Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

26.05.14 17:58 #1
Neues Thema erstellen
Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Klaus
Es kann sich auch um Milchproteinallergie handeln, da hilft dann nur 100% Auslass und der positive Effekt des Auslasses stellt sich wierderum auch erst nach Wochen ein.
Ich halte das mit der 3-woechigen Palaeo fuer eine gute Idee, kann auch ketogene Diaet sein, ist einfacher (?), finde ich, also Atkins oder so.
Milch muesstest du als Versuch aber 2 Monate meiden, mindestens. Auch Spuren.
Das ist nicht einfach, die Spuren sind ja ueberall, aber man gewoehnt sich. Und dann ist es leicht.

lg dadeduda

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
dededuda meint Milcheiweissunverträglichkeit. Ne Allergie wie der Allergologe sie kennt, zeigt sich ja drastischer und soweit ich weiss, ist sie auch vom Soforttyp.
Milchprodukte würde ich auch mind. 8 Wochen meiden., machst Du ja schon grösstenteils aber nicht kompeltt. Ich vertrage mit einer Unverträglichkeit keinen Käse und zwar eindeutig, selbst grössere Mengen Sahne scheinen ein Problem zu sein, es geht nur Butter.... Bekomme davon Antriebsstörungen, Depressionen und Ausschlag.

Paleo 3 Wochen halte ich für zu kurz. Wenn Du meinst, 3 Wochen schaffst Du gerade so, dass frage ich mich, wie Du das auf Dauer durchhalten willst eventuell? Soetwas muss auch immer zu einem passen.
Du könntest auch versuchen mal ein paar Tage nur Biobasmatireis, Hühnchen in allen Varaintionen , Meersalz ohne ZUsatz und Rapsöl zu essen, so mind.. 5 Tage. Wenn dann alle Beschwerden weg sind, wird es am Essen liegen, wenn die Milchprodukte stören, wird es aber nicht so gut funktionieren, weil deren Wirkung hält noch länger vor.

Ach so. die Histaminintoleranz hast Du noch gar nicht in Betracht gezogen oder irre ich mich. Die macht mir die meisten und vielfältigsten Beschwerden
Entschudlige, wenn ich da jetzt was übersehe.

Bei Gluten gibts nicht nur die Zöliakie, sondern auch die Glutensensivität, die erst seit Ende 2012 anerkannt ist. Da würde ich auch 8 Wochen ausslassen als Versuch.

Bei Hashimoto auch keine glutenfreien Getrieide? Bist Du sicher?
Kein Reis, keine Hirse usw. Ich las das bislang nur von glutenhaltigen Getreiden.
Ich würde mich auch nicht 100%ig auf die Zölidiagnose verlassen, selbst eine mit Antikörpern und Biopsie kann schon mal falsch negativ sein ....Hat es alles schon gegeben .

Alles Gute.
Claudia.

Alles Gute.
Claudia.

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
dededuda meint Milcheiweissunverträglichkeit. Ne Allergie wie der Allergologe sie kennt, zeigt sich ja drastischer und soweit ich weiss, ist sie auch vom Soforttyp.
Nee Claudia, es gibt meiner Info nach eigentlich nur eine Milcheiweissallergie und eine Milchzuckerunvertraeglichkeit, umgekehrt nicht.

Obwohl man dann oft im Netz Milcheiweissunvertraeglichkeit liest, handelt es sich streng genommen um eine Allergie. Das ist zumindest mein Wissensstand. Und die wiederum kann auch maskiert dahermaschieren, sich verzoegert und in anderen Bereichen auswirken.
Lass mich gerne belehren, dadeduda

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Hallo dadeduda.

Milcheiweißunverträglichkeit - Nahrungsmittelunverträglichkeit

Soweit ich informiert bin, ist bei einer Allergie immer der totale Auslass notwendig und es gibt die Sofortreaktionen, also Allergie Typ 1 .
Bei Unverträglichkeiten auch gegenüber Milcheiweiss besteht eine gewisse Toleranz dem Milcheiweiss gegenüber, die bei jedem unterschiedlich ist.

Ich finde es grundsätzlich problematisch hier, wenn man Milchprodukte meint immer mit Milch abzukürzen. Insidern ist klar was gemeint ist, die denen das Thema nicht so vertraut ist, denken an Milch und nur an Milch wenn da Milch steht und nicht automatisch an Milchprodukte.

Schönen Feiertag.
Claudia.

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Claudia

Danke fuer die Info, diese Frage habe ich mir schon laenger gestellt, dachte aber, aufgrund der Tatsache, dass es sich um Proteine handelt, waere es automatisch eine Allergie. Gut zu wissen, das erklaert auch das fehlende Ergebnis beim Test!
Ich kuerze uebrigens nicht mehr mit Milch ab...oder meinst du, Milchprodukt ist auch noch unverstaendlich?
lg dadeduda

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Was ich mich jetzt allerdings frage, ist, wie sich denn die Unvertraeglichkeit erklaert? Bei Lactose ist es ja das Fehlen von genuegend Lactase-enzym, aber wie erklaert sich das bei dem Milchprotein, wenn es keine Allergie ist?

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Mich würde ja mal interessieren, ob Ihr Euer Calcium aufbessert und vor allem wie? Möchte mich nicht nur von Neems abhängig machen.
Hoffentlich sprengt das Thema nun nicht den Thread von Klaus.

Liebe Grüsse von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
hallo Kayen

-Ja, sorry Klaus, wir sind ein klein bischen OT geworden... - also gaaaanz kurz fuer Kayen:

Der Mythos Milch

da geht es auch um das Verhaeltnis Phosphor-Calcium, habe auch Studien gesehen, wo bewiesen wird, das Kulturen ohne hohen Milchkonsum sogar bessere knochendichte etc. haben als typische "Milchkulturen:...
Uebrigens haben einige Trockenfruechte sehr hohen Calciumgehalt...ohne phosphorproblem,....

Viellicht auch fuer Klaus interessant, aber nu is Schluss mit OT!!!

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Danke dadeduda

Hallo Klaus,

ich nehme an, Dein Ober- und Unterbauch wurde auch vom Gastro geschallt? Manchmal kann ein gestörter Leber-Gallenfluss diese Symptome machen. Ursache könnten dann evtl. Gallensteine sein oder Gries. Oftmals ist auch im Ultraschall erstmal noch garnichts erkennbar.
Dieses nächtliche Aufwachen um diese Uhrzeit und dann mind. 2 Stunden brauchen um wieder einschlafen zu können deuten ebenfalls auf eine Leber- und Gallenstörung hin, da diese dann zu kämpfen haben, weil die Nahrung zu spät zugeführt wurde.
Bittertees, Akupunktur etc. könnten dann evtl. Abhilfe schaffen.

Liebe Grüsse von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Geändert von Kayen (29.05.14 um 16:50 Uhr)

Aufgeblähter Darm, nächtliches Erwachen, CFS+Depression

bestnews ist offline
Beiträge: 5.703
Seit: 21.05.11
Und eventuell Ernährungsumstellung, denn eine Fehlverdauung über langen Zeitraum belastet die Leber sehr! Wie Kullerkugel schon schrieb.

@ dadeduda:
Wegen der MP entschudlgiel ich hatte bei Dir Milch gelesen, oder meine zu haben....

Unverträglichkeiten können ne Menge Ursachen haben, eine davon ist soweit ich weiss, Leaky Gut, die undichte Darmschleimhaut.
Diese Unverträglichkeit gibts ja im Grunde auch beim Glutenie einen können gar nichts ab , die Zöis , die anderen mehr....die Glutensensitiven.

Alles Gute.
Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht