Weißer Zungenbelag - Hilfe!

19.09.14 23:42 #1
Neues Thema erstellen

blabla915 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 19.09.14
Ich kann gar nicht genau sagen seit wann ich an einem weißen Zungenbelag leide, aber so richtig fällt es mir seit über einem Monat auf. Im April und Mai hatte ich krankheitsbedingt Antibiotika genommen. Einmal zwei Wochen lang,.im Mai dann einmal drei Tage, das hatte nicht geholfen und daraufhin eine Wochen mit zusätzlich Korrosion auch ne Woche, da ich auch schlecht Luft bekommen hatte. Jedenfalls ist jetzt meine Sorge, ob ich von dem Pilz candida befallen bin? Habe wie gesagt einen weißlichen, vllt auch leicht gelblichen Belag auf der Zunge. Wenn ich mir Bilder vom Soor ansehe, sieht es bei mir nicht so extrem aus trotz meines wohl dicken Belags. Hab auch keine Schmerzen im Mundbereich oder eine gerötete Zunge, lediglich dieser nervige Belag:/. Zu meinem Darm: ich hab kein Durchfall oder Verstopfungen, lediglich etwas Blähungen vllt in Form von, dass icj öfter Gas rauslassen muss als gewöhnlich. .ich drück es mal so aus
Ich weiß jetzt nicht genau was ich machen soll..meint ijr ich habe einen Pilzbefall oder könnte es auch was anderes sein? Sollte ich zum Arzt? Wobei ixh ja gelesen habe, dass die einem bei sowas nicht wirklich weiterhelfen. ..sollte ich selber eine Anti-Pilz-Therapie anfangen? Hab nir gesehen, dass man so vieles beachten muss und es wirklich teuer werden kann, was ich mir dann wiederum auch nicht leisten kann.
über Antworten und eure Hilfe würde ich mich wirklich freuen!! Will einfsch nur so schnell es geht diesen Belag loswerden, weil der glaub ich auch Mundgeruch verursacht. .an mangelnder Mundpflege kann es übrigens auch nicht legen. Putze mir 3mal täglich die Zähne, morgens und abends Zunge reinigen und Mundspülung...was vllt noch erwähnenswert ist, dass ich allergiebedingt auch ständig ne verstopfte Nase hab. Und letzter Zeit isz das extrem geworden, dass ich immrr das Gefühl hab als hätte ich Schleim im Mund, was dann auch wohl der Fall ist, abrr es ist meistens kaum nennenswert und ich bin dann ständig am schlucken. Raushusten klappt nur selten, weil es echt nicjt viel ist, aber trotzdem sehr störend.

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

blabla915 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 19.09.14
*ich meinte natürlich Cortison, nicht Korrosion

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hallo blabla,

nach Deiner Beschreibung kann ich nicht entscheiden, ob das jetzt ein Pilz ist...

hast Du schon Ölziehen ausprobiert? (Sonnenblumenöl im Mund hin und her wälzen und "saugen" - nach 10 Minuten Öl ausspucken!

Hast Du schon versucht den Belag wegzuputzen? (Mit einer Zahnbürste?)

Alles Gute mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

SilentBob ist offline
Beiträge: 33
Seit: 26.08.14
Dazu müsstest du aber erstmal eine Alternative Zahnpasta ausprobieren, hatte oft auch einen Belag von der Zahnpasta ohne das ichs danach durch ausspülen und putzen der Zunge danach wegbekam.

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

blabla915 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 19.09.14
Danke für eure Antworten! Also das mit dem Ölziehen hab ich noch nicht gemacht, werde ich auf jeden Fall mal probieren.
Den Zungenbelag entferne ich mit dem Zungenreiniger und Zahnpasta morgens und abends, aber der Belag kommt nach kurzer Zeit wieder. An der Zahnpasta kann es eig auch nicht liegen, da ich letzter Zeit oft verschiedene hatte. Hab grad den Spucktest gemacht, es haben sich sofort leichte Fäden gezogen, allerdings haben die sich nach einer halben Minute oder weniger wieder zurück gebildet. Ich warte jetzt nochmal länger, aber ist es trotzdem positiv, wenn sich anfangs Fäden gebildet haben? Ich finds schrecklich, wenn ich jetzt den Pilz nur durch dieses blöde Antibiotikum und Cortison bekommen habe...es scheint ja ein riesen Aufwand zu sein das wieder wegzubekommen:/.

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

blabla915 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 19.09.14
Spuktest: es haben sich leichte Fäden gebildet, wenn man genau hinsieht und am Boden des Glases hat sich auch leicht was abgelagert. Ist es jetzt sicher? Was sollte ich jz am Besten machen? Ich hatte ja nie Probleme mit sowas..reicht es wenn ich eij Anti-Pilz-Mittel für ein Monat nehmr und danach noch 1 Monat Probiotika oder muss man das wirklich mindestens ein halbes Jahr durchziehen? .hatte ja nie Probleme mit sowas, kam wahrscheinlich wirklich durch die Antibiotika und das Kortison...wie wahrscheinlich ist ein Rückfall, wenn der Pilz durch Medikamente hervorgerufen wurde und nicjt durxj falsche Ernährung oder Übersäuerung oder ähnlichem? Und muss ich extra was zum Mund spülen nehmen damit der Belag verschwindet oder reichen die Tabletten? Will das endlich loswerden...

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

SilentBob ist offline
Beiträge: 33
Seit: 26.08.14
Können mit Pilzen auch Candida Pilze gemeint sind, die ja meines Wissens nach durch zu Fettreiche Ernährung bei gleichzeitig hohem Zuckerkonsum entstehen, weil der Körper sich nicht anders zu Helfen weiß und so den Blutzuckerspiegel senkt - die Candida Pilze fressen den Zucker.

Vielleicht würde dir ein Arzt helfen der sich mit Traditioneller Chinesischer MEdizin (=TCM) auskennt, die können oft an der Zunge den Gesundheitszustand erkennen und dir helfen wodran das liegen kann.

Geändert von SilentBob (21.09.14 um 01:15 Uhr)

Weißer Zungenbelag - Hilfe!

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von SilentBob Beitrag anzeigen

Vielleicht würde dir ein Arzt helfen der sich mit Traditioneller Chinesischer MEdizin (=TCM) auskennt, die können oft an der Zunge den Gesundheitszustand erkennen und dir helfen wodran das liegen kann
das ist eine gute Idee. Warum bin ich nicht selbst drauf gekommen ....

Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht