Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

01.08.14 18:54 #1
Neues Thema erstellen
AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Hallo followtheleader ,
Ich reduziere das Tavor wegen meiner leberentgiftungsstörung. Hab jetzt total Panik das meine Leber immer weniger entgiftet.
Seit ich das AD abgesetzt habe und noch das homeöophatische Mittel bekommen habe , habe ich starke elektrosensibilität und zuviel histamin und ich reagiere auf viele Düfte und Chemikalien .
Werde immer sensibler. Kann kaum noch was essen und die Nahrungsergänzungsmittel machen bei mir starke unruhe. Hab das tavor ja nur deswegen genommen, weil es einige Symthome Deckelt.

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Sorry noch ein Nachtrag. Hab jetzt Angst das ich MCS habe und da soll man ja keine Chemie nehmen und kein tavor. Deshalb will ich das so schnell wie möglich loswerden. Ich habe totale Panik das mein Körper sich nicht wieder erholt und ich alles noch schlimmer mache.
LG petra

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

followtheleader ist offline
Beiträge: 76
Seit: 22.08.14
Hallo Petra

Nun, dass es noch Entzugssymptome vom AD sind, das ist gut möglich. AD soll man ja auch nicht plötzlich absetzen. Nur ich weiss es nicht, was es effektiv ist.

Musst du die NEM's nehmen oder könntest du sie auch weglassen? Hast du einen Arzt, der dich betreut? Ich persönlich habe viel zu wenig Ahnung und Foren sind insofern auch gefährlich, da man zum gleichen Thema 10 verschiedene Meinungen hat und am Schluss noch kränker ist als zuvor.

Das Tavor kannst du entweder selber langsam runter dosieren oder es stationär entgiften. Beides geht, aber beides braucht Geduld. Der erste Punkt halt insofern, dass du Tavor nicht sofort los bist. Der zweite Punkt insofern, dass die Entzugsbeschwerden bei jedem individuell sind und es keine festen Zeitrahmen gibt, wie lange die dauern.

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Hallo wollte noch mal fragen über meine Entgiftungsstörung , was ich da nehmen darf zum entgiften ?
Cyp1A2 Aktivität 4,25 ( Norm 4,4 - 5,34 )
Cyp2A6-Aktivität 0,18 ( Norm 0,14-0,18)
Xanthinoxidase-Aktivität 0,08 ( Norm 0,59- 0,69)
N-Acetyltransferase 2-Aktiv. 0,17 ( Norm 0,05- 0,31 )
Paracetamolsulfat 49,3% ( Norm 20-40 % )
Paracetamolglucuronid 44,3% ( Norm 60-80%)
Kennt ihr euch mit den Werten etwas aus .
Hab ich jetzt eine totale Entgiftungsstörung . Oder muss ich noch einen gentest machen.
Kann mir jemand weiter helfen?
LG Petra

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.214
Seit: 15.05.13
Hallo Petra,

ich denke, dazu kann nur ein wirklicher Experte Brauchbares sagen. Man müsste sich mit dem bio-chemischen Stoffwechsel des Menschen sehr gut auskennen. Das Thema ist wirklich interessant. Ein gutes Fachbuch wäre eventuell hilfreich.

Spontan fand ich hier im Forum Folgendes:

http://www.symptome.ch/vbboard/versc...sstoerung.html

Freundliche Grüße
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

hitti ist offline
Beiträge: 1.862
Seit: 26.02.12
Beispiel, was ich auf die Schnelle an Infos zur erniedrigten Xanthinoxidase-Aktivität gefunden haben (wenn 0,08 stimmt):

Xanthinoxidase - DocCheck Flexikon

Auszug:

3.2 Xanthinurie Bei der Xanthinurie erfolgt die Umwandlung von Xanthin zu Harnsäure in ungenügenden Ausmaße durch zu niedrige Akivität der Xanthinoxidase. Daher wird Xanthin in größerer Menge im Harn ausgeschieden.
und zur Xanthinurie dann:

Xanthinurie – Wikipedia

Auszug:

Pathogenese Die Xanthinoxidase katalysiert die Umwandlung von Hypoxanthin und Xanthin zu Harnsäure. Dies geschieht hauptsächlich in der Leber und in den Darmepithelien. Dort ist die Xanthinoxidaseaktivität am höchsten. Als Nebenprodukt dieses Oxidierungsprozesses entsteht Wasserstoffperoxid (H2O2), welches mittels Peroxidasen entfernt werden muss.
Ein Mangel an Xanthinoxidase führt zu einer Senkung des Harnsäurespiegels, sowie zum Rückstau und somit eines Anstiegs der Blutspiegel von Xanthin und Hypoxanthin. Da der menschliche Stoffwechsel (Intermediärmetabolismus), die Möglichkeit besitzt, anstatt des Abbaus, Hypoxanthin über den Salvage-Pathway (mittels des Enzyms Hypoxanthin-Phosphoribosyltransferase) zu recyclieren und wieder in den Purinstoffwechsel einzuschleusen, sind die Hypoxanthinspiegel weniger stark erhöht. Xanthin hingegen kann nicht wiederverwertet werden. Es besteht für dieses Molekül nur die Möglichkeit es auszuscheiden. Dieses nun im Übermaß vorhandene Xanthin, ist sehr gut nierengängig. Es wird massenhaft über den Harn ausgeschieden und verursacht in den ableitenden Harnwegen Krankheitssymptome.

...

Symptomatik Da Xanthin eine ausgezeichnete Nierengängigkeit (renale Clearance) besitzt, beschränken sich die Symptome fast ausschließlich auf die ableitenden Harnwege. Nur sehr selten kann es auch zu Xanthinablagerungen in anderen Organen, wie z. B. der Muskulatur kommen. Die Xanthinurie Typ II geht einher mit verlangsamter geistigen Entwicklung, Autismus, kortikalen Nierenzysten, einer Nephrokalzinose, Osteopenie, gestörter Haarbildung und Zahnentwicklungsstörungen.[1]

...

Therapie

Eine spezifische Therapie existiert nicht. Die Patienten müssen sehr viel trinken und sich purinarm ernähren. Möglichst gemieden werden sollten Fisch (besonders Sardinen, Makrelen und Anchovis) und Fleisch (besonders die Innereien), außerdem Muscheln und Hülsenfrüchte. Auch viele Alkoholika, speziell Bier, enthalten Purine.
Ich denke, dass Du Stück für Stück Informationen zu den Werten und den Zusammenhängen im Internet finden kannst.

Ob Du vielleicht u.a. auch eine Xanthinurie hast, könnte dann z.B. über weitere Werte (siehe Links) wiederum Dein Arzt weiter abklären.

Alles Gute und viel Erfolg!

hitti

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Piratin ist gerade online
Beiträge: 749
Seit: 29.09.13
Ist das Amalgam jetzt noch drin oder nicht? Ich halte ehrlich gesagt nichts von AD. Ich denke, dass Sie einem mit Vordisposition ganz schön den Darm und einiges andere zerschießen können. Der Candida spielt bestimmt auch eine Rolle und ist wiederum auch ein Symptom. Gluten würde ich komplett weglassen, kann auch sehr depressiv machen. Ansonsten setzt doch erst mal die ganzen Tipps hier um!

Geändert von Piratin (30.11.14 um 12:10 Uhr)

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Hallo, ihr lieben
Danke für eure lieben netten Ratschläge. Ich habe ja schon einiges gemacht was ihr geschrieben habt.
Leider habe ich den Fehler gemacht und habe jetzt Tavor genommen und seit dem ich weis das ich eine Entgiftungsstörung habe setzt ich das jetzt ab.
Ich habe schon vieles ausprobiert, aber diese schlimme unruhe hat mich wieder dazu veranlasst ein beruhigungsmittel zu nehmen. Leider ist der Schuss jetzt nach hinten los gegangen. Mein Körper macht jetzt nichts mehr. Amalgam habe ich schon entfernen lassen hat aber nichts gebracht.
Essen kann ich leider auch nichts mehr da ich sofort innere Unruhe davon bekomme. Ich ess ja fast nur noch Gemüse.
Auch habe ich wahnsinnige Unruhe wenn ich irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel nehme.
Mein Körper reagiert auf alles.
Mann sagte mir das meine schilddrüse daran beteiligt ist, aber wie soll man dann ausleiten.
Ich würde das tavor gerne von heute auf morgen absetzen aber das soll ich nicht sagte man mir.
Ich merke das mein Körper immer schwächer wird und meine Kraft bald zu Ende geht.
Ich will doch kämpfen aber ich weis im Moment keine Lösung.
Liebe Grüße petra.

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Piratin ist gerade online
Beiträge: 749
Seit: 29.09.13
Hallo Petra,

die Symptome gehen nicht allein durch die Amalgamsanierung weg. Sie können dadurch sogar erst mal schlimmer werden. Aber dann kannst du mit der Ausleitung beginnen. Das würde
ich an deiner Stelle nicht allein, sondern mit einem guten Therapeuten machen. Wichtig ist, dass du es durchziehst.

AW: Innere Unruhe, elektrosensibel, Darmprobleme etc.

Borusse09 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 18.07.14
Hallo wollte mich mal wieder melden. Leider geht es mir nicht gut. Habe jetzt das tavor abgesetzt seit drei Wochen. Ich hab jetzt versucht mehrere Sachen zum entgiften gemacht aber irgenwie will mein Körper die Gifte nicht los lassen. Leider wird meine Elektrosensibilität immer schlimmer . Kann schon auf einem Ohr nichts mehr höheren. Mein nervensystem liegt total Blank und meine schilddrüse spielt verrückt sowie meine ganzen hormone. Kann man denn mit Elektrosensibilität überhaupt entgiften ?
Ich könnte jetzt nach dallas fahren zu dr. Real , was haltet ihr davon. Aber vorher soll ich noch meine Kronen entfernen lassen und auch meine Toten Zähne ziehen lassen. Hab aber Angst das ich das alles nicht Verträge. Kennt jemand die Symthome mit dem Druck auf den Ohren .
Mir fehlen leider auch soviele gute Sachen im Körper aber egal was ich ihm gebe das macht alles nur noch schlimmer. Ständig diese innere Unruhe. Was könnte ich nicht tun.
LG Petra

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht