Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen,Magenprobleme

05.12.14 16:36 #1
Neues Thema erstellen

A Wille ist offline
Beiträge: 6
Seit: 05.12.14
Hallo,
seit über 20 Jahren habe ich ständig mit Infekten und Erkältungen zu kämpfen. Zeitweise hatte ich es alle 6 -8 Wochen; Ich weiss nicht was ich noch machen soll, ich habe schon alles ausprobiert, früher echinacea, auch mal Eigenblutbehandlung, Orthomol. Ich treibe (wenn es möglich ist) 3 x die Woche sport, gehe mittags raus, regelmässig Sauna im winter, mache Yoga 3-5 x die Woche. ernähre mich ganz gut (Schwachstelle Süssigkeiten ;o) trinke ausreichend, rauche nicht ; Was nicht so toll ist arbeite seit 26 J im Grossraumbüro mit Klimaanlage- es könnte aber schlechter sein. Habe aber Natürl auch seit vielen Jahren ständig Antibiotika genommen.
Seit über 10 Jahren habe ich auch mit dem Magen/Darm Probleme und hab hier auch schon super viel gemacht: Hydrocolonbehandlung 2x , davon 1x mit Fasten, Nahrungsmittelunvertr.keiten getestet, 1 Jahr Bioresonanztherapie (für sportl
1400 EUR); Magen u darmspiegelung,Laktose u Fruktosetest (negativ) jetzt vor einigen Wochen wurde Sorbitunverträglichkeit festgestellt.
Denke ich bin nicht so stressresistent ,nehme mir viel zu herzen u bin auch sehr sensibel, das kanns aber trotzdem nicht sein. Ich weiss einfach nicht was ich noch machen soll...
viele grüsse

AW: Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo A Wille,

- sind bei Dir auch Allergien getestet worden?
- Wie sieht es mit Giftbelatungen wie z.B. Schimmel, Holzschutzmittel usw. aus?
- Sind außer der Fruktose-/Sorbit- und Laktose-Intoleranz auch andere Intoleranzen getestet worden bzw.
hast Du die selbst über eine Auslaßdiät getestet?
- Geht es Kollegen im Großraumbüro auch nicht so gut?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

A Wille ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 05.12.14
Hallo danke für deine Antwort
Ich habe im Rahmen der bioresonanz auch einen bluttest gem u Nahrungsmittel
Unvertr keiten getestet . Dann müsste ich eine auslass Diät machen habe auf sehr viel reagiert .schimmel kann eigentl nicht sein nur die letzte Wohnung lag im Keller u es gab anfangs Silberfische da bin ich aber vor 1 1/2 j ausgez . Andere Kollegen haben teilweise Probleme u andere sind so gut wie gar nicht krank . Arbeite dort seit 26 j seit 4 Jahren eine 4 Tage woche wg meiner Gesundheit ...
Grüsse

AW: Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

A Wille ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 05.12.14
Ps außer laktose Fruktose u sorbit wurde nichts getestet

Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo AWille,

außer laktose Fruktose u sorbit wurde nichts getestet
Ich nehme an, diese Intoleranzen wurden mit einem Atemtest getestet?

Da gäbe es noch die Gluten- und Histaminintoleranz:
Lebensmittel-Intoleranzen - Das Ende der Symptombekämpfung
Hast Du auch in Bezug auf Gluten und Histamin eine Auslaßdiät gemacht?

Ich selbst habe mit Bioresonanz keine guten Erfahrungen gemacht: außer Spesen nichts gewesen .
Deshalb würde ich an Deiner Stelle beim Verdacht auf allergische bzw. pseudoallergische Reaktionen eher beim Allergologen Prick- und Rast-Tests machen lassen auf Lebensmittel.

Wie sehen eigentlich Deine Zähne aus? Gibt es da Füllungen (einschl. Wurzelfüllungen), Kronen, Brücken ...? Vor allem: gibt es da Amalgamfüllungen?

--- Was war eigentlich vor mehr als 20 Jahren bei Dir los? Irgendwelche besonderen Ereignisse wie Umzug, Jobwechsel, Schulwechsel, Impfung, Medikamente ... - ?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

A Wille ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 05.12.14
Hallo
Danke für deine Antwort .
Ja es wurde alles über atemtests getestet. Gluten u histamin wurde bisher nicht getestet . Die auslassdiät war Weizen milch etc
Ja BioResonanz 1 Jahr nur beim Arzt u viel Geld bezahlt ��
Meine Zähne sind ganz ok nur 3 blomben Od so u kein amalgam.
Gute Frage als Kind hatte ich 3 Unfälle , immer schon schwierige Elternbez u und alle Beziehungen /2 Ehen bisher gescheitert . Bin sehr kopflastig u mache mir viel zu viel Gedanken desh habe ich vor Jahren mit Yoga angefsngen aber hat auch nichts genützt
Viele Grüße

Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Zitat von A Wille Beitrag anzeigen
Hallo
Danke für deine Antwort .
Ja es wurde alles über atemtests getestet. Gluten u histamin wurde bisher nicht getestet . Die auslassdiät war Weizen milch etc
Ja BioResonanz 1 Jahr nur beim Arzt u viel Geld bezahlt ��
Meine Zähne sind ganz ok nur 3 blomben Od so u kein amalgam.
Gute Frage als Kind hatte ich 3 Unfälle , immer schon schwierige Elternbez u und alle Beziehungen /2 Ehen bisher gescheitert . Bin sehr kopflastig u mache mir viel zu viel Gedanken desh habe ich vor Jahren mit Yoga angefsngen aber hat auch nichts genützt
Viele Grüße
Du solltest unbedingt auf eine Zöliakie beim Gastroenterologen testen lassen auf jeden Fall vor selbstständigen Glutenauslass!
Es müssen Antikörper getestet werden übers Blut und eine Dünndarmbiopsie stattfinden unter!!! Glutenlast! Also keine Austesten auf Glutensensivität (kleine Schwester der Z,) vor der Diagnostik der Z,, sonst ist diese nicht mehr sicher dingfest zu machen.
Nicht alle haben Antikörper, deswegen reicht der Bluttest nicht aus.

5 % der Bevölkerung sind mittlerweile betroffen und es werden immer mehr.
Im Durchschnitt wird die Z. erst nach 16 Jahren diagnóstiziert. Ich durfte sie selbst nach mind. 35 Jahren entdecken ( mittlerw. ärztl. bestätigt.) Mein Onkel hat sie, so wie es scheint auch und er ist da genauso ein Leben lang mit herumgelaufen und keiner hats gesehen.
Die Z, gilt heute als das Chamäleon der Krankheiten, deswegen wird sie so häufig über sehen ( Zitat Dr. Holtmeier bei t. online).

Zöliakie: Starker Anstieg der Darmerkrankung

Ich hatte auch ständig Erkäktungen, mein Onkel genauso. DAs ist längst unter glutenfrei vorbei Ich kann fast nackig bei Kälte umherlaufen und bekomme nichts.

Magen-Darm Probs wären auch typisch. Meist schmier t der Stuhl auch.

Lactose , Fructose schlagen über den Atemtest nicht immer an, nicht jeder reagiert mit Wasserstoff, manche mit Methan.
Kann sehr schnell selbst über Auslass der Lebensmittel in kurzer Zeit selbst herausfinden notfalls.

Hit über Auslassdiät selbst austesten ist der beste und sicherste Weg.
Bei mir hat schon ne Woche ausgerecht über die Probediät.

Bioresonanz:
Darauf würde ich mich auf keinen Fall verlassen. Bei mir wurde ein Nakosemittel falsch ausgetestet.
Kinesiologie betreffs Lebensmittel war ein übler Reinfall.
Ich habe alles selbst durch Auslass ausgetestet.

Unverträglichkeiten knallen auch gerne in die Birne:
Depris usw sind meist mit von der Partie, ich behaupte, eigentlich immer.

Alles Gute.
Claudia.

Geändert von bestnews (07.12.14 um 20:11 Uhr)

Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

A Wille ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 05.12.14
Hallo Claudia,

vielen Dank für deine Ausführliche Nachricht und den Tipp. Ich werde mir einen Termin dazu holen um Sicherzugehen.
Das hört sich ja so an das das passen könnte.
Ich habe schon mal über ein Jahr Nahrungsergänzungsmtittel genommen was sehr teuer war aber geholfen hat es auch nichts.
Ich werde das testen lassen und weiter berichten
Auslassdiät weiss ich nicht wie ich das mit der Zölliakie austesten soll.
vielen Dank und viele grüsse

Seit 20 Jahren ständig Infekte/Erkältungen, Magenprobleme

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Wille,
Auslassdiät bei Zöliakie wäre ein Fehler, da man lebenslang streng glutenfrei leben muss und das hält man nur durch mit nem Schein vom Doc, behaupte ich mal.
Man muss es durch einen guten Gastro austesten lassen. Ich hatte einen zuerst, der hat nur die Antikörper getestet und die waren negativ.
Er hat mir dann gesagt, dass 10% keine Antikörper haben und wollte mich damit entlassen. Ob ich zu den 10% gehöre, war ihm egal, dabei sah ich recht typisch aus für jemanden, der das schon als Kind hatte und dann die Dialyse. Es hätten sämtliche Alarmglocken bei ihm schrillen müssen.
Mein jetztiger Gastro, den ich über den Zöliakietreff fand, hat nun meine Z. anerkannt aufgrund eines positiven Gentests und erschlagender Indizienlage.

Eine Glutensensivität, nur die kann man selbst austesten und die geht nahtlos in die Z. über . Hier gibt es noch keinen Test, man muss durch Auslass selbst austesten.
Dies würde ich Dir unbedingt raten, wenn die Z. nicht bestätigt wird.
3 Wochen streng! also 100% glutenfrei. Da muss man sich vorher richtig schlau machen.

Alles Gute.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht