Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

06.06.14 14:14 #1
Neues Thema erstellen

MESSIas ist offline
Beiträge: 75
Seit: 06.06.14
Hallo

Ich leide an einer Benommenheit und an extremer Müdigkeit.

Die Benommenheit hatte ich bereits seit ca. 2-3 Jahren.
Habe aber nichts unternommen.

Leider wurde es die letzten 2-3 Monate schlimmer.

Die Benommenheit fühlt sich so an, als ob man ein wenig betrunken wäre. (Art Glasscheibensicht)

Obwohl ich mehr als 10h schlafe, bin ich immer noch sehr müde.

Hinzu kommt noch ein Wattegefühl im Kopf und manchmal Kopfschmerzen.

Bisher habe ich ein grosses Blutbild machen lassen. Es war nichts auffälliges dabei.
Das Pfeifferische Drüsenfieber hatte ich schon. (laut Blutbild)

Ich war dann auch beim Physiotherapeuten. Dieser hat meine Nackenmuskulatur entspannt und einen Muskel-Reflextest durchgeführt.
Es hat beschlossen, dass ich ein Vitamin B12-Präparat einnehmen sollte, da ich vielleicht an einem Mangel leiden könnte.

Dies ist jetzt drei Tage zurück und mir geht es nicht besser. (sogar noch einwenig schlechter)

Am Dienstag wir der letzte Weisheitszahn gezogen.

Am Donnerstag dann, steht die zweite Physiobehandlung an.

Der Termin beim Kardiologe habe ich vom Hausarzt erhalten. Obwohl ich skeptisch bin. Denn ich denke nicht, dass es am Herzen liegt¨.

Hat jemand eine Ratschlag für mich?

Denn langsam werde ich verrückt!

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.
Schwarzflug
Wenn keine Umweltgifte und Vitamin/Mineralstoffmängel dahinter stecken sind solche Symptome oft psychischer Natur.
Ich mache zurzeit dasselbe durch: seit dem mir eine Energiesparlampe zerbrochen ist wo es mir nach einer langjährigen Entgiftung mit vielen neurlogischen Symptomen gerade wieder besser ging, bekam ich eine Panikattacke wegen dem darin enthaltenden Quecksilber. Seit dem leide ich unter ähnlichen Symptomen. Ich war die Tage danach total fertig, habe nur Angst geschoben und geheult weil ich das nicht fassen konnte. Jetzt geht es mir wieder etwas besser, nur was zurück blieb ist diese elende Müdigkeit und ein Dauerschwindel. Man darf sich nicht hängen lassen sondern muss direkt mit aller verfügbaren körperlichen und geistigen Kraft dagegen ankämpfen, auch wenn es noch so schwer fällt: Sport machen, generell viel raus in die Sonne gehen (das zu Hause rumsitzen ist da "tödlich"), gesund ernähren, sich einreden das man gesund ist und einem nichts fehlt, versuchen auch die positiven Dinge in dieser giftigen Welt zu sehen, nicht aufgeben eben,sonst kommt man aus diesem Sumpf nur sehr schwer wieder raus.
Ich jedenfalls glaube kaum das ich mich durch eine ESL die sogar noch ausgeschaltet war erneut so stark vergiftet habe, und will mir jetzt dadurch auch nicht unbedingt Pfingsten und generell den Sommer versauen lassen, den der trübe und trostlose Winter kommt leider wieder viel zu schnell.
Also, viel Kraft und Erfolg!

Geändert von Schwarzflug (06.06.14 um 14:57 Uhr)

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo MESSIas,

herzlich willkommen im Forum!

Wurde Deine Schilddrüse gründlich untersucht? Benommenheit, Wattegefühl, Müdigkeit etc. könnten mit einer Funktionsstörung im Zusammenhang stehen.

Schau mal in unser WIKI:

Schilddrüse

Liebe Grüße,
Malve

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

MESSIas ist offline
Themenstarter Beiträge: 75
Seit: 06.06.14
Laut Blutbild war alles ok.
Ich weiss, dass ich diese gründlich kontrollieren sollte.

Ich habe vor ein paar Jahren ohne grosse Anstrengung bis zu 5kg abgrnommen. Das könnte ja passen.

Wäre "schön" zu hören, dass es an der Schilddrüse liegt und nicht psychisch

Geändert von MESSIas (06.06.14 um 16:31 Uhr)

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

Diesundjenes2 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 24.03.14
Hey MESSIas,

Zitat von MESSIas Beitrag anzeigen
Es hat beschlossen, dass ich ein Vitamin B12-Präparat einnehmen sollte, da ich vielleicht an einem Mangel leiden könnte.

Dies ist jetzt drei Tage zurück und mir geht es nicht besser. (sogar noch einwenig schlechter)
Meinst du nicht es wäre sinnvoll zu überprüfen ob du tatsächlich an einem B12 Mangel leidest? Die Möglichkeit besteht und dann wären entsprechende Präparate natürlich notwendig. Je nach Ursache des Mangels sollte das B12 dann allerdings gespritzt werden da es sein kann dass es in Tablettenform durch den Darm nicht aufgenommen wird.

Ich persönlich hätte es für sinnvoller gehalten entsprechende Werte im Blut zu überprüfen bevor man "auf Verdacht" Nahrungsergänzungsmittel nimmt. Solange du die nimmst sind die Blutwerte soweit ich weiß nämlich nicht aussagekräftig.

Die Schilddrüse sollte man wohl auch untersuchen lassen, ebenso wie die Psyche.

Was mir sonst noch einfällt wäre der Schlaf. Ob du richtig durchschläfst und atmest in der Nacht kannst du beim HNO oder Lungenfacharzt checken lassen.

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

MESSIas ist offline
Themenstarter Beiträge: 75
Seit: 06.06.14
Der Physiotherapeut hat mir ein B12-Präparat gegeben und den Muskelreflex-Test durchgeführt und eine Veränderung bemerkt.

Das Präparat ist flüssig und dieses lasse ich ein paar Minuten auf der Zunge.

Wie wird die Psyche kontrolliert?

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo MESSIas,

bevor ich an das Thema Psyche ginge, würde ich erst mal organisch abklären lassen (beispielsweise Schilddrüse, denn sie hat großen Einfluss auch auf psychische Befindlichkeiten).
Ansonsten - wie sieht es mit Deinen Zähnen allgemein aus? Hast Du Amalgamfüllungen?
Gab es irgendwelche Veränderungen in Deinem Umfeld, bevor die Beschwerden begonnen haben (neue Möbel, Umzug etc.)?
Sonstige Auffälligkeiten vor Ausbruch der gesundheitlichen Probleme?

Liebe Grüße,
Malve

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

MESSIas ist offline
Themenstarter Beiträge: 75
Seit: 06.06.14
Hatte lange keinen Umzug mehr.

Wie gesagt, wird der letzte Weisheitszahn gezogen. Soweit ich weiss habe ich keine Amalgamfüllung.
Oder werden Löcher damit gefüllt. (Ansetzen eines abgebrochenen Zahns)

Sollte ich dennoch zum Kardiologe?

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.
rispe
Müdigkeit und Benommenheit sind oft Symptome einer Lebererkrankung.
Ich würde mal die Leber genauer untersuchen lassen.

Benommenheit, Müdigkeit, Wattegefühl, etc.

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Messias
Wie ernaehrst du dich denn?
B12 musst du uebers Blut untersuchen und zwar schauste hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ststellen.html

Welche anderen Maengel du haben koenntest, kommt auf deine Lebensweise an, vielleict kannst du hierzu etwas mehr schreiben?

lg dadeduda


Optionen Suchen


Themenübersicht