Kälte durch Körper - wie Eiswasser

04.06.14 19:23 #1
Neues Thema erstellen

Coldheart ist offline
Beiträge: 6
Seit: 04.06.14
Hallo,
vielleicht kann mir jemand helfen, da ich schon recht verzweifelt bin! Internistisch bin ich seit gestern abgeklärt- EKG in Ordnung- Blut i.O.- alles Bestens- der Arzt und auch mein Hausarzt können mir nicht sagen, was das ist!

Ca. 2x im Monat- meist nach meiner Periode bekomme ich ganz eigenartige Zustände: ich merke zunächst schon in der Früh, dass es mir nicht ganz gut geht- fühle mich benommen und eigenartig! Dann passiert folgendes: wenn ich nun z.Bsp. im Auto sitze und dann aus dem Auto aussteige, überkommt mich vom kleinen Becken Raum ein eiskaltes Gefühl- als wäre mein Blut eisig - wie Eiswasser - danach zieht sich dieses Gefühl vom Beckenraum durch den Körper hinauf- also sowie die Venen verlaufen- ich bekomme starke Herzklopfen- starke Benommenheit- Schweißausbrüche und mein Gesicht wird komisch - brennend heiß- ich werde zittrig- die Beine werden weich und es geht mir einfach soo schlecht! Bin damit schon 1x ins Krankenhaus gefahren- da war allerdings die extreme Kälte schon weg- trotzdem extreme Benommenheit- Weggetreten sein- Zittrigkeit war noch da- man konnte nichts feststellen!
Ich bin deswegen regelmässig im Krankenstand, da ich so nicht arbeiten kann und brauche auch immer Tagelang, mich zu erholen. Auch ohne diese Kältezustände geht es mir nach der Periode schlecht- ca. 10 Tage lang- schwach - benommen- zittrig- komisch im Kopf- zu nichts fähig- danach wird es wieder besser!!
Was kann diese Kälte im Körper, die sich durch den Körper zieht bedeuten??

Vielen Dank!
lg
Coldheart

Geändert von Malve (04.06.14 um 19:49 Uhr) Grund: hat sich erledigt

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo,

überkommt mich vom kleinen Becken Raum ein eiskaltes Gefühl- als wäre mein Blut eisig - wie Eiswasser - danach zieht sich dieses Gefühl vom Beckenraum durch den Körper hinauf- also sowie die Venen verlaufen- ich bekomme starke Herzklopfen- starke Benommenheit- Schweißausbrüche und mein Gesicht wird komisch - brennend heiß- ich werde zittrig- die Beine werden weich QUOTE]
Bin damit schon 1x ins Krankenhaus gefahren- da war allerdings die extreme Kälte schon weg- trotzdem extreme Benommenheit- Weggetreten sein- Zittrigkeit war noch da- man konnte nichts feststellen!
Hallo coldheart

Ich kenne diese Zustände aus eigener Erfahrung aus der Zeit, als ich mich noch hilflos fühlte gegenüber von elektromagnetischen Belastungen.
Nach langen Beobachtungen dieser Befindlichkeiten bin ich dann schlau geworden.

Bei mir jedenfalls handelte es sich um wiederkehrende Schockzustände die mich ergriffen, wenn ich Angst hatte oder Gefahr im Verzug war, der ich mich nicht erwehren konnte.

Praktisch handelte es sich um eine multiple Gefäßverengung, die den Blutfluß behindert und den Körper erkalten läßt, da wo das Blut fehlt. Das Gefühl ist so als würde ich langsam sterben.

Diesen Zuständen folgte dann eine Art Katergefühl, das mehrere Tage anhalten konnte, je nachdem wie lange ich dieser belastenden Situation ausgeliefert war.

Ich vermute mal, daß Dich das Gefühl zu Hause nicht überfällt.

Schau Dich doch mal in Deiner Umgebung um, wenn es Dir wieder so geht, ob vielleicht irgend eine Funkanlage, oder etwas mehr elektromagnetischer Einfluß durch Handys, oder Funkgeräte oder durch Oberleitungen von Trambahnen, Zügen, Hausstromversorgung über dem Dach etc. vorhanden sind.

Abhilfe konnte ich schaffen, wenn ich mir eine Wärmflasche ins Genick gelegt habe und einige Stunden zur Ruhe kommen konnte.

Also, das sind jetzt meine Erfahrungen, vielleicht gibt es ja noch mehr Menschen, die Ähnliches erleben.

Übrigens, im Krankenhaus habe ich mich damals auch vorgestellt, aber es wurde nichts gefunden. Wenn der Gefäßkrampf vorbei ist, ist die Welt ja wieder in Ordnung. Vielleicht handelt es sich ja auch um eine Labilität des vegetativen Nervensystems, wäre schön, wenn "das Kind einen Namen hätte" nicht wahr?

Gute Besserung wünscht Dir
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Coldheart ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 04.06.14
Liebe Rota,

du hast mir sehr!! geholfen!! An eine Labilität des vegetativen Nervensystems habe ich auch schon gedacht!!!

Mein großes Problem ist, was kann ich dagegen tun?? Ich kann es nicht beeinflussen und das macht mich hilflos!!
Ich komme mir dann wirklich immer wie in einem Schockzustand vor, ohne zuvor einen Schock erlebt zu haben! Hattest du, außer der Wärmeflasche, noch andere Möglichkeiten, diesen Zustand zu verkürzen und wie hast du diese Zustände wegbekommen?

Vielen lieben Dank!!
lg
Coldheart

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hattest du, außer der Wärmeflasche, noch andere Möglichkeiten, diesen Zustand zu verkürzen und wie hast du diese Zustände wegbekommen?
Wie schon geschrieben.
Ruhe einkehren lassen, irgendwo hinsetzen, wo Du ungestört bist und geduldig abwarten, bis die Attacke vorüber ist. Deine Umgebung einschätzen lernen und Beeinträchtigungen aus dem Weg gehen. Im Winter, bei Kälte ist es schlimmer und hält länger an, also wärme Dich auf und kleide Dich vernünftig.

Du wirst sehen, daß Du bald Übung darin bekommen wirst und schon im Vorne hinein aufpaßt.

Lerne Deinen Körper besser kennen, studiere einmal eine anatomische Karte mit dem Nervensystem und wenn Du in einen solchen Zustand zu kommen drohst, denke liebevoll an die betroffene Stelle hin und suggerieren ihr, daß keine Gefahr besteht und daß die Muskulatur wieder loslassen kann. Denn die Enge in den Gefäßen wird ja durch eine Art Krampf bewirkt.

Stadtgewimmel ist Gift für Dich, ebenso Räume mit vielen Menschen (Handys in Betrieb).
Um alle Gefäße gibt es kleine Muskeln, die durch die Rezeptoren ihre Arbeit diktiert bekommen. Dabei geht es um Kapillaren (Endgefäßensystem).

Schütze Deine Halsregion eventuell mit Abschirmstoff, den Du auch in kleinen Mengen kaufen kannst, damit Du dir einen Schal daraus machen kannst. Am Hals gibt es besonders viele Rezeptoren, die den elektromagnetischen Mist aus der Luft registrieren und die Information an den Körper weiterleiten. Dein Problemfeld ist eben Dein Unterleib, andere Leute fühlen es zuerst im Magen, oder es zieht ihnen das Zwerchfell zusammen und nimmt ihnen den Atem.
Ich hoffe, es kommt Dir nicht zu abenteuerlich vor, was ich schreibe, es ist ja wissenschaftlich auch gar nicht bewiesen , aber Leute, die diese Beschwerden selber haben, erkennen sofort, daß meine Erklärungen Hand und Fuß haben, das habe ich sehr oft erlebt.
Also, fange an Dich und Deine Reaktionen zu studieren, damit Dir dein Körper kein unbekanntes Wesen mehr ist das Dir Angst macht und Dich in Panik stürzt..

Und dringend: Du bist nicht krank, Du bist nur sensibel und das ist etwas Gutes.

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (05.06.14 um 07:55 Uhr)

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Coldheart ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 04.06.14
Liebe Rota,

ich danke dir von Herzen!!!!!
ja, ich bin sensibel, aber man würde es mir in erster Instanz nicht anmerken!! ;-)
ich hab schon oft gedacht, dass ein Weg, welcher mich mehr zur Ruhe kommen lässt, der richtige wäre,
doch dann immer wieder, aus Unruhe, einen Rückzieher gemacht.
Aber die Zeit ist gekommen!! ;-)

Ich werde versuchen, auf meine Nerven mehr zu achten und auch versuchen, Einfluß darauf nehmen zu können.
Was meinst du - wäre Autogenes Training und Yoga ein Anfang?

Das mit den Strahlungen ist sicher auch richtig, noch bin ich in diesem Thema allerdings nicht sehr versiert! Aber auch unsere Wohnung ist eine einzige Elektrosmog-Hölle! ;-)
Mein Mann hat sämtliche Pc`s, Laptops und noch viele andere Dinge in der Wohnung, er benötigt sie auch, weil er damit arbeitet, aber es macht sicher eine Menge aus!

Sehe ich es richtig, als Überlastund des Nervensystems und diese Kälte ist dann quasi eine Attacke, um auszudrücken, dass es zuviel ist??

Vielen Dank für deine Geduld!!
Ich bin dir sehr dankbar!!

Lg
Coldheart

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Coldheart,

da diese "Zustände" bei Dir wohl direkt nach der Periode auftreten können: ist bei Dir schon untersucht worden, ob Du evtl. dann in einem Eisenmangel drin steckst?

Eisenmangel - netdoktor.at

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo Coldheart,
ich hab schon oft gedacht, dass ein Weg, welcher mich mehr zur Ruhe kommen lässt, der richtige wäre,
Dazu gehört unbedingt, daß Du in Deiner Umgebung aufräumst mit Störfaktoren.

Was meinst du - wäre Autogenes Training und Yoga ein Anfang?
Schon mal nicht schlecht, noch besser wäre eine Visualisierungsmethode, die Dir ermöglicht, daß Du bestimmte Bereiche Deines Körpers anschauen kannst und ihnen helfen wieder brauchbar zu funktionieren.

Das mit den Gerätschaften Deines Mannes klingt aber nicht gut. Du mußt dafür sogen, daß Dein Mann auf Deine Schwäche hin reagiert sonst hast Du zu Hause keine ruhige Minute und draußen dann erst recht nicht. Dein Zuhause muß ein Fluchtort sein können, sonst gehst Du unter.

QUOTE]Sehe ich es richtig, als Überlastund des Nervensystems und diese Kälte ist dann quasi eine Attacke, um auszudrücken, dass es zuviel ist??
[/QUOTE]
Die Kälte ist bereits ein Spätstadium von Unterversorgung eines Körperbereiches. Das darf nicht zur Gewohnheit werden, daß Dein Körper sich "totstellt". Diese Art zu frieren raubt Kraft und zehrt an Deiner Beziehung zu Deinem Mann, da Du ja schon erkannt hast, daß seine Gewohnheiten mit Deinen nicht vereinbar sind.

LG Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (05.06.14 um 12:04 Uhr)

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Coldheart ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 04.06.14
Hallo Oregano,

leider nein!! hatte zwar mal eine zeitlang Eisenmangel, welchen ich dann selbst mit Tabletten behandelt habe, aber seit nunmehr 3 Jahren habe ich immer zuviel!! Eisen!!!??
Eigenartig, aber so ist es!!

Danke vielmals für deinen Beitrag!!!
lg
Coldheart

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Mein Anhang stellt die Abschnürung einer Bronchiole dar. Man sieht deutlich den Muskel, der abschnürt. Genau so ist es bei Blutgefäßen. Die Enge erzeugt dann Blutleere und Kälte. Bei Bronchien kann es einen Anfall auslösen, weil ja immer viele Bronchiolen betroffen sind. Deine Beschwerden sind ja auch Luftmangel, oder täusche ich mich?

aber seit nunmehr 3 Jahren habe ich immer zuviel!! Eisen!!!??
Zu viel Eisen kann man mit einem Aderlaß abzapfen. Bei viel zu viel Eisen solltest Du mal hier im Forum unter Eisenspeicherkrankheit nachschauen. Vielleicht gibt es ja noch andere Quellen die Dir bestimmt die liebe Oregano heraussuchen kann, die findet immer alles, auch wenn es noch so versteckt steht.

Foto stammt aus dem Buch von Breuer, Labortechnik-Institut München
LG Rota
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Abschnürung.jpg (180,7 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Geändert von Rota (05.06.14 um 15:16 Uhr)

Kälte durch Körper - wie Eiswasser

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo coldheart,

seit nunmehr 3 Jahren habe ich immer zuviel!! Eisen!!!??
Könntest Du bitte mal Deine Eisen- bzw. Blutwerte überhaupt einstellen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht