Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

27.10.07 10:27 #1
Neues Thema erstellen

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo!

Mein Mann hatte vor etwa einem halben Jahr eine atypische Lungenentzündung. Der Verlauf war ziemlich übel da diese naja, sagen wir einigermaßen spät festgestellt wurde. Er hatte beidseitig Pleuraergüsse, links nur unwesentlich, aber rechts war über einen Liter Flüssigkeit in seiner Lunge (wurde in Thorax-Klinik punktiert). Er bekam bereits drei Sorten Antibiotika bevor überhaupt festgestellt wurde was ihm eigentlich fehlt. Dann aber, seit seinem Klinik-Aufenthalt, wurde er so therapiert, dass es langsam aufwärts ging. Er war damals insgesamt drei Monate krank.
Das ist inzwischen glücklicherweise fast vergessen. Er hat natürlich lange gebraucht um wieder "volle Luft" zu haben, war extrem kurzatmig und sehr schnell müde. Aber auch das ist wieder ziemlich in Ordnung. Was er aber in den letzten Wochen immer wieder merkt ist, dass seine Muskeln bei Anstrengung schmerzen. Klar, es hat seine Zeit gedauert bis er wieder eine gewisse Kondition hatte, aber das sollte inzwischen wohl erledigt sein. Mein Mann ist ein großer Kerl und hat eigentlich Kraft wie ein Bär. Aber eben in letzter Zeit bei körperlicher Anstrengung machen ihm seine Muskeln weh.
Was kann das sein? Vielleicht doch noch eine Spätfolge der Lungenentzündung oder eine späte Nebenwirkung der vielen Antibiotika? Ansonsten ist er absolut gesund.

Vielen Dank im voraus für Eure Mühe.


LG

Heather

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.992
Seit: 10.01.04
Hallo Heather,
ob Dein Mann evtl. einen Pilz durch die vielen Antibiotika bekommen hat?
Oder hat er auch Cortison bekommen?

Gruss,
Uta

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Uta,

danke für die Idee. Dabei fällt mir gerade ein was ich ebenfalls längst fragen wollte. Davon abgesehen, dass mein Mann "ansonsten" wirklich absolut fit ist hat er seit etwa vier Jahren am rechten Oberschenkel, nähe Unterleib, eine immer wiederkehrende Pilzinfektion. Das Fleckchen hat ca. einen Durchmesser von 3-4 cm. Er hat gleich am Anfang von seinem Hautarzt die Salbe Lotricomb bekommen, die aber auch immer nur eine gewisse Zeit nützt, dann kommt die Infektion wieder zurück. So ist es auch mit z.B. KadeFungin. Ein paar Tage auftragen, ein paar Wochen gut, und es geht wieder los.
Lange Rede kurzer Sinn: denkst Du es könnte sein, dass sich eben durch die vielen AB dieser Pilz im Körper ausgebreitet hat??? Cortison hat er meines Erachtens nach nicht bekommen, was die aber in der Thorax-Klinik letztendlich alles in ihn reingestopft haben kann ich mit Sicherheit halt nicht sagen.


LG

Heather

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.992
Seit: 10.01.04
Hallo Heather,
ist von dem Hautpilz eine Probe genommen worden, um eine Kultur anzulegen? Das sollte auf jeden Fall gemacht werden, damit man weiß, welcher Pilz es ist. Das sollte eigentlich der Hautarzt machen.
MedizInfo®: Hautpilz - Tinea der freien Haut

Ich könnte mir schon vorstellen, daß sich ein Hefepilz (Candida) vom Darm auch auf die Haut ausbreitet. Aber genau deshalb sollte ja auch eine Kultur angelegt werden.

Der Wirkstoff in Kadefungin ist Clotrimazol
1-(2-Chlor-á,á-diphenylbenzyl)imidazol
Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?
Hautpilzinfektionen behandeln
Fußpilzerkrankungen behandeln
Schimmelpilzerkrankungen behandeln
Hefepilzinfektionen behandeln
Kleienpilzflechten behandeln
Pilzinfektionen im Genitalbereich behandeln.
Clotrimazol - Medikamente & Wirkstoffe - Questimed

Das hört sich wie ein Breitbandmykotikum an. Ich weiß nicht, ob das tatsächlich bei allen Pilzarten hilft bzw. hilfreich bleibt.

Auch in Lotricomp ist Clotrimazol enthalten.
Betamethason + Clotrimazol - Medikamente & Wirkstoffe - Questimed

Grüsse,
Uta

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

VistaGlobe ist offline
Beiträge: 18
Seit: 29.09.10
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Hallo!

Mein Mann hatte vor etwa einem halben Jahr eine atypische Lungenentzündung. Der Verlauf war ziemlich übel da diese naja, sagen wir einigermaßen spät festgestellt wurde. Er hatte beidseitig Pleuraergüsse, links nur unwesentlich, aber rechts war über einen Liter Flüssigkeit in seiner Lunge (wurde in Thorax-Klinik punktiert). Er bekam bereits drei Sorten Antibiotika bevor überhaupt festgestellt wurde was ihm eigentlich fehlt. Dann aber, seit seinem Klinik-Aufenthalt, wurde er so therapiert, dass es langsam aufwärts ging. Er war damals insgesamt drei Monate krank.
Das ist inzwischen glücklicherweise fast vergessen. Er hat natürlich lange gebraucht um wieder "volle Luft" zu haben, war extrem kurzatmig und sehr schnell müde. Aber auch das ist wieder ziemlich in Ordnung. Was er aber in den letzten Wochen immer wieder merkt ist, dass seine Muskeln bei Anstrengung schmerzen. Klar, es hat seine Zeit gedauert bis er wieder eine gewisse Kondition hatte, aber das sollte inzwischen wohl erledigt sein. Mein Mann ist ein großer Kerl und hat eigentlich Kraft wie ein Bär. Aber eben in letzter Zeit bei körperlicher Anstrengung machen ihm seine Muskeln weh.
Was kann das sein? Vielleicht doch noch eine Spätfolge der Lungenentzündung oder eine späte Nebenwirkung der vielen Antibiotika? Ansonsten ist er absolut gesund.

Vielen Dank im voraus für Eure Mühe.


LG

Heather
Hat Dein Mann nur Antibiotika eingenommen oder auch Schmerzmittel? Schmerzmittel rauben dem Körkper Folsäure, und ein Mangel an Folsäure führt zur Blutarmut und damit verbunden zu zu wendig Sauerstoffzufuhr in den Muskeln. In der Regel kann man gegen Muskelkrämpfe auch hohe Dosen Magnesium nehmen. Es gibt Ampullen, die in Supermärkten oder Drogeriemärkten zu kaufen gibt. Sie gehen in der Regen schnell in Blut und die Schmerzen hören auf. Gruß Vistaglobe

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hi und guten Morgen,
Clotrimazol wirkt bei weitem nicht bei allen Pilzarten. Wenn die Sache hartnäckig ist, sollte versucht werden, den Pilz zu bestimmen.
Wenn Ihr ein Rezept für Batrafen- Salbe bekommen könnt, würde ich die Hautstelle damit einschmieren- könnte helfen (Ich hab diesbezüglich einschlägige Erfahrungen).

Ob er jetzt ne systemische Mykose hat? Könnte sein, dann würde man Fluconazol nehmen (Pilz bestimmen und Resistenz bestimmen wäre besser).

War die Ursache der Lungenentzündung denn Chlamydien?

Einen schönen Tag wünscht
Datura

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Guten Morgen,

dieser Thread lag nun schon 3 Jahre in den Katakomben. Sinnvoll, ihn da jetzt herauszuholen?

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Lungenentzündung und jetzt Muskelschmerzen

Heather ist offline
Themenstarter Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo,

@VistaGlobe
vielen Dank für Deinen Beitrag, doch wie Frank bemerkt hat ist dieser Thread bereits drei Jahre alt .

@Datura
Auch der Hautpilz ist seit langem dauerhaft verschwunden, danke Dir .

@Frank
Du hast Recht, die Sache ist erledigt, mein Mann wieder vollständig genesen (naja, einer muss schließlich gesund sein ) und außerdem sind auch alle Begleiterscheinungen wieder komplett verschwunden.

Dieser Thread hat sich also erledigt, ich schließe somit auch .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht