Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

29.03.15 14:47 #1
Neues Thema erstellen
Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

uriela ist offline
Beiträge: 172
Seit: 30.10.14
Zitat von dadeduda Beitrag anzeigen
Ich lese:
Massig Obst
Viel Sojamilch
Kein gesaettigtes Fett wie Kokos oder Ghee
Keine B12 Aufnahme
Viel zu wenig Eisen
Zuwenig Aminosaeuren

Wenn du weiterhin Vegetarierin/Veganerin bleiben moechtest, dann solltest du Eisen, B12, Aminosaeuren immer wieder kontrollieren lassen bzw. extra zufuehren, ansonsten schlitterst du in gesundheitliche Probleme, die du dann lange nicht mehr wegbringst.
Und Soja ist wirklich kein empfehlenswertes Nahrungsmittel.
[url=http://www.dr-feil.com/allgemein/tofu-und-soja-neu-bewertet.html]Tofu und Soja neu bewertet | Dr. Feil[/

lg von einer Ex-Veg (10 Jahre)
dadeduda
Hallo dadeduda,

genau das, was Du schreibst habe ich mit anderen Worten oben schon geschrieben. Der Mensch lebt nicht von Kohlehydraten allein und wenn Fett und Eiweiss fehlen, entsteht eine Mangelsituation, die zu schweren Störungen führen kann.

Jede Ernährung - egal ob normal, vegetarisch oder vegan - sollte alle Nährstoffe in ausreichendem Masse enthalten ....Literatur gibt es genug...

lg uriela

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Eine Auslassdiät nach der anderen ist das Beste meiner Erfahrung nach. Sonst stochert man ewig herum auf der Suche ...
Also zuerst Fructose vielleicht, dann Lactose, dann komplett Milchprodukte raus wegen Milcheiweiss , dann histaminarm ( Liberatoren etc. , Tabelle im Link IG Hit). So in etwa. Glutenauslass dauert am längsten und muss 1000% erfolgen. Würde aber vorher beim Gastro unbedingt ne Zöliakie ausschliessen lassen! Den da muss man lebenslang Gluten akribisch meiden. Und wenn man erst mal raus ist, kann man die Zöliakie nur unter sehr viel Mühe, nach monatelanger Glutenlast dann wieder ausschliessen.
Sojasauce und Miso würde ich erst mal weglassen, da das bei Histaminintoleranz überhaupt nicht geht, da fermentiert.
Obst ist wirklich nicht nötig und heutzutage sehr auf Fructose hochgezüchtet leider. Aber Obst ist eben lecker, ganz klar.
Fructose muss zu Beginn der Diät und zum Aussluss extrem runtergefahren werden aber nur für ca.2 Wochen, dann kann man sich ganz langsam vortasten, ist alles bestens im Buch erkkärt und mit Rezepten untermauert.

Tofu etc würde ich meiden, erst recht Produkte aus SEitan und WEizen.
Und ich meine, die vegane Welle wird sich nicht so lange halten, weil es nicht wirklich artgerecht ist und die meisten sich mit Getreide vollstopfen und veganen Käse , Würstchen etc. die wiederum alles andere als Naturprodukte sind, nur so von Zusatzstoffen strotzen.

Alles Gute nochmal.
Claudia.

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Die heftige Ausprägung meiner Nahrungsmittelunverträglichkeiten scheinen den Ursprung in einer Schwermetallvergiftung zu haben.....durch Amalgam, erst recht dem ungeschützten Ausbohren.

Das macht im übrigen auch hormonelle Probleme unter anderem.

Alles Gute.
Claudia.

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

Hans F ist offline
Beiträge: 785
Seit: 20.09.14
Zitat von flowergirl24 Beitrag anzeigen
Hatte vielleicht jemand mal ähnliche Probleme?
Hallo flowergirl24,

nimmst Du Medikamente ein, wenn ja, welche?
Seit wann ernährst Du Dich schon vegetarisch?

Für deine Symptome kämen vermutlich viele Ursachen in Betracht, ich möchte einmal das Thema Serotonin-, bzw. Tryptophanmangel näher beleuchten.

Serotonin wird über 5-HTP aus der ess. Aminosäure Tryptophan gebildet. Bekannt ist es hauptsächlich über seiner Neurotransmitterfunktion im Gehirn.
Weniger bekannt ist, dass 95% der Serotoninspeicher im Magen-Darm-Trakt liegen, „wo es bei der Regulation der Motilität, Motorik und Resorptionsfunktion mitwirkt.“
(Serotonin :: Gesundheit & Prävention ::)

Ohne es zu wissen, schlage ich mich vermutlich schon seit Jahren mit Serotonindefiziten herum, insbesondere aber in den letzten 2 Monaten. Dabei kommt es bei mir zu neurologischen Störungen (z.B. Hautbrennen) aber auch Darmfunktionsstörungen (z.B. Durchfall).

Als Gründe für eine mangelnde Serotoninsynthese, insbesondere in der Peripherie, kommt meines Wissens nach folgendes in Frage:

- chronische Entzündungen,
- Enzymmangel
- Mangel an Serotoninsynthese-Co-Faktoren (insbesondere Magnesium und Vitamin B6, aber auch Vitamin C, Mangan, Folsäure, Zink)
- bestimmte Antidepressiva (können Serotonin in der Peripherie des Körpers drastisch senken)
- Fehlernährung/Tryptophanmangel (Als Veganer/Vegetarier sind/waren wir beide hier besonders anfällig)
- Fructoseunverträglichkeit
- Stress

Durchfall tritt bei mir zudem stark gehäuft vor, wenn ich Computerausgasungen einatme. Inwiefern diese Übersensibilität mit einem erniedrigten Serotoninspiegel in Verbindung steht, wird derzeit von mir evaluiert.

Darauf basierend schlage ich Dir zur Abklärung und Therapie eines Serotoninmangels folgende Vorgehensweise vor.

1.) Lass im Speichel oder Blut den Serotoningehalt bestimmen. Ist er im unteren Normbereich oder gar unter Norm solltest Du diesen Mangel beheben. Zur Eingrenzung der Gründe würde ich dann, oder zugleich, zudem den Tryptophangehalt im Blut bestimmen lassen (wie auch beim Serotonin, nüchtern, ohne proteinreiche Mahlzeiten in den letzten 24 Stunden). Wenn das Geld da ist am besten in Form eines Vollspektrum-Aminosäureprofils (es könnten weitere Aminosäuremängel vorliegen).

(Bei mir war der Speichelserotoningehalt im unteren Normbereich, der Tryptophangehalt im Blut war genau auf der unteren Normgrenze. Und trotzdem hatte/habe ich massive Beschwerden.)

Auch wenn es schwer fällt, würde ich mit dem Auffüllen der Serotoninspeicher nicht beginnen, bevor Du diese Werte genommen hast, da sie für eine spätere Erfolgskontrolle wertvoll sind.

Außerhalb des Gehirns kann das Auffüllen der Serotoninspeicher im Prinzip auf einfache Weise mit

a) serotoninreichen Nahrungsmitteln (z.B. Walnüssen)
b) tryptophanreichen Lebensmitteln
c) l-tryptophanhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln
d) 5-HTP-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln
geschehen.

Von d) würde ich eher abraten, da es am schwierigsten/riskantesten zu handhaben ist, denn es ist leicht zu überdosieren und soll die stärksten Nebenwirkungen haben. (was ich persönlich nicht bestätigen kann, bei mir ist die Wirkung aber deutlich geringer als die von L-Tryptophan). Zudem ist die Supplementierung mit 5-HTP weniger erforscht als die mit L-Tryptophan.

Für meine Serotoninaufsättigung benutze ich bevorzugt L-Tryptophan, da die Serotoninaufsättigung damit kontrollierter stattfindet (vom nahrungsgebundenen Tryptophan ist letztlich nur ein Teil frei für den Serotoninstoffwechsel verfügbar. Zudem bietet es auf leichtem Wege nebenbei die Möglichkeit, die Serotoninsynthese im Gehirn zu erhöhen, die bei meinem niedrigen Tryptophanblutgehalt dort wahrscheinlich auch niedrig ist, zudem, da für eine dortige Synthese hinsichtlich der Überwindung der Blut-Hirn-schranke weitere Bedingungen erfüllt sein müssen (ein zeitweise hoher Tryptophanspiegel im Blut und anderes).

Dazu nehme ich 2g L-Tryptophan pro Einnahme und Tag ein, nüchtern fernab von proteinhaltigen Mahlzeiten. Zusätzlich nehme ich als Co-Faktoren viel Magnesium und etwas Zink, B6 und Vitamin C in Form von NEMs als unterstützende Co-Faktoren ein. Bei deiner gemüse- und obstlastigen Ernährung scheint eine zusätzliche Supplementierung von magnesium und Zink ausreichend.
Allgemein liegt die Empfehlung für die L-Tryptophansupplemtierung bei 500mg/Tag.
Für ein vollständiges Auffüllen geleerter Serotoninspeicher werden je nach Quelle 2-4 Wochen oder aber auch bis zu 2-3 Monate genannt.

Wichtig:
Bei der Einnahme von Serotoninwiederaufnahmehemmern wird von einer zusätzlichen Tryptophangabe gewarnt, da es dadurch u.U. zu einem Serotonin-Syndrom, einem schädlichen Überangobt an Serotonin, kommen kann. Hier wäre dann zuvor ggf ein Arzt zurate zu ziehen.

Ärzte wissen meiner Meinung (und der vieler User dieses Forums) allerdings nur wenig über Krankheiten, die aus Nährstoffmängeln resultieren. Insofern könnte es schwierig werden, aber nicht unmöglich sein, einen Arzt zu finden, der die passenden Untersuchungen mit seinem Praxisbudget unterstützt. Die entsprechenden Untersuchungen kann man aber auch selbst beim Arzt oder im Labor als IGEL-Leistung erwerben. Ebenso gibt es im Onlinehandel entsprechende Untersuchungskits käuflich zu erwerben.

Deine Schwäche und Energielosigkeit wäre bei den vielen Durchfällen nicht überraschend, der Darm arbeitet ja nicht richtig und nimmt deshalb wohl zu wenig Nährstoffe auf. Zudem baut der Körper bei starkem Aminosäuremangel Muskelproteine ab, das sorgt für zusätzliche Schwäche.

2) Wie zuvor schon erwähnt treten/traten Durchfälle bei mir gehäuft auf, wenn ich wiederholt Computerausdünstungen eingeatmet habe. Wenn die Behebung eines möglichen Serotoninmangels bei Dir keine wesentliche Linderung der Symptome erwirkt, wäre hier noch ein gewisser Ansatzpunkt den Du verfolgen könntest. Wenn ich mit meiner Serotoninaufsättigung fertig bin, werde ich genauer sagen können, ob es sich noch lohnt eine Vermeidung dieser Computergase ins Auge zu fassen. Als ich vor 2 jahren damit begann, hat es mehrere Wochen gedauert, bis sich eine Symptomverbesserung gezeigt hat.

Hier noch ein paar weitere Links zur Vertiefung:

Lebensmittel | DocMedicus Vitalstofflexikon
Serotonin: Glückshormon und Schlüssel der Regeration
Tryptophan Supplementation - ein Update
Planet Thrive » How to boost serotonin, Part 2
Neurostress | Nebennierenschwäche - Adrenal-Fatigue
Neuroendokrine Stressachse - Arnold Hilgers Institute - DE
Serotonin – Wikipedia
L-Tryptophan beeinflusst unser Seelenleben positiv | Topfruechte


Eine 100- oder 99%ige Garantie, dass deine Verdauungsbeschwerden nach Beseitigung eines Serotoninmangels verschwinden, kann ich Dir nicht geben, dazu habe ich zu dem Thema zu wenig Infos, zudem befinde ich mich bei meiner Serotoninauffüllung derzeit selber noch in Experimentierphase. Dennoch schiene mir die Möglichkeit einer Besserung auf Grund eigener Erfahrungen und der hohen Bedeutung des Serotonins für den Magen-Darm-Trakt plausibel und m. E. einen Versuch wert.

Wenn Du meiner Serotoninmangelhypothese etwas abgewinnen kannst, wäre es schön, wenn Du hier entsprechende Laborergebnisse und ggf weiterführende Resultate mitteilst.

Grüße
Hans

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

flowergirl24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 28.03.15
komischerweise ging es mir von Montag bis Donnerstag wieder besser, außer der aufgeblähte bauch. habe aber auch versucht nur zwei Früchte am tag zu essen..Donnerstag gegen späten Nachmittag leider viel mehr, vielleicht lag es daran..aber es ist ja auch soo lecker :(

wird das seretonin bei Standart-Blutuntersuchungen" analysiert? hatte vor ca. einem monat eine Blutanalyse..habe die Daten aber gerade nicht hier...
ein Seretoninmangel würde zumindest auch meine häufig schlechte ja fast depressive Stimmung erklären :(

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

Hans F ist offline
Beiträge: 785
Seit: 20.09.14
Zitat von flowergirl24 Beitrag anzeigen
wird das seretonin bei Standart-Blutuntersuchungen" analysiert? (
Wenn Du damit das kleine oder große Blutbild meinst, nein.

Geändert von Hans F (04.04.15 um 22:44 Uhr)

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

Piratin ist offline
Beiträge: 749
Seit: 29.09.13
Hallo Flowergirl,

Zitat von flowergirl24 Beitrag anzeigen
komischerweise ging es mir von Montag bis Donnerstag wieder besser, außer der aufgeblähte bauch. habe aber auch versucht nur zwei Früchte am tag zu essen..Donnerstag gegen späten Nachmittag leider viel mehr, vielleicht lag es daran..aber es ist ja auch soo lecker :(
Bei zwei Früchten am Tag, wäre ich vollkommen aus dem Leben geschossen.

Zitat von flowergirl24 Beitrag anzeigen
ein Seretoninmangel würde zumindest auch meine häufig schlechte ja fast depressive Stimmung erklären :(
Die lässt sich auch durch Intoleranzen erklären, denn die machen auch depressiv, insbesondere Gluten. Die Intoleranzen machen auch den Darm kaputt, was dann zu diversen Mängeln, u.a. auch Serotonin führen kann. Du siehst also, die Katze beißt sich da in den Schwanz. Denke aber am wichtigsten ist es erstmal wirklich, dem Darm keine schädigenden Sachen mehr zuzuführen.
Das fällt vielen sehr schwer, da wir süchtig nach Milch, Käse, Gluten und unverträglichen Nahrungsmitteln sind. Guckst du hier:

Volksdrogen Milch und Weizen

und hier, S. 15:

http://www.paracelsus.de/map/ort78/h...eit_hugger.pdf

Lieben Gruß
Piratin

AW: Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Liebe Piratin, liebes Flowergirl
Es kann sich auch um ein Zuviel an Serotonin handeln, auch davon bekommt man Verdauungsprobleme, in einem anderen thread (hab vergessen wo) gibt es diesen Fall, Verdauungsprobleme, Aengste, etc...-da wurde dann Serotonin getestet und dieses war ueber der Marke.

Auch in meinem Fall z.B. ist es so, Tryptophan vertrage ich gar nicht, Tyrosin (gegenspieler) hat mir sehr geholfen.
lg dadeduda

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

Piratin ist offline
Beiträge: 749
Seit: 29.09.13
Zitat von dadeduda Beitrag anzeigen
Liebe Piratin, liebes Flowergirl
Es kann sich auch um ein Zuviel an Serotonin handeln, auch davon bekommt man Verdauungsprobleme, in einem anderen thread (hab vergessen wo) gibt es diesen Fall, Verdauungsprobleme, Aengste, etc...-da wurde dann Serotonin getestet und dieses war ueber der Marke.
Und wie kommt so etwas?

Verdauungsproblem, aufgeblähter Bauch, unreine Haut

bestnews ist offline
Beiträge: 5.704
Seit: 21.05.11
Also der Arzt macht in der Regel ein grosses Blutbild, aber da hat man nach meiner Erfahrung in der Regel nicht wirklich was von. Serotonin spielt da niemals eine Rolle.....

Versuch mal nur Bananen zu essen als Früchte, die gehen nämlich bei Fructoseproblemen...nicht aber bei der Histaminintoleranz.
Wenn das gut geht, wärst Du eventuell etwas weiter.

Alles Gute.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht