Rätselhaftes Blut

14.09.14 17:51 #1
Neues Thema erstellen

Kristallwesen ist offline
Beiträge: 3
Seit: 29.12.13
Hallo zusammen
Ich bin zurzeit echt fertig weil es mir aufgrund einer Traumafolgestörung nicgt so gut ging und Traumakliniken so ewig lange Wartezeiten haben bin ich in eine psychosomatische Klinik hier in München gegangen.
Dort wird Routine mäßig das Blut abgenommen und da stellten sie fest das ich erheblich zu wenig Blutplättchen Trombozyten habe, also ging ich am Donnerstag ambulant in die Harlachinger Notaufnahme dort bestätigte sich das mit den Blutplättchen und das meine Leber vergrößert und die Struktur verändert ist
Daraufhin würde ich in die Onkologie stationär aufgenommen und weiter untersucht am Freitag sagte mir dann die Ärztin das sie keine Ahnung hätte was es sein könnte meinte aber dad es eine Art von Leukämie sein könnte vorallem weil die Symptome passen

Ich fühle mich schlapp kann kaum was essen und hab Knochenschmerzen und bekomme leicht blaue Flecken aber ich dachte bisher das kommt von der Psyche
Jetzt wollen die Morgen oder Übermorgen Knochenmarkspunktion machen und ich hab somAngst

Kann jemand sagen was das noch sein könnte oder mir die Angst nehmen
Lg Kristallwesen

Rätselhaftes Blut

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo,

Innere Unruhe, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Durchfall und noch einige Symptome mehr können durch psychischen Stress ausgelöst oder verstärkt werden. Das hängt mit den Neurotransmittern zusammen.

Blaue Flecken können nicht psychisch sein. Mir fällt als mögliche Ursache zuerst Zinkmangel ein und dieser tritt sowohl bei Lebererkrankungen wie Morbus Willson (siehe im Wiki hier im Forum) auf, als auch bei einer Stoffwechselstörung Namens Kryptopyrrolurie. http://www.kpu-berlin.de/de/ Diese tritt oft zusammen mit einer Fruktoseintoleranz auf und diese kann auch zu einer Schädigung der Leber führen. http://www.ugb.de/ernaehrungsberatung/fruchtzucker/

Also an Leukämie als mögliche Ursache würde ich als letztes denken.

Rätselhaftes Blut

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Kristallwesen!

Das muss nicht zwingend Leukämie sein.

Behalte mal das Thema "Borreliose" im Hinterkopf; ich würde auf einen Borrelien-Test bestehen. Zumindest einen ELISA-Test auf Antikörper, besser noch zusätzlich auf einen sog. Westernblot, in dem erregerspezifische Eiweiße bestimmt werden.

Bei einem geschwächten Immunsystem, was bei Dir nach Trauma-Erfahrung vermutlich vorliegt, haben auch sog. Allerweltskeime wie zB. das Epstein-Barr-Virus oder das Cytomegalie-Virus leichtes Spiel. Solche Viren können die Leber auch mächtig belasten. Auch diesbezüglich wäre eine Serologie empfehlenswert.

Liebe Grüsse
Eva

Rätselhaftes Blut

Kristallwesen ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 29.12.13
Hallo
EBV Virus und Hepatitis A würde durchs Blutbild ausgeschlossen und die Ärztin meinte das es unwahrscheinlich ist das ich eine Viruserkrankung habe

Ich sitze wegen ungeklärter Schmerzen wenn ich idraussen bin im Rolli komm also kaum in Wald oder so wüsste nicht wo ich mir die eingefangen haben könnte
Was wird bei einem Borellientest gemacht
Tut das weh?

Rätselhaftes Blut

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 191
Seit: 17.04.04
Hallo Kristallwesen,

nein, das tut nicht weh. Ein Borreliose-Test wird durch einfache Blutabnahme gemacht. In Krankenhäusern macht man aber gerne eine Rückenmark-Punktion, um eine Neuroborreliose zu diagnostizieren. Allerdings, und das scheint mir wichtig, ist der Befund aus Nervenwasser oft negativ, obwohl trotzdem eine Borreliose-Infektion vorliegt. Deshalb würde ich zunächst nur auf einer Blutanalyse bestehen.

Man weiß inzwischen, dass Borrelien nicht nur durch Zeckenbisse übertragen werden können.

Hier kannst Du mehr darüber lesen.

Liebe Grüsse
Eva

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Blut im After
 
Blut im Kot
 
Blut PH 7, 49


Optionen Suchen


Themenübersicht