Probleme mit den Bronchien

15.07.14 13:42 #1
Neues Thema erstellen

waesserchen ist offline
Beiträge: 306
Seit: 16.03.12
Hallo,

ich habe allergisches Asthma und muss bis auf ein paar Monate im Herbst und Winter täglich sprühen (Formoterol). Nun ist mir bei meiner letzten Hochdosis VC aufgefallen, dass ich an diesem Tag abends keine Atemprobleme hatte.
Eigentlich erfreulich, aber ich vertrage das Vitamin C einfach nicht mehr, schon die Hochdosierung hat mich ziemlich fertig gemacht, seit gestern ist es mit den Bronchien schlimmer geworden, d.h ich muss 2x täglich sprühen, also habe ich heute nochmal einen Versuch mit VC gestartet. Es wurde tatsächlich etwas besser, aber statt der Atemprobleme fühle ich mich dafür total matt, mein Magen rebelliert (Darmtoleranz ist allerdings noch nicht erreicht), so dass ich mich unterm Strich nicht wirklich besser fühle als vorher. Die negativen Begleiterscheinungen des VC gleichen also quasi wieder aus, dass sich die Bronchien beruhigt haben.

Lange hält das alles aber auch nicht an, das VC muss jede Stunde genommen werden, um die Bronchien "frei zu halten", aber mir geht es dadurch echt so dreckig, dass ich eher davon absehe.

Was ich nicht verstehe ist, warum ich auf einmal auch tagsüber Atemprobleme habe (hatte ich letztes Jahr auch schonmal für 1 oder 2 Wochen, das ging danach von alleine weg, ohne dass ich VC o.ä genommen habe). Allergisch bin ich gegen Katzen und Hausstaub, eine Katze haben wir hier nicht und am Hausstaub kann es wohl auch nicht liegen, sonst müssten die Beschwerden durchgängig sein, denn es ist ja nicht so, dass im Sommer weniger geputzt wird als im Winter.

Es hat sich im Haus absolut nichts geändert, draußen habe ich die Probleme weniger, also Pollen können es eigentlich auch nicht sein, da ich selbst bei stärkerem Pollenflug spazieren gehen kann, ohne dass sich das irgendwie auf die Bronchien auswirkt.

Wäre wirklich froh, wenn hier vielleicht ein paar Ideen oder Anregungen zusammen kämen, denn ich würde wirklich gerne verstehen, woran das alles liegen könnte und was ich dagegen tun kann.


Liebe Grüße

Probleme mit den Bronchien

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Wenn du das VC im Magen-Darm-Bereich nicht verträgst, dann könntest du es mal mit Vitamin C Infusionen versuchen.

Probleme mit den Bronchien

waesserchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 16.03.12
Verträgt man das denn grundsätzlich besser, oder ist das auch individuell?

Vitamin C hat ja eine recht kurze Halbwärtszeit, wie funktioniert das da mit den Infusionen in Bezug aufs Asthma? Prophylaktisch bringt es nichts, wenn ich z.B morgens, mittags oder abends eine Infusion bekomme, die Wirkung dann aber nur für maximal eine Stunde anhält.

Ich verstehe halt nicht, warum es auch letztes Jahr für 1 bis 2 Wochen schlimmer wurde, so dass ich auch tagsüber sprühen musste (ansonsten nur abends, bevor ich ins Bett gehe), dann jedoch von alleine abklang und jetzt wieder anfängt.

Versuche jetzt mal die Atemtechnik nach Dr. Buteyko. Das, was ich bisher gelesen habe, klingt nämlich recht einleuchtend, kann mich zwar nicht mit allem identifizieren, möchte aber gerne ausprobieren, ob sich damit vielleicht wirklich Besserung einstellt.

Geändert von waesserchen (15.07.14 um 16:12 Uhr)

Probleme mit den Bronchien

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Ob das im Bezug auf deine Lunge wirkt, musst du wirklich ausprobieren. Es gibt natürlich auch Leute, die die Infusionen nicht so gut vertragen. Zumindest umgehst du den Magen-Darm-Trakt. Gruß

Probleme mit den Bronchien

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Waesserchen,

versuch es doch mal mit dem homöopatischen Hausmittel

Lobelia-D6-Tabletten (Glockenblume) aus der Apotheke.

Bei Bedarf eine Tablette langsam auf der Zunge zergehen lassen.
Homöop. Mittel werden von der Mundschleimhaut aufgenommen und können so am besten ihre Wirkung entfalten. Manchmal kann es zu einer Erstverschlimmerung kommen.

LG Rawotina


Optionen Suchen


Themenübersicht