..was krabbelt da rum?

13.12.14 09:04 #1
Neues Thema erstellen

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut zusammen!
..ich hab ja weiss gott andere 'Sörgeli'..aber mich würde mal interessieren, was Folgendes sein könnte.. :
Ich wohne in einem ca. 150 Jahre alten Bauernhaus..renoviert natürlich (wobei eher sanft renoviert die bessere aussage wäre..alles Holz; alles belassen nur neue Küche, Bad, Fenster und Zentralheizung ..bis vor 7 Jahren noch Ofen )
Mein Mann und ich haben immer wieder so Bisse, Stiche (?)..kleine rote Bläschen(Pustelchen) v.a. an Armen Händen und Beinen..nie im Rumpfbereich. diese jucken und verkrusten dann bis sie verschwinden. Sieht aus, wie 'blutunterlaufenes Pickelchen'..
Meine Kinder haben es jedoch nicht..schlafen auf anderen seite des Hauses.
Es sind Keine : Mückenstiche, Zeckenbisse, Bettwanzenbisse (stiche?)..
Was krabbelt sonst noch so rum..in einem alten Haus?? ..also, es krabbelt und fleucht einiges rum; schon wegen Garten rundherum..aber etwas, das beisst, sticht..? ..einer eine Idee?
..allen eine schöne Adventszeit! ..en Gruess, B.

Geändert von Broesmeli (13.12.14 um 09:29 Uhr)

AW: ..was krabbelt da rum?

Eisenstein ist offline
Beiträge: 145
Seit: 04.02.13
Hallo Broesmeli,

Frage: schlaft ihr bei offenem Fenster?

Nachts wenn wir uns im Schlaf drehen, kommt es unweigerlich dazu, dass Hände, Arme oder Beine unbedeckt bleiben, und wenn diese kleinen roten Bläschen nur an Armen, Händen und Beinen zu finden sind, dann dürfte es sich ausschließlich um kleine fliegende Insekten handeln, die nachts bei geöffneten Fenster reinschwirren und in der Morgendämmerung wieder verschwinden.
Diese könnten irgendwo draußen, da wo ein stehendes Gewässer, eine Jauchegrube oder wo sich ein vermoderter Abfluss irgendwo am Haus befindet, aufhalten und sich vermehren.
Aber diese kleinen Viecher findet man trotz Hygiene auch im Toilettenbereich eines Waschbeckens, da wo der Abfluss ist bzw. sich der Überlauf befindet. Meistens sind es Einzelgänger und werden deshalb nur sehr schwer aufzuspüren sein!

Diese kleine Fliegen, man nennt sie Schmetterlingsmücke ( Moth Fly ) sind etwa 1 mm groß, haben graue Flügel und sind behaart, man übersieht sie sehr leicht und doch sind sie irgendwie lästige Plagegeister.
Davon gibt es etwa 1500 Arten und in Deutschland findet man lediglich zwischen 100 und 110 dieser Spezies.

Eisenstein

AW: ..was krabbelt da rum?

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Ciao Eisenstein
da ich am alten Wohnort auch so kleine Fliegen hatte (aus alter Sickergrube/Abfluss) sah ich mal nach wie Du die nanntest, und fand dies hier
Schmetterlingsmücken bekämpfen
dass die aber stechen, habe ich nie bemerkt.
Hallo Broesmeli
Was ich kenne, aus verschiedenen Orten wo ich wohnte, sind Spinnenbisse, die sind gut versteckt und "holen" sich dann nachts immer am gleichen Ort etwas zu essen... meist fand ich dann in der nähe des betroffenen Körperteils wirklich auch eine Spinne mit ihrem Netz.
Ansonsten könnten es nicht doch irgend eine Milbenart sein - oder Flöhe/Läuse falls ihr Katzen habt.
LG Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

..was krabbelt da rum?

Broesmeli ist offline
Themenstarter Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut zusammen!
Dankschön für eure Antworten!
Ja, wir haben viele kleine 'Fliegen'; die kommen aus den Blumentöpfen..sehr lästig, aber stechen tun sie nicht..
Und JA-wir haben sehr viele Spinnen!.. die uns aber dankbar die vielen kl. Fliegen fressen ..sonst hätten wir noch mehr..
Nein-wir schlafen bei geschlossenem Fenster..ich hab HWS Syndrom, da wäre das 'tödlich'
Milben würden ja meines Wissens unter der Haut bleiben und sich 'durchfressen' ('Krätze')..das haben wir gottlob nicht
Ich werd mir bei Gelegenheit mal die Bisse/Stiche unter der Lupe angucken..wenns 2 'Einstich/Bissstellen' gibt, dann werden es wohl Spinnen sein.. und-solange sie meine Kinder nicht fressen' , bin ich ja schon mal sehr froh
..übrigens..mein Sohn wünscht sich einen 'Spiderbite' ..Piercings an der Unterlippe..er ist aber erst 15.. muss sich wohl noch mit echten Spinnenbissen 'begnügen'..
..allen eine gute Woche! ..en Gruess, B.

..was krabbelt da rum?

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
Ciao Eisenstein
- oder Flöhe/Läuse falls ihr Katzen habt.
LG Béatrice
wie wäre es noch damit?
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

AW: ..was krabbelt da rum?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Nach meiner Kenntnis gibt es neben der Wasserspinne nur eine Spinnenart in D, die die Haut durchdringen kann. Es ist der Dornfinger, der aber nur an einigen Wärmeinseln (zB am Kaiserstuhl) vorkommt.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

AW: ..was krabbelt da rum?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Broesmeli,

wir wohnen auch in einem Holzhaus (am Waldrand). Ich wurde nachts schon mehrmals von Spinnen gebissen, die ich am Morgen tot in meinem Bett fand. Das passiert meistens im Herbst, wenn sie Wärme suchen. Auch Ameisen plagen mich manchmal. Die kommen durch die kleinste Ritze. Manchmal sind es Mini-Käfer, die wie Blattwanzen riechen. Die haben wir in diesem Sommer das erste Mal überall an unseren Gartenmöbeln entdeckt und vermutlich mit ins Haus getragen. Die beißen ebenfalls.

LG Rawotina

Geändert von Rawotina (15.12.14 um 11:06 Uhr)

..was krabbelt da rum?

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Hallo James
es gibt einige Spinnenarten die den Menschen beissen, hier ein alter Artikel aus der CH, aber auch in D gibt es "Beisser". Zwar sind wenige giftig, aber Reaktionen können sie doch hervor bringen.
Neue Spinnen kommen ins Land: Die aus Südeuropa stammende Giftspinne Zoropsis lässt sich in der Schweiz nieder. - Nachrichten - NZZ.ch
LG Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

AW: ..was krabbelt da rum?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Na,ja...durch den Klimawandel kommt so einiges durcheinander. Hier (Mitteldeutschland) hat man nach einem Zeitungsbericht auch schon Sandmücken (Leishmaniose) entdeckt. Toll!
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

AW: ..was krabbelt da rum?

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Ja und was mal Grenze war.... gilt heute auch nicht mehr, bald gibt es in D auch Südfrüchte
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück


Optionen Suchen


Themenübersicht