Ist der Darm krank,Lebensmittelintoleranz?Gewichtsabnahme

15.05.14 15:27 #1
Neues Thema erstellen
Ist der Darm krank oder sind es Lebensmittel-Unverträglichkeiten

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.894
Seit: 26.07.09
Zitat von gaps Beitrag anzeigen
durch das Homogenisieren der Milch werden die Eiweissmoleküle phsyisch in ihrer Struktur verändert, das macht es so problematisch für die Verdauung
und durch das Pasteurisieren werden die natürlichen Enzyme und Bakterien zerstört, die zum Verdauen notwendig sind
Nur ein kleiner Hinweis/Nachtrag dazu:
Das Homogenisieren hat ja mit dem Fett der Milch zu tun. Dabei wird das Milchfett unter sehr hohem Druck (bis zu 300 bar lt. Wikipedia) auf eine Metallplatte gespritzt, um die enthaltenen Fett-Tröpfchen zu zerkleinern, was das Aufrahmen der Milch verhindern soll.
Die entstehenden kleineren Milch-Fett-Tröpfchen können aber je nachdem unverdaut die Darmschleimhat passieren und so direkt/unverdaut ins Blut gelangen.
Beim Pasteurisieren, kurzzeitigem Erhitzen auf 70-80 Grad, wird auch die Milch-Eiweiß-Struktur verändert.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Ist der Darm krank oder sind es Lebensmittel-Unverträglichkeiten

gaps ist offline
Gesperrt
Beiträge: 248
Seit: 23.04.14
Hallo Gerd

Du hast absolut Recht.

danke für die Erklärung.
Zu ergänzen wäre noch, dass durch das Erhitzen jede Menge wertvolle Enzyme und natürliche Probiotika der Milch zerstört werden.

Die Milch, die es heute im Laden zu kaufen gibt, ist ein reines Kunstprodukt und es ist kein Wunder, dass so viele Menschen darauf unverträglich reagieren.

LG
gaps

Ist der Darm krank oder sind es Lebensmittel-Unverträglichkeiten?

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 847
Seit: 14.09.09
spannender thread!

anmerken wollte ich auch noch, dass es allgemein nix bringt von "normalen" milchprodukten auf laktosefreie produkte umzusteigen, da die laktose nicht das wirkliche problem darstellt, sondern das kasein.

"Papa! Beim Auto blinkt diese Warnlampe für den Ölstand...."
Der Papa reisst die Lampe aus dem Amaturenbrett und das Problem war gelöst...


diese laktosefreien produkte sind problematisch, weil sie dem konsumenten vorgaukeln: "problem gelöst, meine ernährung mit milchprodukten kann weitergehen".

daher: alle Milchprodukte mal eine zeitlang weglassen (ghee gilt aufgrund des fehlenden laktose - und kaseingehalts als unkritisch) - statt Sahne kann man (bei Verträglichkeit!)wunderbar auf Kokosmilch umsteigen z.B.

wenn du zucker nicht verträgst, würde ich ebenfalls auf candda tippen.
eine zuckerfreie diät um den candida aushungern zu lassen,wird hier zwar oft gelesen....ich denke aber das die positiven effekte auftreten, weil man die ehemaligen - meist noch glutenhaltigen - produkte (kuchen, kekse, pizza) zwangsläufig durch wertvollere nahrung ersetzt und sich somit die darmflora auf lange sicht richtung "gut" (im englischen heisst gut = darm ) verbessern kann.

bleib am ball! ich bin mittlerweile auch richtung GAPS unterwegs, da es den Verlauf meiner Nahrungsmittelunverträglichkeiten plausibel macht (Stichwort: Leaky Gut).

__________________
Liebe Grüße G01

Geändert von gentlemen01 (18.05.14 um 11:49 Uhr)

Ist der Darm krank oder sind es Lebensmittel-Unverträglichkeiten

gaps ist offline
Gesperrt
Beiträge: 248
Seit: 23.04.14
Halo Gentlemen01

es steht jedem frei, dass zu meiden, was er mag. Das vorweg.

1) bei gaps werden von Anfang an selbst fermentierte Rohmilchprodukte in der Diät empfohlen. Ein generelles Verbot von Milchprodukten gibt es da nicht, siehe die Erklärung vorher zu der Rohmilch. Wenn das Milcheiweiss durch die Fermentierung vorverdaut wird, ist es eben nicht mehr problematisch für die Verdauung. Auch die Lactose wird so schon vorverdaut.

Aber diese Fermentierung muss man selber machen und nicht irgendwelche Joghurt Produkte im Laden kaufen, das bringt nur weitere Probleme.

2) das Problem mit dem Gluten ist nur ein Randproblem bei dem ganzen. Es geht bei gaps darum, generell alle komplexen KH aus Getreide und gewissen Gemüsen (z.B. Pastinaken, Kartoffeln etc.) eine Zeit lang zu meiden, damit sich die Darmschleimhaut erhohlen kann. Das alleinige Meiden von Gluten würde da nicht ausreichen.

LG
gaps

Geändert von gaps (18.05.14 um 11:55 Uhr)

Mögliche Ursachen für Gewichts-Abnahme

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Zusammen,

ich habe enorm an Gewicht in einer Woche verloren und ich muss wieder zum Arzt. Ich habe keine Waage, aber ich sehe fürchterlich aus und meine Hosen sind mir zu groß.

Vor 3 Jahren war mein Normalgewicht 54 kg
Seit ca. 3 Jahren ca. 49 kg
Habe mich nicht gewogen, aber vermute zur Zeit 45 kg.

Könnt ihr bitte bitte mitteilen, was ich untersuchen lassen kann.
Das wäre ganz nett, weil mein Latein ist am Ende.


Liebe Grüße
Nicole

Ist der Darm krank, Lebensmittelintoleranz?Gewichtsabnahme

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Nicole,

das ist doch schon mal ein guter Einstieg:
Zitat von nicole1972 Beitrag anzeigen
Ich möchte gerne bei meinem Darm anfangen, das der wieder sauber und gesund wird.
und dem guten Hinweis von Gaps auf die SCD-Diät würde ich einfach mal folgen. Dann kannst du schon mal mit der Umstellung deiner Ernährung beginnen und somit deinen Darm entlasten.

Zitat von nicole1972 Beitrag anzeigen
Könnt ihr bitte bitte mitteilen, was ich untersuchen lassen kann.
mal anders herum gefragt, was erhoffst du dir von den ganzen Untersuchungen? Evtl. das du die "eine Tablette" verschrieben bekommst nach deren Einnahme du dann alles wie bisher essen kannst? Ich fürchte die gibt es nicht und du wirst um ein austesten was du verträgst oder nicht, nicht herumkommen.

Der Gedanke erst mal auf all die leckeren Dinge zu verzichten die du gewohnt bist schreckt sehr (kenn ich aus eigener Erfahrung nur zu gut ) aber glaub mir, es lohnt sich

Grüssle
Freesie
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Ist der Darm krank, Lebensmittelintoleranz?Gewichtsabnahme

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Nicole,

Könnt ihr bitte bitte mitteilen, was ich untersuchen lassen kann.
Da Ärzte von den Intoleranzen und Allergien oft wenig Ahnung haben, musst du dich darüber erstmal selbst informieren. Es gibt z.B. keinen Labortest um eine Histaminintolaranz auszuschliessen.

Ich würde auf jeden Fall zum Endokrinologen gehen um die Schilddrüse untersuchen zu lassen.

Wenn es möglich ist noch den Vitamin D Spiegel. Man könnte noch auf Fruktoseintoleranz testen. Meine damalige Gewichtsabnahme war darauf zurückzuführen. Viele Blähungen wären ein Symptom einer Fruktoseintoleranz.

Grüsse
derstreeck

Ist der Darm krank, Lebensmittelintoleranz?Gewichtsabnahme

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Liebe Nicole
Ich dachte gleich an Glutenintoleranz, also Zoeliakie.
Hast du das untersuchen lassen? Wuerde zu Gewichtsverlust und Durchfall passen, auch vertraegt man nach den vielen Jahren, wo man es unerkannt hat, dann oft gar nichts mehr, weil der Darm geschaedigt ist, die Darmzotten sich "zurueckgezogen" haben.
lg dadeduda

Ist der Darm krank, Lebensmittelintoleranz?Gewichtsabnahme

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo ihr lieben, die mir alle geantwortet haben.
Danke, danke, ich freue mich sehr darüber.
Ich antworte in den nächsten Tagen, mein Urlaub ist jetzt vorbei.
Liebe Grüße an alle, die mir schon so tollte Ratschläge gegeben haben.

Ist der Darm krank, Lebensmittelintoleranz?Gewichtsabnahme

nicole1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Freesie,
ich bin keine Tablettenschluckerin;-), ich habe auch bestimmt keine lust an meinen freien Tagen nur im Wartezimmer zu hocken;-). Aber die Untersuchungen haben bisher auch Ergebnisse gebracht und die waren nicht für die Katz.
Ich lasse schon vieles weg und mir gehts sehr viel besser, ich teste das auch aus und das stimmt, man kommt nicht drum herum.

Hallo derstreek,

die Schildrüse wurde von A-Z untersucht und das innerhalb eines Jahres viermal, ich war auch bei einem Spezialisten. Ausserdem sind meine Blutwerte in Ordnung.

Einen Vitamin D-Mangel hatte ich auch, den ich mit Tabletten behoben habe, hoffe ich. Da müsste ich nochmal nachhacken, aber ich denke das die Tabletten das ausgeglichen haben....
Bezüglich der Fructose denke ich, das ich mich da auch falsch ernährt habe was die Fructose betrifft.

Hallo dadeduda,
vor einem Jahr wurde eine Magen-und Darmspieglung gemacht, speziell sollte darauf untersucht werden, und der Darm wurde genauestens untersucht. Außerdem wurde vor der Spiegelung auch das Blut untersucht und alles war in Ordnung.

Durchfall habe ich fast gar nicht, eher ist der Stuhl matschig. Aber das weglassen der Milch macht wieder normalen Stuhl.

Vielen Dank:-) und liebe Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht