Lethargisches Dasein

13.11.14 12:50 #1
Neues Thema erstellen

Raversity ist offline
Beiträge: 1
Seit: 13.11.14
Hallöchen Helfende,

schon seit Beginn meines Lebens und der Fähigkeit selbstständig zu denken habe ich viele, sowohl körperliche als auch psychische, Probleme. Vorab möchte ich noch das ein oder andere erzählen, damit ihr einen kleinen Eindruck von mir bekommt. Ich bin ein Junge mittleren Alters, besuche die Oberstufe, wachse in einem guten Elternhaus auf und besitze trotzdem eine Liste, eine Liste gefüllt mit vielen Problemen.

Mich plagt seit Anbeginn meines Lebens eine Art Lustlosigkeit in Kombination mit geistiger Abwesenheit in allen alltäglichen Bereichen. In extenso besitze ich ein eine große Packung Vergesslichkeit und Gleichwertigkeit gegenüber allen. Des Weiteren kann ich mit sozialen Interaktionen, sei es ein Gespräch, nicht umgehen. Findet ein Gespräch zwischen mir und einem Mensch statt, wendet sich mein Blick in Richtung Boden und dann, wenn man sich die ersten Worte übergeben hat, schaltet sich die Abwesenheit ein.

Hierzu habe ich auch ein extremes Beispiel:
Vor einem Monat hat sich eine Frau vor meinen Augen das Leben genommen. Es fand an einer U-Bahn Station in Hamburg statt. Sie sprang auf die Gleise und wurde vom Zug erfasst. Mir fiel es nicht schwer, einfach weg zu gehen. Kurzer Blick und als wäre es nichts für mich, einfach gegangen. Mein Ich lief neben mir her, wie sonst auch immer.

Ich konsultierte bereits einen Arzt. Nichts, wirklich nichts! Nächste Woche findet ein neuer Termin statt. Was könnte es sein?


Die Liste:
- geistige Abwesenheit
- körperliche Beschwerden, trotz gesunder Ernährung und Fitness
- Gleichgültigkeit
- starke Vergesslichkeit (Satz schon im Kopf gebaut und im nächsten Bruchteil vergessen)
- Konzentrationslosigkeit
- Körperkontrolle nimmt ab
- starkes Zittern ohne Grund


Mit freundlichen Gruß,
Ray

Geändert von Raversity (13.11.14 um 18:57 Uhr)

Lethargisches Dasein

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut!
Hast Du mal abklären lassen, ob Du an einer (leichten) Form von Autismus leidest..? ..kam mir in den Sinn, als ich Dein Beispiel gelesen hab..
(..noch was Anderes: Mir gefällt Dein Schreibstil sehr..kannst Dich gut ausdrücken )
Alles Gueti!

Lethargisches Dasein

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09

AW: Lethargisches Dasein

margie ist offline
Beiträge: 4.543
Seit: 02.01.05
Hallo Ray,

starkes Zittern ohne Grund in Verbindung mit den von Dir geschilderten Problemen läßt mich an meine Krankheit denken, die sich sehr vielfältig äußern kann.
Ich habe M. Wilson (Kupferspeicherkrankheit). Das ist eine chronische Vergiftung mit Kupfer, die schleichend zu immer mehr neurologischen und psychiatrischen Problemen führen kann. Oft haben die Betroffenen Zittern und öfters gehören auch psychische Probleme jeder Art zur Symptomatik.
Gerade im jungen Erwachsenenalter werden diese Probleme dann so heftig, dass die Betroffenen beim Arzt nach Erklärungen suchen.
Die Krankheit ist jedoch eher selten und bei den meisten Ärzten kaum bekannt.

Nicht immer haben die Betroffenen leicht erhöhte Leberwerte. Manchmal sind die Leberwerte, gerade am Anfang aber noch völlig normal, so dass kaum ein Arzt auf diese Krankheit kommt.
Wenn Du mehr über diese Krankheit erfahren willst, so gibt es hier im Forum eine Rubrik dazu und auf der Seite des deutschen Selbsthilfevereins gibt es auch etliche Informationen und ein Forum:
Morbus Wilson e.V.

Ich kann natürlich nicht wissen, ob Du diese Krankheit auch hast. Die Symptome jedenfalls könnten dazu passen.
Aber Du musst auch wissen, dass es viele Krankheiten gibt und sich manche Krankheiten in der Symptomatik auch ähneln können.

Hast Du denn aktuelle Labor-Blutwerte?
Wenn ja, kannst Du diese hier einstellen zur Diskussion?

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht