Trotz super Körperfettanteil sichtlich Fett/Schlacken

13.06.14 17:47 #1
Neues Thema erstellen

maiclin ist offline
Beiträge: 13
Seit: 05.05.11
Hallo
Ich 23 Jahre, 169 cm gross, 70kg habe einen Körperfettanteil von 20%. Körperlich war ich schon immer muskulös gebaut, hatte bis 16 Jahre keinerlei Probleme mit mit meinem Körperfett. Ich treibe schon mein Leben lang viel Sport.

Heute ist es vor allem das Snowboarden, was ich das ganze Jahr hindurch mache. Nebenbei trainiere ich im Kraftraum minimum 1x/Woche, zusätzlich gehe ich seit 15 Monaten in die Physiotherapie - hatte einen Kreuzbandriss und einen angerissenen Meniskus. In dieser Zeit konnte ich nicht mehr joggen, was ich für gewöhnlich 1 - 4 mal die Woche tat.

Ich ernähre mich grundsätzlich zucker- und getreidefreii (nahe der Steinzeiternährung) und achte allgemein auf einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel. All dies führt natürlich zu super gesundheitlichen Werten (abgesehn vom Zink, dass ich nun aber seit ca. 3 Wochen einnehme). Ich habe keinerlei Intoleranzen ausser einer Allergie auf Haselnüsse (beissen in Ohren und Hals) und Pollen (habe ich aber glücklicherweise mit Lebertee gut weg bekommen).

Die Lebensmittelunverträglichkeit äussert sich im Sinne des nicht verdauens und bringt so all seine Symptome wie Blähungen, Völlegefühl, Müdigkeit, etc. mit sich. Dies ist nicht weiter schlimm, weil ich ja auf diese Lebensmittel verzichten kann.

Was mich aber störrt, ist dass ich trotz der super Werte sichtlich Fett/Schlacken an Bauch, Oberschenkel und Po besitze.
Andere würden das vermutlich mit "das sind jetzt halt meine Gene" aber ich gebe mich damit nicht zu frieden. Denn ich arbeite wirklich hart (nicht gefühlt hart, weil ich mich an diesen Lebensstil gewöhnt habe und auf nichts verzichten muss) für meinen Körper. Meine Ziele beim Snowboarden sind einer der Gründe dafür.
Ich verstehe einfach nicht, wie ich mich so für mich gefühlt perfekt ernähren kann, regelmässig Sport (Ausdauer, Koordinativ und Kraft) treibe und trotzdem äusserlich so viel Fett besitzen kann.

Klar gibt es da 2, 3 Dinge die ich noch verbessern könnte:
- Kaffeekonsum -> versuche ich aber immer so gering wie möglich zu halten
- manchmal Alkoholkonsum - trinke aber ausschliesslich weissen Vodka mit Wasser ohne Gas
- Stressreduktion


Zusammenfassung wie mein Körper so funktioniert, Symptome
KÖRPER:
- tiefer Blutdruck
- Venenprobleme in den Beinen bei Hitze und all seine begleitenden Symptome
- Hämoriden -> seit ich aber den Verhütungsring abgesetzt habe viel besser bis gar nicht mehr.
- Hitze (raubt mir oft die Nerven, lustlos, stimmungstief, etc.) UND kälteempfindlich
- plötzliche Gewichtszunahmen, jedoch verbessertem Körperfettanteil -> Muskeln spielen da sicher auch eine Rolle aber habe nicht das Gefühl, dass es deswegen ist. Wassereinlagerungen?
- jährlich wiederkehrende Mittelohrentzündungen bis 12 Jahre -> hatte aufgehört als ich in Tunesien von einem Arzt Antibiotika bekam
- Migräne -> nach Alkohol oder bei viel Stress - momentan kaum der Fall
- nicht so stressresistent -> das müsste vlt an erste Stelle ... ich bin in meinem Kopf eine Perfektionistin, viele Ideen die ich umsetzen will, schwierigkeiten mich auf etwas zu konzentrieren - spürbare Hyperaktivität im Kopf.
- eher heller um den Mund
- heller Hauttyp
- schnell trockene Haut
- eher dünne Nägel

ERNÄHRUNG:
- Kohlenhydratarme Ernährung tut gut
- nur kleine Portionen Essen
- Intervall Fasten bzw. ein eher leerer Magen tut sehr gut, kann danach alles besser essen
- zu viele kalte oder kühlende aber auch rohe (schwerer verdauliche) Speisen machen Probleme -> auch besser nach dem Fasten
- bei falscher Ernährung Krämpfe im ganzen Bauch, speziel beim Übergang vom Dick zum Dünndarm. Wärme und massieren Hilft etwas.

Stress ist - wie ich weiss - meistens der Grund für körperliche Probleme. Merke ich ja selbst. Meine Mutter denkt es könnten meine Nebennieren sein. Symptome dessen treffen sehr gut auf mich zu. Und die Schilddrüsen sind vollkommen in Ordung.
Ich mache nun mit eine Infrarotlampe eine 12 wöchige Kur, indem ich meine Taillie 3 mal am Tag - 1x morgens nach dem Essen, 2x abends mit 1,5h Pause dazwischen - bestrahle. Bei diesen hitzigen temperaturen leider etwas schwierig und mühsam, halt heiss, was mir wieder stress macht.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen, damit ich dem Grund auf die Schliche komme. Vielleicht sind es ja wirklich nur die Nebennieren ...
Ich will einfach nicht mehr von Menschen, die sich total ungesund ernähren gesagt bekommen, dass ich vielleicht mehr Sport treiben oder mich besser ernähren soll. Das kann schon ziemlich herunter ziehen.

Freue mich auf Inputs, vielen Dank!


Trotz super Körperfettanteil sichtlich Fett/Schlacken

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo maiclin;
vielleicht legt dein Körper Fettreserven an weil du dich einseitig ernährst und zu viel fastest.
Er bereitet sich auf schlechte Zeiten vor.
Du solltest dich dahingehend beraten lassen. z.B. Ernährungsberater, Apotheker, Arzt...
Alles Gute
Rheingold

Trotz super Körperfettanteil sichtlich Fett/Schlacken

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo maiclin,

warst Du eigentlich schon einmal bei einem Phlebologen? Und zwar, um ein Lipödem ausschließen zu lassen?:

...
Was ist überhaupt ein Lipödem?
Das Lipödem ist eine (auch von vielen Ärzten immer noch) oft verkannte Fettverteilungsstörung, die überwiegend im Oberschenkel-, Gesäß- und Hüftbereich, an der Innenseite der Kniegelenke und der Unterschenkel auftritt. Besser bekannt ist diese Krankheit als Reiterhosenphänomen oder Säulenbein. Die Arme sind oft auch betroffen, nach Patientenerfahrungen meist ab Stadium II. Auffällig ist dabei, dass die Füße und Hände ausgespart sind, sodass das Fettgewebe darüber lappt.
...
https://www.lipoedem-hilfe-ev.de/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht