paar tagen) am land fernab in der natur nächtige, habe ich auch hier dieses brummen, also ist es "in meinem kopf"!!!
es ist zeitweise unerträglich, besonders nachts..wer kann mir helfen, bzw. wer kennt so ein problem?? danke, margarethe


Brummton im Kopf
Clematis
Zitat von neubau Beitrag anzeigen
seit einer missglückten wurzelbehandlung linker oberkiefer und nach 10 tagen anschliessendem zahnriss habe ich links ein brummen, dröhnen im kopf/ohr. es hört sich an wie ein schiffsdieselbrummen, in der nacht ist es am ärgsten, wenn alles ruhig ist. dachte zuerst, dass die quelle ausserhalb liegt (haben in wien einige mobilfunksender am nebenhaus am dach...) und ich die frequenzen wahr nehme. jedoch, seit ich (seit ein paar tagen) am land fernab in der natur nächtige, habe ich auch hier dieses brummen, also ist es "in meinem kopf"!!!
Hallo Neubau,

wenn Du sicher sein kannst, daß in Deiner Nähe keine Mobilfunktürme sind, sie stehen leider oft auch in der Natur, dann wäre es ratsam mal zu einem Allgemeinmediziner zu gehen. Die Funkbelastung aus Wien könnte aber auch noch nachwirken, wenn Du ihr lange ausgesetzt warst.

Es ist möglich, daß noch eine Entzündung im Zahnbereich vorliegt, dadurch eine Schwellung vorhanden ist und Nerven betroffen sind, die dann zu diesem Brummton führen. Auch Verspannungen im Hals-Kopf-Bereich könnten eine Ursache sein. Ein Allgemeinarzt kann Dich auf Entzündungen hin untersuchen und weiteres überprüfen. Abklären lassen solltest Du das bitte auf jeden Fall.

Gruß,
Clematis

Brummton im Kopf

Piratin ist gerade online
Beiträge: 748
Seit: 29.09.13
Ich kenne diesen Brummton. Als mein Tinnitus anfing, hatte ich lange einen Brummton. Anfangs habe ich das nicht so wahrgenommen, da das Piepen vordergründig war. Es ist mir erst später aufgefallen, als das Piepen wieder weniger wurde. Also möglicherweise auch bei dir ein Tinnitus. Wenn es jedoch unmittelbar nach der Wurzelbehandlung war, dann ist dort wahrscheinlich die Ursache zu suchen.

Lieben Gruß
Piratin

Brummton im Kopf

Hans F ist offline
Beiträge: 781
Seit: 20.09.14
Zitat von neubau Beitrag anzeigen
es ist zeitweise unerträglich, besonders nachts..wer kann mir helfen, bzw. wer kennt so ein problem??
Hallo Margarethe,

ich habe Tinnitus, aber das ist kein Brummen, die Frequenz ist bei mir höher, wie allgemein üblich beim Tinnitus. Die zeitliche und räumliche Nähe des Brummtons mit der Wurzelbehandlung lässt in der Tat auf eine körperliche Beteiligung schließen. Ist das Brummen, nachts, in Ruhe, immer und überall zu hören?
Wenn nein könntest Du vielleicht ein Opfer des Brummton-Phänomens sein.
Brummton-Phänomen – Wikipedia

Eine (unvollständige) Weltkarte mit Orten an denen dieser spezielle Brummton gehört wurde:
https://www.google.com/fusiontables/...27&y=2&tmplt=2

Gruß,
Hans


Optionen Suchen


Themenübersicht