Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

16.06.14 09:29 #1
Neues Thema erstellen
Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

ullika ist offline
Beiträge: 2.142
Seit: 27.08.13
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Hormone und Antibiotika im Fleisch lassen sich leicht meiden. Man muss einfach kein Fleisch mehr essen - es ist eh gesünder, sich fleischlos zu ernähren.....
Gibt es dazu eine Quelle, warum fleischlos essen gesünder sein soll?

Kohlehydrate sind doch momentan eher verpönnt, vorher waren es zwar die tierischen Fette, was sich aber als Irrtum herausgestellt hat (oder eben eine Lüge der Margarine-Industrie)
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Wie auch immer. so lange wie man hier als kassenpatient auf termine warten muss das kann noch dauern bis ich nur ansatzweise rausfinde ob meine schilddrüse überhaupt krank ist :( 3 monate ist einfach nicht hinnehmbar...

vom mrt will ich nichts mehr hören hat alles nur verschlechtert beim tinnitus :(

vitamin d mangel behandel ich ja seit wochen mit tabletten täglich aber daran scheints nicht zu liegen. der allgemeinzustand zeigt keine besseeungen. ich merk grad im gesicht und armen dass die muskeln überreizt sind. unter den augen sind auch mehrere kleine striche obwohl ich genug schlafe die setzten auch da ein wo sich die augen träge und schwer anfühlten

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

margie ist offline
Beiträge: 4.543
Seit: 02.01.05
Gibt es dazu eine Quelle, warum fleischlos essen gesünder sein soll?
Zum einen sollen Menschen mit einer schwachen Leber wenig oder besser noch kein Fleisch essen, weil das tierische Eiweiß des Fleisches von einer schwachen Leber nicht oder nicht optimal verstoffwechselt wird, sich dann Fäulnisbakterien im Darm bilden und in deren Folge es zur Bildung von Ammoniak kommt, der wiederum zu einer (evtl. minimalen) hepatischen Enzephalopathie führt.
Deutsches Ärzteblatt: Diagnostik und Therapie der minimalen hepatischen Enzephalopathie (09.03.2012)

Da die Dunkelziffer von Lebererkrankungen hoch ist, weil Leberkrankheiten oft sehr spät (oder gar nicht) diagnostiziert werden, wissen viele Menschen oft sehr lange nicht, dass sie davon betroffen sind.
Denn die Leberwerte gehen erst hoch, wenn die Leber schon stark geschädigt ist und bei manchen Leberkrankheiten (wie bei meiner = M. Wilson = Kupferspeicherkrankheit) kann man sogar normale Leberwerte haben (und dennoch eine Zirrhose haben).
Leberkranke sollen übrigens vemehrt Kohlenhydrate essen.
Milchprodukte sind auch o. k., weil diese die für Leberkranke wichtigen verzweigtkettigen Aminosäuren enthalten, wohingegen Fleisch mehr die ungünstigen aromatisierten Aminosäuren enthält.

Außerdem hat eine Studie ergeben, dass Vegetarier länger leben.
Deutsches Krebsforschungszentrum

Zum anderen gibt es immer mehr Studien darüber, dass hoher Fleischkonsum Krebs fördert. Bei Frauen ist es der Brustkrebs, der durch hohen Fleischkonsum gefördert wird. Aber auch beim Darmkrebs soll Fleischkonsum mit verantwortlich sein.

Für mich sind das alles, neben den ethischen Gründen, sehr trifftige Gründe, kein Fleisch mehr zu essen.
Und seitdem ich Fleisch nicht mehr esse, ist meine Hirnleistung auch besser geworden und die vielen Verdauungsprobleme haben sich stark reduziert.

Zitat von margie

Ein sonst gesunder Mensch verträgt m. E. schon einiges....
Deine Antwort:
Gesunde Menschen schreiben hier nicht über ihre Krankheiten ....
Schon klar, dass ein gesunder Mensch hier nicht schreiben wird. Ich meinte das so, dass man von den von Dir aufgezählten Substanzen am ehesten dann etwas merkt, wenn man eh schon eine (unerkannte?) Grunderkrankung hat.
Z. B. ein Leberkranker, der wie ich eh schon eine chronische Kupfervergiftung aufgrund einer genetischen Leberkrankheit hat, der sollte sich nicht noch wissentlich Amalgam in den Mund einbauen lassen, weil eben auch Amalgam aus Schwermetallen besteht.

Natürlich kann man sich durch einen falschen Lebensstil seine Gesundheit auch kaputt machen. Man sieht das am besten am Beispiel eines Alkoholikers.
Nur glaube ich nicht, dass man nur durch einen tadellosen Lebensstil allein eine Krankheit nicht verhindern kann, weil ich davon ausgehe, dass man viele Krankheiten einfach "in die Wiege gelegt bekommt".
Der Mensch hat viele tausend Gene und bei jedem Menschen sind davon ein paar eben defekt ...

LG
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (08.08.14 um 02:43 Uhr)

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

tomsen ist offline
Beiträge: 76
Seit: 07.07.13
Zitat von Zero2k4 Beitrag anzeigen
vitamin d mangel behandel ich ja seit wochen mit tabletten täglich aber daran scheints nicht zu liegen
Hab den Thread nicht ganz gelesen, aber nimmt ja schon Auswüchse an. Langer Vitamin D Mangel kann schon gut was verschieben. Hab nur die erste Seite des Threads gelesen und daran gedacht.
Wenn ich es kurz zusammenfassen kann: Calcium fehlt durch Vitamin D, Calcium wird aus dem Körper/Knochen genommen. Körper spart dann aber im Liegen bzw. nachts und das hat zur Folge, dass die Muskeln an den Gefäßen nicht mehr richtig arbeiten und das hat zur Folge, dass dein Körper Adrenalin reinpumpt. Kann die Symptome verursachen, v.a. im Liegen.
Generell wirkt sich Vitamin D auch auf Muskeln, Nerven, Knochen und alles andere aus.
Ein Symptom könnte sein, dass du dich in der direkten Sonne unwohl fühlst, also auch Kopfweh, Schwindel, etc...
Vitamin D kann auch wieder bei einer Histaminintoleranz eine Rolle spielen.

Keine Ahnung was für Vitamin D Tabletten du nimmst, aber Dekristol mit 20.000 IE wird es wohl nicht sein bei täglichem Konsum. Kenne auch deine Werte nicht. Aber verfügbare Tabletten in Deutschland haben 500, 1000 oder 2000 IE, kaum mehr. Und wenn du täglich 2000 IE einnimmst, dann hast du vermutlich rechnerisch zu wenig um überhaupt deinen Mangel zu halten. Kann da nur das Buch "Gesund in 7 Tagen empfehlen": Je nach Mangel mehrere Tage hintereinander mit maximal 100.000 IE auffüllen und dann wöchentlich Erhaltungsdosis einnehmen im Bereich von 20.000 IE. Dafür gibt es Formeln um das zu berechnen. Funktioniert nicht bei jedem so aufzufüllen, kann aber funktionieren und Symptome schnell verschwinden lassen. Andere Symptome können natürlich länger dauern bis sie verschwinden... Seh ich als einen guten Punkt um da anzusetzen, dann hast den Wert ggf. schnell korrigiert und mindestens eine Sorge weniger.

Ich habe meinen Mangel 1 Jahr mit Dekristol behandelt, hat nur 0,0 gebracht. Mit der Dosis hätte ich 4-5 Jahre gebraucht. Nach dem Buch hab ich das in 4 Tagen erledigt und halte den Wert jetzt wohl. Getestet wirds Ende des Monats ob es geklappt hat, bin da aber zuversichtlich.

Ansonsten als Tipp, der deine Probleme nicht lösen wird aber ungemein helfen kann: Geh an der frischen Luft spazieren, vielleicht sogar morgens vor dem Frühstück oder abends eine Runde. Das tut der Seele gut. Und ich fand auch mal auf Youtube so Entspannungsreisen, geführte Meditation ganz angenehm, da kann man ne halbe Stunde einfach mal den ganzen Mist beiseite legen und vergessen.

Gute Ernährung ist natürlich nie verkehrt. Bei mir ist das alles etwas anders gelagert, aber mittlerweile kaufe ich praktisch nichts mehr mit Etikett und esse halt Gemüse und Obst und kein Fleisch. Hätte mir vor 2 Jahren jemand gesagt, dass ich Vegetarier werden, ich hätte mich gekringelt vor Lachen. Man muss das nicht extrem umstellen, aber mehr Gemüse und Obst einbauen schadet nicht. Dazu viel Wasser trinken und keine süßen Sachen und man hat schon viel getan.

Geändert von tomsen (08.08.14 um 01:45 Uhr)

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
ich nehme diese vigantoletten da hat eine komplette tablette 1000 ie. komischerweise steht in dem zettel drin erwachsene nehmen täglich eine halbe? ich nehm jedenfalls immer 1000 ie täglich das ist da auch als täglicher bedarf angegeben.

wie viel würdest du mir jetzt täglich raten? und kann das nicht nebenwirkungen haben wenn ich da die tagesdosis deutlich übersteig?

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

margie ist offline
Beiträge: 4.543
Seit: 02.01.05
Vitamin D:
Man liest bei Vitamin D, dass es evtl. vor Demenz schützen kann. Das wäre eine langfristige Auswirkung, denn dement wird man nicht, wenn man augenblicklich mal zu wenig Vitamin D hat.
Man liest, dass es vorbeugend vor Krebs sein könnte. Auch das ist eine langfristige Auswirkung.
Jedoch sollen zu diesen Themen noch Studien laufen und vielleicht ändern sich diese Prognosen dann wieder.

Irgendwo las ich vor ein paar Tagen, dass man durchschnittlich nicht über 4000 Einheiten pro Tag gehen sollte.
Natürlich kann Vitamin D in Überdosierung auch Nebenwirkungen haben. Es kann z. B. zu psychischen Störungen führen. Einfach mal googeln mit "Vitamin D und Überdosierung". Da kommen einige Nebenwirkungen.
Wer das nicht weiß, könnte dann evtl. die Nebenwirkungen als weitere Krankheitssymptome fehlinterpretieren.

Kurzfristige Besserungen des Befindens würde ich von Vitamin D nicht erwarten.
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Destination ist offline
Beiträge: 840
Seit: 04.02.08
Schau mal hier

Die Vitamin D Therapie - von Heilpraktiker René Gräber

Die Investition von 4,95 € dürfte sich lohnen.

Habe schon sehr viel Positives von Rene Gräber!

VG
Destination

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hallo Zero2k4,

Mit 1000 IE Vitamin D3 am Tag bist du ganz weit davon entfernt zuviel Vitamin D3 zu nehmen und auch deinen Mangel auszugleichen.

Ich halte es für richtig mit niedrigen Dosen zu beginnen und dann langsam zu steigern. Es werden wohl über einen längeren Zeitraum 5000 IE bis 10 000 IE pro Tag nötig sein um deinen Mangel zu beheben. Danach sollte man eine Erhaltungsdosis den Rest des Lebens weiter nehmen. Ich nehme dazu Kapseln mit 50 000 IE pro Tag. Dann brauche ich die nicht täglich nehmen.

Um einer Überdosierung vorzubeugen kann und sollte man den Vitamin D3 Spiegel ab und zu kontrollieren lassen. Wenn man hohe Dosen nimmt, im Bereich von 50 000 IE am Tag, würde ich nach 3 Monaten kontrolieren. Bei jemanden der um die 70 kg wiegt und bis zu 5000 IE am Tag, würde ich es nach einem Jahr kontrollieren lassen. Rede mit deinem Arzt, ob es möglich ist es alle 6 Monate zu kontrollieren.

Es gibt ein Buch von jemanden der hat 100 000 IE Vitamin D3 täglich ein Jahr lang genommen und seinen Spiegel kontrollieren lassen. Der war zwar im oberen Grenzbereich aber nicht viel zu hoch. Im Forum nimmt jemand 50 000 IE pro Tag.

Die nötige Dosis ist unter anderem vom Körpergewicht abhängig. Bei Kindern und sehr schlanken Menschen muss man niedriger Dosieren.

Du wirst bei der nächsten Kontrolle deines Vitamin D3 Spiegels wahrscheinlich feststellen, dass du die Dosis erhöhen musst.

Grüsse
derstreeck

Herzrasen im Liegen, Puls pocht im ganzen Körper

Zero2k4 ist offline
Themenstarter Beiträge: 279
Seit: 15.06.14
Hallo zusammen,

kurzes Update: Kommende Woche nehme ich mich nun endlich der Schilddrüsenabklärung bei einem Nuklearmediziner an (Endokrinologen sind leider bis 2015 hier alle im Umkreis ausgebucht, unglaublich ...).
Bluttest und Ultraschall-Check.

Ich wünsche mir zwar förmlich dass es eine SD-Unterfunktion ist, weil ich jetzt echt die URsache wissen muss, der ZUstand geht so nicht weiter, leider las ich jetzt, dass ganz viele Leute Nebenwirkungen von L-Thyroxin haben, ist das wirklich so und gibt es kaum Alternativen dazu? Wenn Leute davon Müdigkeit, Depression, Schlafprobleme etc. kriegen ist das ja gerade das, was ich eh schon habe, das soll es ja eigentlich verbessern :/


Optionen Suchen


Themenübersicht