Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

13.05.14 10:40 #1
Neues Thema erstellen
Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo MrSchlank,

ich habe mir soeben Deine Probleme angeschaut. Blackkiss hat Dir einen guten Rat mit Flohsamen gegeben.
Flohsamen ist der Samen vom Spitzwegerich. Er hilft sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung. Der schwarze Samen ist der bessere. Ich habe es ausprobiert, als ich begriff, dass ich vom Brot einen Reizdarm bekomme. Laut Fernsehbericht gibt es sehr viele Menschen, die das Brot nicht mehr vertragen. Ich esse nur noch Bio-Brot, oft Dinkelbrot. Joghurt dagegen vertrage ich gut. Auch bin ich von Mandelmilch, Kokosfett und Olivenöl überzeugt, wie es bereits daduda schrieb. Ich esse auch oft Ziegenkäse und vor allem viele Bananen, die ich Dir ebenfalls empfehlen möchte. Sie enthalten Kalium, damit Du kein Herzstolpern bekommst - und sie könnten Dein Gewicht erhöhen.

Allergien werden durch Stoffe verursacht, die unser Körper aus seiner Evolution nicht kennt. In den letzten Jahrzehnten wurden die Menschen mit Tausenden von neuen Stoffen konfrontiert, mit denen frühere Generationen nie Kontakt hatten. Nach Untersuchungen von Dr. Georgios Pandalis (Raum Osnabrück) benötigt der menschliche Organismus ca. 20 Genrationen, bis er gelernt hat, mit den neuen Stoffen umzugehen. Sind Stoffe sehr schädlich für den Körper, werden sie nie toleriert.

Kalte Hände und Füße haben übrigens etwas mit der Milz zu tun. Die Milz ist ein Blutspeicher. Dadurch übt sie Einfluss auf arterielle und venöse Körperflüssigkeiten aus.

LG Rawotina

Geändert von Rawotina (19.07.14 um 11:06 Uhr)

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Hallo Rawotina, ob Du das Brot verträgst , wer weiss. Ich habe auch immer Biobrot gegessen, Käse auch , Bananen. Alles sehr gerne und scheinbar alles bestens vertragen. Geht ner Menge Menschen so. Die meisten haben maskierte Unverträglichkeiten...Unverträglichkeiten haben alle mehr oder weniger.
Seit einigen Jahren weiss ich, dass ich eine Zöliakie habe, MIlcheiweiss und Lactose nicht vertrage und Bananen auch eher nicht.

Unter nicht artgerechter Ernährung fallen übrigens Getreide und Milchprodukte, auch die von Ziege und Schaf. Artgerechte Ernährung meint, das zu essen, was wir evolutionär gewohnt sind.

Flohsamenschalen sind super, da stimme ich Dir zu, Nicht nur, weil sie den Stuhlgang harmonisieren, sondern weil sie auch bei Leaky Gut sehr hilfreich sind, und die positiven Darmbakterien füttern.

Alles Gute.
Claudia.

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Guten Morgen Claudia,

laut Aussage von Dr. Max Otto Bruker ist Zöliakie heilbar. Es ist eine rein ernährungsbedingte Krankheit. Sein Buch heißt: "Unsere Nahrung, unser Schicksal"

Ich gehörte lange zu den Menschen, die alles kreuz und quer essen konnten. Nach einer Antibiotikakur wegen Borreliose hat sich das dann drastisch geändert. Magen und Darm fingen an zu brennen, meine Galle spielte verrückt und ich hatte jeden Morgen Durchfall. Mit Flohsamen, Inulin, Heilerde und Olivenöl bekam ich es langsam wieder in den Griff. Statt Brot habe ich morgens immer eine Banane gegessen. Als ich zum Frühstück dann wieder Brot aß, musste ich sofort zur Toilette rennen. Ich las dann einen Beitrag von Dr. Friedrichsen (Ärztegesellschaft), dass z. B. das Gliadin im Getreide Auslöser für Hautkrankheiten ist und genauso wie Gluten für Darmerkrankungen sorgt. Hinzu kommt, dass 199 Zusatzstoffe für das Brot europaweit zugelassen sind. Hast Du mal das Buch "Weizenwampe" gelesen?

Vielleicht liegt es an meiner Blutgruppe B, dass ich Milchprodukte (Käse, Quark, Jogurt) gut vertrage. Demnach waren meine Vorfahren Nomaden.

Liebe Grüße von Rawotina

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

MrSchlank ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hi zusammen,

ich kenne auch das Buch was du erwähnst Allerdings ist das - stellenweise - leider sehr populistisch. Gesunde Menschen können ja nahezu alles essen, kranke eben nicht - aber dann gibt's zig Bücher wo immer gepredigt wird, das und das ist schädlich. Dass man sich nicht von McDonalds und Co ernähren sollte ist ja auch schonmal ein erster Schritt. Aber nur gesund zu essen auch wenn's einem nicht schmeckt ist glaube ich auf Dauer nicht förderlich.
Ich habe nochmal ne Frage, Diabetes hab ich aber nicht oder? Da ist man doch auch dünn? Gestern gings mir total schlecht, hatte heftige Kreislaufprobleme, Krampfneigung, niedrigen Blutdruck mit hohem Puls [120] und Arrythmie (zumindest angezeigt lt. Blutdruckmessgerät). Ich muss morgen so oder so zum Doc, das ist kein Zustand mehr...

Viele Grüße

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Nein MrSchlank, ich glaube nicht, dass Du zuckerkrank bist. Dann hättest Du zunehmend ein starkes Durstgefühl. Außerdem kenne ich viele dicke Menschen mit Diabetes.

Welches von den Büchern meinst Du?
Schon Ludwig Feuerbach sagte: "Der Mensch ist, was er isst.
Ich weiß natürlich, wie schwer es ist, eine Krankheit wieder los zu werden, aber wie ich schon mal schrieb, führt der Weg zur Gesundheit nicht durch die Apotheke, sondern durch die Küche.

Ich wünsche Dir, dass der Auslöser für Dein Unwohlsein bald gefunden wird.

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Gesunde Ernährung ist eine der besten Versicherungen eben nicht krank zu werden , darum gehts. Das ist genauso wie mit dem Rauchen.
Der Raucher sagt, ich bin gesund, also mache ich weiter. Nur mit jeder Zigarette arbeitet er mehr zur Krankheit hin .Krankheit kommt ja auch nicht einfach so, sondern sie ist immer die Folge von etwas, hat eine Geschichte. Und in der Regel gibt es einen klaren Bezug zum eigenen Verhalten.

Übrigens die meisten Ärzte kennen sich mit Ernährung nicht wirklich aus. Sie hausieren mit längst überkommenem Wissen und ernähren sich selbst alles andere als gesund. Mich begleiten Ärzte seit Jahrzehnen durchgehend und ich kenne so einige auch sehr gut privat, also weiss ich , warum ich mich so äussere.

Ich wünsche Dir alles Gute.
Claudia.

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

MrSchlank ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hi,

da stimme ich ja im Grundsatz überein, nur ich denke, dass bei mir gute Ernährung alleine nicht ausreicht.

Viele Grüße

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

MrSchlank ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hallo zusammen,
ich bins mal wieder
Ich war heute beim Arzt, EKG, Abtastung, nochmals Blutbild da es mir am WE so schlecht ging, ich so gut wie nicht geschlafen habe etc.
Was mir jetzt weiters noch auffiel: Ich schwitze übelst beim Essen! Hab gerade Kartoffeln, Karotten und Eier verputzt und dann gings los. Davor (45 Min vorher) gabs nen Salat, da war noch alles OK. Zudem fiel mir auf, dass ich meine Speisen in letzer Zeit viel salze, öle oder mit anderen Kräutern verfeinere, was ich sonst eigentlich nicht so mache. Habt ihr ne Idee, warum das so ist? Das Expirement glutenfrei läuft noch (jetzt wieder 4. Tag ohne Unterbrechung), es würde mich jedoch wundern wenn es alles daher kommt?)

EDIT #1: Ich schwitze sonst nie so stark, schon recht nicht beim Essen und sonst auch sehr wenig auch bei sonnigem Wetter.
Viele Grüße

Geändert von MrSchlank (21.07.14 um 15:36 Uhr)

Reizdarm, Akne, sehr dünn - kalte Hände / friere

MrSchlank ist offline
Themenstarter Beiträge: 40
Seit: 13.05.14
Hallo,
ich erlaube mir hier nochmal meinen Beitrag nach oben zu schieben.
Mir geht es gefühlt immer schlechter. Ich habe gestern nacht eigentlich ab 2 Uhr (bin um Mitternacht ins Bett) wachgelegen, immer mit so einem ganz komischen Gefühl am Kopf wie benebelt und gleichzeitig Druckgefühl, es war zum "Aushalten" aber sehr sehr merkwürdig...dann bin ich quasi um 6 Uhr nochmal für 2-3 Std. eingeschlafen, fühle mich jetzt tagsüber total matt. Hat irgendjemand noch ne Idee? Mittlerweile glaube ich ja, dass es die Bauchspeicheldrüse sein könnte...

Viele Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht