Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

02.03.15 23:57 #1
Neues Thema erstellen
Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

zephir ist gerade online
Beiträge: 119
Seit: 21.05.12
ich würde mich mal von einem erfahrenen Toxikologen bzw. Umweltmediziner
durchchecken lassen. Wenn Du in Deutschland lebst, käme die Klinik
neukirchen infrage. Wartezeit ca 3 Wochen, Einweisung vom HA.
Die Schwangerschaft stellt einen von 4 mögl. biolog. Stessfaktoren dar.
Vorher konntest Du die belastungeh durch Umwelt- und arbeitsplatzgifte
noch toleriern bzw. kompensieren, dann brach das IS zusammen.
Gruß Zephir

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

cataleya ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.03.15
Hallo Ullika,
normalerweise würde ich wegen der Augen auch keine Antihistaminika nehmen. Nur leide ich seit Dez. an einer ständigen Provokation am re. Tränenkanal ( Auge tränte ständig und an der frischen Luft lief es wie ein Bach aus dem Auge herau!!. Man sieht dann natürlich nix.). Die Augenärztin war auch ratlos, da bei mir die Augentropfen " Floxal" nicht optimal wirken (bakterielle Entzündung mit Vereiterung)sollte ich unbedingt die Antihistaminika dazunehmen. Die Spülung vom Tränenkanal funktionierte auch erst beim 2. Anlauf..und da noch nicht vollständig. Und es war eben leider so, wenn ich Eines von beiden versucht habe wegzulassen, hat das Auge sofort wieder getränt. Auch heute ist es nah dran, da ich gestern aus Provokation 150ml. Rotwein getrunken habe. Ich war beim HP und er hat Irisdiagnostik gemacht und Bioresonanz. Bald geht der Pollenflug los, deswegen möchte ich die Untersuchungen jetzt ( Darmfloraanalyse+Diaminooxidase) unbedingt vorher machen lassen. Dann ist zu befürchten, dass ich wieder etwas Antiallergisches einnehmen muss. Wie kann man das sonst ertragen??? Wie ist das gemeint, habt Ihr da eine Idee? Bin auf Fichte, Kiefer, Raps, Spitzwegerich, Glaskraut 1-3, Pappel, Rispengras, Wiesenfuchsschwanz + Nickel stark allergisch und Nahrungsmittel kam bisher raus; Sorbit, Apfel, Erdbeere, Himbeere.
Histaminintolleranz war ja nur eine Vermutung von mir, hoffe der eine Blutwert ist dann aussagekräftig genung!? Wenn es sich bestätigt, dass weiß ich mal woran ich bin!
Kann man HIT auch bessern mit einer Therapie oder ist es dann für immer?
Also werde ich erstmal abwarten müssen, was rauskommt und HP wertet das dann mit mir aus.
Ja Amalgan habe ich auch noch an 2 Zähnen von 1980. Alles sind da nur Vermutungen, deshalb würde ich mir die Zähne jetzt nicht rausziehen lassen.........und ist da der Schaden nicht schon angerichtet über die lange Zeit???
__________________
Liebe Grüße von Cataleya

AW: Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo cataleya,

Bin auf Fichte, Kiefer, Raps, Spitzwegerich, Glaskraut 1-3, Pappel, Rispengras, Wiesenfuchsschwanz + Nickel stark allergisch und Nahrungsmittel kam bisher raus; Sorbit, Apfel, Erdbeere, Himbeere.
Wie sind denn diese Allergien getestet worden? Prick und RAST?
Wenn man auf Gräser reagiert, kann es gut sein, daß vor allem in der Pollenflugzeit dann auch Lebensmittel schwierig werden.
Beispiel:
...
Allergen: Wiesenrispengras
Kreuzallergie:
Gerstenmehl, Hafermehl, Mais, Roggenmehl, Weizenmehl
KREUZALLERGIE Diagnose und Therapie

Das gleiche gilt für eine Nickel-Allergie: auch da gibt es bei den Lebensmitteln Kreuzreaktionen:
Welche Lebensmittel solle man bei einer Nickelallergie meiden, welche bevorzugen? :: Nickelfrei.de - Das Informationsportal für Nickelallergiker

Meiner Meinung nach kann man sich die Untersuchung aus dem Blut auf die DAO sparen. Denn die DAO passt sich natürlich auch an die Ernährung an. Wird wenig davon benötigt, weil man histaminarm ißt, bleibt sie niedrig. Ißt man histaminreich, kann sie momentan hoch sein, dann aber wieder fallen. Je nach Moment der Blutabnahme ist sie also unterschiedlich.
Besser ist da meiner Meinung nach eine Auslaßdiät, während der man bewußt auf die Allergene und die histamin-bezogenen Nahrungsmittel verzichtet für eine Weile. Danach eine Provokation: bei eindeutigem Ergebnis ist dann klar: es ist eine histaminabhängige Reaktion da, die aber auch mit den Allergien zu tun hat.

Amalgam gibt immer Quecksilber ab. Insofern sollte man sich das Thema doch gut anschauen und dann entscheiden, ob man die Füllungen unter sämtlichen Schutzmaßnahmen entfernen lassen sollte.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

cataleya ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.03.15

Meiner Meinung nach kann man sich die Untersuchung aus dem Blut auf die DAO sparen. Denn die DAO passt sich natürlich auch an die Ernährung an. Wird wenig davon benötigt, weil man histaminarm ißt, bleibt sie niedrig. Ißt man histaminreich, kann sie momentan hoch sein, dann aber wieder fallen. Je nach Moment der Blutabnahme ist sie also unterschiedlich.
Besser ist da meiner Meinung nach eine Auslaßdiät, während der man bewußt auf die Allergene und die histamin-bezogenen Nahrungsmittel verzichtet für eine Weile. Danach eine Provokation: bei eindeutigem Ergebnis ist dann klar: es ist eine histaminabhängige Reaktion da, die aber auch mit den Allergien zu tun hat
.

Über die reine Provokation bekomme ich es leider nicht heraus: ich esse z.B. Bergkäse bedeutet nach 1h Bauchkrämpfe!! Aber es kann von der Kreuzallergie Nickel kommen, ebenso wie vom Histamin.
Blöde Situation. Der DAO Test kostet mich jetzt 27,98€ und wenn ich histaminarm esse, kommt dann sicherlich gar nix heraus, oder? Gut ich kann es mir noch überlegen, wenn hier die Meinung steht; das es sinnlos ist. Gerade deshalb suche ich ja Hilfe hier im Forum.

Ganz bestimmt bekomme ich Bauchkrämpfe ca. 1/2-5h nach dem Essen z.B. bei:
Dosenthunfisch, Buletten, Spinat, Fleischsalat, Kartoffelsalat, Hackfleisch abgepackt, Aufgewärmtes, Essen aus Kafeteria, Äpfel, Eintopf mit Markknochenbrühe, Brühwürfel, Bergkäse, Peccorino, Parmesan, Schlagsaahne, Dosenfrüchte, Bowle...
Schwellung im Mund bis hin zu Atemnot; auf Annanas, Chilie, Apfel, Banane?, Zitronenarmoma fürs Backen, Rotwein, Erdbeere
vertäglich ist; Joghurt, Karotten, Kartoffeln, gemischter Salat, Bleichsellerie, Gemüseeintopf, Mozarella, Frischkäse, selbstgebackenes Sauerteig-Brot, Dosentomaten
Unklar: Hefe, Avocado, Zitrusfrüchte, Haferschrot, Haferflocken, Milch, Tomaten

Es wäre schön, wenn jemand daraus etwas ablesen könnte!

...nochmal wer bisher noch nicht mitgelesen hat: Baumpollenallergie, Gräserpollen,Nickel, Apfel, Sorbit, Erdbeere, Himbeere
__________________
Liebe Grüße von Cataleya

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

ullika ist offline
Beiträge: 2.031
Seit: 27.08.13
Zitat von cataleya Beitrag anzeigen
.

Es wäre schön, wenn jemand daraus etwas ablesen könnte!
Deine Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist vermutlich entzündet und produziert zuwenig Enzyme, deshalb die vielen Unverträglichkeiten.
Sie heilt schnell, wenn man die Parasiten mit Parasitenkräuter ausrottet und die Giftzufuhr stoppt.
Am besten eine Diät machen, kein Fleisch, keine Wurst, keine Milchprodukte, keine Eier, kein Zucker, kein Honig und keine Äpfel (wegen Streptomycin), viel Kräutertee, Wasser, Rohkost, Wildkräuter, Salate, Gemüse, Nüsse, Samen, Kerne, ...

Auf Ananas, Bananen... reagierst du vermutlich auf die Spritzmittel.

Wenn die Pankreas geheilt ist, sind meiner Erfahrung nach, auch die Unverträglichkeiten weg und vermutlich die Entzündugen, der Körper ist die ganze Zeit beschäftigt, "zu entzünden" - ein Versuch Parasiten und Gifte zu verbrennen, bildlich gesprochen, so sehe ich das.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

cataleya ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.03.15
Hallo,
Sie heilt schnell, wenn man die Parasiten mit Parasitenkräuter ausrottet und die Giftzufuhr stoppt.
Was zählt zu den Parasitenkräutern? Ich würde das auf alle Fälle versuchen. Meine Blutwerte zur Bauchspeicheldrüse/ Verdauung; Lipase, Amylase + Gamma GT, TA, Entzündungswerte waren aber alles sämtlich im Normbereich. Kann sie trotzdem entzündet sein???
Fleisch und Wurst habe ich schon eingeschränkt, kann ich auch für einige Zeit weglassen. Aber ohne Frischkäse und Joghurt noch gleichzeitig, was könnte ich da essen, wenn ich auch Keinerlei Obst vertage...nur noch Gemüse knabbern.....würde mir dazu einfallen+ Brot, Müsli mit Wasser.

Bald kommen ja auch die ersten Wiesenkräuter, wir wohnen im Grünen, da könnte ich einiges sammeln...wenn ich weiß Welche für mich gut sind.

Hoffe auf Hinweise von euch! Danke.
__________________
Liebe Grüße von Cataleya

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

ullika ist offline
Beiträge: 2.031
Seit: 27.08.13
Zitat von cataleya Beitrag anzeigen

Was zählt zu den Parasitenkräutern? Ich würde das auf alle Fälle versuchen.
frisch gemahlene Gewürznelken, Kurkuma, Wermutkraut, Petersilie, Bärlauch, Bockshornkleesamen, Koriander, Thymian, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Schwarzkümmel, Ingwer, Meerrettich, ...

und vor allem frischer Knoblauch.

Viele davon töten auch Bakterien und Viren.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

ullika ist offline
Beiträge: 2.031
Seit: 27.08.13
Zitat von cataleya Beitrag anzeigen
...Aber ohne Frischkäse und Joghurt noch gleichzeitig, was könnte ich da essen, wenn ich auch Keinerlei Obst vertage....
ich weiß, das ist schwer, du könntest versuchen, diese Dinge nur einmal pro Woche zu essen, damit der Körper dazwischen entgiften kann.

Sozusagen, die Gifte abwechseln, ich denke, das Schlimmste für den Körper, jeden Tag diesselben und immerzu alle Gifte entgiften zu müssen.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

cataleya ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 02.03.15
frisch gemahlene Gewürznelken, Kurkuma, Wermutkraut, Petersilie, Bärlauch, Bockshornkleesamen, Koriander, Thymian, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Schwarzkümmel, Ingwer, Meerrettich, ...
Würde es auch helfen, wenn es keine frischen Gewürze sind, also getrocknet? Rosmarin, Ingwer, Schnittlauch, Knobi, Petersilie bekomme ich z. Zeit frisch. Meerrettich schlägt mir auf den Magen! Und die anderen Sachen sind auch aus der Gewürzdose entgiftend? Ich kaufe viel im Reformhaus oder Wiberg, Sonnentor. Oder sind sie auch vom Supermarkt wie Ostmann zu empfehlen? Einfach die Speisen würzen, oder wie soll man sie zu sich nehmen? Und welche Menge?? Schwarzkümmel mache ich auf Fladenbrot, wenn ich backe...das ist aber sehr wenig. Was kann man tun, in Salat???
Einige stehen halt bei meiner Baumpollenallergie-Kreuzallergie auf der Liste, was ich nicht essen sollte....aber ich bin da auch noch nicht schlau geworden, was ich nicht vertrage, da es ja auch sehr geringe Mengen sind wie Kurkuma, Kümmel, Thymian.
Freue mich auf Anregungen, wie man die Gewürze zu sich nehmen kann!
Danke
__________________
Liebe Grüße von Cataleya

Menschen und Leidensgenossen finden; Allergien, Entzündungen

ullika ist offline
Beiträge: 2.031
Seit: 27.08.13
Zitat von cataleya Beitrag anzeigen
Würde es auch helfen, wenn es keine frischen Gewürze sind, also getrocknet? ...Und die anderen Sachen sind auch aus der Gewürzdose entgiftend? Ich kaufe viel im Reformhaus oder Wiberg, Sonnentor. Oder sind sie auch vom Supermarkt wie Ostmann zu empfehlen? Einfach die Speisen würzen, oder wie soll man sie zu sich nehmen? Und welche Menge?? ....
Frische Kräuter sind natürlich besser, aber getrocknete gehen auch, wie gut die Kräuter von welchen Firmen sind, kann ich nicht beurteilen.

Manche kann man zu Speisen geben, wie Bockshornkleesamen und Curkuma (beides Bestandteile von echtem Curry), aber Wermut ist so bitter, dass man das Gericht nicht essen würde, in höheren Dosen auch giftig, aber man bekommt ohnehin nicht mehr als ein Blatt hinunter.

Man muss das auch selber herausfinden, weil Heilen den Ärzten vorbehalten ist. Ich persönlich esse sehr viel rohen Knoblauch und nehme eine Mischung von sehr bitteren Kräutern als Teelöffel voll und mit Wasser hinterher.
Welche Menge ausreicht, kann man pauschal nicht sagen.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)


Optionen Suchen


Themenübersicht