Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

16.06.14 09:29 #1
Neues Thema erstellen
Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Hans F ist offline
Beiträge: 808
Seit: 20.09.14
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
augen sind schwer, fühlen sich an als würden sie schielen, sind zittrig, extrem blendempfindlich und immer trockener(tropfen bringen null besserung)
Hallo Zero,
trockene,blendempfindliche Augen sind mir von meinem B6-, bzw. P5P-Mangel herbekannt.
beine sind zittrig, kribbeln,verkrampfen schnell
wenn ich aufstehe aus dem bett oder kurzzeitig schneller laufe explodiert mein puls fast...selbst beim tv schauen kriege ich herzrasen
Kribbeln auf den Beinen kenne ich auch vom B6-Mangel. Das Kribbeln ist dabei neurologisch bedingt.
Herzrasen, insbesondere aber intensiver Herzschlag in Ruhe kenne ich von meinem Magnesiummangel.
wenn ich schnell bewegende objekte anschaue wird mir schwindlig. augen stellen bewegtes nicht mehr scharf sondern verlieren komplett den fokus
Mit dem Scharfstellen hatte ich eher keine Probleme, dafür allerdings mit Lidzucken, da den Augenmuskeln Magnesium fehlte. Magnesium wird zur Entspannung der Muskeln benötigt.
B6-Mangel führt zudem zu neurologischen Problemen. Vielleicht führt das in Kombination mit dem B6-Mangel zum mangelnden Scharfstellen.

Als HPU'ler soll der Magnesiummangel bei mir als Folge des B6-Mangels auftreten. Vielleicht leidest Du auch unter chronischen B6-Mangel?
Vitamin B6-Mangel kann auch bei normalen oder erhöhten Serumspiegeln erniedrigt sein. Es liegt dann eine Verwertungsstörung vor.
Der beste Marker für einen Vitamin B6-, bzw für einen P5P-Mangel ist meines Wissens Cystathionin im Urin.

Grüße
Hans

AW: Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
vielen dank für diese info!

sehr verwirrend alles wenn selbst die serumwerte quasi keine bedeutung haben. also b6 war bei mir sogar leicht über dem referenzbereich im serum. vermutlich weil ich b komplex nehme täglich. und b12 war in der mitte des referenzbereichs. magnesium auch wobei das im blut wirklich nichts aussagt.

p5p habe ich dagegen noch nie gehört

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Hans F ist offline
Beiträge: 808
Seit: 20.09.14
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
also b6 war bei mir sogar leicht über dem referenzbereich im serum. vermutlich weil ich b komplex nehme täglich.
Also war der B6-Wert vor B6-Einnahme normal oder niedrigt?

Bei mir sank der B6-Wert mit Einnahme von B6 (weil mehr B6 in den Zellen ankam), allerdings war der Wert trotz B6-Einnahme immer noch deutlich erhöht. Ich interpretiere das bei mir, unter diesen Umständen, bis zur nächsten B6-Messung, so, dass der B6-Spiegel immer noch kompensatorisch erhöht ist, um so einen immer noch bestehenden intrazellulären B6-/P5P-Mangel auszugleichen. Die B6-Mangelsymptome unterstützen mich in dieser Auffassung.
magnesium auch wobei das im blut wirklich nichts aussagt.
Damit meine Magnesiummangelsymptome verschwanden, musste ich über 6 Wochen tägl ca 0,9g Magnesium (aus 1,5g Magnesiumoxid) einnehmen. Das nur mal so als Anhaltspunkt - falls Du es mit Magnesium probieren möchtest.
p5p habe ich dagegen noch nie gehört
P5P ist die aktive Form des Vitamin B6. Manche Menschen, insbesondere HPUler, können ihren Vitamin B6-Bedarf erst mit der Einnahme dieser Form restlos decken. Zumeist reicht aber auch gewöhnliches B6.
Konzepte der Pyrrolurie-Behandlung – Symptome, Ursachen von Krankheiten

AW: Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
also b6 wurde bei mir erst einmalig mitte april gemessen zusammen mit allem anderen. habe keine vergleichswerte aber ich hatte die nems eine woche vorm bluttest abgesetzt damals. ich wollte b12 auffüllen und hab eben gelesen b komplex ist am sinnvollsten wegen aufnahme.

magnesium nehme ich momentan 2 x 400 mg(?) täglich. daa iat eigentlich eine hohe dosis oder? ich vertrage es ganz gut weiss aber nicht inwiefern mein herzklopfen damit zusammenhängt. z.b. wenn ich wach werde morgens hämmert mein herz total...

AW: Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
ich vertrage es ganz gut weiss aber nicht inwiefern mein herzklopfen damit zusammenhängt. z.b. wenn ich wach werde morgens hämmert mein herz total...
Das habe ich auch. Bei mir vermute ich, dass es hormonell ist, da die Hormone morgens oft höher sind, als tagsüber und abends.
Magnesium nehme ich zwar auch, aber meist weniger als ca. 500 mg am Tag.

Nimmst Du 2 x 400 mg reines Magnesium? Das wäre schon relativ viel. Einen Mangel kannst Du bei dieser Menge kaum haben.

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
ich hab verschiedene nems. viele sind gemixt mit anderen stoffen ich hab aber auch tabletten die nur magnesium enthalten aber halt noch ein paar hilfsstoffe. eingestiegen bin ich mit m. verla aber hab dann gesehen dass da pro tablette voll wenig drin ist und ich davon am tag 6 stück oder so nehmen müsste

ich denke bei vitaminen und magnesium bin ich gut dabei....mein ferritin ist knapp unter 100, könnte höher sein bei 200-300 aber das vertrage ich zum einnehmen nicht so gut...vitamin d nehme ich auch dekristol 20.000 hochdosiert das hat meinen wert von 9 auf 45 gebracht

generell bin ich einfach zittrig geworden also entweder nerven oder muskeln arbeiten nicht richtig. meine füsse kribbeln im bett, verkrampfeb schnell. meine zähne klappern leicht manchmal...wenn ich mich im liegen auf einem arm abstütz zittert der total...wenn ich ein auge zukneife zittert das lid extrem (noch vor einem jahr war das komplett ruhig).

man soll sich ja wenig selbst beobachten aber das sind für mich alles zusammenhänge

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Hans F ist offline
Beiträge: 808
Seit: 20.09.14
also b6 wurde bei mir erst einmalig mitte april gemessen zusammen mit allem anderen. habe keine vergleichswerte aber ich hatte die nems eine woche vorm bluttest abgesetzt damals.
Wenn Du noch einmal B6 testen wirst, würde ich sicherheitshalber den Cystathioninwert im Urin messen lassen.
Oder, wenn es Dir in Zukunft immer noch nicht besser geht, mal auf HPU testen. Bei HPU mangelt es dem Körper an B6/P5P und Zink, aber auch sehr häufig Magnesium, Mangan, Chrom, Eisen, Vitamin A, Neurotransmitter (Serotonin), Aminosäuren (insbesondere Cystein, Tryptophan). Der Neurotransmitternmangel könnten deine parkinsonähnlichen Symptome erklären. Es wäre auch eine Erklärung dafür, dass Du langsamer im Denken wirst, bzgl. Konzentrationsprobleme hast.
Eine niedrige Alkalische Phosphatase ist ein Hinweis auf eine schlechte Zink und, abgeschwächt, auf eine schlechte Magnesiumversorgung.
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
magnesium nehme ich momentan 2 x 400 mg(?) täglich. daa iat eigentlich eine hohe dosis oder?
Wenn es sich tatsächlich um 800 mg reinen Magnesiums handelt (und nicht um eine Magnesiumverbindung, die Packungsaufdrucke sind da manchmal etwas irreführend), ist es eigentlich eine hohe Dosis. Trotzdem würde ich, zumindest für 3 Monate mal versuchsuchsweise bis knapp unter die Abführgrenze gehen. Und wenn sich bis dahin gar nichts bessert wieder auf die frühere Dosis zurück gehen.

AW: Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

margie ist offline
Beiträge: 4.553
Seit: 02.01.05
mein ferritin ist knapp unter 100, könnte höher sein bei 200-300 aber das vertrage ich zum einnehmen nicht so gut.
Nein, bloß nicht höher!
Eisen ist im Übermaß für die Leber schädlich.
Ein Ferritin von 50 bis ca. 70 sind durchaus ausreichend. Ärzte, die sich mit Hämochromatose auskennen, raten zu einem Ferritinwert von nicht mehr als 50, weil eben sonst das Eisen der Leber zusetzt.

Bei HPU mangelt es dem Körper an B6/P5P und Zink, aber auch sehr häufig Magnesium, Mangan, Chrom, Eisen, Vitamin A, Neurotransmitter (Serotonin), Aminosäuren (insbesondere Cystein, Tryptophan).
Ich habe aber hier noch keinen "erlebt", der alle diese Mängel bei sich hat nachweisen können. Das sind nämlich reine Behauptungen von denen, die HPU als "Krankheit" vermarkten (und gut daran verdienen).
Ich würde raten, wenn jemand parkinsonähnliche Symptome hat, sollte er sich zuerst mal auf M. Wilson untersuchen lassen. Einer Krankheit, wo man eben eine Schwermetallvergiftung mit Kupfer hat und die sich auch auf die Augen auswirken kann. Nystagmus z. B. haben Menschen mit M. Wilson doch häufiger.
Von der Einnahme von Mangan rate ich dringend ab, denn Mangan ist neben Ammoniak ein Mitverursacher der hepatischen Enzephalopathie.

lg
margie

lg
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

AW: Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
danke euch beiden.

hilfreiche ideen was ich als wege gehen kann in zukunft...mal so gefragt:

wie sieht bei hpu oder morbus wilson die therapie aus?

ich bin generell ganz ohr wenn ich lese dass etwas neurotransmitter hemmt oder parkinson ähnlich ist...denn was ich habe hat auswirkungen auf muskeln aber auch auf das gehirn. dieses scheint wie in einer art energiesparmodus zu arbeiten. langsamer und weniger aufmerksam. intelligent bin ich noch also man merkt mir am reden und arbeiten nichts an...aber ich hab ständig druckkopfweh und fühle mich wie nur 50% wach.

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Hans F ist offline
Beiträge: 808
Seit: 20.09.14
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
wie sieht bei hpu oder morbus wilson die therapie aus?
Hallo Zero,
bei HPU wird Vitamin B6 (bzw seine aktive Form P5P) und Zink gegeben.
Zumeist auch Mangan und evetuell noch andere fehlende Nährstoffe wie Magnesium.
Details unter -> Konzepte der Pyrrolurie-Behandlung – Symptome, Ursachen von Krankheiten


Optionen Suchen


Themenübersicht