Körper oder doch Kopfsache?

10.07.14 22:20 #1
Neues Thema erstellen

Hanekaawaa ist offline
Beiträge: 4
Seit: 10.07.14
Hallo,

Ich habe seit einigen Monaten Schwäche anfälle gefolgt von artem problemen und Ohnmachts gefühlen Oft denke ich auch Übers sterben nach Obwohl ich jz erst 19 Jahre alt werde ... Ich habe oft auch angst über meine probleme mit jemanden zu reden weil ich sie schwer beschreiben kann Ich weiß nur das ich Egal was ich tuhe Mich Schwach fühle , Sehr langsam artme , Mein magen sich flau anfühlen tut und Ich einfach nicht mehr weiter weiß mein arzt weiß auch nicht woran es liegen Könnte Lunge wurde getestet Und am EkG war ich auch nix bei raus gekommen... Könnte es einfach nur eine Kopfsachen sein? Ich bitte um Hilfe ...


Körper oder doch Kopfsache?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 09.05.14
wie sieht es aus mit

ernährung?
sport, sonne?
stress?
drogen jeglicher art?
amalgam?

Geändert von Flexone (10.07.14 um 22:27 Uhr)

Körper oder doch Kopfsache?

Hanekaawaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.14
Ernährung ich esse ziehmlich gut hab aber manche tage wo ich kaum was esse , Sport Mache ich nicht so viel auser mal mit meinem hund raus gehen , Stress hab ich oft mit meiner mutter und auch Jz mit dem amt und andere sachen Drogen hab ich ne zeit lange genommen Aber nur Speed und als ich aufgehört habe kamen die probleme auf einem schlag ich weiß noch das ich stress mit einer freundin hatte weil ich eh schon so erschöpft war musste aber in der prallen sonne nach hause laufen Und kurz bevor ich nach hause kamm bekamm ich ein schlach und mir wurde schwindelig und habe kaum noch was gehört und gesehen auch nicht mehr so gut das legte sich aber als ich zuhause war und die augen zu machte

Körper oder doch Kopfsache?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 09.05.14
ich denke du bist unterversorgt mit vitaminen, dann kann dein körper nichts mehr leisten.

Körper oder doch Kopfsache?

Hanekaawaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.14
Oke Was kann ich den am besten machen ? Viel obst essen ist mir ja klar aber was noch?

Körper oder doch Kopfsache?

Flexone ist offline
Beiträge: 176
Seit: 09.05.14
morgens 6el haferflocken
tagsüber ein paar sonnenblumenkerne

ansonsten dürfte obst und gemüse und ein wenig bewegung nicht fehlen

gibt natürlich x möglichkeiten, les dich mal in sachen vitaminen ein.

Geändert von Malve (10.07.14 um 22:48 Uhr) Grund: Werbung + Siehe Boardregeln, D.1

Körper oder doch Kopfsache?

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Hallo Hanekaawaa,

ob es Körper oder Geist ist wird dir hier wohl niemand definitiv sagen können.
Um sicherzugehen müssten sich das schon Experten ansehen.

Rein von den von dir beschriebenen Symptomen kann es tatsächlich beides sein.

Ich würde dir empfehlen mit deinem Arzt über deine Situation zu sprechen und dich körperlich einmal grundlegend durchchecken zu lassen. Sollte dabei nichts herauskommen kann der Gang zum Psychiater hilfreich sein.

Ich persönlich würde erst versuchen konkret die Ursache zu finden und diese dann zu behandeln anstatt aufgrund von Vermutungen Behandlungsansätze zu verfolgen

Alles Gute

Körper oder doch Kopfsache?

Hanekaawaa ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 10.07.14
Oke ich danke dir ))

Körper oder doch Kopfsache?

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Zitat von Diesundjenes2 Beitrag anzeigen
Ich würde dir empfehlen mit deinem Arzt über deine Situation zu sprechen und dich körperlich einmal grundlegend durchchecken zu lassen. Sollte dabei nichts herauskommen kann der Gang zum Psychiater hilfreich sein.

Ich persönlich würde erst versuchen konkret die Ursache zu finden und diese dann zu behandeln anstatt aufgrund von Vermutungen Behandlungsansätze zu verfolgen
Äähm - ich wäre sehr vorsichtig mit solchen Ratschlägen, Hanek., denn wenn (wie hier vorgeschlagen) beim Hausarzt "nichts herauskommt", was ja heißt, dass auch KEINE konkrete URSACHE gefunden wird (!), warum dann (als Vermutung!) zu einem Psychiater?
Nach dem was Du erzählst wäre vielleicht eher jemand zu empfehlen, der sich z.B. mit Drogen(wirkungen) auskennt - nur als eine Möglichkeit.

Wenn man ältere Beiträge liest, wird man finden, dass D.u.j. sehr häufig nach wenigen Beiträgen Fragestellern den Gang zum Psychiater empfiehlt.

Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Körper oder doch Kopfsache?

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Äähm - ich wäre sehr vorsichtig mit solchen Ratschlägen, Hanek., denn wenn (wie hier vorgeschlagen) beim Hausarzt "nichts herauskommt", was ja heißt, dass auch KEINE konkrete URSACHE gefunden wird (!), warum dann (als Vermutung!) zu einem Psychiater?
Weil die Ursache psychisch sein kann. Und deswegen ist es vernünftig zu prüfen ob sie es ist, nachdem naheliegende körperliche Ursachen ausgeschlossen wurden.

Gegenfrage: Warum sollte man nicht zum Psychiater? Das sind auch nur Fachärzte, die das beste für ihre Patienten wollen auch wenn ihnen gerne mal böse Absichten unterstellt werden.

Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Wenn man ältere Beiträge liest, wird man finden, dass D.u.j. sehr häufig nach wenigen Beiträgen Fragestellern den Gang zum Psychiater empfiehlt.
Nur in Fällen, in denen es meiner Meinung nach sinnvoll ist. Ein Psychiater findet prüft ob es an der Psyche liegt oder nicht. Ich sehe also kein Problem mit meinem Ratschlägen.


Optionen Suchen


Themenübersicht