Kreislaufprobleme und Kribbeln in der linken Körperhälfte

06.02.15 23:12 #1
Neues Thema erstellen

Horak ist offline
Beiträge: 2
Seit: 06.02.15
Hallo Community,

Ich bin recht neu hier und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin 20 Jahre alt und habe keinerlei Vorerkrankungen oder bekannte Allergien. Aktuell bin ich für ein Jahr in Amerika und habe 6 Monate hinter mir. Vor ca 4 Wochen habe ich angefangen Kraftsport zu machen und habe auch Proteinshakes Creatine etc. Genommen. Vor 1 1/2 Wochen haben mich dann Kreislaufbeschwerden heimgesucht. Immer wenn ich aufgestanden bin hab ich Sterne gesehen. Vor 3 Tagen habe ich mit allem aufgehört, da sich unter meiner linken Achsel ein komisches kribbeln, keins was sich anfühlt wie wenn der Fuß eingeschlafen ist, sondern eher so als wäre die Seite schwach breit gemacht. Auch der Arm ist betroffen. Außerdem sticht es manchmal seitlich an den Rippen. Ich frage mich nun ob das was irgendeine Krankheit sein kann, oder ob ich einfach weil ich so lange weg von zu Hause bin Ängste habe oder so etwas. Ich bin sowieso immer der erste der wegen jeder Kleinigkeit zum Artzt rennt und denkt es ist was schlimmes. Habe jetzt manchmal auch das Gefühl das es schlimmer ist, wenn ich dran denke. Ich hoffe mir kann wer helfen. Liebe Grüße,

Horak

AW: Kreislaufprobleme und Kribbeln in der linken Körperhälfte

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Horak,

hast Du mit dem Kraftsport unter einer guten Anleitung angefangen oder einfach so?
Die gleiche Frage hätte ich wegen der Proteinshakes, Creatin etc. - Was genau bedeutet hier "etc."?

Hier ein Artikel, der sich mit NEMs bei Kraftsport befaßt, wobei es ja auch da Unterschiede gibt. Bis zu einer gewissen Stärke des Kraftsports würde eine gute und ausgewogene Ernährung völlig genügen. Wie sieht es da bei Dir aus?

Da steht u.a.:
...
Kreatin: ... aus ärztlicher Sicht ist Creatin für Jugendliche unter 18 Jahren nicht zu empfehlen und auch hier gibt es kleine Unterschiede.
...
Creatin ist für einen Trainingsanfänger nicht zu empfehlen, damit würde er sich jegliches Hintertürchen verschließen. Gerade Anfänger sollten erst einmal eine solide Basis aufbauen.
... BCAAs in Kombination mit einem Wheyisolat, zum Beispiel, lohnen sich nicht, denn ein Wheyisolat beinhaltet bereits eine ausreichende Menge an BCAAs.
...
L-Glutamin:
Wichtig: Sobald das Glutamin in Flüssigkeit ist, das Mischgetränk ZEITNAH (binnen 10 Minuten) verzehren. L-Glutamin hat die Eigenschaft, dass es sich in Flüssigkeit binnen 10 Minuten zersetzt und wirkungslos wird!
...
Hochschulsport - Supplemente

Für mich klingen Deine Beschwerden wie die Folgen einer Wirbelverschiebung, z.B. an der Halswirbelsäule, was ja bei Sport vorkommen kann.
Hast Du denn die Möglichkeit, dort zu einem guten Sport-Arzt zu gehen? Oder zu einem guten Osteopathen?

Wissenschaftliche Osteopathie - VWOD e.V.
What is a DO?

Hast Du die Themen gesehen, die hier unter "weiterlesen" angegeben sind?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Kreislaufprobleme und Kribbeln in der linken Körperhälfte

Horak ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 06.02.15
Erst ein mal vielen Dank für deine Antwort!
An so etwas habe ich bis jetzt noch gar nicht gedacht. Jemand meinte zu mir, evtl. war es etwas zu viel für mein Herz und das ich es überlastet habe. Die Möglichkeit hätte ich schon, nur meine Versicherung erstattet mir das Geld erst nach des Auslandsaufenthaltes. Aus dem Grund war ich auch stark am überlegen, deswegen mal zum Arzt zu gehen oder einfach nur abzuwarten.
Zu den Supplements: Mein Freund der es schon etwas länger macht hat mir da ein paar Dinge empfohlen. Dann bin ich damit zu einem Laden gegangen der halt nur Kraftsportbedarf verkauft. Dort hat mich dann auch noch mal jemand beraten und mir dann, was mir nun auch viel zu viel vorkommt Creatine, BCAA, einen Protein Shake und zwei verschiedene Tabletten mit Vitamin Ergänzungen verkauft. In dem Moment war ich aber einfach nur überrumpelt und habe dem Typen ohne Bedenken vertraut. Als ich das Zeug zu Hause hatte dachte ich mir, okay jetzt habe ich es, jetzt kann ich es auch benutzen. Habe zudem noch meine Ernährung umgestellt und häufig Haferflocken, Eier, Reis und Hühnchen gegessen. Vor 4 Tagen habe ich das aber abgebrochen, als die ersten Beschwerden in der Brust los gingen. Zu beginn aber einfach nur, weil ich nicht zum Training gegangen bin.


Optionen Suchen


Themenübersicht