Extreme innere Unruhe - Hilfe!

20.02.15 18:07 #1
Neues Thema erstellen
AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei meiner Anfangsdosis habe ich an manchen Tagen nur so ein leichtes Kopfdrücken gehabt. Das wars auch schon. Und ich nehme die doppelte Menge. Es kann dir dadurch nur besser werden!
Hallo,

das mag für viele Menschen gelten. Es kann aber auch nicht so sein. Da gehen die Meinungen und die Erfahrungen auseinander.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Dully, da du Vitamin D nimmst, sei auch dir diese Info geschickt:

http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...vitamin-d.html

Wie man sieht, Manchen kann es nicht genug sein, Andere wieder vertragen es gar nicht.
Muss man selbst rausfinden. Die neue Info ueber deine woechentliche Einnahme hat mich nachdenklich gemacht, es gibt gar nicht Wenige, bei denen es ganz und gar nicht vertraeglich ist.

Extreme innere Unruhe - Hilfe!

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.447
Seit: 08.02.15
Hallo zusammen, ja das stimmt wohl. Nicht jeder verträgt es.
Man sollte sich dann aber denke ich, Gedanken machen und überprüfen warum man es nicht verträgt.
Vitamin D werden nur positive Heilungskräfte hinterher gesagt, das wissen wir.
Natürlich kann ich nicht sagen was bei einem Menschen im Körper genau vorgeht. Sonst wäre ich ja Gesund...
Wir wissen aber, wenn ein oder mehrere Vitamine nicht richtig mitspielen, spielt auch der andere nicht mit.

Probier es einfach aus und finde heraus ob du es gut verträgst. Keine Angst haben!

Grüße

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Evgenij,
Man sollte sich dann aber denke ich, Gedanken machen und überprüfen warum man es nicht verträgt.
Das haben Oregano, dadeduda und weitere die es nicht vertragen ja gemacht. Bei einigen scheint es ein unlösbares Problem. Es gibt mehrere Threads dazu, die sehr interessant sind. http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...vitamin-d.html

Ansonsten stimme ich dir jedoch zu. Viele meiner Beschwerden sind verschwunden, seitdem ich Vitamin D nehme. Mein Wert lag bei 10 ng/ml. Ich habe etwa 2 Jahre lang 5000 IE am Tag genommen. Dann habe ich von der schnellen Auffüllung erfahren und habe sozusagen mittendrinn noch mal hoch aufgefüllt. Ich weiss nicht mehr wieviel aber viel mit diesen 50.000er Kapseln in kurzer Zeit. Danach habe ich den Wert kontrollieren lassen. Er liegt jetzt bei 50 ng/ml und ich nehme weiter etwa 7000 IE pro Tag.

Ich nehme auch dieses Magnesiumchlorid transdermal. Die ersten zwei Jahre hatte ich jedoch kein Magnesium genommen. Ich wusste es nicht anders und im Vollblut war kein Mangel zu erkennen. Jetzt nehme ich es dazu, weil es auch ganz angenhem ist abends ein Fussbad zu machen und da mach ich dann so 3 Esslöffel Magnesiumchlorid mit rein.

Vitamin K2 MK7 nehme ich auch. Man soll wohl 2 mcg pro Tag pro kg Körpergewicht nehmen. Menschen mit einem gesunden Darm können das auch selbst durch Darmbakterien produzieren aber sicherhaltshalber kann man Vitamin K2 dazu nehmen. Bei meinen Intoleranzen ist mein Darm und den Bakterien ganz sicher was nicht in Ordnung.

Hallo Dully,

Hier gibt es einen Rechner: Vitamin D Substituierung

Wenn du nicht schnell auffüllen möchtest, kannst du auch "Ihr jetziger Vit.D-wert in ng/ml:" = "Ihr Ziel-Vit.D-wert in ng/ml (40 - 90):" = 50 ng/ml setzen. Dann ist auch egal welche Anzahl Tage du eingibst. Es wird die Dosis berechnet mit der du (sehr) langfristig auf die 50 ng/ml kommst. Das wäre bei dir 3300 IE.

Ich brauchte jedoch etwas mehr als mit diesem Rechner rausgekommen ist, um auf meine 50 ng/ml zu kommen.

Noch eine Alternative zu diesem sehr schnellen Auffüllen ware so ein "halbschnelles" Auffüllen.

Wenn du jeden 4. Tag diese 20.000 IE nimmst dauert es etwa 120 Tage bis auf 50 ng/ml und mit jedem 3. Tag halt etwas kürzer. Ich denke, dass ist nicht ganz so entscheidend, wie lange du dir Zeit lässt, Hauptsache der Mangel wird behoben.

Auf Nebenwirkungen muss man achten. Nebenwirken sollte es eigentlich nicht geben, ausser dasss man sich besser fühlt. Wenn man Nebenwirkungen merkt, dann stimmt was nicht.

Deine jetzige Dosis halte ich für etwas zu niedrig. Es wird auch nicht alles zu 100 % vom Darm aufgenommen.

Magnesium dazu zu nehmen halte ich für wichtig und falls du Probleme mit dem Darm hast, dann auch K2. Das K2 Mk7 ist leider recht teuer aber das Magnesiumchlorid ist sehr preiswert.

Grüsse
derstreeck

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

Dully ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 20.02.15
Okay alles klar, ich werde es jetzt mal mit dem schnellen Auffüllen einfach probieren. Magnesiumhydrogencitrat habe ich noch da, nur weiß ich nicht, wieviel ich da am Tag nehmen soll, ist auch kein Messbecher oder sowas dabei, weshalb ich einfach nach Augenmaß über den Tag verteilt ungefähr einen halben Teelöffel zu mir nehme. Wieviel Magnesium sollte ich zu mir nehmen?

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

Dully ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 20.02.15
Und ich soll die Teile zerkauen, hab ich das richtig gelesen? ^^

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Wenn du Kapseln hast, dann würde ich die schlucken und nicht zerkauen. Falls du dir mal Tropfen kaufst, dann kannst du die vorm schlucken einfach ne Weile im Mund behalten.

Magnesiumcitrat vertrage ich nicht, da es ein Histaminliberator ist. Verträgst du das? Verstärkt das nicht deine innere Unruhe direkt nach der Einnahme? Bei mir hält das dann so 2 - 3 Stunden, dann klingen die Nebenwirkungen ab. Also von Citrat lasse ich die Finger, obwohl ich weiss, dass es gut ist und viele es auch gut vertragen aber eben nicht Menschen die eh schon ein Histaminproblem haben.

Oral geht Orotat, Asparat und Glycinat. Es gibt noch mehr aber diese 3 sind gut.

Ich setze jetzt voll auf dieses Magnesiumchlorid transdermal, da es keine Nebenwirkungen verursacht.

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.447
Seit: 08.02.15
Also Magnesiumchlorid transdermal gefällt mir auch ganz gut, sehr entspannend. Da wird das Magnesium auch zu 100% aufgenommen. Oral waren es nur 30% glaube ich!?

Ich habe die Kapselhülle immer aufgemacht und mir das Vitamin D Pulver unter die Zunge gelegt. Hat sich dann mit der Zeit von selbst im Speichel aufgelöst.

Viel Erfolg bei der Therapie!

Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Das haben Oregano, dadeduda und weitere die es nicht vertragen ja gemacht. Bei einigen scheint es ein unlösbares Problem.
Ja, das ist traurig. Da quällt man sich schon mit seiner Gesunheit und dann auch noch zusätzlich mit der Vitamin-Einnahme weil sie unverträglich sind.

Wie ist den der Stand jetzt? Ist der Vitamin D Wert immer noch unbehandelt?

Grüße

EDIT:

Hier ein Wasser, was sehr viel Magnesium enthält.
1 Liter hat 1030mg Magnesium.

Donat Mg
Rogaska Heilwasser
Ambex Vertriebsstandorte

Geändert von Evgenij (19.03.15 um 20:46 Uhr)

AW: Extreme innere Unruhe - Hilfe!

Dully ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 20.02.15
Ich hab die letzten Tage mal mehr drauf geachtet, was ich esse und ob nach den Mahlzeiten irgendwas Auffälliges passiert...
Nach Orangen oder Orangensaft wird mir wenige Minuten später ziemlich übel und ich muss auf die Toilette. Dasselbe passierte nach dem Verzehr von Berlinern und an einem anderen Tag von einer Pizza. Das hat mich jetzt doch stutzig gemacht, da ja Orangen bekanntlich sehr histaminreich sind. Also geht es morgen in den Supermarkt und ich probiere jetzt doch mal mich eine Woche histaminarm zu ernähren. Bin mal gespannt was dabei rauskommt...
LG Dully

Extreme innere Unruhe - Hilfe!

bestnews ist gerade online
Beiträge: 5.708
Seit: 21.05.11
Orangen sind Liberatoren meine ich, also sie setzen Histamin im Körper frei, Zitrusfrüchte alle. Pizza ist auch ganz schlecht bei Hit und die Berliner , eben man kann mit ner Hit kaum noch was essen, schon gar nicht ne Glutenbombe wie einen Berliner.

Alles Gute und mach die Auslassdiät konsequent.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht