Pyrethroidhaltiges Insektizid

25.09.14 09:26 #1
Neues Thema erstellen

Maustier ist offline
Beiträge: 7
Seit: 25.09.14
Hallo, auch wenn das Thema bestimmt schon oft besprochen ist, nochmals die Frage: wielange hält die Wirkung von pyrethroidhaltigem Insektenspray an (D-Phenothrin, Tetramethrin, piperonylbutoxid). Wir haben einen Teppichkäferbefall, und aus Panikgründen überreagiert und das Spray in Wohn-und Schalzimmer an den Fußleisten verteilt, auch unter dem Bett. Über Sinn und Unsinn der Aktion mag ich nicht mehr streiten, weil ich mich genügend Vorwürfe mache, weil auch noch zwei Katzen betroffen sind. Aber nach Recherche im Internet sind ja auch neemölpröparate giftig für Katzen. Dass ich, der ich das Gift versprüht habe und seither Putzteufel wie ein Weltmeister und wieder Kontakt zum Gift habe, und durch den Käfer schon schlaflose Nächte hatte, auf die winzigste Spur mit Kribbeln im Gesicht reagiere, macht es auch nicht wirklich besser.
Leider steht weder auf der Packung noch im Sicherheirsblatt noch im Internet was, noch gibt der Vertreiber/Hersteller oder eine tox genaue Auskunft. Dort erhält man eher den Eindruck, dass man zum Psychiater sollte, weil man sich besorgt zeigt.
Herzlichen Dank


Pyrethroidhaltiges Insektizid

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Maustier,

So etwas kann passieren. Die Haltbarkeit von Pyrethroiden in Innenräumen beträgt, je nach Art mehrere Monate. Bei Permethrin ist es z.B. mehr als ein Jahr. Im Außenbereich wären es mehrere Wochen bis zu einem halben Jahr. Ich habe dazu einmal eine Seite gefunden gehabt, daher habe ich die Daten noch im Kopf. Kann die Seite aber leider nicht mehr ausfindig machen.

Pipernolbutoxyd ist ein Wirkstoffverstärker, der die Abbaukeit in der Leber verhindert.

Piperonylbutoxid hemmt im Insektenkörper die Entgiftung der aufgenommenen Insektizide durch eines der Cytochrom P450-Enzyme. Dadurch wird zum Beispiel die insektizide Wirkung von Pyrethrum etwa um das 30-fache verstärkt, teilweise werden auch Resistenzen aufgehoben.
Der Abbau von PBO im Körper von Insekten und Warmblütern erfolgt zum einen durch oxidativen Abbau der Seitenkette, zum anderen durch eine oxidative Abspaltung des C-Atoms der Methylendioxygruppe. Der nicht weiter abbaubare Rest wird als Glykosid oder Aminosäure-Derivat ausgeschieden.
Quelle: Wiki

Das ist so gesehen vielleicht nicht günstig, erst einmal, aber wenn du gut geputzt hast und gut gelüftet hast, dann ist das viel wert.

https://www.allum.de/stoffe-und-ausl...ndheitsrisiken

"Nach einer Schädlingsbekämpfungsmaßnahme steigt die Pyrethroidkonzentration im Hausstaub und in der Raumluft erkennbar an, fällt im Laufe eines Jahres nahezu wieder auf die Ausgangswerte zurück. Die Pyrethroidkonzentrationen in der Raumluft bleiben stets sehr niedrig. Da die Luft der Hauptpfad für die Aufnahme der Pyrethroide ist, ist nur eine geringe Belastung der Bewohner zu erwarten.
Du kannst auch die Matratzen auf den Balkon oder in den Garten bringen und dort reinigen.

Diesen Tipp hier halte ich für hilfreich:

Stoffinformation Pyrethroide: biomess Ingenieurbüro GmbH

Dabei ist die geringere Beständigkeit einiger Pyrethroide gegenüber alkalischen Reinigungsmitteln hilfreich. Sanierungsmittel enthalten deshalb oft Natronlauge in geringer Konzentration (<5%), um damit Oberflächen zu dekontaminieren.
Die Belastung wird dann sehr verringert. Was ist mit dem Teppich? Ist der fest verklebt? Wenn nicht dann kann man ihn draußen für mehrere Tage in die Luft und Sonne legen.

Panik tut einem nicht gut und du hast ja schon einiges getan. Damit dürfte das meiste schon mal weg sein.

Bekannte von mir haben einen Fogger im Schlafzimmer benutzt, auch völlig ahnungslos, also ruhig Blut.

Was das Neemöl angeht. Zwei meiner Bekannten hatten es gegen Flöhe eingesetzt, mit Erfolg bei ihren Katzen. Katzen haben das gut überstanden. Vielleicht kommt es auch hier auf die Menge an. Pyrethroide machen den Katzen aber auch Schwierigkeiten, von daher verstehe ich solche Seiten im Internet nicht. Kieselerde ist gegen Käfer auch hilfreich, weil es die Atmungsorgane verklebt und verstopft. Ist zwar eine Riesenschweinerei, aber kann man auch wieder aufsaugen.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (25.09.14 um 11:49 Uhr)

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Maustier ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 25.09.14
Hallo Juliette, herzlichen Dank für Deine wirklich informativen Antworten und Zitate. Es hat mir echt im positiven Sinn Wind aus den Segeln genommen. Wenn man sonst sooo Bio unterwegs ist, fällt einem das noch schwerer, wenn man mal völlig danebengreift, aber ich hoffe, dass die körperlichen Wirkungen mit nachlassender Wirkung besser werden.
Was ich aus der Sache lerne, ist, traue keiner Packungsaufschrift und recherchiere sorgfältig im Internet...vorher.
LG dani

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Maustier,

Wenn man sonst sooo Bio unterwegs ist, fällt einem das noch schwerer, wenn man mal völlig danebengreift, aber ich hoffe, dass die körperlichen Wirkungen mit nachlassender Wirkung besser werden.
Das verstehe ich gut. Hast du denn körperliche Probleme? Ich habe es so verstanden, dass du durch Gedanken an die Käfer, kribbeln im Gesicht bekommen hast.

Was ich aus der Sache lerne, ist, traue keiner Packungsaufschrift und recherchiere sorgfältig im Internet...vorher.
Das ist das Beste was man tun kann, bei fast allem.

Grüsse von Juliette

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Maustier ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 25.09.14
Hallo Juliette,
Ja das Kribbeln war nach dem Versprühen ganz stark, auch jucken an Kontaktstellen und Hitze (barfussgehen oder Flächen anfassen). Auch die Zunge bitzelt, am Tag nach der Anwendung auch Benommenheit und eine träge Zunge. Ich hab da ordentlich was abbekommen. Jetzt wird es leichter, nach putzen und epischen, aber Ed hängt auch von meinem Anspannungsgrad ab.
Es ist halt die Frage, was tun gegen den Käfer, da für Katzen sowohl pyrethrum als auch neemöl schädlich ist. Und Kammerjäger meist mit einem oder beidem doch arbeiten.
LG und schönes WE
Dani

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Maustier,

sind denn noch Käfer da? Hast du fest verklebten Teppich liegen?
Akute Hautreizungen und Schleimhautreizungen, das können Nebenwirkungen sein.

aber es hängt auch von meinem Anspannungsgrad ab.
Das spielt immer mit eine Rolle.

Du kannst auch bei einem Kammerjäger anrufen und dich beraten lassen. Es gibt inzwischen einige, die arbeiten überwiegend physikalisch, ohne Gifte und falls Gift, dann als Köder und kein eingasen mehr. Lass dich doch von mehreren unverbindlich beraten und schildere auch, dass du Hautreizungen ect. hattest.

Grüsse von Juliette

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Maustier ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 25.09.14
Hallo, danke mit den Kammerjägern. Nach der Giftanwendung habe ich mit drei in unserem örtlichen Umkreis gesprochen.da gibt es Unterschiede...puh. Viele nehmen pyrethroide, konnten nicht verstehen, dass ich mir Sorgen um Katzen mache und dass ich empfindlich reagiere. Klar habe ich viel davon genommen...einer empfahl mir regelmäßig zu kontrollieren und auszuschütteln , zumal dieser Spray nur jetzt lebende Larven tötet und Käfer, nicht aber die Eier. Ich will halt gar kein Gift mehr,
Jetzt haben wir alles gewaschen, viel gereinigt, sauniert oder tiefgefroren, aber gelegentlich taucht ein Fettes Lärvlein auf. Die kleinen sieht Mann ja nicht. Dass überall katzenhaare hängen, macht es auch nicht grad einfacher, aber ich sauge jeden 2.tag und reinige die Schränke...
LG

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Maustier

Viele nehmen pyrethroide, konnten nicht verstehen, dass ich mir Sorgen um Katzen mache
Da fehlt es dann an Ausbildung und Grundwissen, was man sich auch anzueignen hat.

Hier ein Artikel über Diatomeenerde

Physiologische und morphologische Auswirkungen amorpher Diatomeenerden auf ausgewählte vorratsschädliche Insekten | Fachzeitungen.de


Diese Seite finde ich hilfreich:

Fallen für Teppichkäfer richtig verwenden

Ich denke, da kann dann nichts mehr schiefgehen, mit entsprechenden Fallen, Silikat und Dampfreiniger.

Grüsse von Juliette

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Maustier ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 25.09.14
Hallo Juliette, so sauber war es noch nie. Das mit den Fällen hört sich sehr gut an, diese feinstaubgeschichte auch. Lavendel hab ich jetzt auch, und wo Katzen nicht hinkommen Neem und Lavendel. Soll er sich doch den Magen verderben der Käfer! Danke Dir, dass Du mit mir auf die Suche im Netz gehst. Ich stoß immer nur auf Baubiologen, die am besten den Abbruch empfehlen. Uff. Hab mir grad noch von grüne Erde Motoröl, carnaubawachs mit Lavendel bestellt, um den holzschrank und die Schubfächer damit auszureiben. Ich erinnere mich, dass Team 7 seine Möbel mit Öl und Lavendel auswächst. Vielleicht lies das nach ein Paar Jahren in der Wirkung nach und schon war er da, der Käfer.
LG dani

Pyrethroidhaltiges Insektizid

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Ich denke du hast einfach Pech gehabt, Maustier.
Manches braucht etwas Geduld, aber es geht letztendlich doch. Ich hatte einmal eine massive Mehlmottenplage. Da hatte ich noch keine Ahnung von den Tierchen. Als ich es dann merkte, da war es schon recht spät. Larven fand ich nach der Auswasch-, Saug- und Wegschmeißtur immer mal wieder, aber sie hatten bei mir keine Chance mehr Schlimmes anzurichten.
Bei einer Kornkäferplage das Gleiche.

Grüsse von Juliette

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht