Was steht hinter all den Beschwerden

25.03.15 17:03 #1
Neues Thema erstellen
AW: Was steht hinter all den Beschwerden

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Leena,

Weißt Du, ob Du allergisches Asthma oder eine andere Form von Asthma hast?
#2

...
Wichtige Auslöser für allergisches Asthma sind:

Pollen: von Bäumen, Kräutern, Gräsern (z.B. Hasel, Erle, Pappel, Ulme, Linde, Mais, Weizen, Hafer, Roggen, Ampfer, Wegerich, Holunder etc.)

Tierhaare und Federn: Haustiere (z.B. Katze, Kaninchen, Hund, Hamster etc.), Nutztiere (z.B. Schaf, Ziege, Pferd, Rind, Hühner, Tauben, Enten etc.), Tiere aus Zoo und Zirkus etc.

Sporen: von Schimmelpilzen und Hefen, z.B. in feuchten Räumen und Kellern, in Holzhäusern, im Wald, auf Blumenerde, auf Käse etc.

Haushaltsmittel bzw. Stoffe in der Arbeitswelt wie Mehle, chemische Lösungsmittel, Holzstäube

Arzneibestandteile

Hausstaub: bzw. Exkremente der von Hausstaubbestandteilen lebenden Hausstaubmilbe, bestimmte Hausstaubbestandteile (Sporen, Pollen)

Insektengifte: z.B. Wespen- oder Bienengift

Nahrungsmittel: z.B. Fisch, Eier, Milch, Obst, Nüsse, diverse Gemüse, Schweinefleisch-Produkte, auch Nahrungsmittel-Inhaltsstoffe (Konservierungs- und Farbstoffe)
...
Intrinsisches Asthma

Fast die Hälfte der erwachsenen Asthmatiker weist jedoch die intrinsische Form auf, die häufig durch Entzündungen der Luftwege entsteht. Nicht selten haben die Betroffenen noch zusätzlich Nasennebenhöhlen-Entzündungen oder Polypen in der Nase. Weitere Bezeichnungen wie nächtliches oder Belastungsasthma beziehen sich auf den Zeitpunkt bzw. die Ursache. Sie stellen jedoch keine eigenen Asthmatypen dar und lassen sich einer der beiden Hauptformen zuordnen.

Auslöser sind unspezifische Reize wie:

bestimmte Schmerzmittel (Acetylsalicylsäure)
kalte Luft
Tabakrauch
Luftverunreinigung
Stress
körperliche Belastung (so genanntes Anstrengungsasthma
...
https://www.luft-zum-leben.de/lzl/co...index_ger.html

Die Unterscheidung ist deshalb wichtig, weil das Meiden der unterschiedlichen Auslöser helfen kann.
Wenn Du auf Pollen reagierst, könnte das eine Ursache für Dein diagnostiziertes Asthma sein. Lebensmittel könnten im Zusammenhang damit aber auch separat Auslöser sein, ebenso wie Intoleranzen.

Dazu kommen irgendwelche Stoffe, mit denen wir in Berührung kommen können (s.o.)...

Wie sehen übrigens Deine Zähne aus? Wurde da schon etwas repariert, ersetzt usw.?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Was steht hinter all den Beschwerden

Leena ist offline
Themenstarter Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hallo Tarajal

Ich esse Morgens ein Stück Brot, selten mit Butter und Marmelade
Dazwischen oft ein Apfel oder eine halbe Banane
Mittags koche ich warm entweder, Reis oder Kartoffeln oder Dinkelteigwaren, dazu Gemüse ( je nach Saison) manchmal etwas Fleisch und fast immer einen Salat. Nachmittags dann wieder eine Frucht mit etwas Naturejoghurt. Abends meistens kalt etwas Brot, etwas Käse oder noch einen Salat oder eine Gemüsesuppe. Ich trinke keinen Kaffee, fast nur stilles Wasser und zwischendurch ungesüssten Kräutertee. Wenns Mal Pizza gibt oder Spätzle oder Lasagne, dann immer selbstgemacht. Salzchips oder Kekse am Abend kommt manchmal auch Mal vor, oder am Sonntag etwas Kuchen. Von Zeit zu Zeit versuche ich mich basisch zu ernähren und auch basische Bäder zu nehmen, das tut mir gut. Was meinst du denn was ich verbessern könnte?
Nein damals, gab man mir kein Antibiotika, aber als Kind sehr oft und später auch wieder, weil ich ständig die Symptome einer Kieferhöhlenentzündung hatte. Mit dem Kortison Nasenspray brauchte ich nie wieder Antibiotika.
Ich habe Mühe mit Heilerde wenn man sie trinken muss, kann man das auch anders einnehmen?
Von Nosoden habe ich schon Mal gehört, aber noch nie genommen. Muss da Mal nachlesen. Ev. wüsste ich eine Homöopathin. Vielen Dank für deine Tipps.

Gruss Leena

AW: Was steht hinter all den Beschwerden

Leena ist offline
Themenstarter Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hallo Oregano,

Als wenn ich das so lese, dann habe ich eine Mischform von extrinistischem und interinistischem Asthma. Überhaupt stamme ich aus einer sehr allergischen Familie, viele haben Gluten und Laktoseintoleranz, Zölliakie, Pollen und Gräser, Hausstaubmilbenallergie, Bienen und Wespenallergie, bei mir auch nocch die Zitrusfruchtallergie. Ich habe das ganze Jahr Asthma und auch mit der Nase Probleme, geht aber eben mit dem Kortisonspray viel besser.

Ich habe zum Glück nicht viele Löcher gehabt und wenn hat man bei mir nicht Amalgan verwendet zum Glück. Hatte ziemlich Probleme mit den Weisheitszähnen, aber es sind alle raus.

Liebe Grüsse Leena

AW: Was steht hinter all den Beschwerden

Tarajal ist gerade online
Beiträge: 4.397
Seit: 12.05.13
Hallo Leena,

die Einnahme von Luvos Heilerde kann man natürlich auch pur machen und anschließend trinken, es gibt sie aber auch in Kapselform.
Im Verhältnis zum Omeprazol ist aber selbst die Heilerde getrunken eine deutlich bessere Alternative und vermutlich mehr eine innere Einstellungssache dazu.

Sämtliche Milchprodukte, sämtliche Zitrusfrüchte, Tomaten, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Schweinefleisch, Zucker und Getreide wirken alle sehr negativ auf die gesamten Atmungsbereiche.

Außerdem führst Du ziemlich viele "kalte Speisen" in Form von Salaten, Joghurt, Bananen, Brot etc. zu Dir.
Da würde ich Dir empfehlen, erst mal alles auf warme Speisen umzustellen.

Kortisonspray ist genau so wie andere Cortisonpräparate wirklich nicht empfehlenswert weil das Kortison nicht alleine in der Nase wirkt, sondern durch die Schleimhäute (und selbst durch unsere Außenhaut) in den Körper geschleust wird und mit der Zeit auch Deine Nieren stark belastet.

Deine verstopfte Nase würde ich eher versuchen mit Nasenspülungen in den Griff zu bekommen:

Emser Nasendusche Nasanita - Emser.de

Inhalieren ist für Lunge und Nase auch eine wesentlich bessere Alternative:

Richtig inhalieren – so geht´s | Apotheken Umschau

Homöopathin ist sehr gut, würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen!!!

Liebe Grüße tarajal :-)

AW: Was steht hinter all den Beschwerden

Leena ist offline
Themenstarter Beiträge: 140
Seit: 19.12.09
Hallo Tarajal

Vielen Dank für deine Antworten.

Da ich sehr viele Medis habe und diese an unterschiedlichen Zeiten einnehmen muss, könnte es schwierig werden mit der Heilerde. Das alleine würde ich zwar sicher hinkriegen, nehme aber noch 2 x im Tag Probiotische Kapsel für das Immunssytem, um es zu stärken. Beißt sich da die Heilerde nicht mit dem probiotischen Medi, beziehungsweise macht es nutzlos?
Gestern machte ich mal wieder eine Heilerdemaske für s Gesicht, es tat richtig gut, hatte das ganz vergessen. Dank deinem Tipp mit der Heilerde. Danke.
Versuche jetzt die Ernährung wärmer zu gestalten.
Darf ich dich fragen warum du dir sicher bist, dass vieles mit dem Epstein Bar Virus zu tun hat?

Liebe Grüsse

Leena


Optionen Suchen


Themenübersicht