Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

28.08.14 11:02 #1
Neues Thema erstellen
Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

Amistad ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 20.08.14
Danke Flower40.....sehr lieb von dir.

Ja diese lieben Menschen brauche ich auch....denn ich habe weder Geschwister oder noch Mutter und Vater die ich mit irgendwelchen Dingen befragen könnte...also muss ich alles mit mir alleine abmachen.

LG Amistad

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

Amistad ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 20.08.14
-----------------------------------------------------------------------

Was aber wohl zu aller erst gemacht werden muss ....ist die Zyste unten im Kiefer.....es wird schon wieder leicht dick....und das letztens erlebte beim ZA mit Hochroten Kopf und Herzrasen war nicht so....dass ich nun hin rennen möchte.
Mein ZA ist gut....hat beim letzten Mal nicht gespritzt u. gezogen sondern ausgedrückt und AB Amoxi .......aber sein letzter Satz war,Sie wissen der muss raus.....ich gaannnnnnnz kleinlaut....ja.

Wie gesagt ,es schwillt wieder an.....ich möchte aber nicht wieder warten bis es Tischtennisball gross ist.........aber ich habe Angst nur Angst,bitte lacht nicht......und dann dazu der Blutdrucksenker und die Betäubung.....passt das,kennt er sich damit aus ?....Metoprolol soll da so komisch reagieren.

Ach so....bitte.....eine Frage noch .
Wenn ich früh von Arbeit komme,ich fühle mich wohl......ganz normal....keine Watte im Kopf.....u.s.w........da habe ich noch keine Tablette genommen....aber so um 9.00 -9.30 Uhr nach dem ich sie dann genommen habe....als hätte ich eine Klatsche bekommen....ich habe das Gefühl...Geirn und Augen koordinieren nicht zusammen....weiß sonst nicht wie ich es ausdrücken soll.....

LG Amistad

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Zitat von Amistad Beitrag anzeigen
Hallo Mondvogel,

nimmst du keine Senker ?
Nein ich nehme keine mehr - aber ich glaube es lag bei mir an etwas Anderem als bei Dir....

Meine Schilddrüsentabletten waren damals in meinen Augen nicht hochdosiert genug....Ich habe zusätzlich Vit D, Kalium, Magnesium substituiert; habe die Knoblauch-Zitronenkur ca 4 Monate lang gemacht - und es wurde besser....

Seither messe ich meinen BD nicht mehr, weil schon allein die Messerei ihn hochgejagt hat ( aber ich denke nicht, dass dies in jedem Fall anzuraten ist). Manchmal habe ich allerdings den Eindruck der BD ist wieder etwas erhöht - aber keine solchen gravierenden Erhöhungen wie damals......Momentan mache ich wieder die kno-Zitkur, weil sie mir damals in meinen Augen guttat...

Ich glaube, dass allein die Beschäftigung mit dem Blutdruck und die Angst vor einem erhöhten BD ihn hochpuschen kann - aber ich bin auch der Meinung, dass die Ursache für einen erhöhten BD unbedingt festzustellen ist.....

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass die Gründe für Dein Problem herausfindest und dass Du Dir dann zu helfen weißt....

Jedenfalls alles Gute , gute Besserung

mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo amistad ,

die nebenwirkungen von metoprolol sind nicht ohne :
Gelegentliche Nebenwirkungen:
Herzrhythmusstörungen wie verlangsamte Herzfrequenz;
Erregungs- oder Überleitungsstörungen;
Kreislaufstörungen bis zur Bewusstlosigkeit;
Herzklopfen;
Verstärkung einer Herzmuskelschwäche mit Wassereinlagerungen und Atembeschwerden;
verstärkter Blutdruckabfall;
Müdigkeit;
Schwindel;
Erschöpfungszustände;
Lethargie;
Unwohlsein;
Depressionen;
Kopfschmerzen;
Schlaflosigkeit;
Verwirrtheit;
Schwitzen;
Alpträume;
verstärkte Traumaktivität;
Halluzinationen;
Durchfall;
Verstopfung;
Blähungen;
Übelkeit und Erbrechen;
Leibschmerzen;
Mundtrockenheit;
Zunahme von Atembeschwerden bei bestehendem Asthma;
allergische Hautreaktionen;
Empfindungsstörungen wie Kribbeln auf der Haut);
Kältegefühl in den Armen und Beinen.
Metoprolol: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit hier sind sie mal untereinander aufgelistet ,so hast du einen besseren überblick .
die weiteren möglichen stärkeren nebenwirkungen kannst du im link sowie wohl auch auf deinen beipackzettel ablesen .

sicherlich sinnvoll mit deinem arzt über eine medikamentenänderung zu sprechen.

viel glück
fg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

Amistad ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 20.08.14
hallo ory,
ganz lieben dank für deine mühe...und ja es sind so einige dinge die zutreffen.
mein hausarzt sagte mir vor einer weile....ich könne die dosis auch halbieren...aber und er lächelte dann,dass wäre ja eine dosis für kinder...hm.

das einzigste was mich aber im moment noch quält und das sehr extrem,ist meine zyste unten am backenzahn..backe wird schon wieder dick.....ich weiß ich will montag hin,aber die wirkung von metoprolol und betäubung macht mir soviel angst....im augenblick bin ich soweit...und mit dem gefühl....entweder es geht alles gut....oder ich bekomme wieder herzrasen und ich bleibe auf dem stuhl bewusstlos liegen und wach nicht mehr auf weil sich medikament und betäubung nicht vertragen....ich weiß nicht was ich tun soll ????

nette grüsse amistad

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo amistad ,

wenn du magst lies dir doch diese beiden links einmal durch

Die örtliche Betäubung (Lokalanästhesie) sehe ich nicht als so bedenklich an:

Der Wirkstoff von Beloc-Zok ist Metoprolol, und das wiederum ist ein "kardioselektiver" Betablocker.

Hohe Adrenalinspiegel beeinflussen den Blutdruck bei Metopropol (Beloc-Zok) in geringerem Masse als dies bei "nicht-kardioselektiven" Betablockern der Fall ist (Deshalb sind Änästhesien mit Adrenalin- bzw. Epinephrinzusatz) bei "nicht-kardioselektiven" Betablockern (z.B. Propanolol) auch kontraindiziert).

Ich würde das zwar nochmal mit einem Kariologen abklären, aber ich sehe eine Behandlung bei Beloc-Zok-Einnahme unter Lokalanästhesie als durchaus machbar an.

Ich würde es zwar auch (erst) mit einer ´leichteren´ Anästhesie probieren (z.B. Ubistesin 1/200.000), und in der Regel ist dies bei gut(!) gesetzter Anästhesie auch für eine Großzahl der Behandlungen ausreichend; bei ganz einfachen Behandlungen würde ich vielleicht als erstes eine epinephrinfreie (nicht gefäßverengende) Injektion (z.B. Mepivastesin) ansetzen.

Wie gesagt, ich sehe da keine so bedenklichen Einwendungen, würde die Sache aber dennoch vorab mit einem Fachmann (Kardiologe, Internist, Anästhesist) zur Sicherheit nochmal abklären.

Beste Grüsse
Patientenfrage: Narkosespritze bei beta-blocker einnahme

Betablocker und Narkosemittel - Onmeda Foren

ich würde mit dem zahnarzt über meine ängste zu metoprolol und örtlicher betäubung sprechen, eh etwas unerwartetes passieren kann .

toi ,toi toi für montag

gruss ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

Amistad ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 20.08.14
Hallo Ory,

...ich habe es leider bis jetzt nicht geschafft mich auf zu raffen um zum Zahnarzt zu gehen....ich kann nicht über mich drüber hin weg.

Vor alem kommt noch dazu das es mir nicht gut geht.....und das fing schon Gestern wieder an.

ich muss es einfach mal schreiben...denn es kann doch nicht sein ,das ich mich 14 Tage gut fühle und dann haut es mir und ich drücke es mal ganz deutlich auf soooo auf die Fresse und das kam immer wieder ,vor seit ich die Tabletten nehme....seit 18.06.2014 ( Metoprolol ).Ich habe sie bekommen ,ich soll sie nehmen...aber irgendwie was dazu gesagt hat keiner....hm ich habe sie einfach weiter genommen...

ich fahre ja jeden Tag mit Fahrrad auf Arbeit....

so und heute früh.....ging es los mit

141-99 Puls 77 ( 6.19 Uhr )

131-87 Puls 89 (8.29 Uhr)

so da bin ich dann auf Arbeit los.

Zu Hause...nach Fahrrad fahren....

- Hals drückt zu,schneller Puls,schwindelig...gefroren wie ein Schneider,zittrig

8.17 Uhr....131-102 Puls 94
8.21 Uhr....160-88 Puls 94

....ach ja um ca. 9.00 Uhr habe ich dann meine 1 Tablette genommen.

um 10.33 Uhr

habe ich so gefroren und war zitterig

170-102 Puls 73
169-117 Puls 80

11.00 Uhr

142-92 Puls 90

und dann um 11.02 Uhr

123-90 Puls 85

dann habe ich mich etwas hingelegt weil ich so gefroren habe....

Es geht mir im Moment sehr schlecht und dann noch die Zahnfistel dazu....mir ist einfach nur hinlegen und nichts mehr machen..egal was passiert ,ich habe keine Kraft mehr.....

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,

habe ich so gefroren und war zitterig
so etwas passiert mir, wenn ich bestimmte Inhaltsstoffe nicht vertrage.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo liebe amistad ,

die angst vor dem termin mit dem zahnarzt ,gepuhlt mit angst /abneigung von metoprolo ,das hat sicherlich einiges zu deinem absturz beigetragen .

ich kann leider nur wiederholen ,geh zu deinem arzt ,und sag das du metoprolo nicht verträgst ,oder geh zu einem anderen arzt und hol dir eine zweite meinung zu deine symptomen von anfang an (vor der einnahme von metoprolo .)

tipp : den arzt wechseln wenn er nicht auf dich eingeht .

es macht ja keinen sinn etwas einzunehmen was dich noch weiter runterzieht .

die zahnfistel ,ist die für dich sichtbar ?.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Mein armes Herz...wäre es doch etwas ruhiger

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo amistad,

gibt es denn einen zeitlichen Zusammenhang zwischen Zahnbeschwerden bzw. -fisteln?

...
In der Regel bildet sich bei einer Zahnfistel um die Wurzelspitze herum ein Eiterherd, welcher oftmals operativ entfernt werden muss, nachdem der Wurzelkanal gereinigt wurde.
Wird eine Zahnfistel nicht behandelt, kann sich die Entzündung bis über den Kiefer hinaus ausbreiten und folglich durch das Ausbreiten der Bakterien zu Erkrankungen der inneren Organe wie Niere oder Herz führen....
Zahnfistel | Zahn- und Kieferknochenerkrankung, die zum Verlust des Zahnes fhren kann - paradisi.de

Es wäre ja möglich, daß der Betablocker eigentlich unnötig wäre, wenn die Fistel weg ist und der Zahn gleich mit. Denn mit dem stimmt ja offensichtlich etwas nicht, sonst würden sich da keine Fisteln bilden.
Wenn ich lese "Erkrankungen der inneren Organe wie Niere oder Herz...", dann denke ich daran, daß Nieren und Herz auch für Bluthochdruck verantwortlich sein können.

Also Mut (der Verzweiflung) und ab zum Zahnarzt und zum Zähneziehen!
Ja nachdem, welcher Zahn es ist, würde ich mir einen guten Kieferchirurgen suchen (bei allen Zähnen mit mehr als einer Wurzel).

Warst Du eigentlich jemals bei einem Kardiologen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht