Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

29.03.15 14:47 #1
Neues Thema erstellen

flowergirl24 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 28.03.15
Hallo,
Ich bin weiblich 22 und ernähre mich größenteils vegan, immer aber vegetarisch.
Ich habe nun schon seit ca. 2 Monaten täglich ca. 4-7 mal weichen Stuhl, manchmal auch Durchfall und voluminösen stuhl. Danach habe ich immer das Gefühl immer noch zu müssen und ein Druck in der Bauchgegend. Morgens nach dem Frachtstück muss ich meist dringend zur Toilette. Dann geht es den Tag über, aber fast immer wenn ich aufm Klo sitze, kommt auch was. Was unterwegs und auf der Arbeit ziemlich lästig ist ( Unwohlsein, leichte Bauchschmerzen, manchmal leichte Blähungen, gerade beim Sport und einfach so ein Druck im Verdauungstrakt, als würde ich immer auf die Toilette müssen). Außerdem ist mein Bauch vor allem oft nach dem Sport dicklich/ leicht aufgebläht(in letzter Zeit außer morgens fast immer aufgebläht, eignetich bin ich sehr schlank..aber der bauch ist dann schon bei negen oberteilen zu sehen) Und seit Neustem habe ich am Abend oft Bauchweh, sodass ich mit Wärmflasche ins Bett muss. Abgenommen habe ich nicht. Interessant ist viellecht noch, das ich früher nie richtig auf die Toilette konnte, im Urlaub und zu Besuch bei Freunden hatte ich sogar immer fast Verstopfungen und konnte erst noch 3-4 Tagen.
Ich war auch schon bei verschiedenen Ärzten, Stuhl und Blutanaysen haben aber nichts ergeben (Es gab nichts Auffälliges/ keine Glutenunverträglichkeit laut Blutanalyse). Nun habe ich einen Termin zum Test auf Fruktoseunverträglichkeit, allerdings erst anfang Juni. Ich kann aber unmöglich solange mit meinen Beschwerden aushalten. Ich habe sämtliche Lebensfreude verloren, mag außer zur Arbeit kaum noch lange aus dem Haus und auch die Arbeit ist eine Qual. All meine Gedanken drehen sich nur noch um meinen Stuhlgang, ich mache mich schon total verrückt und habe schon Gluten, Soja und alles Mögliche verdächtigt.

Zu meiner Ernährung (die ich seit ich versuche mich vegan zu ernähren (kurz vor Weihnachten), ich bin aber noch nicht komplett vegan, aber vegetarisch, umgestellt habe: viel mehr Obst und Gemüse, mehr Vollprodukte): Morgens esse ich viel Obst (Banane, Apfel,Kiwi, Birne--das Obst habe ich morgens aber auch schon auf eine Banane + ab und zu einen Apfel reduziert) manchmal mit Oatmeal, meist Sojamilch und Haferflocken,Leinsamen, Cornflakes etc. ,dazu trinke ich Kaffee, grünen oder schwarzen Tee.
Mittags esse ich immer viel Gemüse (Paprika, Karotten), mal ein Brot oder etwas Warmes (meist Nudeln, Reis, Kartoffeln mit Gemüse (auch viele Hülsenfrüchte). Nachmittags esse ich dann oft noch Obst mit Sojamilch und gegen Abend oft etwas Warmes ( Hülsenfrüchte, Paprika, Möhren, Zucchini, Pastinaken, Aubergine, Ofenkartoffeln, Nudeln, Reis, Hirse, vegetarische Bolognese etc.). zwischendurch trinke ich viel Leitungswasser und alle möglichen Tees.

Ab und an geht es mal ein paar Tage besser, danach wieder schlechter. Ich erkenne einfach keine richtigen Zusammenhänge :(

Zur Zeit ist meine Haut auch extrem schlecht geworden, ich hatte zwar nie reine Haut aber momentan ist es extrem, Pickel, rote Stellen, fettige Haut im Gesicht und immer trockene rissige Hände. Auch habe ich das Gefühl, dass mir momentan recht viele Haare ausfalle bzw abbrechen, einmal und die ganze Bürste ist voller Haare.

Viellecht mache ich mich durch all das auch nur viel zu sehr verrückt, aber ichhab das Gefühl un konzentrieter als Sonst zu sein, weniger Energie zu haben und mich einfach schwach zu fühlen.

Hatte vielleicht jemand mal ähnliche Probleme? Bzw, wie kann ich selber herausfinden welche Lebensmittel ich nicht vertrage? Mache ich mich vielleicht zu sehr verrückt, und alles wird dadurch nur noch schlimmer? Kann es auch nur psychisch bedingt sein (Prüfungsstress, unglücklich sein etc?) und wie kann ich eventuell die Symptome unterdrücken?
Ich kann einfach nicht mehr auf den Arzt warten, mit seinem Fructosetest.

Vielen Dank schon mal für Antworten
Tut mir leid das es wieder so ein intimes/unangenehmen Thema sein muss, aber ich kann wirklich nicht mehr.


AW: Verdaungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine H

uriela ist offline
Beiträge: 172
Seit: 30.10.14
Hallo flowergirl,

kann es sein, dass Du einen extremen Eiweiss - und vielleicht auch Fettmangel hast ? Wenn ich so lese, was Du isst, sind das ja fast ausschliesslich Kohlehydrate.

lg uriela

Verdaungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine H

flowergirl24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 28.03.15
naja ich brate in fett an zb und esse zb auch Nüsse..da ist doch auch fett enthalten?
und Eiweißmangel kann doch eigl auch nicht sein? Da kommt über den tag doch viel zusammen, aus der Sojamilch, Haferflocken, Hülsenfrüchten..sogar in Brot und Brötchen ist es enthalten und in nudeln..) auch wenn überall nicht soo viel drin ist wie in Quark oder fleisch..da kommt auch durch geringe Anteile in den Lebenmitteln am Ende des Tages genug zusammen...

AW: Verdaungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine H

Piratin ist offline
Beiträge: 744
Seit: 29.09.13
Ja, ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe morgens IMMER Durchfall. Hatte sich zwischenzeitlich kurz gebessert. Es bessert sich, wenn ich ausnahmslos meine Tropfen gegen Candida und meine Chlorella einnehme. Ich denke, dass die Chlorellen auch eine leicht stopfende Wirkung haben.
Bei der Haut hat sich leider nichts geändert. Oder sagen wir kaum was. Meine Ekzeme sind so gut wie weg. Allerdings sind die erst nach meiner Umstellung zur fast-veganen Ernährung abgeklungen.
Ich bin auch seit ca. 20 Jahren mit Unterbrechungen Vegetarierin. Habe mich wol komplett fehlernährt. Nicht durch das Weglassen von Fleisch, sondern durch massig Milchprodukte, Süßigkeiten, Fastfood, viel Weizen usw....
Die Tests bei den Ärzten haben bei mir nicht viel gebracht. Die sind nicht zuverlässig. Wenn du wirklich eine FI haben solltest, bringt es nicht viel, das Obst nur zu reduzieren, du müsstest es evtl. mal ganz weglassen, um zu sehen, ob es was bringt.
Ich habe mehr durch Auslass und Kinesiologie erfahren.
Bezüglich Unreinheiten denke ich bei mir auch an ein hormonelles Ungleichgewicht. Hast du zufällig die Pille genommen und dann abgesetzt?
Nüsse und Gebratenes reichen nicht an Fett aus. Man braucht auch gute Öle. Die erhitzten sind meist nicht mehr so gut.

Lieben Gruß
Piratin
__________________
Alles von mir Geschriebene entspricht einzig und allein meiner Meinung ohne Allgemeingültigkeit.

Verdaungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine H

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo flowergirl....
wo wohnst Du denn, dass Du so lange auf den Fructosetest warten musst? In HH kann man den H2 Atemtest sehr schnell machen, innerhalb von 2 Wochen unter Umständen bekommt man einen Termin.

Auf jeden Fall kannst Du es ganz allein sehr schnell herausfinden, habe ich auch mit Erfolg so gemacht, später kam der H2 Atemtest, aber den habe ich nur noch machen lassen für die anderen Docs.
Also Du machst Folgendes:

Kauf Dir bitte das Buch:
"Fruchtzuckerarm kochen und sich wohl fühlen" von Ledochowski....
Dann machst Du die Diät wie beschrieben, also erst sehr streng.

Ich habe nach wenigen Tagen gemerkt, wie die Symptome verschwanden. war damals allerdings schon unter glutenfrei, keine Milchprodukte, histaminarm.
Man hat immer mehrere Unverträglichkeiten, immer. Das ist auch schulmediznisch mittlerweile klar. Besser, wer mit Gluten ein Problem hat , hat immer auch eines mit Lactose, Fructose und anders herum. Also es sind alle immer von der Partie. Stichwort "Foodmap".
Will sagen, bei Dir werden noch andere Sachen stören ausser Fructose.
Gluten über den Bluttest, darauf würde ich mich nicht verlassen. Bin sogar sicher und nicht nur ich, dass jeder ein Problem mit Gluten hat. Die Frage ist nur wie schwer.....
Wenn ich mich entgegen meiner Unverträgichkeiten ernähre bekomme ich auch Pickel und zwar um den Mund herum.

Ach ja ,morgendlicher Durchfall ist typisch für die Histaminintoleranz....Hatte ich auch sehr lange.

http://www.histaminintoleranz.ch/einleitung.html

Du findest unter Therapei auch Ernährungstabellen.
Was hier nicht stimmt: In der Regel werden glutenhaltige Getreide und Milchprodukte ( ausser Butter) nicht vertragen, entgegen der Tabellen.

Alles Gute.
Claudia.

Geändert von bestnews (29.03.15 um 19:14 Uhr)

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

flowergirl24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 28.03.15
danke schonmal dann führt mich wohl kein weg an der fructose-diät vorbei :/ wenn es das überhaupt ist..
Ich habe nur Angst dann durch die fehlenden Vitamine noch müder zu sein, ich stecke momenten mitten in der Prüfungsvorbereitung und brauche viel Energie zum lernen :(

Piratin: was meinst du denn mit guten Ölen außer Nüssen und Olivenöl zum anbraten?

Claudia: Ich habe den Termin in Itzehoe

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Und warum machst Du nicht einfach einen Termin in Hamburg, da bist Du ganz schnell dran, Du musst ja nur einmal hin. Itzehoe ist nicht weit von HH oder?

Ansonsten wegen Deiner Bedenken wegen der Vitamine.

Also ne unbehandelte Fructoseproblematik macht den Körper und Geist schlapp, Du bekommst davon! VitaminC und Folsäuremangel, kann noch mehr sein, aber das fällt mir mal gerade ein. Zum Übergang kannst Du Dir ja Vitaminpillen aus der Apo einwerfen. Aus der Apo, weil die billigen in der Regel zu niedrig dosiert sind.

Alles Gute.
Claudia.

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut
Tussy
Wegen der angeblich fehlenden Vitamine würde ich mich nicht verrückt machen. Es gibt viel Gemüse, da ist manchmal mehr an Vitaminen drinnen, wie in Obst.
Paprika und Kohl haben viel VitaminC z.B.Broccoli, auch viel im Stil, ich schäle ihn und verwende ihn mit.
Ich habe eine Histaminintoleranz und kenne auch einige von Deinen Symptomen.

Nebenbei ein Gruß nach Itzeoe, ich bin gebürtige Elmshornerin.

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Zitat von flowergirl24 Beitrag anzeigen
das Obst habe ich morgens aber auch schon auf eine Banane + ab und zu einen Apfel reduziert) manchmal mit Oatmeal, meist Sojamilch und Haferflocken,Leinsamen, Cornflakes etc. ,dazu trinke ich Kaffee, grünen oder schwarzen Tee. Mittags esse ich immer viel Gemüse (Paprika, Karotten), mal ein Brot oder etwas Warmes (meist Nudeln, Reis, Kartoffeln mit Gemüse (auch viele Hülsenfrüchte). Nachmittags esse ich dann oft noch Obst mit Sojamilch und gegen Abend oft etwas Warmes ( Hülsenfrüchte, Paprika, Möhren, Zucchini, Pastinaken, Aubergine, Ofenkartoffeln, Nudeln, Reis, Hirse, vegetarische Bolognese etc.). zwischendurch trinke ich viel Leitungswasser und alle möglichen Tees.
Hallo flowergirl,

Grundlage für solche Probleme wie Unverträglichkeiten ist ein nicht gesunder Darm, Schleimhaut und Bakterienflora sind nicht okay und Verdauungsenzyme u. Magensäuremangel gehören heute auch häufig noch dazu. Daraus entwickeln sich dann solche Probleme.

Wenn der Darm nicht gesund ist, dann ist die Kombi aus Obst mit Getreide unverträglich, führt zu Gärung, also Blähungen. (Bruker ist schon lange nicht mehr das, was es damals mal war, Vollkorn ist für viele ein Problem, das wird immer bekannter).

Und sowohl Kaffee, also auch Grün oder Schwarztee können ebenfalls unverträglich sein, vor allem wenn die Darmschleimhaut gereizt ist. Haben alle drei auch noch anregende Stoffe drin. Besser wäre Kräutertee. Da gibt es viele feine Mischungen.

Nachmittags die Portion Sojamilch mit Obst solltest Du auch komplett weglassen. Wenn Du mittags genug isst, brauchst Du keine Zwischenmahlzeit, der Darm sollte drei Mal am Tag was zu tun haben und dazwischen ruhen dürfen. Obst nach Mittag gegessen, auch Salat führen häufig zu Gärungen.

Auch Hülsenfrüchte können ein Problem sein oder auch werden, wenn der Darm nicht in Ordnung ist, weil die schwer zu verdauen sind.

Am besten wäre mal eine Weile Schonkkost zu essen, alles nur warm, also früh z.B. mit einem Getreidebrei beginnen (z.B. Hirse, Reis), am Abend vorher einweichen wegen der Phytinsäure, morgens Wasser wegkippen u. spülen, fertikochen, gut kauen, kein Obst dazu. Wenn dann höchstens mit bisschen Stevia süßen. Oder Misosuppe (Reismiso ist mild) mit Gemüse in der Früh, also salzig. Wir haben völlig vergessen, dass es früher normal war warm zu frühstücken, das ist aber sehr bekömmlich.

Mittags z.B. leicht verdauliches Gemüse wie Zucchini mit Reis, abends ein leicht verdauliches Süppchen mit Gemüse drin.

Über Weglassversuche kommst Du am leichtesten drauf, was es bei Dir ist.

Übrigens können Sojaprodukte wie Sojamilch eine Schilddrüsenunterfunktion verstärken (die häufig eine Folge von Darmerkrankungen ist) und verstärken dann auch wieder Verdauungsprobleme - das wird immer bekannter, dass Darm und Schilddrüse zusammenhängen und dadurch häufig ein Magensäuremangel vorliegt, der auch wieder zu Blähungen führt. Weisst Du wie gesund Deine SD ist?

Sojasauce u. Miso sind gesunde Lebensmittel, aber nicht die Sojamilch, wenn das auch seit einigen Jahren so propagiert wird. Das ist meine Meinung, die sich nun über viele Jahre gebildet hat seitdem ich mich mit gesunder Ernährung beschäftige.

Soja

Für die Vitaminversorgung brauchen wir überhaupt kein Obst, ist alles in Gemüse drin. Und wenn Du Dich so müde fühlst, fehlt Dir etwas (vielleicht ist auch veg. nicht die passende Ernährung für Dich?).

Oder es ist die Leber, die durch die Blähungen so belastet ist, dann könntest Du mal versuchen täglich einen Leberwickel machen und auch Bitterstoffe zu Dir nehmen, um die Leber zu unterstützen, noch besser wäre natürlich, wenn die Blähungen verschwinden als Ursache.

Vegane Ernährung macht nur Sinn, wenn man sich bestens auskennt und kräftige Verdauungsorgane hat, sonst führt das in die Mangelernährung. Auch wenn jetzt roh und vegan und Smoothies hipp sind, wir haben uns schon immer auch mit Fleisch ernährt (Obst hingegen gibts bei uns nur im Sommer).

VG
julisa

Geändert von julisa (30.03.15 um 11:17 Uhr)

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Ich lese:
Massig Obst
Viel Sojamilch
Kein gesaettigtes Fett wie Kokos oder Ghee
Keine B12 Aufnahme
Viel zu wenig Eisen
Zuwenig Aminosaeuren

Wenn du weiterhin Vegetarierin/Veganerin bleiben moechtest, dann solltest du Eisen, B12, Aminosaeuren immer wieder kontrollieren lassen bzw. extra zufuehren, ansonsten schlitterst du in gesundheitliche Probleme, die du dann lange nicht mehr wegbringst.
Und Soja ist wirklich kein empfehlenswertes Nahrungsmittel.
Tofu und Soja neu bewertet | Dr. Feil

lg von einer Ex-Veg (10 Jahre)
dadeduda


Optionen Suchen


Themenübersicht