Alles Psyche, oder was?

07.11.14 16:04 #1
Neues Thema erstellen

kittykat ist offline
Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
Hallo an alle,

ich dachte einmal, dass vielleicht hier jemand darauf kommen kann, was mir fehlen könnte. Folgende Symptome bzw. Veränderungen konnte ich bisher ausmachen:
  • starke Müdigkeit, auch Tagesschläfrigkeit, gegen welche ich jedoch meist irgendwie noch ankommen kann
  • morgens komme ich kaum aus dem Bett (schon einige Male verschlafen, und das passierte mir kaum bisher)
  • erhöhter Schlafbedarf (v.a. Wochenende, und Montags wo ich ausschlafen kann gut und gerne mind. 10h)
  • Antriebsloskeit (kann mich zu nicht motivieren, für das Studium weise ich daher schon 8 Wochen - also seit Beginn des Semesters - einen Rückstand auf)
  • kann mich kaum auf irgendetwas konzentrieren
  • je nach Situation starke Reizbarkeit
  • frieren, v.a. kalte Füsse, mittlerweile auch starkes Schwitzen
  • depressiv, Suizidgedanken (v.a. bei starker Müdigkeit auch das Gefühl, dass das Leben mit einer solchen Abgeschlagenheit nicht lebenswert sei)
  • veränderte Menstruation (früher: starke, lange Menstruation (7-8 Tage) mit starken Schmerzen und Unwohlsein, die letzten beiden Monate - also seit Beginn der Symptome - Dauer von 3 bis 4 Tagen, schwach und keine Beschwerden)
  • das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können, teilweise auch Druckgefühl in der Halsregion
  • trockene, müde und teilweise brennende Augen, teilweise sehe ich trotz Brille leicht verschwommen
  • stärkere Unreinheiten im Gesicht als sonst seit diesen 8 Wochen
  • verstärkter Haarausfall, der sich mittlerweile doch wieder etwas gelegt hat
  • brüchiges, splissiges Haar auch nur nach dem Haareschneiden; ungefähr zwei Wochen stark trockene Haare, unterdessen wieder stark fettende Ansätze wie zuvor jedoch Trockenheit in den Längen ist geblieben
  • Gewichtszunahme innerhalb von 4 Wochen von 78kg auf 81kg (kommt vielleicht auch daher, dass ich mich so gut wie nicht aus dem Haus bewege, wenn nicht nötig)
  • geringerer Appetit, und wenn richtig Appetit vorhanden ist
  • richtig trockene Hände trotz intensiver Pflege jeden Tag
  • einfachste Tätigkeiten bringen mich total aus der Puste, von der 1-minütigen Rennstrecke auf den Zug oder so ganz zu schweigen, weil der Bus Verspätung hatte.. da brauche ich dann immer eine Weile, um wieder zu mir zu kommen)
  • ab und an leichte Krämpfe in den Füssen
  • manchmal fühle ich mich irgendwie benommen
  • vergesslich, längere Reaktionszeit da irgendwie langsam im Kopf
  • teilweise gebrochene bzw. leicht heisere Stimme
  • zu Beginn eher heller unterdessen normaler Stuhl, heute relativ dunklen Stuhl festgestellt (etwa wie er bei mir nach der Einnahme von Eisentabletten vorhanden war)

Habe mich dann Mitte Oktober zum Hausarzt begeben, v.a. mit der Erwähnung der depressiven Verstimmung, Müdigkeit, erhöhtem Schlafbedürfnis, Antriebslosigkeit und Konzentrationsprobleme. De erste Verdacht fiel auf den Eisenmangel, und sonst wohl Richtung Depression oder so. Das Ferritin war jedoch okay (79, wobei < 30 als kritisch gilt).

Darauf hin habe ich in der Woche darauf nochmal einen Termin. Ich bekam die Frage gestellt, ob ich denn nochmal in eine Psychotherapie und/oder Antidepressiva wolle. Habe dies aber abgelehnt, vor allem weil ich nicht das Gefühl hatte, dass mirdie Antidepressiva damals vor ca. 4 und 2 Jahren irgendwie geholfen hätten, und fragte, ob man noch weitere Sachen abklären könnte. Folgenede Blutwerte habe ich erhalten, und sonst noch angefügt weitere Werte, die wohl genommen aber praxisintern (?!) getestet wurden, auf jeden Fall sind sie nicht im Laborbefund aufgeführt:

Labor:
  • Vit. D (25-OH): 72 (50-150)
  • Folsäure: 15.6 (5.1-33.9)
  • Vit. B12: 174 (150-750)
  • TSH basal: 1.32 (0.1-4.00)

weitere getestete Werte, die wohl auch alle in Ordnung waren:
  • Leber
  • Niere
  • Blutsenkung
  • allg. Blutbild
  • Blutzucker

Da wohl alles okay war, habe ich Dynamisan forte verschrieben bekommen. Keine Wirkung nichts, mir ging es eher noch ein bisschen schlechter.

Naja, diese Woche hatte ich dann wieder einen Termin ausgemacht, weil ich ein Attest für meinen Professor brauchte, dass ich "krank" war, und meine Bachelorarbeit nicht schreiben konnte, da ich ja bzgl. auch der restlichen Uniaktivität bisher "arbeitunfähig" war. Ging dafür in der Praxis vorbei und habe gleich nach der Kopie meiner Werte gefragt, und dort festgestellt dass die Bermerkung aufgeführt war: B12-Mangel möglich (150-300), Absicherung durch Holotranscobalmin-Bestimmung).
Ich kam dann zu einer Stellvertretung, da meine Ärztin im Urlaub war, die mir kein Attest ausstellen wollte, da ja alles in Ordnung war. Als ich dann begonnen habe, dass es allenfalls "wieder Richtung Depression gehen könnte, und ich beim FA bei der Jahreskontrolle in einigen Wochen den verändertren Zyklus abklären lassen will" habe ich dann doch eines bekommen.
Ihre Meinung war jedoch, dass da halt wohl nichts sei, sondern man es als Jugendlicher ja sowieso schwer hätte, da man sich in einer Übergangszeit befinde und von den Eltern lösen wolle, und mir die Schule vielleicht zusetze (naja, lebe noch zu Hause, und bin mit 22 wohl aus der Pubertät raus.. fühlte mich da einfach nicht ernst genommen). Ich bekam die Aussage zu hören, dass ich doch froh sein kann, dass nichts organisches dahinter steckt, aber sie verstehe es, dass starke Müdigkeit unaangenehm sein kann, und sich dies vielleicht auch nicht bessern wird, weil der Winter komme. Ich solle doch versuchen, aktiv zu sein oder rauszugehen, statt mich nach dem Nachhausekommen isn Bett zulegen (wie denn, wenn eine Stunde Spaziergang an der dafür sorgt, dass ich mich danach ins Bett lege und sofort aufgrund der Erschöpfung einschlafe?!). Auf meine Anfrage hin, was es mit dem B12 auf sich hätte, meinte sie, dass dies nachbestellt wurde, steht so zumindest auf dem Laborbefund mit den Werten, und wohl okay sei (habe dafür aber keine Ergänzungen auf dem Befund oder einen ergänzenden Befund gesehen, in welchem der Transcobalmin-Wert aufgeführt war..?! Wie funktioniert sowas mit dem Nachbestellen, weiss das zufälliger gerade jemand?)

Also wirklich nur Psyche, und bilde bzw. rede ich mir das alles ein, oder kann da sonst noch etwas dahinter stecken? Mein Verdacht ging ja stark bei der Schilddrüse aufgrund vieler zutreffender Symptome, bin dann durch Doktor Google hier gelandet, dass auch Probleme mit der Schilddrüse vorliegen können, wenn die Werte normal seien, und die TSH-Werte sowieso je nach Tageszeit stark schwanken können.. Ich bin langsam echt verzweifelt und fühle mich einfach nicht ernstgenommen. Weil ja nichts gefunden wird, komme ich mir aber irgendwie wie ein Hypochonder vor, jetzt noch einmal zu meinem Hausarzt wegen den gleichen Symptomen zu rennen.. Dieser wird mir wahrscheinlich auch nicht mehr als die Vertretung sagen, oder das wohl auf die Psyche schieben (dabei hatte ich ja keinen Auslöser oder sonst etwas, und auch keinen Stress, da ich ja seit 8 Wochen gar nichts mache..).
Bezweifle stark, dass er noch weitere Untersuchungen anordnen wird.. Müsste Blutwerte daher wohl auf eigene Faust testen lassen, was in meiner finanziellen Situation als Studentin doch eher kritisch ist.

Liebste Grüsse,

kittykat


Geändert von kittykat (07.11.14 um 16:16 Uhr)

AW: Alles Psyche, oder was?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 09.05.14
teste mal deinen ph wert des urins, vielleicht bist du nur übersäuert.

Alles Psyche, oder was?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Also, Dein gemessener B 12 ist an der untersten Grenze. Um das zu verifizieren, könnte man Mehtylmalonsäure im Urin machen (Labor Ganzimmun, dort kann man anrufen ) oder auch Holo- Transcobalamin im Blut.

Holo-Transcobalamin (Aktives Vitamin B12)

Bei Patienten mit einer ungeklärten makrozytären Anämie, bei Patienten mit ungeklärten neuropsychiatrischen Symptomen, Patienten mit Stomatitis, Anorexie, Vegetariern/ Veganern [5, 6] und Personen mit gastrointestinalen Erkrankungen (Magenresektion, Morbus Crohn oder Helicobacter pylori-Infektion) sollte an einen Vitamin-B12-Mangel gedacht werden (siehe auch Tabelle 1).
Es gibt auch andere Labore, die das machen, vielleicht sogar in Deiner Nähe?

steht so zumindest auf dem Laborbefund mit den Werten, und wohl okay sei (habe dafür aber keine Ergänzungen auf dem Befund oder einen ergänzenden Befund gesehen, in welchem der Transcobalmin-Wert aufgeführt war..?! Wie funktioniert sowas mit dem Nachbestellen, weiss das zufälliger gerade jemand?)
Fragen, in welchem Labor das genau gemacht wurde, dann dort anrufen. Unbedingt alle Ergebnisse aushändigen lassen.

Du schreibst von unreiner Haut. Bekamst oder bekommst Du das Medikament Isotretinoin?

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...eschaeden.html

Alles Gute bei der weiteren Recherche!
Datura

Wenn man B 12 einnehmen möchte, sind die Tropfen von der Klösterlapotheke München (anrufen) eine gute Quelle, die werden von der Mundschleimhaut aufgenommen.

PS 2 Ich weiß nicht, ob die Pille so schwerwiegende Nebenwirkungen macht, aber wenn Du sie nimmst, wäre meine Überlegung, diese abzusetzen und zu sehen, was passiert.

Geändert von Datura (08.11.14 um 06:07 Uhr)

AW: Alles Psyche, oder was?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo kittykat,

ich würde an Deiner Stelle gleich einen Termin bei einem Nuklearmediziner/Endokrinologen ausmachen und dort die Schilddrüse gründlich checken lassen, obwohl der bestimmte TSH normal zu sein scheint.

Wichtig sind diese Werte: TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK und Ultraschall!
Vielleicht kann Dir diese Liste bei der Suche nach einem Endokrinologen/NUK helfen:
von Patienten empfohlene ?rzte (Bens Liste)

Schilddrüse – Symptome, Ursachen von Krankheiten

Haben Deine Beschwerden angefangen, als Du zur Universität gegangen bist, also mit einem Umzug von zu Hause? Dann könnten sie evtl. mit einer belasteten Wohnung mit Schimmel oder so ähnlich zu tun haben.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Alles Psyche, oder was?

kittykat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
Zitat von Flexone Beitrag anzeigen
teste mal deinen ph wert des urins, vielleicht bist du nur übersäuert.
Wäre sicherlich noch einen Versuch wert, schaden kann es ja nicht.. Danke für den Tipp, habe gerade Teststreifen bestellt.

Alles Psyche, oder was?

kittykat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Es gibt auch andere Labore, die das machen, vielleicht sogar in Deiner Nähe?

[..]

Fragen, in welchem Labor das genau gemacht wurde, dann dort anrufen. Unbedingt alle Ergebnisse aushändigen lassen.
Ich werde mich dahingehend wohl dann doch noch erkundigen. Laut Stellvertretung wurde das getestet, jedoch eben auch in meinem Patientendossier keine Unterlagen dazu gesehen, bzw. auf Nachfrage, wo ich die anderen Werte bekommen habe, wurde mir nichts ausgehändigt..

Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Du schreibst von unreiner Haut. Bekamst oder bekommst Du das Medikament Isotretinoin?
Ja, ich habe eine zweifache Behandlung mit Iso hinter mir, die jeweils knapp ein Jahr ging.. Nur ist mehr als ein halbes Jahr her, dass ich es abgesetzt habe. Aber diese Richtung habe ich noch gar nicht gedacht, da müsste ich vielleicht mal weitersehen, welche Erfahrungsberichte ich finden kann. Nur ist mehr als ein halbes Jahr

Zitat von Datura Beitrag anzeigen
PS 2 Ich weiß nicht, ob die Pille so schwerwiegende Nebenwirkungen macht, aber wenn Du sie nimmst, wäre meine Überlegung, diese abzusetzen und zu sehen, was passiert.
Pille nehme ich nicht, bzw. nicht mehr, hatte sie nur während der Iso-Behandlung..

Alles Psyche, oder was?

kittykat ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 07.11.14
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
ich würde an Deiner Stelle gleich einen Termin bei einem Nuklearmediziner/Endokrinologen ausmachen und dort die Schilddrüse gründlich checken lassen, obwohl der bestimmte TSH normal zu sein scheint.

Wichtig sind diese Werte: TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK und Ultraschall!
Da ich aufgrund meines Versicherungsmodells zuerst zum Hausarzt muss, brauche ich eine Überweisung.. Habe aber Ende November einen Termin bei der Frauenärztin für die Jahreskontrolle, welche sich wohl endokrinolgisch auskennt.. Vielleicht werde ich dort ernst genommen und weiterverwiesen, sonst bleibt wohl noch ein Gang zu meinem Hausarzt, der vermutlich nichts unternimmt, da ja alles okay zu sein scheint. Und schlimmstensfalls teste ich Werte halt auf eigene Faust in einem Labor..

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Haben Deine Beschwerden angefangen, als Du zur Universität gegangen bist, also mit einem Umzug von zu Hause?
Nein, kein Umzug, lebe immer noch zu Hause, daher fällt diese Möglichkeit wohl eher weg..

Alles Psyche, oder was?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Aber diese Richtung habe ich noch gar nicht gedacht, da müsste ich vielleicht mal weitersehen
Ja, bitte, bitte mach das, Du hättest eine Erklärung für alles. Google und unser Forum spuckt einiges aus.

Ich habe die Zahl von 8 Jahren im Kopf (nach absetzen dieses furchtbaren Zeugs), ich suche nachher mal nach dem Thread.

Dieses Mittel wird offensichtlich immer noch massenhaft verwendet, ohne auf die schwerwiegenden Folgen (möglichen) aufmerksam zu machen, es ist ein Skandal.

Ich habe mir nur vorgenommen, immer, wenn ich was von Hautproblemen in Zusammen hang mit diesem Strauß von Symptomen lese, auf die Iso- problematik aufmerksam zu machen.

Wie Du den Scheiß wieder los wirst, weiß ich nicht, außer durch extrem gesunde Lebensführung, mit reichlich Mikronährstoffen.

Alles Gute!
Datura

AW: Alles Psyche, oder was?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04

AW: Alles Psyche, oder was?

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Danke, Oregano, für's Einstellen der Links!

Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht