Hilfe - was passiert mit mir? Magen-Darmprobleme, Schwäche etc.

13.03.15 23:11 #1
Neues Thema erstellen
AW: Hilfe - was passiert mit mir?

DamonHill ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 13.03.15
Hallo ihr Lieben,
Danke nochmal für den Hinweis auf die Borreliose - die geht mir auch einfach nicht mehr aus dem Kopf...
Ich habe für Anfang Mai einen Termin bei einem der Ärzte aus der Liste ausgemacht und hoffe sehr, dass dieser wirklich Ahnung hat... Leider war vorher nichts zu kriegen - auch wenn ich schon sehr, sehr, sehr ungeduldig darauf warte. Der Arzt wollte dann wohl zusätzlich zum ELISA (stimm das so?) und Westernplot noch einen LLT-Test (hoffentlich hab ich jetzt alles richtig wieder gegeben) machen, da er auch meinte, dass die Symptome sehr nach Borreliose klingen.
Ich habe von Bekannten jetzt kolodiales Silber empfohlen bekommen und bin gerade dabei, mich da etwas einzulesen.
Was ich gerade noch gefunden habe - da mir das auch nicht aus den Gedanken will, meine EBV-Werte aus dem Oktober letzten Jahres:

EBAG01 (EBV-Capsid lgG LIA): 750 U/ml (bis 20; Ergebnistext: positiv)
EBAM01 (EBV-Capsid lgM LIA): Obergrenze 19, Ergebnistext: negativ
EBNA01 (EBV Nucleus-1 lgG): 429 U/ml (bis 5, Ergebnistext: positiv)

Kann damit evtl. jemand etwas anfangen? Mich irritiert, dass da doch 2 mal positiv steht (und das ist ja auch recht deutlich über den Referenzwerten, oder?)

Liebe Grüße

Hilfe - was passiert mit mir?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 722
Seit: 10.10.12
Hallo DamonHill
Zitat von DamonHill Beitrag anzeigen
Danke nochmal für den Hinweis auf die Borreliose - die geht mir auch einfach nicht mehr aus dem Kopf...
Ich habe für Anfang Mai einen Termin bei einem der Ärzte aus der Liste ausgemacht
Sehr gut!
Allerdings möchte ich an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass es nicht "nur" Borrelien gibt! Andere mögliche Co-Infektionen sind mind. genau so ernst zu nehmen! Wer diese nicht auch bekämpft (sowie allfällig weitere vorliegende gesundheitliche Belastungen und Erkrankungen), wird bei der Bekämpfung von Borrelien kaum Erfolg haben.
Ich empfehle dir, die "Wartezeit" bis zum Arzttermin zu nutzen und dich möglichst gut in die Thematik einzulesen. Z.B. folgende Links/Literaturempfehlungen könnten nützlich/informativ sein:Ganz nebenbei gesagt, treten Borrelien und EBV gerne gemeinsam auf.
Liebe Grüsse

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

Adele Ruth ist offline
Beiträge: 50
Seit: 12.06.11
Wie schon mehrfach möchte ich wieder an die hilfreiche und wirkungsvolle EBV Nosode erinnern. Zur Bekämpfung der Borrellien gibt es die Zeckenbissfieber Nosode.

Adele Ruth

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

DamonHill ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 13.03.15
Hallo Kaempferin,
Englisch ist kein Problem - dank dir für die Tipps! Ich werde mich mal nach den Büchern umsehen und darüber her machen .

Hallo Adele Ruth,
"beißen" sich denn die Nosoden mit anderen homöopathischen Medikamenten? Ich nehme Schüssler Salze und Globuli ein momentan.

Dann habe ich heute noch ein paar "neue Ergebnisse" bekommen. Die Darmlavage im Uniklinikum hat nichts Neues ergeben - keine Allergien erkennbar, Mastzellenaktivierung ausgeschlossen, bis auf die Entzündung also alles normal. Die Blutwerte von gestern waren überraschend. Ich habe leider noch keine genauen Werte, weiß nur vom heutigen Anruf, dass wohl meine Schilddürsenwerte nicht zu berauschend sein sollen und ich von L-Thyrox 50 auf L-Thyrox 75 hochgehen soll. Das wundert mich, da eigentlich mein TSH immer bei ca. 0,6 oder 0,7 war... Ich bin gespannt, wo die Werte liegen. Dagegen sind die Leberwerte nur noch minimal erhöht und die Antikörper gegen Streptokokken auch kaum.
Ich war noch zur Akupunktur und hatte da richtige Schweißausbrüche, habe total geglüht... Die Ärztin meinte, ich wäre wohl noch fiebrig (hatte am Samstag Fieber), aber das Thermometer sage, ich bin bei 37 Grad... Sie meinte aber, dass da Immunsystem ziemlich geschwächt ist (finde ich auch...) und hat einige Viren entdeckt (fragt mich nicht, wie die Methode heißt ), meinte aber, die könnten nicht erklärend sein, dass es mir SO schlecht geht...
Liebe Grüße

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

Adele Ruth ist offline
Beiträge: 50
Seit: 12.06.11
Hallo DamonHill,
zur Ausleitung (Fiebergefühl) ist Sulfur hilfreich.
Ob sich Nosode + Globuli beißen, kommt darauf an, um welche Globuli es sich handelt.
Adele Ruth

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

DamonHill ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 13.03.15
Hallo Adele Ruth,
oh, mit Sulfur triffst du mich . Ich hatte Sulfur C200 für ähnliche Probleme (oder nein, eigentlich waren es genau die Gleichen) letztes Jahr im September bekommen. Danach ging dann der Hals besser, allerdings fing mit der 1. Einnahme das Darmproblem an. Da habe ich jetzt etwas Angst vor Sulfur...
Liebe Grüße

Hilfe - was passiert mit mir?

Kaempferin ist offline
Beiträge: 722
Seit: 10.10.12
Manche vertragen Sulfur und co. sehr gut. Manche z.B. aus genetischen Gründen gar nicht. Dies nur als Hinweis. LG

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

Adele Ruth ist offline
Beiträge: 50
Seit: 12.06.11
Hallo DamonHill: Vielleicht war die C200 Sulfur zu stark und Du müsstest es mit der D12 probieren.Vielleicht ist MSM grundsätzlich besser, das ist die körpereigene, also natürliche Schwefelverbindung Methyl Sulfonyl Methane.
Welche Globuli nimmst Du zur Zeit, die sich u.U. mit der Pilznosode und der EBV Nosode nicht vertragen könnten?
Adele Ruth

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

DamonHill ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 13.03.15
Hallo Adele Ruth,
bitte entschuldige die späte Antwort! Momentan nehme ich kein Globuli ein, aber die Solunate Nr. 18 und Schüssler Salz Nummer 4. Weißt du, inwifern da "Wechselwirkungen" auftreten können?

Ansonsten habe ich ein paar "Neuigkeiten" - vielleicht mag mir da ja jemand nochmal kurz weiterhelfen bzw. einen "Gedankenanstoß" geben?
Mein TSH-Wert ist "explodiert".... Normal lag er immer schön bei 0,6-0,7 unter L-Thyrox 50 (letzte Kontrolle war im Februar). Nun wurde beim Hausarzt im Routineblutbild der TSH mitbestimmt und er lag plötzlich bei 3,92... Gut, da wundert es mich nicht, dass ich "ein wenig" kaputt bin - aber wie kann das sein? So plötzlich? Er meinte, ich solle auf L-Thyrox 75 hochgehen. "Reicht" das an Steigerung? Ich bin doch etwas erschrocken, so einen hohen Wert hatte ich selbst vor Einstellung mit den Tabletten nie (da lag er bei 1,9)... Soll ich nochmal einen Endokrinologen aufsuchen (ich bin eigentlich immer vierteljährlich zur Kontrolle dort). Hashimoto wurde (laut der Endokrinologin) bereits zu Beginn der "Schilddrüsen-Geschichte" (vor 3 Jahren) ausgeschlossen. Soll ich da nochmal darauf pochen, dass es kontrolliert wird? Welche Werte wären da wichtig zur Bestimmung?

Ansonsten sind die Beschwerden leider unverändert bis ansteigend. Ich liege nachts bis 4 Uhr meist wach, bin dabei aber wahnsinnig müde und erschöpft. Zudem ca. 10 mal täglich breiiger Stuhlgang, alles komplett unverdaut (mittlerweile sogar die Reiskörner...), abends ist er extremst schleimig.
Jeden morgen habe ich starke Halsschmerzen, dazu ein merkwürdiges "Druckgefühl" auf der rechten Seite zwischen Ohren und Hals (schwer zu beschreiben), als wäre da irgendwas, was nicht hingehört... Man kann aber von außen nichts fühlen.

Liebe Grüße

AW: Hilfe - was passiert mit mir?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 10.05.14
kennst du deine blutgruppe?


Optionen Suchen


Themenübersicht