Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

16.05.14 22:22 #1
Neues Thema erstellen

Badboz ist offline
Beiträge: 5
Seit: 16.05.14
Hallo Leute....
Ich wende mich nun an dieses Forum weil ich einfach nicht mehr weiter weiss..
Ich bin 19 Jahre alt, und es geht mir seit Jahren sehr sehr schlecht, und es wird nicht besser sondern immer schlimmer.
Ich habe folgende Sympthome:
Herzstolpern (Selbst wenn ich sitz, und aufsteh, tut mir mein Herzweh, und Stolpert) Herzklopfen hören, Herzrasen!
Schwindel, Benommenheit, Geschwollene Lymphknoten (auf beiden Seiten ca 5cm groß, tun nicht weh, wenn ich drauf rumdrück, habe ich diesen Schwindel extrem stark)
Benommenheitsgefühl, Druck am Kiefer, Sodbrennen, Essen kommt mir immer ein paar Minuten teilweise wieder hoch..
Gallenschmerzen, Milz und Nierenschmerzen?
Und vorallem morgens beim Einatmen starke Schmerzen im unteren Halsbereich, was nach einigen Minuten sich ein wenig bessert.
Komisches gefühl in den Armen, und Oberkörper (Kein taubheitsgefühl, eher so ein Gefühl als hätte man eine Grippe, kaum auszuhalten auf dauer)!
Ununterbrochenes Muskel/Nervenzucken in den Fingern..

Folgenes habe ich bisher unternommen: 4 verschiedene Hausärzte, weil keiner bisher plan hatte...
Blutbild bisher immer alles bestens, beim letzten mal sogar besser als davor laut Arzt.
Lungenfacharzt, alles o.B
Mehrmals Krankenhaus, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe immer ohne Befund..
Kehlkopfspieglung o.B
Röntgen des halses zeigte verdickung an, war danach in einem Krankenhaus zum MRT und dort wurde festgestellt das ich mehrere Geschwollene Lymphknoten im Hals/Kieferbereich habe
Nuklearmediziner: Schilddrüsenunterfunktion nehme deswegen uq 50 L-thyroxin.
War auch noch beim Zahnarzt, habe mehrere Tote Zähne und alle sind stark zerstört.. Werden jetzt in kürze alle unter Vollnarkose gezogen
Daher kommt auch der Druck im Kiefer, laut Zahnarzt.

Weiss jemand was ich haben könnte? bin echt am verzweifeln :-((( niemand findet was raus, aber ich weiss das ich Krank bin, mir geht es immer schlechter...

Bekannte haben gesagt, ich sollte mich mal auf Pfeifferisches Drüsenfieber, Herzmuskelentzündung und Borelliose testen lassen da es stark danach klingt...

Termin beim Kardiologen habe ich in ca einem Monat...


Herzliche Grüsse! ich hoffe mir kann endlich mal jemand helfen, ich will so nicht mehr leben! habe es mittlerweile seit Jahren! Ich traue mich nichtmal mehr vor der Tür weil ich ewig angst habe umzukippen o.ä..


Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
Hallo Badboz
Zitat von Badboz Beitrag anzeigen
Bekannte haben gesagt, ich sollte mich mal auf Pfeifferisches Drüsenfieber, Herzmuskelentzündung und Borelliose testen lassen da es stark danach klingt...
Ich denke, der Tipp deiner Bekannten geht in die richtige Richtung. Ich denke, du leidest insbesondere an chronischen Infektionen. Bei einer solchen sind oft gleich mehrere Erreger im Spiel. Dabei ist es jeweils äusserst schwierig, die einzelnen Erreger zu erraten sowie zu testen. Aufgrund deiner bisherigen Ausführungen denke ich als allererstes an Bartonellen, gefolgt von Borrelien. Auch z.B. Chlamydia Pneumoniae könnte ferner eine Rolle spielen. Sicherlich auch EBV, wobei diese Viren höchstens zusätzlich auftreten dürften und somit ohnehin nicht deine ganze Symptomatik erklären würden. Aufgrund des Sodbrennens etc. könnte evt. auch ein Helicobacter pylori vorliegen (wobei diese Beschwerden gerade sogut z.B. von den ersten drei genannten ausgelöst werden können, was ich eher glaube).

Es ist unbedingt zu empfehlen, die meisten Erreger in einem spezialisierten Labor testen zu lassen (z.B. Borreliose Centrum Augsburg oder Institut für medizinische Diagnostik in Berlin). Aber auch dort kommen falsch-negative Ergebnisse leider nicht selten vor. Die Diagnose sollte primär anhand Symptome und Krankengeschichte gestellt werden (was kaum ein Arzt kann).

Gerne würde ich dir noch folgende Zusatzfragen stellen:
  • Welches war dein allererstes Symptom? Ging diesem etwas Spezielles voraus (z.B. Auslandaufenthalt, Grippe, Erkältung, Fieber etc.)?
  • Kannst du dich an einen Zeckenstich erinnern - irgendwann in deiner Vergangenheit? Hattest du andere eher auffällige Insektenstiche?
  • Hast du Haustiere?
  • Gelenkschmerzen hattest du auch in der Vergangenheit nie?
  • Beschwerden im Verdauungstrakt hattest/hast du nicht (ausser Sodbrennen)?
Alles Gute und liebe Grüsse

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Badboz ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 16.05.14
Hallo..
Die ersten Symptome waren Herzrasen... und Herzklopfen, gefolgt von Bewusstlosigkeit..
Etwas spezielles kam nicht vor.. ich weiss noch habe ein 6er Pack Bier getrunken und danach kamen alle probleme, bin bei der Bahnfahrt einfach zusammengebrochen.
Nein an einem Zeckenstich kann ich mich nicht erinnern... wo alles anfing ist auch schon sehr lange her.. etwa 5-6 Jahre..
Ich hatte mal als Kind ein Stich von einer Wespenart sah aus wie eine Schlupfwespe.. aber weiss nicht genau ob es eine war.
Ja, ich halte seit vielen Jahren Reptilien und Spinnen..
Gelenkschmerzen, hatte ich die ersten Jahre wo ich die Beschwerden hatte nicht, das fing erst mit der zeit an..
Doch, Ich habe ausserdem noch ab und an Durchfall, und mir wird immer morgens schlecht.
Herzliche Grüsse!

Geändert von Badboz (17.05.14 um 01:44 Uhr)

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Badboz ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 16.05.14
Dazu kommt das ich nie schlafen kann.. ich schlafe vielleicht 3 Stunden, vor 6 komme ich nicht ins bett.. :-( Und ich habe sehstörungen, seit dem ich die beschwerden habe! ich sehe ab und an verschwommen.+

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Badbox,

Die ersten Symptome waren Herzrasen... und Herzklopfen, gefolgt von Bewusstlosigkeit..
Könnte das ein anaphylaktischer Schock gewesen sein, also eine heftige allergische Reaktion? Es könnte sein, daß Du durch das Bier einfach zu viel Histamin abbekommen hast. Dann wären diese Seiten für Dich interessant:
Histaminintoleranz-Behandlung
HIT > Symptome
"Alkoholallergie"? [Archiv] - Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

Wobei so eine HIT kein eigenständiges Krankheitsbild ist sondern durch irgendwelche AUslöser getriggert wird. Das können viele Antibiotika sein, Entzündungen, Stress, Allergien, andere Intoleranzen.
Bei Dir kämen z.B. die Zähne in Frage. WEnn da einige so gar nicht in Ordnung sind, ist es gut, wenn da etwas gemacht wird.

Am besten liest Du Dir auch noch die anderen Intoleranzen durch:
Intoleranzen

Falls Du Amalgam in den Zähnen hast, ist es sehr wichtig, auf die entsprechenden Schutzmaßnahmen zu achten:
Entfernung der Amalgamfüllungen

Wie sieht es bei Dir mit Elektrosmog aus?: Handy neben dem Brett, Fernseher, PC, W-Lan, Mobilfunkmast in der Nähe.. ?
Kommst Du durch Deine Haustiere evtl. mit giftigen Substanzen zusammen, z.B. Desinfektionsmittel oder ähnliches?

Ständig geschwollene Lymphknoten sollten genauer angeschaut werden:
Geschwollene Lymphknoten (Lymphknotenschwellung) Diagnose - Onmeda.de

Wenn Du Histaminprobleme hast, könnte helfen, daß Du Dich histaminarm ernährst. Dazu gehört auch große Zurückhaltung bei Alkohol ... Wie ernährst Du Dich denn so? - Wenn Du die Liste hier anschaust: gibt es da viele Lebensmittel, die Du eher meiden solltest?
(Die nötige Vorsicht beim Umgang mit Alkohol läßt mich auch an Diabetes denken:
Sind Diabetes und Alkohol miteinander vereinbar?
http://www.histaminintoleranz.ch/dow...lliste_HIT.pdf



Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (17.05.14 um 06:37 Uhr)

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Badboz,

es könnte sein, dass Deine oder zumindest einige Deiner Probleme von den toten Zähnen kommen Gifte aus Wurzelfüllungen und toten Zähnen

Deshalb wäre es meines Erachtens wichtig, dass sie schleunigst entfernt werden. Dann könnte man schauen, was sich im Hinblick auf Deine Beschwerden tut.

Liebe Grüße,
Malve

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Kaempferin ist offline
Beiträge: 705
Seit: 10.10.12
hallo Badboz

Vielen Dank für deine zusätzlichen Ausführungen! Diese bestätigen meinen Verdacht noch mehr.meiner Meinung nach hast du es insbesondere mit chronischen Infekten zu tun. Aber bitte zähl von Anfang an gleich alle Beschwerden auf! Jedes Detail kann wichtige Hinweise geben! Z.B. Ohne Gelenkschmerzen wären "nur Bartonellen" am wahrscheinlichsten gewesen. Mittlerweile denke ich aber eher: mindestens "Bartonellen UND Borrelien" dürften involviert sein!

Zur Sicherheit würde ich mal noch Yersinien und die bereits erwähnten Helicobacter pylori abklären. Diese wären aber nur zusätzliche Erreger und erklären viele Symptome nicht.
Zitat von Badboz Beitrag anzeigen
Dazu kommt das ich nie schlafen kann.. ich schlafe vielleicht 3 Stunden, vor 6 komme ich nicht ins bett.
Auch wenn Schlafstörungen bei chronischen Infekten generell typisch sind, lass dich mal noch auf eine mögliche zusätzliche Nebenmierenschwäche untersuchen (Tagesprofil Cortisol im Speichel- musst vielleicht etwas mit Arzt verhandeln). Womöglich sind deine Cortisolwerte in der Nacht zu hoch, so dass du (nebst Erreger-Wirkungen) nicht schlafen kannst.

Sind deine Symptome eigentlich immer etwa gleich stark? Oder sind sie z.B. alle vier Wochen eher etwas verstärkt?

Liebe Grüsse

Geändert von Kaempferin (18.05.14 um 11:41 Uhr)

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Blackkiss ist offline
Beiträge: 96
Seit: 27.04.14
Hallo,
ich bekomme geschwollende Lymphknoten durch Alumiumverbindungen.
Ich weiß nicht, ob das auch bei Dir hilft: Einfach mal auf die Inhaltsstoffe von Deo und Cremes schauen und diese wenn Aluminium... drauf steht austauschen.
Ist mit wenig Aufwand verbunden und schnell gemacht - also einen Test wert.

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Badboz ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 16.05.14
Hallo, entschuldigen sie, ich hatte kein Internet, deswegen kann ich erst jetzt antworten.

Ich werde mich auf die aufgeführten Infekte testen lassen..

Ich habe seit ein paar tagen noch dazu, das wenn ich Sitze, und dann Aufstehe, Starkes Herzstolpern und schmerzen links in der Brust/Herz und Halsgegend habe, so stark das ich da immer stehen muss, und mich nicht bewegen kann, das ganze klingt dann nach wenigen Sekunden wieder ab.

Habe irgendwie angst, das ich durch die Infekte oder Entzündungen, eine Herzmuskelentzündung bekommen habe.. Mein Termin beim Kardiologen dauert leider noch ein wenig... was könnte ich machen, Kann ein Hausarzt das auch diagnozieren, oder geht es nur über einen Kardiologen? Und ich habe seit dem an auch Schweißausbrüche..

Ich bewege mich nicht viel, Weil es mein Körper einfach nicht mitmacht, sobald ich mich nur ein wenig Bewege kommen diese Schmerzen extrem.. deswegen sitze, oder liege ich fast nur den ganzen Tag..
Und schlecht Luft bekomme ich auch! :-((( das ist echt nicht mehr zum Aushalten! Will endlich wieder Gesund werden! Herzliche Grüsse!

PS: Fast vergessen, Die Symptome sind morgens meistens nicht so Stark, das fängt erst ganz schlimm gegen Nachtmittag/Abend an.

Ich weiss nicht mehr weiter! Mir geht es richtig schlecht.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Badboz,

Du könntest in ein Krankenhaus gehen, wenn die Schmerzen wieder schlimm sind. Aber auch der Hausarzt wird Dich anschauen, wenn Du Dich dort meldest.

Hältst Du es für möglich, daß bei Dir evtl. ein Wirbel an der Bandscheibe verrutscht ist?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht