Starke Symptome, wer kann helfen?

16.10.14 22:58 #1
Neues Thema erstellen
Starke Symptome, wer kann helfen?

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.205
Seit: 15.05.13
Der Schweiß kann auch allergisch bedingt sein, der Körper versucht, die Allergene und Toxine rauszuschwitzen.

Info über Gesundheitsprobleme durch Schimmelpilze vom bekannten Umweltmediziner Dr. Frank Bartram:

In der Arbeitsmedizin gelten bei bestimmten Schimmelarten bereits Werte ab 50-100 Sporen pro Kubikmeter Luft als gesundheitsgefährdend...Gute Erfahrungen hat Bartram neuerdings mit einer ebenso simplen wie billigen Testmethode gemacht: Mit Hilfe von Malzagar-Nährböden lasse sich relativ schnell feststellen, wo sich im Haus Schimmelpilze befinden. Man stellt fünf bis zehn dieser Plastikschälchen (Stückpreis: 2,50 Mark, bestellbar über Apotheken) an sensible Orte und wartet eine Woche ab. Entwickeln sich auf dem Boden Pilze, so sollte man zunächst versuchen, die entsprechenden Stellen trockenzulegen. Außerdem empfiehlt sich in schwereren Fällen das Hinzuziehen eines professionellen Analytikers. Findet man keinen Schimmel, kann man entweder einen „Schimmelsuchhund” hinzuziehen (laut Bartram eine sehr zuverlässige Methode) oder muss nach anderen Ursachen für die Krankheit suchen.
Aus Schimmel: Der Feind in meinem Bett | Blattwerkstatt
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Starke Symptome, wer kann helfen?

sjk ist offline
Männlich sjk
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 16.10.14
Hallo Zusammen, war 2 Mal im Spital und heute MRT Brustwirbelsäule. Im Anhang das Bild dazu. (Habe ich selber so ausgesucht, gibt bestimmt bessere. Ärztin schaut sich das nächste Woche an) Kan das der Übeltäter für meine Beschwerden sein???

Dazu war ich heute bei Kardiologen, Belastungs EKG und Ultraschall gut. Grosses Herz.

Ultraschall Bauch, Leber, Milz und Bauchspeicheldrüse ok.
Prostata 2 grosse verkalkungen
(Laut Ärztin).

Hier nochmals eine Zusammenfassung und neue Infos:

Symptome/Beschwerden:

2007: Zusammenbruch, komische Leber etc. Siehe Dokumente. Ursache Unbekannt

2007-2009 Eiseninfusionen und Vit. B. Spritzen

2009-2014:
-Fitt und Gesund (im grossen und Ganzen) kein Arztbesuch...
-Oft klebriger Stuhl (klebt an Schüssel fest)

2012 Thailand Besuch

ab 2014 bis jetzt:
-zunehmende Müdigkeit, schlappheit
-9kg Gewichtsverlust, ungewollt
-klebriger Stuhl bis zur Kollik (ca. Mitte Oktober, Durfall, danach hell und nicht klebrig)

Ab ca. Mai 2014 bis jetzt:
-Zunehmende Bruskorbschmerzen, Bewegungsunabhängig, Diffus, hinter Brusbein ausstrahlend. Nicht immer, eher leicht und verbunden mit schlappheit.

Ab ca. Juni 2014
-Stärkere Bruskorbschmerzen. Ich denke es liegt mit Sport zusammen und setzte diesen aus. Hört leider nicht auf und die Bruskorbschmerzen verschwinden nicht mehr. Mal sind diese stärker, mal schwächer. Eher dumpf und im Bruskrob. Es fühlt sich so wie eine innere Verletzung an und is zunehmend Belastend.
-Zunhemende Schwäche, Schwindel und Müdigkeit, sowie schlechter Schlaf. Schon morgens schmerzt Brustkorb und lässt mich nicht weiterschlafen. Kann auch nur spät einschlafen.

Ab ca. Juli 2014
-Weiterhin die Bruskorbschmerzen
-Zunehmendes Gefühl der Krankheit
-Teilweise Gefühl der Reisekrankheit/Seekrankheit, besonders wenn Brustkorb schmerzt.
-ca. Anfangs-Mitte Juli 2014 2 Wochen äusserst schwere Erkältung, oder Grippe mit Stirnhölenentzündung etc..., eher wenig Fieber!
-Gegen ende Juli deutlich Symptomfreier, ich habe mich extremst geschont, da ich meine Einladung für August in Thailand nicht absagen wollte
-Besuch bei Ärztin, betreff der immer vorhandenen Brustkorbschmerzen, sie vermutet Reflux und gibt Medi (Säurehemmer). Ohne Wirkung!

August 2014
-Aufenthalt in Thailand bis ende August
-am Anfang 3 Tage Bauchkrämpfe und Durchfall (im 10min Takt auf Toilette,Vermutlich vom Essen, war nicht der einzige)
-Zu den Inneren Bruskorbschmerzen gesellen sich auch Bewegungsabhängige äussere Schmerzen, welche vom Brustbein Nach links und Rechts ausstrahlen, dazu Rückenschmerzen.
-Zu Beginn starke Brustkorbschmerzen, ich Vermute eingeklemmr Nerv und lasse Freundin über Rücken laufen. Es knackst 2 mal, Stunden danach besserung.
-ab ca. 7. August bis ende August beinahe Beschwerdefrei. Nur Müdigkeit und Leichte Brustkorbschmerzen.

Ab September 2014
-Zu beginn nur leichte Symptome, Die Beschriebenen Brustkorbschmerzen und Müdigkeit, beides Zunehmend.
-Ab 3. Sept. 2-3 Wochen schwere Erkältung/Grippe mit wenig Fieber mit zunehmenden Brustkorbschmerzen
-Ab mitte September das Gefühl ich müsse sterben. Der Körper macht nicht mehr mit. Ich liege meistens im Bett und bin zu nicht in der Lage. Brustkorbschmerzen und Gefühl der reisekrankheit
-Beim Autofahren wird mir meits komisch, wie Seekrank, jedoch ohne kotzen, ich bin nach jeder Tätigkeit total ko, fühle mich wie nach 2 Freinächten Hintereinander und Seekrank. Muss ins Bett und meinen Athem berhuigen.
-Zunehmendes Rülpsen, jedoch nicht das Gefühl das ich Säure aufstosesse.
-Öfters kurz vor der Ohmacht.
-Ständiger zunehmender Hustenreiz, nur sehr selten Husten.
-Ziehen im Hals, beginnende Schluckbeschwerden, taubheitsgefüh

Oktober 2014
-meist 23h im Bett
-wenige Hustenattacken (Bronchien Brummten, weiss nicht wie man das nennt) und wie bei der Bronchitis Schmerzen, Jucken im Oberen Brustkorbbereich, welcher gleichzeitig den Brustkorbbschmerz verstärkte.
-Schluckschmerzen, und Hustenschmerzen an der gleichen Stelle, welche sich wie ein Schwert, das langsam von oben nach unten, neben der Speiseröhre sticht, anfühlte + der Diffuse starke schmerz beim ganzen Brustkorb + Brennen Hinter Brustbein und ziehen im Rücken, Schultern. Meine Hände wurden ganz schwach und mit der linken Hand konnte ich teilweise nichts mehr halten.
-Ich spürte teilweise meinen Herzschlag im Brustkorb, das sehr unangenehm war.
-7.10 Arztbesuch, welcher nach 5 min. Meinte es währe Einbildung oder so. Röntgenbild unaufällig und im Blut Leberwert erhöt "GPT". EKG ok, jedochmit irgend einer komischen Spitze.
-Schmerzen beim Schlucken und später beim Husten, welche für ca. 5sec einen ziehenden Schmerz von der Buskorbmitte nach unten über 5sec auslösten
-am 13.10 morgens um 5 heftige krampfartige Kollik (wie Gallenkolik, sehr extrem), danach 2 Tage Durfall und ca. 1 Woche Bauchschmezen.
-Mitte Okt. Der Diffuse brustkorbschmerz lässt mich nicht Schlafen, dazu Der Schmerz beim Husten und Schlucken.
-Schmezen an der Leiste Rechts, welche nach 2 Wochen verschwinden
-Schwächeanfälle
-Beduselt im Kopf
-Ab 14.10 Neu beim TCM Hausarzt, ca Wöchentlich in Behandlung. Er meint nicht ausgeheilter Infekt.
-Nachts ab und zu Schweissgebadet
-Leichter Schleimfluss im Hals, Rachen. Ab und zu leichte Schmerzen

November 2014
-Schlechter Allgemeinzustand!
-Schluckbeschwerden lassen nach, kein Rülpsen mehr
-Stechender Schmerz nach unten beim Husten lässt ebenfalls Nach
-Trockener Reizhusten nimmt zu
-Bruskorbschmerzen nehmen in der Beständigkeit und Intensität zu
-Deutlich fühlbare Herzrythmusstörungen + Schmerzen, stark zunehmend bis ca. 13.11, danach wieder abnehmend. Inkl Schwindel und Starkem wahrnehmen des Pulses bis im Hals.
-Komisches Ziehen im Hals, taubheitsgefühl, besonders beim hochsehen, ab ca. 13.11 abnehmend.
-Ab ca. 10.11 Zunehmender Husten, mit wenig Auswurf.
-Gefühl etwas ist im Brustkorb, Lunge
-Bruskorbschmerzen ständig, Morgens sehr Unangenehmes Gefühl hinter Brustbein, austtrahlend, welches mich trotz müdigkeit ab ca. 5 Uhr nicht weiter schlafen lässt.
-Schwindelanfälle, Kurz vor Ohmacht
-Bronchien Jucken/Schmerzen
-Knieschmezen bei Kniebeuge
-Schmezen im Nacken; Hals, Schultern (besonders links), Rücken. Intensität schwankend aber zunehmend. Wie eingeklemmter Nerv.
-Zunehmende Schmerzen am Bruskorbskelett bis Rücken, bewegungsabhängig. Teilweise schmerzt es ca. 10 min. Sehr, wenn ich mich irgendwie angelehnt habe, oder schräg war. Wie Knochenhautentzündung welche ich früher am Schienbein hatte. Beim Abstüzen unter dem Schlüsselbein Schmerzen
-Zunehmende Angst eines Fremdkörpers im Brustkorbbereich.
-Chronische Müdigkeit.
-Verdammter! Schmerz + Unwohlsein + Reisekrank. Teilweise Gefühl das mein Körper stirbt. -Konzentrationsschwierigkeiten
-Kopfschmerzen
-Psychisch stabil
-Leichter Schleimfluss im Hals, Rachen. Ab und zu leichte Schmerzen, Morgens Teilweise gelber Rotz in der Nase
-18.11 Lippen Herpes, Schmerzhafter Knubbel unter kinn, benommenheit
-Gesammt fühle ich mich zunehmend schwer Krank. Mir währe eine Grippe mit 41 Grad Fieber deutlich angenehmer.
-19.11 Ganzer Brustkorp fühlt sich Verletzt/entzündet an, Starke Schmerzen, auch bewegungs/athemabhängig, Unter Rippen/Brustbein, Brustbein Druckempfindlich, In den Rücken Ziehend. Bronchien schmerzen etwas. Schwindel, Bewustseinsaussetzter, Gefühl von Fiebertraum.

ZUSAMMENFASSUNG 18.11.2014
-BRUSTKORBSCHMERZEN INNEN, ALS OB ETWAS DRÜCKT ODER SO
-BEWEGUNGSABHÄNGIGE SCHMERZEN BRUSTKORB, RÜCKEN, NACKEN...
-UNWOHLSEIN BRUSTKORBBEREICH
-REISEKRANK, MÜDE, KAPUTT, KONZENTRATIONSSCHWIERIGKEITEN, VERSCHWOMMENES SEHEN (BIN Z.B. BEIM EINKAUFEN KÖRPERLICH UND DANN GEISTIG ÜBERFORDERT, MUSS MICH HINSETZTEN ODER LEGEN)
-HERZRYTHMUSSTÖRUNGEN ABNEHMEND
-STÄNDIGER HUSTENREIZ, INTENSITÄT SCHWANKEND
-HUSTEN, HUSTENATTACKEN, MEIST OHNE, ODER MIT WENIG AUSWURF, DAZWISCHEN STUNDENLANGE HUSTENFREIE PAUSEN
-GEFÜHL ZU STERBEN

-Links Liegen ist etwas unangenehmer als rechts liegen.

Bis 29.11.
-Schmerzen nehmen Zu
-Differenzierbare Schmerzen:
-Schluckschmerz, Essen bleibt im Hals hängen, mit Wasser gets runter
-Athemschmerz, beim teifen einathmen verstärkt
-Schmerzen im Brustkorb, welche anders sind, alsdie bei den Rippen
-Schmerz Innenseite der Rippen und hinter Brustbein
- So eine Art Verspannungsschmerz im Rücken und Seite vom Brustkorb, wenn ich mich einige Minuten in einer Position befunden habe und dann bewege, hefigr Schmerz, unabhängig der anderen Schmerzen
-Schmerzen im Rücken, eher tief innen.
- Nackenschmerzen, immer und auch Bewegungsabhängig
-Tages, Stundenweise das Gefühl der Ganze Bruskorb ist von Innen Entzündet, oder Verletzt. Schwierigkeit bei Bewusstsein zu bleiben, Athmen muss bewusst kontrolliert werden, um nicht zu viel zu Athmen
-Bronchien Schmerzen, Unterschiedlich starker Hustenreiz und Husten.
-Kopfschmerzen (gut ertragbar)
- Gefühl einer Grippe, ohne Fieber
-Gefühl der Wahrnehmung:
Müde, Wie bei Fieber, Wie Traum,
-Teilweise äusserst unangenehmes Gefühl beim "emotionszentrum" (Dort wo man Gefühle gut wahrnimmt. Auch wahrnehmen de Pulses und Herzrythmusstörungen. Eher selten.
-Mundgeruch, Sauerer Hals
-Hustenattacken beim Duschen (Bei viel Dampf)
-Ständiger Broncialer Reiz, ohne dabei immer Husten zu müssen
-Nicht mehr möglich durch Film, Lesen, Arbeiten, Zukunftsplanung mich Abzulenken von Schmerzen und Benommenheit
-wieder Schluckbeschwerden und vermehrtes aufstossen (Luft)
-Schmerzen beim Essen uund auch danach ca 1h.
-TEILWEISE STECHEN LINKS-MITTIG VON MIR AUS UNTER DEN RIPPEN.
-Gefühl etwas drückt Von Innen auf alles Mögliche, wie Speiseröhre etc..
-Es fühlt sich alles so an, als ob Ich eine Grippe ohne Fieber habe, Mein Brustkorbraum entzündet ist, oder alles hinter den Rippen Besonders vorne, aber auch beim Rücken und Seitlich verletzt währe, dazu als ob Gleichzeitig, oder abwechselnd mein Herz, Magen, Lunge falsch gesteuert werden. Dazu, obwohl ich Körperlich entspannt bin (Meditationspraxis etc..) Entzündete, Schmerzende Muskeln/(Nerven) im Nacken und Rücken habe (dies ist eher neu). Teilweise sind die Schmerzen klar bagrenzbar und z.B. An einer Stelle beim den Linken Brustkorb. Der Diffuse Schmerz ist seit beginn und immer.
-Ich kann nichts machen, damit es mir besser geht. Ruhig Liegen Hilft etwas, jedoch habe ich dann den Lokalen Schmerz, sobaldich meine Poition ändere. Nacken ist beim Liegen angenehmer.
-Unkontrolierte Muskelzuckungen in Armen und in beiden Händen (Finger) Mehrmals Täglich, Teils mehrere Stunden. Teilweise auch an anderen stellen, wie Schultern...
-Schmerzen im Brustkorb sind teils Brutal!!! Das Ohmachtsgefühl Heftig!!!
-Leichter Schleimfluss im Rachen, Kratzen
-Häufiges räuspern
-äussere handhälften schlafen oft ein, einfach beim still halten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bandscheibe2.jpg (161,0 KB, 23x aufgerufen)

Starke Symptome, wer kann helfen?

sanara ist offline
Beiträge: 943
Seit: 17.08.13
hallo sjk,

es sieht danach aus als würde eim stück deiner wirbelsäule verletzt sein.
hoffentlich drückt das nicht auf deine organe.
ich wünch dir von herzen,daß man es ohne op hinbekommt.
vieleicht kann dir ein osteopath weiterhelfen.

lg und gute besserung wünscht dir sanara

Geändert von sanara (01.12.14 um 19:23 Uhr) Grund: korrektur

Starke Symptome, wer kann helfen?

sjk ist offline
Männlich sjk
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 16.10.14
@ sanara: Danke

Hier noch ein Bild, kann dazu jemand was sagen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg bandscheibe3.jpg (135,0 KB, 18x aufgerufen)

AW: Starke Symptome, wer kann helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo sjk,

zu Deinen Bildern kann ich leider nichts sagen.- Was sagt denn der Arzt bzw. gleich der Radiologe dazu?

Was mir weiter im Kopf herum geht:
SCHIMMEL!
Wenn Du in einer Wohnung mit Schimmel lebst, könnte das für sehr viele Symptome verantwortlich sein.
Auch wenn man glaubt, den Schimmel entfernt zu haben, ist das meistens nicht so, weil die Ursachen weiter vorhanden sind und weil der Schimmel sich in die Mauern zurück gezogen haben kann, von wo er dann immer wieder auftritt.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Starke Symptome, wer kann helfen?

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.205
Seit: 15.05.13
Hallo Oregano,

meinst Du mit "Schimmel" eine Aspergillose (Lungenentzündung)? Was könnte man machen, um diese Ursache auszuschließen? Petrischalen aus der Apotheke, um die Schimmelbelastung in den Räumen zu prüfen? Allergie-Test auf Aspergillus oder gar Botrytis? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten? ich glaube, der IgE-Wert bei sjk war erhöht. Ein möglicher Hinweis?

Freundliche Grüße
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

AW: Starke Symptome, wer kann helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Miglena,

mit "Schimmel" meine ich den üblichen Schimmel in Wohnungen, meistens den aspergillus niger.
Und da würde ich tatsächlich erst einmal die Wohnung untersuchen lassen, evtl. auch mit einem Schimmelhund. Anfangen kann man immer mit so einem Schimmeltest, den man in der Apotheke oder im Netz bestellen kann.
Auch die Schimmelentfernungsmittel (meistens mit Chlor) sind nicht unbedingt bekömmlich, vor allem, wenn man schon geschädigt ist.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Starke Symptome, wer kann helfen?

Prema ist offline
Beiträge: 741
Seit: 11.01.10
Ja, mein Arzt sagt auch, das Aflatoxin des Schimmels belaste im Körper v.a. die Leber sehr, und das werde oft unterschätzt. Abgesehen davon, dass man den Schimmel beseitigen soll, hilft nochdosiert Vit.C, das auch natürliche Substanzen enthalten soll, nicht nur Ascorbinsäure (2x 500mg etwa).

Starke Symptome, wer kann helfen?

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
Salut!
Ich bin weder röntgologe oder MRI-technisch versiert..aber ich kann dir sagen, dass auf dem ersten MRI Bild ein Bandscheibenvorfall sichtbar ist..zumindest ein Prolaps (Vorwölbung d. bandscheibe) Ich denke, auf dem 2. Bild ist die gleiche stelle (?)sichtbar..oder aber ein 2. Bandscheibenvorfall.
Aber die Aerztin wird dir dies sicher besser und ausführlich erklären können.
(bin kein Arzt) Ich hab aber (arbeitete im spital) einige solcher Diskus hernien gesehen..
Diese können gut operiert werden..und vielleicht ist damit ein Uebel deines Problems dann hoffentlich gelöst
Alles Gute für Dich!

Starke Symptome, wer kann helfen?

Broesmeli ist offline
Beiträge: 146
Seit: 13.09.14
P.S. ..habs nochmals angeguckt..auf dem ersten Bild ist ein B.sch. Prolaps oder Vofall, denke ich (kannst dir auf google bilder v. B.sch.vorfällen angucken; die sehen ähnlich aus..) Beim 2. Bild sehe ich (frei interpretiert!), dass dir was aufs Rückenmark drückt (auch eine B.scheibe? ..weiss nicht) ; es ist ganz oben am Nacken (man sieht ja deine Ohren noch an den seiten und das gehirn)
Vielleicht liege ich aber auch totalvolldaneben..dann entschuldige ich mich herzlich bei dir.. Ich sagte nur, was ich 'gedenke' zu sehen..gell?!
Vielleicht ist alles ganz anders..
Also lass dich nicht 'verrückt' machen von einem Laien..


Optionen Suchen


Themenübersicht