Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

26.02.15 16:36 #1
Neues Thema erstellen
AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren???!!

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 847
Seit: 23.11.13
ok, aber ich kann den test sobald machen wie ich wieder angefangen habe zink zu nehmen? oder muss ich irgendwie eine bestimmte zeit zink einnehmen damit es sinn macht?

und der zinkmangel ist ja nicht normal. woher kann das denn kommen?

AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren???!!

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
ja ,dann nehm doch mal einen monat . zinkmangel-ursache -siehe google !

Gruß !

AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren???!!

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 847
Seit: 23.11.13
ich habe mal testweise eine woche lang 90 mg Zink täglich genommen. damit ging es mir und meiner kopfhaut blendend. habe es aber wieder sein lassen, weil es mir viel zuviel vorkam.
könnte meine benötigte dosis so hoch sein? wieviel kupfer müsste ich zusätzlich nehmen (zeitlich versetzt natürlich)?

und wird eisen durch zink und kupfer beeinflusst?

Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren???!!

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
ich habe mal testweise eine woche lang 90 mg Zink täglich genommen. damit ging es mir und meiner kopfhaut blendend. habe es aber wieder sein lassen, weil es mir viel zuviel vorkam.
könnte meine benötigte dosis so hoch sein? wieviel kupfer müsste ich zusätzlich nehmen (zeitlich versetzt natürlich)?
ich hab auch schon 60mg genommen tgl . da hilft nur -messen labor .
zink kostet in Rostock -5,25€ , Magnesium dito .
Ruf da an und substituiere Kupfer zum Zn ( natürlich zeitlich versetzt ) dazu !
Vitamin C erhöht aufnahme von Zn .ich nehme immer gemeinsam ein !

Kupfer/ Eisen -siehe google !

Gruß !

AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 847
Seit: 23.11.13
und das ist nicht das gleiche wie wenn im vollblut gemessen wird?

und wieso hast du aufgehört 60 mg täglich zu nehmen?

AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
ich hab das mal gemessen und das war okay .jetzt nehm ich ca. 40mg tgl.
wo hast du gemessen ,Labor ?
vollblut ist beides !
Vollblutdiagnostik
Im Gegensatz zur Serumdiagnostik werden bei der Analyse des Vollbluts auch die Erythrozyten mit einbezogen.

AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 847
Seit: 23.11.13
ja, im labor. hm ok, dann werde ich also wieder zink und kupfer einnehmen und nach einem monat blut checken lassen. also geht das auch einfach wieder im vollblut, oder sollte ich lieber dort testen lassen wovon du mir den link geschickt hast.

Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Zitat von Motif Beitrag anzeigen
nem monat blut checken lassen. also geht das auch einfach wieder im vollblut, oder sollte ich lieber dort testen lassen wovon du mir den link geschickt hast.
kommt drauf an ,was das kostet .wenn dein labor das einzelnd bestimmt , zum gutem preis !? Mach wie du denkst . monat ist ne gute Zeit !

AW: Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

Motif ist offline
Themenstarter Beiträge: 847
Seit: 23.11.13
ok, danke.

trotzdem wüsste ich auch gerne woran es liegt das ich nährstoffe so schlecht aufnehme und was dagegen tun kann.

und gibt es vielleicht ein multivitamin das man über die mundschleimhaut aufnehmen kann?
oder eins das man sich in den bauch spritzen kann oder sowas? hauptsache man nimmt es auch auf.

Zink und Kupfermangel trotz Einnahme seit 1 1/2 Jahren?

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Motif,
wenn du vor einem Bluttest das Zink nicht absetzen.
So kannst du leichter überprüfen ob die eingenommene Dosis passt.
Soweit ich weiß ändert sich der Zinkspiegel im laufe der Zeit.
Bei Zinkeinnahme wird das Nahrungsangebot für den Körper erhöht.
Ein Teil des Zinks, dass du einnimmst wird vom Körper aufgenommen, der Rest wird ungenutzt ausgeschieden.
Zink in kombination mit Mangan wird vom Körper besser "aufgenommen".
Mineralstofftabelle
Alles Gute
Rheingold


Optionen Suchen


Themenübersicht