1 Jahr nach Lungenentzündung immer noch Beschwerden!?

12.07.14 16:28 #1
Neues Thema erstellen

Sarahzim ist offline
Beiträge: 6
Seit: 05.08.09
Hallo!
Ich bräuchte einmal euren Rat, bzw. Meinungen zu meinem Problem ...
Das ich zum Arzt gehen sollte,weiß ich, aber ich habe einfach Angst, dass mir gesagt wird,ich würde überreagieren ...

Vor genau einem Jahr hatte ich eine schwere Lungenentzündung.
Ausgelöst durch Streptokokken, einen Mykoplasmainfekt und Keuchhustenerreger.
Mein Entzündungswert lag bei 60 und meine Abwehrkörper bereits auf 1:40 000 gesteigen. Nach ca. 3 Monaten war das relativ gut auskuriert.
Ich war noch ungefähr 3x danach heftig krank, Kehlkopfentzündung und Bronchitis.

Seitdem habe ich scheinbar (mir fällt das nicht auf, da es beim Schlafen auftritt), veränderte Atemgeräusche ... Ich atme sehr schwer und laut (kein Schnarchen!) und habe ein Pfeifgeräusch dabei, wenn ich Ausatme.
Ebenfalls habe ich seitdem immer wieder Auswurf beim Husten.

Seit 1 Monat habe ich immer wieder ein spontanes Krankheitsgefühl, das für ungefähr ein paar Stunden bis 1 Tag anhält...
Atemnot/Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen, Gliederschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten ...

Während meiner Lungenentzündung war ein Lungenflügel komplett ausgefallen, ich hatte eine Lungenfunktion von 40%, nach 4 Wochen dann wieder 70%. Danach wurde nicht mehr gemessen.

Sowohl meine Hausärztin, als auch der Pneumologe haben damals gesagt,ich solle mir nicht weiter Sorgen machen.
Aber ich bin einfach in letzter Zeit null Belastbar,ich kann kaum Treppensteigen.
Sport fällt mir natürlich auch extrem schwer.
Seit der Lungenentzündung habe ich auch mein Rauchen stark reduziert- höchstens 5 am Tag.
Jaaaaaaa, ich weiß, ganz aufhören ...
Aber es kann doch nicht nur daran liegen..?

Ich bin übrigens 21.

Hat jemand mit solchen Langanhaltenden Beschwerden Erfahrung?
Sollte ich mich an einen anderen Arzt oder gar ans Krankenhaus wenden?


Vielen Dank im voraus,

Sarah


1 Jahr nach Lungenentzündung immernoch Beschwerden!?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sarahzim,

warst Du mit Deinen Beschwerden vorsichtshalber auch bei einem Kardiologen - also einem Facharzt für Herzerkrankungen?
So eine Lungenentzündung kann auch "auf's Herz schlagen". und ich könnte mir vorstellen, daß Deine Erreger nicht unbedingt nur in der Lunge geblieben sind .

Streptokokken sind Bakterien und können Auslöser verschiedener Infektionen sein.
Dazu zählen unter anderem:
Mandelentzündung (Tonsillitis), Impetigo (Eiterflechte), Wundrose (Erysipel), Lungenentzündung, Scharlach, Mittelohrentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis), Meningitis (Hirnhautentzündung), Endokarditis (Herzinnenhautentzündung) und eitrige Bindegewebsentzündungen (Phlegmone).
...
Behandlung: Infektionen durch Streptokokken - Onmeda: Medizin & Gesundheit

... Hinter Husten kann Herzmuskelschwäche stecken

Der Weg sollte auch zum Arzt führen, wenn das Atmen wehtut, der Husten trocken ist und länger als zwei bis drei Wochen anhält oder zusätzlich Fieber auftritt, das auf eine Grippe hindeutet. Trockener Reizhusten könne außerdem auch ein Anzeichen für eine chronische Erkrankung wie Herzmuskelschwäche sein oder von Nebenwirkungen rezeptpflichtiger Medikamente wie Blutdrucksenkern herrühren. Er sollte bei einer herkömmlichen Erkältung bereits nach zwei bis drei Tagen nachlassen. ...
Herzmuskelschwäche: Husten kann auf Erkrankung hindeuten

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

1 Jahr nach Lungenentzündung immernoch Beschwerden!?

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Sarahzim,
ich denke, du solltest dir eine weitere Meinung einholden und dich bei einem anderen Arzt untersuchen lassen.
Diese Links habe ich dir herausgesucht.
https://www.centrosan.com/Wissen/Fun...e_objectID=214
Vitamine, Vitamintabelle
Alles Gute
Rheingold

Geändert von Rheingold (13.07.14 um 09:12 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht