Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

30.08.14 13:48 #1
Neues Thema erstellen
Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 277
Seit: 15.06.14
Nein, ich arbeite gerade alles auf und kenne bisher nur Fetzen aller Gesamtthemen....ich bräuchte auch dringend mal eine Liste was man alles kombinieren kann/soll und was nicht an Stoffen.

Das mit dem Histamin kann schon stimmen. Aber ich denke das Histamin ist bei mir eh dauererhöht bei diversen Allergien oder?

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Ja, und wenn man dann vielleicht eine Abbaustörung hat, kann dauererhöhtes Histamin auch viele Deiner Symptome machen.

SChau mal THreads wie "Histamin im ZNS " oder ä.
__________________
LG K.

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)
Paula3
Hallo Zero,
auch die SD ist eine "Nebenbaustelle" . Wenn auch eine wichtige.
Nebenbaustelle oder Hauptbaustelle - das ist die Frage
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
Das mit dem Histamin kann schon stimmen. Aber ich denke das Histamin ist bei mir eh dauererhöht bei diversen Allergien oder?
Hier gab es einen interessanten thread, auf den derstreeck schon mal hingewiesen hat: http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ilddruese.html

#1 Heather
Daraus folgt, dass Funktionsstörungen der Schilddrüse den Histaminabbau beeinflussen können

Außerdem berichten Betroffene immer wieder von Verbesserung bzw. sogar Verschwinden einer Intoleranz nach der richtigen SD-Einstellung.
#2 Oregano verlinkt interessante Geschichte aus einem Histamin-Forum http://www.giftzwergs-seite.de/Person.htm
Am 18.02.2006 schrieb ich also diesen Beitrag bei Libase, darauf bekam ich Antwort von "Cati", ich solle an die Schilddrüse denken. Da erinnerte ich mich daran, dass ich in "jungen" Jahren, so um 18 rum, schon mal für ca. 2 Jahre mit Schilddrüsenhormon behandelt wurde. Auch meine Mutter hatte eine Erkrankung der Schilddrüse. Natürlich hatte ich keine Ahnung, was ich damals gehabt hatte, halt "nur" Unterfunktion. Also las ich mir bei Libase die SD-Zusammenfassung durch. Auch im Forum Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen fing ich an zu lesen. Und schnell war mir klar: Das isses.
Nicht, dass ich die Krankheit unbedingt haben wollte, aber ich hatte Beschwerden und für die suchte ich eine Ursache. Hashimoto war der Strohhalm, an den ich all meine Hoffnung klammerte, dass es mir vielleicht doch mal wieder besser gehen könnte.
Ich hatte sozusagen Glück im Unglück: Die TPO-Antikörper waren erhöht und der TSH war im "Warnbereich". Mein Arzt wollte zunächst nicht behandeln, weil er meinte, dass ich doch eh schon so eine unruhige Natur habe, was sich durch Thyroxin noch verschlimmern könnte.
Dank meiner Internetrecherche wußte ich aber, dass meine verbliebenen Beschwerden definitiv zur Hashimoto Thyreoiditis passten. Ich argumentierte dem Arzt gegenüber also wie folgt: Ich habe Beschwerden und nach den Blutergebnissen ist da ein Ansatzpunkt. Da wäre es doch ziemlich blöd, das jetzt nicht zu versuchen und stattdessen weiter nach einer Ursache für meine Beschwerden zu suchen.
Das überzeugte den Arzt und ich bekam Thyroxin
#3 Heather
es ist doch immer wieder interessant wie "parallel" diese Krankheitsgeschichten laufen. Wenn ich daran denke, dass es mind. schon ca. 15-16 Jahre her ist als die Anzeichen meiner HIT da waren (Halskratzen), aber erst ca. 2,5 Jahre her ist als ich das durch das Forum endlich herausfand, stellen sich heute noch meine Haare zu Berge . Und als ich vor neun Jahren meinen "Zusammenbruch" hatte und ganz einfach als "psychisch krank" therapiert wurde könnte ich eine Krise bekommen. Heute bin ich ganz sicher das war eine Überfunktion der Schilddrüse bzw. ein Hashimoto-Schub.
#4 Daysi666
Nach Rotwein und Käse (der Klassiker) kam ich dann auf Histamin. Fast zeitgleich das Untersuchungsergebnis der Schilddrüse und siehe da: Unterfunktion!
Innerhalb kürzester Zeit hatte sich eine ganze Bandbreite von UF-Symptomen eingestellt.
Nach Einstellen auf LT 50, eine deutliche Besserung der Beschwerden (Übelkeit war fast weg) innheralb nur 14 Tage. Nur halten konnte ich das Wohlfühlen nicht. Bin momentan bei 86,5 L-Thyroxin, hab aber meine Wohlfühldosis noch nicht gefunden.
Was war wohl eher da, die Unterfunktion oder die Intoleranz?
Beides spielt aber meiner Meinung ganz klar zusammen, sonst wären die HIT-Symptome nicht innerhalb kürzester Zeit so verringert. Leider nie dauerhaft.
Ich hoffe mit der richtigen Dosierung für die SD meine HIT in den Griff zu bekommen.
8 samsa
eine hi wurde bei mir schon lange vermutet. extrem wurde sie aber erst als meine SD (hab hashimoto) total ausm ruder lief. werte vieeeeeeeeeel zu hoch. ich hatte sehr starke HI beschwerden.
und so weiter

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 277
Seit: 15.06.14
vielen lieben dank paula für deine beiträge! das hört sich sehr gut an also ich erkenn mich da sehr gut wieder...

Auffällig bei mir ist auch folgendes: ich hatte als jugendlicher jahre probleme mit dem seborrhoischem ekzem das verursacht rötung und trockene haut im gesicht. die letzten ca. 5 jahre hatte ich alles super im griff also kaum zu sehen. seit aber die augen das herz und die konzentration probleme machen ist das total zurückgekommen die rötungen und ich kann cremen wie ich will genauso wie ich gegen trockene augen tropfen kann wie ich will es wird nicht besser. also bisher bewährte mittel versagen. genau wie auch entspannen und schlafen die müdigkeit nicht verbessert.

ich denke die sd uf verstärkt momentan alles was ich jemals hatte. auch allergien und sonstiges. ich hoffe ich finde bald eine erhaltungsdosis wenn man mir mal thyroxin verschreibt. muss ich da auch beachten von welchem hersteller?

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)
Paula3
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
wenn man mir mal thyroxin verschreibt. muss ich da auch beachten von welchem hersteller?
L-Thyroxin Henning® 25 mcg wäre gut.
Damit würde ich anfangen.

(Um jetzt jeglicher Diskussion von anderer Seite vorzubeugen: Mit Thyroxin anzufangen, ist natürlich nicht der allein seligmachende Weg, man könnte z.B. auch mit einem Kombinationspräparat mit T4 u. T3 anfangen, entweder bioident. aus Kälber-Schilddrüse, oder synthet. wie z.B. Novothyral®. ABER ich persönlich würde nicht mit einem Kombinationspräparat anfangen, denn ich finde es sehr viel schwieriger, wenn man gerade erst anfängt, die Wirkung von zwei Hormonen im Körper einzuschätzen und dann im Verlauf die Dosis von zwei Hormonen anzupassen. Außerdem gibt es kein einziges Kombi-Präparat, egal ob bioident. oder synthetisch, bei dem das Verhältnis von T4 zu T3 dem Verhältnis in der menschlichen SD entspricht. Ich – bzw. ich meine natürlich dein Arzt - würde 1) mit 25 mcg T4 anfangen, mir dann 2) reichlich Zeit lassen (mindestens 2 Monate), bevor ich (bzw. dein Arzt) die Dosis auf 50 mcg erhöhen würde. Wieder lange Zeit lassen. Das hat zwei Gründe a) Weil durch die Einnahme von Thyroxin sehr viel in deinem Organismus passiert, und das sind auch viele äußerst subtile Dinge, die kriegst du so erst mal gar nicht mit. b) Weil dein Organismus vermutlich schon ziemlich lange an die Mangelsituation gewöhnt ist, und je länger so ein Zustand bestanden hat, desto länger muß man dem Organismus Zeit geben, sich an die neue Situation anzupassen. Schließlich würde ich 3) unbedingt im Hinterkopf behalten, daß irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo du (dein Arzt) T3 (z.B. Thybon®) ergänzen solltest, weil die meisten SD-Patienten sich auf Dauer sehr viel besser fühlen, wenn sie eine winzige Menge T3 dazu nehmen. Ein Weg ist, man wartet mit dem T3, bis sich unter einer T4-Dosis die Symptome merkbar gebessert haben und die Werte im Blut in einem guten Bereich sind. Dann behält man diese T4-Dosis erst mal bei und nimmt zusätzlich ein kleines bißchen T3 (höchstens ¼ Tbl. von der 20mcg Thybon-Tbl.). Das ist meiner Meinung nach ein guter und vor allem in der Situation in Deutschland, mit deutschen Ärzten, gangbarer Weg.)

Wenn du selber (sehr) gut Bescheid weißt und es dir gelingt, mit deinem Arzt eine gute Gesprächsebene zu finden, ihn für das, was du gelernt hast, zu interessieren, dann kannst du nur gewinnen!

In fast jedem zweiten Buch, das ich von einem englischen oder amerikanischen Arzt gelesen habe, bedankt sich der Arzt im Vorwort bei seinen Patienten und schreibt: DAS MEISTE HABE ICH VON MEINEN PATIENTEN GELERNT. Und das sind keine Floskeln.

Und natürlich, was die SD betrifft, die anderen Dinge beachten, die für eine gute SD-Funktion wichtig sind (guter Ferritinspiegel, B12, Zink, Selen, u.a. Nahrungsergänzung). Und schließlich nach und nach alle die (neuen) Erkenntnisse integrieren, die wir im Forum über Autoimmune SD-Erkrankungen gerade lernen.

Grüsse von Paula

Geändert von Paula3 (03.10.14 um 22:01 Uhr)

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 277
Seit: 15.06.14
Aktueller Zwischenstand zum eigentlichen Problem Doppelbilder, also nochmal kurz zu einem Nicht-Schilddrüsen-Thema:

Hornhaut-Topographie hat heute ergeben: Kein Keratokonus, da bin ich sehr beruhigt...aber eine Hornhautverkrümmung, die sich teilweise alle paar Monate in der Achse ändert. Die trockenen Augen sollen das Symptom stark verstärken, deswegen komme ich auch auf die Doppelbilder zurzeit kaum klar, an die "normalen" der letzten Jahre hatte ich mich längst gewöhnt. Trockene Augen wurde erneut natürlich nur gesagt viel blinzeln, tropfen, nachts Salben, Lidrandpflege, auch in einer Augenklinik erwähnt keiner einen Zusammenhang mit der Schilddrüse.

Kommende Woche lasse ich jetzt noch Herzultraschall machen wegen diesem starken Pochgefühl im ganzen Körper und komischen Pulswerten. Am Wochenende war er bei 51? Und Blutdruck bei 140 statt wie sonst bei 110-120. Und dann sind es noch 2 Wochen bis zum erneuten Schilddrüsen-Ultraschall und ich hoffe ich bekomme dann L Thyroxin verschrieben und nicht nochmal Jod :(

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Tyrosyn + Jod = SD Hormone

Du könntest auch die Zutaten essen.

Tyrosin - in Nahrungsmittel.http://www.vitalstoff-lexikon.de/Ami...ensmittel.html

Bevor man an eine LEBENSLANGE Dauermedikation heran geht, würde ich jeden anderen Strohhalm suchen.....
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (08.10.14 um 17:05 Uhr)

Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 277
Seit: 15.06.14
Nochmal Zwischenstand:

Zustand unverändert...am Freitag dann 2. Nuklearmediziner aus der TopDoc-Liste, neuer Ultraschall und Blutbild inklusive den fehlenden TRAK-Werten.

Wenn TSH mittlerweile wieder gestiegen ist seit der letzten Blutprobe vor 1,5-2 Monaten fühl ich mich bestätigt, dass das ein wichtiges thema ist.

Habe jetzt mit nichts experimentiert und warte erstmal den Freitag-Termin und v.a. den 2. Ultraschall-Eindruck ab.

AW: Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 277
Seit: 15.06.14
ich brauche dringend nochmal eure hilfe. nachdem es die schilddrüse jetzt doch nicht ist scheinbar und auch alle blutwerteausser vitamin d in der norm sind brauch ich unbedingt weitere anregungen was ich noch checken lassen sollte. mir gehts seit gestern wieder ziemlich schlecht mit spannungskopfweh und total lahmen augen die sich wie geschwollen anfühlen und jede bewegung fast weh tut. auch im kopf fühl ich mich wie dreifach verlangsamt. aber mrt und augenklinik und vep ergaben ja nichts

histaminintoleranz und cmd wurden noch genannt und atlaswirbel. passen zu allen 3 die symptome?

was mir auch erst jetzt auffiel ist verstärktes kribbeln in den füssen und rechts bei den rippen ein stechen wenn ich oft huste oder gerannt bin...ob das was damit zu tun haben kann? gibt es auch eine art versteckte entzündungen im körper herauszufinden die über standard blutbild nicht angezeigt werden?

AW: Monokulare Doppelbilder (auch mit nur einem Auge)

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 277
Seit: 15.06.14
doppelbilder und trockene augen wurden übrigens auch erneut schlimmer. augenklinik kann bei den augen nix finden


Optionen Suchen


Themenübersicht