Extreme Müdigkeit

26.08.14 15:23 #1
Neues Thema erstellen
Fevn
Hallo,

ich (20 Jahre) bin seit 4 Monaten extrem Müde und weiß keinen Rat mehr, deshalb werde ich meine Krankengeschichte kurz vorstellen, vielleicht weiß jemand von euch da draußen noch einen Rat.

Allergien: Fructose (halte ich so gut es geht ein), Allergisches Asthma.
Trinke keinen Alkohol und Rauche nicht.

Angenfangen hat alles 2012 wo ich mit meiner Hyposensibilisierung gegen Hausstaubmilben begann, zusätzlich bekam ich noch die Tabletten Cetirizin.
Nach jeder Spritze fühlte ich mich kränklich, aber das ist normal wurde mir gesagt.
Kurz darauf bekam ich jeden Tag Kopfschmerzen, verstärkte Müdigkeit und einmal im Monat eine heftige Nasennebenhöhlenentzüdung, laut Doktor konnte das mit der Hyposensibilisierung nicht zusammenhängen. Ich hörte trotzdem nach einem Jahr mit der Hyposensibilisierung und den Tabletten wieder auf und siehe da seit dem bekam ich keine Nasennebenhöhlentzündung mehr.
Die Kopfschmerzen und die Müdigkeit blieben, ich ließ sämtliche Tests durchführen (Blutbild, MRT, EKG, HNO, Zähne, Neurologische Abklärungen) alles ohne Erfolg.
Eine bekannte riet mir einen Doktor für chinesische Medizin aufzusuchen und der verschrieb mir Magnesiumcitrat + Wermuttee, meine Kopfschmerzen verschwanden nach 2 Tagen!
Nur die Müdigkeit blieb, meinen Job (Einzelhandel) konnte ich gerade noch ausüben, sogar am Wochende war ich noch Müde, pflegte aber trotzdem meine Sozialen Kontakte und trieb jeden zweiten Tag Sport (Muskelaufbau, Joggen). Nach dem Sport fühlte ich mich nie gut, redete mir aber ein das Sport doch helfen musste.

Dann vor vier Monaten konnte ich von heute auf morgen fast nicht mehr aufstehen, dachte mir nur "Ach war gestern zu viel Sport" aber die bleierne Müdigkeit und totale Erschöpfung blieb bestehen.
Meine Frauenärztin verschrieb mir aufgrund meiner starken Regelblutung Tardyferon-fol Tabletten, ich nahm sie während meiner Tage und fühlte mich ein wenig besser, nach 2 wöchiger einnahme war ich fit wie schon 2 Jahre nicht mehr, habe aber keinen Eisenmangel und Folsäure wurde auch nie erwähnt. Einzige Nebenwirkung - Krämpfe in Armen und Beinen.

Ich war ca. 2 Wochen fit dann trennte sich mein Freund von mir, es war extrem schlimm für mich und ich wurde in die Psychiatrische Klinik eingewiesen, fing wieder an zu Rauchen und meine bleierne Müdigkeit kam trotz der Tabletten wieder. Nach 2 Wochen rieß ich mich zusammen und verbannte die Zigaretten erneut aus meinem Leben - wurde nach ein paar Tagen wieder fit - ging ich aber arbeiten bzw strengte ich mich an wurde ich wieder extrem müde!
Natürlich wurde ich in der Klinik nochmal von Kopf bis Fuß untersucht, wieder erfolglos und das mit den Tabletten konnte sich keiner erklären, bzw nahm mich keiner der Ärzte ernst, weil alles auf meine Psyche geschoben wurde.

Mir wurde noch Calciumascorbat geraten - seit dem ich das mehrere Tage getrunken habe, kann ich mein Bett so gut wie gar nicht mehr verlassen! Durch schlafen zeigt sich absolut keine Besserung meines Zustandes, habe auch extreme Augenringe! Die Tardyferon-fol helfen zurzeit nicht mehr und ich weiß keinen Rat mehr, was mir helfen könnte bzw was mit meinem Körper eig. los ist. Habe selber auch Nahrungsergänzungstabletten, Heilpraktiker und Quigong ausprobiert.

Bevor das alles war, war ich so gut wie nie krank, müde + kopfschmerzen hatte ich NIE.

Ich muss dazu sagen, dass ich mich nicht Depressiv fühle (die Trennung habe ich gut verkraftet) aber nach 4 Monatiger total Erschöpfung bin ich am Rande der Verweiflung. Keiner der Ärzte nimmt mich ernst, verliere zunehmend meine Freunde, arbeiten kann ich schon lange nicht mehr und wenn es so weitergeht verliere ich meine Wohnung auch noch.

Liebe Grüße!


Extreme Müdigkeit

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Hey,

Zitat von Fevn Beitrag anzeigen
bzw nahm mich keiner der Ärzte ernst, weil alles auf meine Psyche geschoben wurde.
Wurde deine Psyche denn auch gründlich untersucht?

Wenn Ärzte etwas auf die "Psyche schieben" dann nehmen sie dich ernst, glauben aber eben dass das der wahrscheinlichste Auslöser ist.

Ebenso wenn sie etwas auf "die Schilddrüse schieben", "den Nährstoffmangel schieben" etc.

Hast du Ergebnisse von Blutuntersuchungen zur Hand? Es wäre eventuell hilfreich wenn du die hier reinstellen könntest.

Extreme Müdigkeit
Fevn
Themenstarter
Meine Psyche wurde gündlich untersucht, vom Blut habe ich (7.8.14)

Natrium: 143 (136-145)
Kalium: 3,50 (3,50-5,10)
Calcium: 2,33 (2,12-2,52)
Chlorid: 104 (98-107)
Bun: 11 (7-18)
Kreatin: 0,95 (0,60-1,00)
Harnsäure: 4,50 (2,60-6,00)
Gesamteiweiss: 8,80 (6,40-8,20)
CK: 64 (0-145)
LDH: 124 0-248)
AST (GOT): 16 (0-31)
ALT (GPT): 22 (0-35)
GAMMA-GT: 15 (0-38)
ALK. Phoshatalase: 62 (35-105)
Bilirubin Ges. 0,60 (0,00-1,00)

Erythrozyten: 4,73 (3,80-5,30)
Hämoglobin: 14,50(12,00-16,00)
Hämatokrit: 40,8 (36,0-47,0)
MCV: 86 (79-96)
MCH: 31 (26-34)
MCHC: 36 (31-36)
Thrombozyten: 208 (140-440)
Leukozyten: 5,44 (4,00-9,00)

Extreme Müdigkeit

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Fevn
Wurden bei dir B-Vitamine untersucht?
Virusarten und bakterielle Erreger, Candida? (Borreliose, EBV etc....?)
Wie ist die Verdauung?
Hormonelle Tests? (Blut oder besser Speichel?)
Wie ist dein Gewicht?
lg dadeduda

Extreme Müdigkeit
Fevn
Themenstarter
Hallo,

Die B-Vitamine + die Hormone wurden auch untersucht, habe aber diese Blutwerte nicht zur Hand, wurde aber kein Mangel festgestellt. Speicheltest hatte ich nicht.
Meine Verdauung ist gut und mein Stuhl wurde auf bakterielle Erreger untersucht, ich wiege 49 Kg (kann aber nicht zunehmen egal wie viel ich esse).

Lg

Extreme Müdigkeit

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Zitat von Fevn Beitrag anzeigen
Meine Psyche wurde gündlich untersucht,
Und dadurch eine Problematik in der Hinsicht ausgeschlossen?

Wie sieht es mit der Schilddrüse aus? Wurde die untersucht? Gibt es da Werte?

Extreme Müdigkeit
Fevn
Themenstarter
In der Klinik wurde nicht ausgeschlossen das es Psychisch ist, aber die Ärzte hörten mir gar nicht zu sondern waren nur darauf versteift das es Psychisch bedingt ist. Ich selber kann aber definitiv ausschließen, dass diese enorme Müdigkeit von meiner Psyche kommt.

Ja meine Schildrüsen wurden untersucht und sie waren unauffällig, habe die Werte leider nicht zur Hand.

Extreme Müdigkeit

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Zitat von Fevn Beitrag anzeigen
In der Klinik wurde nicht ausgeschlossen das es Psychisch ist, aber die Ärzte hörten mir gar nicht zu sondern waren nur darauf versteift das es Psychisch bedingt ist. Ich selber kann aber definitiv ausschließen, dass diese enorme Müdigkeit von meiner Psyche kommt.
Das kann man leider nicht selbst vom Gefühl her ausschließen.

Sonst ist es natürlich mehr als schlecht wenn das Vertrauen zu den Ärzten nicht vorhanden ist. Ich würde der psychischen Geschichte an deiner Stelle
nochmal an anderer Stelle nachgehen.

Ich kenne das Gefühl "Nein psychisch kann das nicht sein" selbst von mir mit ähnlichen Symptomen. Das kann zum Teil aber leider irreführend sein.

Zitat von Fevn Beitrag anzeigen
Ja meine Schildrüsen wurden untersucht und sie waren unauffällig, habe die Werte leider nicht zur Hand.
Hier wäre es gut wenn du dir die Werte aushändigen lassen könntest. Bzgl der Schilddrüse sind manche Werte die der Arzt als "unauffällig" deklariert doch nicht in Ordnung. Das kommt immer auf den Mediziner an, aber da würde ich auf Nummer sicher gehen.

Extreme Müdigkeit
Fevn
Themenstarter
Wenn es psychisch wäre, hätte ich doch nicht durch die Tardyferon-fol Tabletten eine starke Verbesserung gespürt...
Das mit denn Kopfschmerzen wurde am Anfang auch auf die Psycho-Schiene geschoben und ich konnte es ausschließen das es Psychisch ist und war es dann auch nicht.

Ich werde auf jeden Fall noch einmal ein großes Blutbild machen und mir alle Werte aushändigen lassen.

Extreme Müdigkeit

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo nochmal

Da du selbst das Medikament als Ausloeser verdaechtigst und auch tatsaechlich das Nebenhoehlenproblem ziemlich eindeutig davon hattest, sollte man vielleicht dran denken, wie man eine eventuelle Schaedigung von was auch immer reparieren koennte.

Da faellt mir nur die Homoeopathie ein. Und da bitte nur einen sehr erfahrenen klassischen Homoeopathen!
lg dadeduda


Optionen Suchen


Themenübersicht