Nierenstau! Aber warum? Wer weiss Rat ?

27.02.15 13:56 #1
Neues Thema erstellen

Claudi76 ist offline
Beiträge: 25
Seit: 08.02.15
Hallo,

Als hätte ich mit meinen Zähnen nicht schon genug Ärger und Schmerzen, hat sich nun gestern das nächste angebahnt.

War gestern beim Urologen, wegen Schmerzen in der Rechten Flanke/ Niere.
Er schallte beide und die linke sieht gut aus, bei der rechten meinte er " Es sieht nach Nierenstau aus" 1. Grades. Mein Urin ist in Ordnung, es sind keine Entzündungszeichen darin, auch eine UrinKultur hat er angesetzt, nichts, keine Pilze, alles ok. Für Montag habe ich schon einen CT Termin.

Da er keine Steine sehen kann und hofft diese im CT sichtbar werden zu lassen, zum Glück ohne KM.

Im gesamten Internet finde ich nur Leute mit Nierenstau in Verbindung mit einer Blasenentzündung oder Frauen die das in der Schwangerschaft bekommen,


Was kann es denn für weitere Ursachen haben? Hatte das schon mal jemand hier? Ich habe ein Antibiotika bekommen (Ciprofloxamin 250mg) welches ich nicht sonderlich gut vertrage, warscheinlich wegen der HIT.

Habe heute ein neues bekommen (Cefuroxim 500 mg ) habe aber gerade gelesen, das ist ebenfalls auf der Liste der nichtverträglichen Medis, ich habe das extra nochmal beim Arzt gesagt. Super


Ich habe ja schon über meine Zahnprobleme berichtet, und habe mir in der Zahnorgantafel nochmals angeschaut welcher zahn für welches Organ steht.

Ich habe riesen Probleme im 21 und 22 Bereich, Genau wo laut dieser Tafel der Zahn für die Niere steht, (hoffe hab das richtig ausgedrückt )
Der Urologe fand das sehr lustig. " Immer wieder was neues" meinte er.

Aber gut das kenne ich mitlerweile. Sehr traurig.

Auch habe ich seit 3 Jahren einen Ana Titer von 1:100
Mit dem Verweis darunter: Nebenbefund cytoplasmatische Fluoreszenz
(23.2.2015)
Fluoreszenzmuster : nukleoär
Krankheitsassoziationen : SLE, Sjögrensyndrom,

Lymphozyten :47% ( Normal20-44)
Monozyten : 11% ( Normal 2,0-10,00)
Neutophile Gran. 41% (Norm 42-77)
Neutrophile Gran. waren im letzten Jahr 2014 bei 47% und Lymphos bei 42% sowie Monozyten bei 10%.
Anas wie gesagt seit 2013 immer 1:00

Bis vor kurzem dachte ich immer vielleicht hängt das mit meinen Zähnen zusammen, aber jetzt noch das mit der Niere.

Ich habe SLE gegoogelt, das schlägt sich ja auch auf die inneren Organe nieder. Aber auch da wieder geht mein Arzt garnicht drauf ein,

Lediglich soll ich nun alle 3 Monate zur Blutentnahme. Aber auch nur deswegen weil ich gefragt habe, ob sie es denn nicht langsam komisch findet das diese Ana Titer grenzwertig sind. Sie meint " Noch brauchen sie sich keine Sorgen machen."

Achso vielleicht sollte ich noch dazu sagen, das ich immer wieder Muskel und Gelenkschmerzen habe, und gerade eine Hüftgelenksentzündung hinter mir. (Schmerzen immernoch leicht)

Nehme ausser Dekristo & Magnesium, z. Z. nichts ein.
Vom Zahnarzt verordnetes MSM und Chlorella trau ich mich erstmal nicht zu nehmen wegen der Niere. Auch Ascorbinsäure lass ich grad ganz weg ( nahm ich ab und zu wegen HIT -höchstens aber eine MS am Tag) Toxaprevent (Froximun) und Vaso-loges S ( B-Vitamine) lass ich seit ein paar Tagen auch weg,
nahm es allerdings auch nicht lange.

Meine Eisen und Ferritin Werte such ich noch raus, da war auch was komisch, Eisen zu hoch,Ferritin zu niedrig. Genauso Folsäure.

Ich hoffe das war nicht zu wirr.. Meine Frage nun nochmal, kann das mit dem ANA-Titer zusammenhängen ?
Oder meint Ihr ich soll mir nicht zu grosse Sorgen machen ??
Das ist leider nicht so einfach, die Niere ist ja schon ein wichtiges Organ.

Ich danke fürs lesen und Eure Hilfe
Danke, Claudi

AW: Nierenstau!! Aber warum ??Wer weiss Rat ?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 09.05.14
kannst du gut schlafen, hast du einen guten stoffwechsel? also normal gebaut oder eher etwas kräftiger gebaut?

Nierenstau!! Aber warum ??Wer weiss Rat ?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.561
Seit: 14.03.07
Hallo Claudi,

man kann Deine Sorgen gut nachvollziehen, trotzdem würde ich jetzt erstmal das Ergebnis des CT`s abwarten.

Ein Ultraschall kann z.B. ein Stau vermuten lassen, was in Wirklichkeit eine vorgelagerte, harmlose Zyste ist..

Jedoch hast Du Flankenschmerzen, die evtl. doch Steine vermuten lassen, also eine tiefgründige Abklärung ist absolut und auch schnell notwendig, damit die Nieren keinen Schaden nehmen und alles was die Nieren belasten könnten wie Neems, Alkohol u.s.w. auf ein Minimum reduzieren.

Gute Besserung und
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Nierenstau!! Aber warum ??Wer weiss Rat ?

Claudi76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 08.02.15
Hallo und danke für Eure Antworten

@flexone : schlafen kann ich gut, ich bin 38 J. wiege 51 kg, und bin 168cm gross , ich denke mein Stoffwechsel funktioniert gut.

@kayen : Alkohol trinke ich zum Glück garnicht, er schmeckt mir einfach nicht, und mit Neem hast du Recht, das lass ich alles, auch das Mg, wer weiss, will da nichts nochmehr unnötig reizen.

Ich hoffe die Auswertung des CT's dauert nicht so lange, das ich schnell weiss was los ist, denn das AB hat es wirklich in sich. Mir ist schwindelig, mein Kopf tut echt krass weh und ich hab richtig Beklemmungs / Angstzustände. Trau mich garnicht heute Abend das neue zu nehmen, vor allem weil ich mit meinem Sohn alleine bin und mein Mann erst spät kommt.
Da fühlt mich sich gleich noch unwohler wenns einem nicht gut geht.

Mein Arzt meinte es ist "komisch" das ich kein Blut im Urin habe oder weitere Entzündungszeichen.
Ist das denn eher normal bei Nierensteinen??

Danke fürs Lesen
Claudi

AW: Nierenstau!! Aber warum ??Wer weiss Rat ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Claudi,

wie weit bist Du eigentlich mit der Zahnsanierung bzw. -extraktion im Oberkiefer?

Hier werden verschiedene naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten bei Nierenstau beschrieben:
Nierenstau

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Nierenstau!! Aber warum ??Wer weiss Rat ?

Claudi76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 08.02.15
Hallo Oregano

Ganz lieben Dank für den Link,
werd ich gleich "studieren". Meine HP war heute auch erster Gedanke, aber ist leider die ganze nächste Woche im Urlaub.

Ich google mich grad wahnsinnig dieser beider Antibiotika wegen, ich trau mich einfach keins der beiden zu nehmen.

Zu meinen Zähnen, ich habe am 4.3. erst einen Termin bei der KZV Brandenburg, da es ja immernoch um die Frage geht, hat meine ZÄ falsch behandelt oder nicht.. Solange bekomme ich so oft es geht eine "provisorische " Ozonbehandlung, was leider überhaupt nichts bringt, wie auch von aussen.

Das sagt aber auch mein neuer ZA, das es ein "Experiment " sei um die Zeit bisdahin zu überbrücken. Also mit den Schmerzen lebe ich noch zusätzlich, aber auch die sind absehbar.
Nun muss ich alles der Reihe nach irgendwie hinbekommen,

Meine Chefin ist natürlich hocherfreut was Ihr mit mir alles noch bevorsteht,aber sie hat die Schmerzen ja auch nicht

Ich bin jedenfalls sehr froh mich in diesem Forum angemeldet zu haben.
Ich hoffe ich treff die richtige Entscheidung das AB erstmal nicht zu nehmen,
und werd erstmal deinen Link zu Ende lesen.

Danke
LG Claudi


Optionen Suchen


Themenübersicht