Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

14.05.14 17:29 #1
Neues Thema erstellen
Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

edna ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 14.05.14
An die Hormone dachte ich auch schon, ich werde es auf jeden Fall abklären lassen, falls keine Besserung eintritt.

Das mit der Momentaufnahme wusste ich tatsächlich nicht, klingt aber alles einleuchtend.

wenn man nicht selbst testet (geht am besten mit dem Pendel/Biotensor), wird man vom Tester abhängig und damit wird die Sache dann teuer.
Ich habe bereits überlegt, mal einen 'Selbsttest' durchzuführen, habe aber weder hier im Forum noch sonst etwas wirklich Brauchbares gefunden.Gibt es denn da gute Anleitungen dazu?

Meine Heilpraktikerin meinte ja, ich hätte Tryptophanmangel (deswegen auch das Quinoa und Amaranth, die Info mit dem Silicea oben war falsch, das ist für die Bindegewebschwäche im Mundbereich empfohlen worden). Jetzt habe ich mich ein bisschen über Tryptophanmangel informiert und einige Symptome würden auch hier wirklich passen, leider ist das mit der Eigenbehandlung mit Tabletten wohl so eine Sache, man soll es wohl vorher mit dem Therapeuten/Arzt absprechen. Ich denke, ich werde es mir trotzdem einmal holen..

lg edna und Dankeschön für das fleißige Antworten. Es tut gut, einmal Antworten zu bekommen, in manch anderen Foren hat sich nie jemand dazu geäußert..

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo edna,

es gibt immer mal Möglichkeiten, einen Pendel-Kurs zu besuchen, z.B. an Heilpraktiker-Schulen.
Wenn das nicht möglich ist, könnte Dir evtl. youtube helfen:

https://www.youtube.com/watch?v=0nWVJix7vQA (da gibt es mehrere Teile).

Wie äußert sich die Bindegewebsschwäche im Mundbereich?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

nicole1972 ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.05.14
Hallo Edna,

habe deinen Beitrag gelesen und wollte dir etwas zu deinem Zungenbrennen schreiben, weil ich das auch ganz schlimm hatte, auch mit Abdrücken am Zungenrand.
Dieses Zungenbrennen hatte ich sehr lange und meine ganze Zunge war am Rand wie zerfressen.
Irgendwann nahm das auch ein Arzt ernst und ließ einen B12 Bluttest machen und ich hatte einen Mangel weit unterm Referenzwert.
Nachdem ich schon die erste Spritze bekam, ging es mir sehr viel besser und die nachfolgenden Spritzen taten mir auch sehr gut. Die Symptome gingen weg.

Jetzt nach fast einem Jahr fängt das wieder an und ich lasse den Test jetzt nochmal machen. Aber ich merke, wenn ich sehr viel Stress habe, dass auch dadurch meine Zunge anfängt zu brennen.

Versuche einen Arzt zu finden, der dich ernst nimmt, sonst wechsel solange bis du einen gefunden hast.
Ein Gastroenterologe ist auch immer sehr hilfreich.

Ach ja, die Spritze muss auch an bestimmten Stellen gesetzt werden!!! Sonst nimmt der Körper das nicht auf, weisst du das? Deswegen würde ich das echt untersuchen lassen.

Liebe Grüße
Nicole

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo edna
Ich denke auch, dass es mit dem B12 zu tun hat.
Da musst du Geduld haben, zweimal spritzen hat nur bedingt Wirkung, wenn du einen gravierenden Mangel hats, kann das Monate an Spritzen dauern, bis die Wirkung stabil ist.

Wie ernaehrst du dich denn?

Auch die anderen B's koennten unten sein, sowie Folsaeure etc. Kommt aber dann wirklich darauf an, was du denn so isst.
lg dadeduda

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

edna ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 14.05.14
Update: Ein paar Symptome sind besser geworden / verschwunden, einige aber stärker geworden ...

Da ich ja u.a. wiederkehrenden Durchfall und demenzähnlichen Zustand (jetzt mal übertrieben dargestellt) und diese kleinen braunen Flecken in den Zeigefingerspitzen habe, mach ich mir nun wirklich Sorgen, Pellagra/Beri-Beri zu haben - die Heilpraktikerin hat aber ertestet, dass ich Niacin/Vit B 3 nicht nehmen muss.. nun weiß ich nicht, ob ich mich darauf 100 % verlassen kann. Andererseits soll ja die sog. Hartnup-Krankheit, welche sich vorallem durch Tryptophanmangel auszeichnet (der Mangel wurde ja bei mir durch die Heilpraktikerin ertestet ), ziemlich ähnliche Symptome zu Pellagra/Beri-Beri aufweisen. Ich muss einfach mal einen Termin bei einem vetrauenswürdigen Arzt machen, der mich nicht schief anschaut und für einen Hypochonder hält. Ich würde jetzt mal sagen, auf Vit B12, B1 und B3 auf jeden Fall zu testen durch eine Blutprobe. Evtl. noch Vit E und D und Eisen, was würdet ihr mir noch raten?

Danke euch für die Antworten.

Wie äußert sich die Bindegewebsschwäche im Mundbereich?
Diese äußert sich durch die seitlichen Zahneindrücke an den Rändern der Zunge.

Ach ja, die Spritze muss auch an bestimmten Stellen gesetzt werden!!! Sonst nimmt der Körper das nicht auf, weisst du das? Deswegen würde ich das echt untersuchen lassen.
Welche Stellen denn genau? Ich spritze es mir jetzt immer seitlich in die Oberschenkel bzw. Hüfte, subkutan. Wenn ich zum Arzt gehe, auf welche Vitamine sollte ich denn noch testen lassen?

Auch die anderen B's koennten unten sein, sowie Folsaeure etc. Kommt aber dann wirklich darauf an, was du denn so isst.
Folsäure nehme ich auch in Tablettenform ein, schon länger.

Wie ernaehrst du dich denn?
Ich ernähre mich von 1,5 - 2 Dinkelsemmeln mit Butter, Reis und Fisch, Pfeffer, Salz, Öl, Fleisch(Hühnchen), ganz wenig Zucchini, Karotte, Fenchel (alles gekocht) und seit neustem ein wenig gekochtem Amaranth und Qinoa. Trinken tu ich nur Wasser ohne Kohlensäure.

Da musst du Geduld haben, zweimal spritzen hat nur bedingt Wirkung, wenn du einen gravierenden Mangel hats, kann das Monate an Spritzen dauern, bis die Wirkung stabil ist.
Ich habe bisher jetzt 3x gespritzt a la je 2 Spritzen subkutan (das erste Male ging aber einiges daneben). Ein Symptom ist verschwunden seitdem, aber das war es auch. Wie lange kann es denn dauern, bis man eine stärkere Wirkung verspürt?

Geändert von edna (20.05.14 um 21:35 Uhr)

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Soweit ich es weiss und selbst gemacht habe:

5Tage am Stueck 1000 ml
dann einmal pro Woche 1000 fuer ca 1-2 Monate
dann einmal pro Monat auf laengere Zeit.

3X ist also nicht wirklich viel.
Was meinst du mit: Heilpraktikerin hat es ertestet? Wurde ein Serumtest gemacht?
Hast du auch einen Bluttest auf Eisen machen lassen?
Das halte ich fuer notwendig.
dadeduda

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo edna,

seitliche/n Zahneindrücke an den Rändern der Zunge.
... Eine Schwellung oder Vergrösserung der Zunge mit Zahneindrücken ist kennzeichnend für Milz-Pankreas-Störungen. ...
Die Zunge als Muskelkörper ist ein Spiegel der Gesundheit

... Zahneindrücke am Zungenrand weisen je nach der Seite an der sie auftreten auf verschiedene mögliche Erkrankungen hin. Zahneindrücke am rechten Zungenrand deuten ein Leiden an Leber und Galle an, Eindrücke am linken Zungenrand hingegen weisen auf eine Milz- und Magenstörung hin ...
www.zhkplus.de | Zungendiagnostik

... Zahneindrücke rechts weisen auf Leber/Galle-Störungen, links auf solche des Magens und der Milz hin ...
Zungendiagnostik - Zungendiagnose mit Chinesische Medizin und Akupunktur in BerlinZentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin

Dies sind also auch mögliche Ursachen für die Zahneindrücke auf der Zunge. Hast Du evtl. eine Prothese oder Kronen im Seitenbereich der Zunge? Auch die können solche Zahneindrücke verursachen.

Noch eine mögliche Ursache: nächtliches oder sogar tagliches Pressen der Zähne .Da könnte eine Schiene helfen.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

edna ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 14.05.14
Es weist vieles auf Vit B 12 hin, aber trotz 3x Spritzen ist bisher nur 1 Symptom verschwunden.. dauert es denn wirklich so lange, bis man eine Besserung spürt? Der Zustand meiner Verdauung (Krämpfe, unregelmäßiger Stuhlgang, Durchfall) macht mir wirklich zu schaffen, da ich regelmäßig von der Schule daheimbleiben muss...

was meinst du mit: Heilpraktikerin hat es ertestet? Wurde ein Serumtest gemacht?
Hast du auch einen Bluttest auf Eisen machen lassen?
Per kinesiologischem Armtest wurde das ertestet.

Eisenmangel hatte ich erst (Schwindel, Kopfschmerzen), den hat aber die Heilpraktikerin ebenfalls ertestet, hab dann 4-5 Wochen was dagegen genommen und die Symptome gingen wieder weg.

Noch eine mögliche Ursache: nächtliches oder sogar tagliches Pressen der Zähne .Da könnte eine Schiene helfen.
Das könnte auch sein, allerdings hätte ich die Zahneindrücke früher ja auch schon haben müssen ...

Magenstörungen, Milz und Pankreas .. würde man diese Störungen noch auf andere Art mitkriegen, also durch andere Symptome?

lg

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Edna,

Der Zustand meiner Verdauung (Krämpfe, unregelmäßiger Stuhlgang, Durchfall) macht mir wirklich zu schaffen
wenn die Bauchspeicheldrüse, aber ebenso Magen, Darm Leber und Galle nicht richtig arbeiten, dann kann es zu solchen Beschwerden kommen.
Deine Hp scheint ja gut im Testen zu sein. Aber: warst Du denn ganz normal schon einmal bei einem Internisten bzw. einem Gastroenterologen?

Nicht nur das Vitamin B12 kann man über das Blut testen sondern es gibt eben auch Werte für die Bauchspeicheldrüse, Leberwerte usw.

MedizInfo®: Verdauungsbeschwerden bei Enzymmangel

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unerkannter Vitaminmangel, starke Symptome

edna ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 14.05.14
Ich werde jetzt morgen einen Termin bei einem neuen Arzt vereinbaren, zur Blutabnahme hätte ich ein paar Fragen:
1. Auf was genau soll ich denn testen lassen (bzgl. Vitamine und eben Leber, Bauchspeicheldrüse etc.)? Ich dachte an Vit B12, B1 und B3(eig. sämtliche B-Vitamine, aber wird wohl zu teuer->Gibt es eine Chance, dass das die Kasse übernimmt, wenn auch nur teilweise?), Vit. E, Vit D und evtl Eisen .. hättet ihr noch Vorschläge?
2. Verfälschen die eingenommenen Vitamine das Ergebnis ? (Also dass dann im Blut mehr von diesem Vitamin vorhanden ist durch die Tabletten/Spritzen als im Rest des Körpers und somit ein Mangel 'vertuscht' wird? Ich hoffe, man versteht, was ich meine)
3. Sollte ich deshalb vielleicht an diesem Tag oder den Tag davor keine Nahrungsergänzungspräparate zu mir nehmen?

wenn die Bauchspeicheldrüse, aber ebenso Magen, Darm Leber und Galle nicht richtig arbeiten, dann kann es zu solchen Beschwerden kommen
Oh Gott, na das klingt ja super ... :/

Ich war vor 2, 5 Jahren, als meine Nahrungsmittelunveträglichkeiten festgestellt wurden, bei einem Gastroenterologen, damals war alles okay bzw. das wurde eig. gar nicht weiter untersucht.

es gibt eben auch Werte für die Bauchspeicheldrüse, Leberwerte
Kann es sein, dass diese bei einer routinemäßigen Blutprobe mituntersucht werden?

Danke und Lg
edna

Geändert von edna (21.05.14 um 20:07 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht