Langsam ratlos; Heißhungerattacken, Fiebergefühl u. v. m.

10.03.15 18:56 #1
Neues Thema erstellen
AW: Langsam ratlos; Heißhungerattacken, Fiebergefühl u. v. m.

Erzulie ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 25.03.14
Ein kurzes Update von mir: Ich werde zuerst einmal auf Cortisolmangel untersucht per 24 Stunden Urin. Die Ärztin war sich damit ziemlich sicher in meinem Fall.

Sonst waren alle Blutwerte von mir ok, was mich schon wundert.

Eiweiß im Blut an der oberen Grenze, also etwas erhöht und auch das Calcium etwas erhöht, aber noch im Grenzbreich, sonst nichts.

Nächste Woche müsste das Ergebnis vom Urintest kommen, ich gebe Euch dann Bescheid.

LG Erzulie.

Langsam ratlos; Heißhungerattacken, Fiebergefühl u. v. m.

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Erzulie;
vielleicht könntest du noch einmal genauer beschreiben, wovon du dich derzeit ernährst.
- Heißhungerattacken v. a. mächtiges Verlangen nach Süß
Gegen Heißhungerattacken helfen auch Nüsse, Rosinen, Mandeln, Datteln, Salat, Obst - das ist nahrhafter und hält länger an.
Du solltest genauer abklären gegen was du allergisch bist damit deine Verdauung in Ordnung kommt.
FG
Rheingold

Langsam ratlos; Heißhungerattacken, Fiebergefühl u. v. m.

ullika ist offline
Beiträge: 2.029
Seit: 27.08.13
Zitat von Erzulie Beitrag anzeigen
Frage zur Diabetes: Gibt es auch versteckte Formen davon, die man nicht gleich / sofort erkennt? Bei denen der Blutzucker zeitweise auch normal sein kann?
Es gibt eine insulinunabhängige Diabetes, der Zucker kommt nicht in die Zelle.
Vermutlich hast du Parasiten in der Bauchspeicheldrüse, die futtern ihn weg ... die kann man mittel NLS Bioresonanz testen oder einfach so abtöten, wenn man eine Parasitenkur nach Hulda Clark macht.

Wenn die Bauchspeicheldrüse parasitenfrei ist und ohne Entzündungen (dabei hilft es, eine Zeitlang Milch und Fleisch stark einzuschränken), dann kann sie ihre Arbeit wieder verrichten, Enzyme zum Verdauen produzieren und die Unverträglichkeiten verschwinden, ... das sind meine Erfahrungen.

Fiebergefühl, Schüttelfrost, Kopfschmerzen deuten auf das Bakterium Leptospira interrogans hin, hab ich auch gehabt, könnte von der Milch kommen, Rohmilchjoghurt, ist aber nur ein Verdacht.
Kann man schulmedizinisch schlecht diagnostizieren und auch schlecht behandeln, alternativ schon eher ....
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (09.04.15 um 21:45 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht