Husten seit 2 Jahren

17.06.14 17:40 #1
Neues Thema erstellen

Angsana ist offline
Beiträge: 3
Seit: 17.06.14
Hallo, ich hoffe, dass meiner Schwiegermutter (74 jährig) geholfen werden kann. Ich schreibe in ihrem Namen. Seit zwei Jahren hustet sie jeden Tag. Durch den lang anhaltenden Husten hat sie überall Schmerzen. Wir wissen nicht mehr weiter, denn fast alle Untersuchungen wurden gemacht, wie die Lunge geröntgt, Bronchien untersucht, Hals wurde untersucht, es wurde kontrolliert ob Schleimrückstände in Nebenhöhlen vorhanden sind, Asthma Test wurde gemacht, ein Allergie Test wurde gemacht, Blutwerte wurden untersucht. Alle Untersuchungen waren negativ. Zudem wurden diverse Medikamente verschrieben, wie Antibiotika, dann ein Medikament gegen Asthma (obschon sie kein Asthma hat), etwas wegen Reflux (Magensäure), dann diverses um den Hals zu befeuchten (Salzlösung, diverse Halssprays, etc). All das hat nichts geholfen, kein Arzt konnte meiner Schwiegermutter helfen (sie war beim Hausarzt, HNO Arzt, Lungenspezialist und in der Poliklinik). Der Husten ist chronisch, tritt überall auf. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann uns jemand helfen? Wir sind ratlos und möchten uns mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben. Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.


Husten seit 2 Jahren

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Angsana,

fing dieser Husten mit einer Erkältung an oder einfach so?

Hat sich bei Deiner Schwiegermutter im häuslichen Umfeld irgend etwas vor ca. 2-3 Jahren etwas verändert wie
- Zahnbehandlung (Prothese, Wurzelbehandlung, Amalgam, Füllungen ...), neue Einrichtung (Möbel, Teppichboden, Teppich, Lacke, Farben, E-Geräte...), Medikamente, Impfungen, E-Smog .... -
?

...
Darüber hinaus kann Reizhusten als Nebenwirkung einiger Medikamente auftreten, wie zum Beispiel ACE-Hemmer gegen Bluthochdruck und Herzinsuffizienz, Betablocker, Schmerz- und Rheumamittel (NSAR). Auch eine kleinere Lungenembolie kann Beschwerden wie Reizhusten hervorrufen – manchmal ist Reizhusten dabei das einzige Symptom.
...
Reizhusten (trockener Husten) Ursachen - Onmeda.de
Hat Deine Schwiegermutter einen Auswurf, und wenn ja: ist der mal untersucht worden?

Gab es in den zwei Jahren, z.B. in einem Urlaub, Zeiten, in denen der Husten aufhörte oder wenigstens besser wurde?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Husten seit 2 Jahren

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Angsana

Ich habe erst mal einige Zusatzfragen:
  • Hat deine Schwiegermutter eher einen trockenen (Reiz-)Husten?
  • Oder muss sie manchmal auch Sekrete (Schleim) spucken? Falls ja, welche Farben haben diese Sekrete?
  • Ist der Husten den ganzen Tag gleich stark oder ist er z.B. morgens nach dem Aufstehen stärker?
  • Du schreibst, dass die Bronchien untersucht wurden. Wurde denn auch eine Bronchoskopie gemacht?
  • Wie genau wurde kontrolliert, ob Schleimrückstände in den Nebenhöhlen vorhanden sind? Z.B. mittels MRT?
  • Welches Antibiotika hatte sie eingenommen? Hatte dieses wirklich gar keine Veränderung gebracht oder zumindest eine kurzfristige Verbesserung/Verschlechterung?
Zitat von Angsana Beitrag anzeigen
Durch den lang anhaltenden Husten hat sie überall Schmerzen.
  • Mh, kannst du dies bitte genauer erläutern? Was genau schmerzt? Und ist sie ganz sicher, dass dies vom Husten kommt?
  • Hat deine Schwiegermutter noch andere Beschwerden/Auffälligkeiten?

Liebe Grüsse

Geändert von Kaempferin (17.06.14 um 20:39 Uhr)

Husten seit 2 Jahren

Angsana ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 17.06.14
Hallo Kämpferin, ja, der Husten ist trocken und ohne Auswurf, ist über den ganzen Tag verteilt und immer etwa gleich stark. Es wurde auch eine Bronchoskopie gemacht. Ob Schleimrückstände in den Nebenhöhlen vorhanden sind, wurde mittels MRT geprüft. Antibiotika wurde ganz am Anfang verschrieben da zuerst ein Infekt vermutet wurde. Das war vor ca. 2 Jahren, deshalb weiss meine Schwiegermutter nicht mehr wie das Antibiotikum hiess. Es hat überhaupt keine Verbesserung gebracht, deshalb wurden all diese anderen Abklärungen vorgenommen. Letztes Jahr musste sie an der Diskushernie operieren. Da hatte sie im Spital Schmerzmittel erhalten (Spiricort 50 mg und Bruten 600 mg). Solange sie die Schmerzmittel eingenommen hatte, wurde es auch besser mit dem Husten. Nach Einstellung der Schmerzmittel war es genau gleich wie vorher. Vom vielen ständigen Husten tut ihr die Stelle am Rücken weh welche operiert wurde und in der Magengegend. Ansonsten ist sie fit und gesund, hat keine andere Beschwerden/Auffälligkeiten und nimmt momentan auch keine Medikamente ein. Stimmbänder und Kehlkopf wurden auch kontrolliert. Die Ärzte sagten ihr, sie müsse die Stimmbänder mit Salzlösung schmieren, damit beim Essen und Atmen die häufigen trockenen Reizhusten-Attacken ausbleiben. Das hat nichts gebracht. Ich habe im Forum auch gelesen, dass ein Pilz in den Nebenhöhlen vorhanden sein könnte. Weisst Du mehr darüber? Besten Dank für Deine Bemühungen.

Husten seit 2 Jahren

Angsana ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 17.06.14
Hallo Oregano, der Husten hat einfach so ohne eine Erkältung angefangen. Im häuslichen Umfeld hat sich nichts geändert (auch keine Wurzelbehandlung, Prothese, etc). Das einzige ist, sie lässt sich seit ca. 2 Jahren gegen die Grippe impfen. Momentan nimmt sie nur das Medikament gegen Magensäure ein (Esomeprazol-Mepha 40 mg morgens und abends je 1 Tablette). Ansonsten nimmt sie keine weiteren Medikamente ein. Als sie letztes Jahr an der Bandscheibe (Diskushernie) operiert wurde, hatte sie Scherzmittel bekommen (Spiricort 50 mg und Bruten 600). Solange sie die Schmerzmittel eingenommen hatte, ging es eine Zeit lang besser mit dem Husten. Danach fing alles wieder von vorne an. Ansonsten ist der Husten trocken und ohne Auswurf. Meine Schwiegermutter überlegt, ob sie sich noch den Magen untersuchen lassen sollte. Das ist das Einzige was noch nicht gemacht wurde. Könnte auch ein Pilz in den Nebenhöhlen vorhanden sein (habe ich im Forum gelesen)? Ist ev. Kortison Behandlung eine Lösung? Danke für Deine Bemühungen.

Husten seit 2 Jahren

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Angsana,

...
Man kann einiges tun, um sich vor Husten zu schützen. Mit dem Rauchen sollte man gar nicht erst beginnen, um dem "Raucherhusten" zu verhindern, der ja nichts anderes ist als eine durch den Zigarettenrauch ausgelöste chronische Bronchitis. Raucher, die bereits daran erkrankt sind, sollten das Rauchen einstellen.
Ein angemessenes Raumklima mit ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgt auch für ein angemessenes Klima in den Atemwegen. Zu trockene Raumluft reizt die Atemwege und kann einen trockenen Reizhusten auslösen.
Viel Trinken, das heisst eine Trinkmenge von mindestens zwei Liter am Tag, sorgt dafür, dass der in den Atemwegen gebildete Schleim nicht zu zäh wird.
Es ist immer gut, sein körpereigenes Abwehrsystem zu stärken. Denn dieses ist dafür verantwortlich, Krankheiten zu bekämpfen oder gar nicht erst entstehen zu lassen. Eine Stärkung erreicht man schon durch eine einfache gesunde Lebensführung mit ausgewogener Ernährung und regelmässiger Bewegung.
Husten: Ursachen, Diagnose, Therapie, Prophylaxe - eesom

Das sind zwar recht schlichte Ratschläge, aber vielleicht ist da doch etwas dabei, das helfen könnte?

Bist Du sicher, daß die Schwiemu nicht doch etwas in der Wohnung oder am Arbeitsplatz hat, das evtl. etwas ausdünstet und den Husten provoziert?

... Reizhusten

Hierbei handelt es sich um Husten ohne Auswurf (unproduktiver Husten). Dieser Hustentyp entsteht aufgrund einer Reizung der unteren Atemwege , zum Beispiel durch

Fremdkörper
Tumore
Kehlkopfentzündung (Laryngitis)
Entzündung der Luftröhre (Tracheitis)
Entzündung der Bronchialschleimhaut (Bronchitis )
Schadstoffe (zum Beispiel Staub, Gase, Chemikaliendämpfe)
Auch eine Reizung der oberen Atemwege (Nase, Nasennebenhöhlen, Rachenraum) kann zu einem Husten ohne Auswurf führen. Manche Medikamente (wie beispielsweise ACE-Hemmer, die gegen Bluthochdruck und Herzinsuffizienz eingenommen werden) verursachen als Nebenwirkung einen Reizhusten. Bei einer kleineren Lungenembolie ist in manchen Fällen Reizhusten das einzige Krankheitsanzeichen.
...
Husten, chronisch - Krankheitsbild und Ursachen - Krankeiten - Lungenaerzte-im-Netz

Macht sie denn regelmässige Spülungen mit Salzwasser? Wie sieht es mit der Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen aus?
Hat sie schon mal über längere Zeit ein Antihistamin genommen, um zu sehen, ob der Husten sich verändert oder weg bleibt?

ein Allergie Test wurde gemacht,
Welcher Allergietest? Es gibt ja unzählige Stoffe, auf die man allergisch reagieren kann. Insofern wäre es interessant zu wissen, auf was sie getestet wurde.
Außerdem bleiben dann immer noch die Nahrungsmittel-Intoleranzen, die genauso Ursache sein könnten:
Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz:
Intoleranzen

Hat Deine Schwiemu evtl. in der Zeit vor Hustenbeginn ihre Ernährung umgestellt? NImmt sie Nahrungsergänzungsmittel?

...
Die wichtigsten Ursachen für chronischen Husten sind:

Asthma bronchiale
Allergien
chronische Bronchitis und COPD (häufig bei Rauchern)
chronische Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)
Lungenentzündung
Tuberkulose
Zerstörung der Lungenbläschen (Lungenemphysem )
chronische Vernarbung des Lungengewebes (Lungenfibrose)
Nebenwirkung von Medikamenten (z.B. ACE-Hemmer, Betablocker, Kortison)
Lungenkrebs (Bronchialtumor). Chronischer Husten ist das häufigste Symptom bei der Erstdiagnose eines Bronchialkarzinoms.
Stimmbandlähmung
Blutstau in der Lunge bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz). Hier tritt Husten typischerweise bei körperlicher Anstrengung oder beim Hinlegen auf.
Herzinfarkt oder Herzmuskelentzündung
Nahrungsmittelunverträglichkeiten (z.B. Milcheiweißunverträglichkeit)
Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre (Gastroösophagealer Reflux)
Fremdkörperaspiration (siehe auch Fremdkörperaspiration bei Kindern )
Pseudokrupp (siehe auch Besonderheiten bei Kindern )
Keuchhusten Pertussis (siehe auch Besonderheiten bei Kindern )
Mukoviszidose (eine erbliche Stoffwechselstörung, die durch die Produktion von zähem Schleim zu Schäden vor allem an Lunge und Bauchspeicheldrüse führt)
permanent behinderte Nasenatmung (siehe auch Besonderheiten bei Kindern )
Anhaltender Husten kann auch rein psychisch bedingt sein. Man bezeichnet dies als „psychogener Husten" oder auch als Hustentick.
...
Husten, chronisch - Krankheitsbild und Ursachen - Krankeiten - Lungenaerzte-im-Netz

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht