Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

24.12.14 20:36 #1
Neues Thema erstellen
AW: Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo mogli,

mh - wenn Du den Magerquark pur gegessen hast, dann wäre es wichtig, Dich in der Richtung "Milchprodukte" zu informieren.

Quark-Allergie - was tun?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

mogli007 ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 24.12.14
Ich glaube es ist nicht nur Quark...sondern casein! Es war ja außerhalb des Quarks...ich schau mal... Danke! Schöne Weihnachten

Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur noch zur weiteren Information zu Casein und Molke:

....
Allergieauslöser: Casein oder Molkeneiweiß

Bei einer Milcheiweißallergie ist es entscheidend, auf welche Teile des Milchweißes Betroffene allergisch reagieren. Davon hängt auch ab, auf welche Alternativen ausgewichen werden kann und ob Milch in erhitzter oder gesäuerter Form vertragen wird. Das Eiweiß der Milch besteht aus einem Komplex verschiedener Eiweißfraktionen. Vereinfacht lässt es sich in zwei Komponenten unterteilen: das hitze-stabile Casein und das hitze-empfindliche Molkeneiweiß. Casein besteht aus einer Mehrzahl verschiedener Proteine, die etwa 80 % der Gesamtmenge ausmachen.
Es ist das Milcheiweiß, das zur Käseherstellung dient. Deshalb enthalten Käse und Quark überwiegend Casein. Bei einer Allergie gegen Casein muss auf die Milch aller Tierarten verzichtet werden. Erschwerend hinzu kommt, dass das Casein durch Erhitzung nicht zerstört wird. Deshalb vertragen Casein-Allergiker auch gekochte Milch nicht. Anders dagegen sieht es bei einer Allergie gegen Molkeneiweiß aus. In diesem Falle lässt sich auf die Milch von anderen Tierarten, wie Ziegen oder Schafen, zurückgreifen. Da die Molkenproteine zudem hitzelabil sind, kann das Kochen der Milch unter Umständen die allergene Wirkung verringern.

Lebensmittel, die Sie meiden sollten
Selbstverständlich sollten Milcheiweiß-Allergiker alle Produkte meiden, die Kuhmilcheiweiß enthalten.
...
Milcheiweißallergie: Auslöser der Milchallergie & Tipps - real.de



Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

kekse1234 ist offline
Beiträge: 21
Seit: 15.03.15
Geht es dir in der Zwischenzeit besser? Ich kämpfe ebenfalls ab mehreren Fronten: die Hauptsache scheint KPU/HPU zu sein, dann Schilddrüse und auch noch Nebennierenschwäche. Alles hängt miteinander zusammen! Es gibt mehrere Autoren, die ich empfehlen möchte: "Leben mit KPU" von Joachim Strienz und die Homepage von Dr. Michael Lam (auf englisch). Die Zusammenhänge sind sehr ausführlich in beiden Quellen beschrieben. Hinzukommen dürften noch Nahrungsmittelunverträglichkeiten gegen Gluten, Laktose/Casein, Histamin und/oder Fruktose.

Eine große Erleichterung bringen NEMs: Zink, Mangan Selen, Vitamin B6+B12, zusätzlich Vitamin-B-Komplex, Vitamin D (Dekristol, nicht weniger!), Magnesium und oft Eisen.

Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

Hans F ist offline
Beiträge: 780
Seit: 20.09.14
Ich würde ich wirklich über tolle Tipps und Rat freuen…
Hallo mogli,

aus eigener Erfahrung:
Rötungen (später Rosazea), trockene Augen (besonders nachts) und andere Symptome bekam ich in Folge von Computerausgasungen. In Abhängigkeit vom Grad der Meidung der Ausgasungen besserten sich die Symptome zunehmend, wenn auch noch nicht vollständig. Vielleicht ergeben sich bei Dir ähnliche Zusammenhänge.

Wegen der Schilddrüsenwerte könnte eine Überprüfung des Glutathiongehalts nützlich sein. Meine Schilddrüsenwerte (TSH, fT3, fT4) begannen sich sofort zu verbessern nachdem ich Glutathion in den Normbereich gebracht hatte. Glutathion ist an der Entgiftung des Körpers beteiligt.

Panik und Depression, aber auch Müdigkeit und Stressintoleranz, könnten auf Neurostress, auf eine gestörte Balance der Neurotransmitter, insbesondere Serotonin, hindeuten. Um sich hier ein genaueres Bild zu verschaffen, würde sich die Erstellung eines Neurostressprofils/Burn-out-Tests anbieten.
und habe sehr sehr viel gearbeitet.
Gruß
Hans

Was hab ich denn nun? :(; Schilddrüse, HPU/KPU...

timberwolf ist offline
Beiträge: 43
Seit: 19.02.15
Hallo !

Kennst du das Buch : HPU und dann ..... ?
von Dr. John Kamsteeg ?
Wenn du wirklich HPU hast kann ich es dir nur empfehlen !
Da ist auch genau beschrieben was HPU für Folgekrankheiten hat .

Gruss Timberwolf

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht